Graupapagei

Diskutiere Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hab mal eine frage! Ich wollt eigentlich Rotbauchsittiche und hab ein züchter gefunden der welche hat! Jetzt hat er mir noch einen...

  1. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Hallo,
    ich hab mal eine frage!
    Ich wollt eigentlich Rotbauchsittiche und hab ein züchter gefunden der welche hat!
    Jetzt hat er mir noch einen Kongo Graupapagei angeboten.da sein zuchttier gerade brütet.
    meine frage ist, wie laut sind solche vögel und was muß ich beachten?
    Denn intersesse hätte ich, aber ich informier ich erst einmal bei euch!
    danke im vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moni Erithacus, 17. Dezember 2009
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Schau mal auf die Seite 3,Thema:"Ist ein Grauer ein richtiger Vogel für mich",finde es gut ,das Du Dich vorher informierst.
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    und herzlich Willkommen hier!
    Ich habe gerade nicht soviel Zeit, daher mal eben in Kurzform:

    Du brauchst zunächst mal einen zweiten Graupapagei. Ein Partnervogel ist wirklich lebenswichtig oder die Gegenfrage was hat ein Papagei verbrochen, dass er sein Leben in Einzelhaft verbringen muss?

    Dann brauchst Du einiges an Geld, Partnervogel, große Voliere 2x2m, Luftbefeuchter, richtige Beleuchtung, Tierarztkosten ... etc. dann können schon schnell für die Anschaffung 2000,- Euro zusammen kommen.

    Und was Du wirklich brauchst ist sehr viel Zeit, denn die Tiere brauchen täglichen Freiflug, der so 4-5 Stunden erfolgen sollte. Das ist meiner Meinung nach schon fast das Hauptproblem und in Wohnungshaltung kaum händelbar, es sei denn man hat ein Vogelzimmer.

    Am besten ist Du besuchst Jemanden vor Anschaffung der Tiere, der Papageien in der Wohnung hält und siehst Dir das alles mal an.
    Du solltest auch vor Anschaffung die Nachbarn befragen, ob sie damit einverstanden wären. Wir haben vorher in einem Mietshaus in der 2. Etage gewohnt und man hörte unsere Beiden noch sehr gut im Keller.


    Liebe Grüße
    Kati, die sich sehr freut, dass Du vor Anschaffung hier nachfragst.
     
  5. Misha

    Misha Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    hi ,

    glaub das mit der lautstärke ist immer vogelabhängig.
    unsere beiden hört man wenn dann nur lieder pfeifen und das in einem normalen ton. hat man einen der zum schreien neigt wird es schwierig.

    wenn unsere mal ihre 5 min haben knackt es beim telefonieren sogar im hörer und ich bekomm pfeifen auf den ohren :-)

    zum thema wohnunghaltung:

    ihr könnt mir sagen was ihr wollt, graue sind zerstörer. zwischen wohnzimmer türrahmen und tür könnte nun ein elefant durch krichen. fernbedinungen brauchen besondere bewachung sonst fehlen die knöpfe und tapette ist eh lecker.

    gruss
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    mich würde es erst einmal interessieren, ob du dir zu Rotbauchsittiche dann Graupapageien dazu holen möchtest oder, ob du dich dann für eine Art entscheiden möchtest.

    Zu einem Rotbauchsittich kannst du nämlich keinen Graupapagei dazugesellen, da das Risiko einer Verletzung viel zu hoch ist.

    Ansonsten immer die artgleiche Paarhaltung bevorzugen.

    Was die Lautstärke von Graupapageien anbelangt, kann ich dir aus meinen persönlichen Erfahrungen sagen, dass die Nymphensittiche weitaus lauter sind. Auch hängt es von dem Graupapageien und seinem Umfeld ab, ob er laut ist oder eher nicht. Meine vier Kongos sind relativ leise. Sicherlich gibt es auch mal ein paar Minuten, wo meine Kongos mal ihre fünf Minuten haben. Diese kommen aber äußerst selten vor.
     
  7. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    kann mir eigentlich jemand eine internet seite sagen wo mal die stimmen und die lautstärke zu hören sind?ausser vogelstimmen.de.
    Damit ich mal ein vergleich habe!
    ach ja danke für die antworten
     
  8. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Guck dir auf youtube graue an. Hier findet sich sicher jmd. der seine Racker einstellt. Meine Zwei sind leider immer sofort leise, wenn ich mit der Camera komm.
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe hier ein älteres Video von Pauli und Co. Er hat damals in der Küche gesessen und zur Haltestelle geschaut.

    http://video.google.de/videoplay?docid=8978937859335841950&hl=de#

    Und hier ein ganz aktuelles. Auch hier hört man Pauli quatschen.

    http://www.youtube.com/watch?v=pkDfRf8t5F0


    Eines darf man dabei aber auch nicht vergessen zu erwähnen: Meine Wohnung ist offen und zudem habe ich überall Fliesen, sodass es eben auch
    hallt.

    Eines habe ich noch, wo sie gerade ausgeschlafen haben: http://www.youtube.com/watch?v=lcm1jLDOBDg&feature=channel
     
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
  11. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    vielen vielen dank!
    aber sind sie denn laut.denn auf den Videos ist ja nur das positive. Wie ist es denn mit den negativen seiten.denn die gibt es bestimmt.Erzählt mir davon einmal bitte.gerade wegen lautstärke usw und wie oft.
    Denn ich bin mir am überlegen ob rotbauchsittiche oder so ein graupapagei holen soll.Sorry immer nur zwei!!!!!
    Aber was brauch ich denn sonst ausser einem Käfig.Ich seh auf den Videos das ich Bäume seile usw gebastelt habt!
    Ich bin mir so unschlüssig was ich machen soll
     
  12. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Gleich vorweg: von Rotbauchsittichen habe ich keine Ahnung.

    vielleicht setzt du gleichzeitig deine Anfrage unter den Punkt "Südamerikanische Sittiche", damit auch andere Foristen das lesen? Auch kann man mal googeln, um weitere Details zu erfahren. So konnte ich zB erlesen, daß diese ca. 20 + Jahre alt werden, während ein Graupi bei guter Haltung 60 + Jahre alt werden kann.

    Ich kann dir nur folgenden Rat geben: wenn du unschlüssig bist in der Wahl der Vögel, dann bitte keinen Graupapagei, und wenn der Züchter noch so sehr schwätzt, weil er ihn offensichtlich loswerden will! :~

    Ein Graupi ist anspruchsvoller und sensibler als du denkst, zumal er auch niemals einzeln gehalten werden sollte. Wenn er Naturbrut ist oder Wildfang, wird er laut schreien. Handaufzuchten sind da wesentlich angepasster und ruhiger.

    Lass dich nicht verführen von der Sprachbegabung, die diese haben können.

    Dies ist mein ganz persönlicher Ratschlag..... :)
     
  13. ilka

    ilka Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    in meinen augen ein ganz schlechter ratschlag. mein wildfang ist deutlich ruhiger als die handaufzucht. definitiv sind beide leiser als die handaufzucht, während sie noch allein war. abgesehen davon, ist ja inzwischen bekannt, dass handaufzuchten mit eintritt der geschlechtsreife oft schwerer zu handeln sind als naturbruten.
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Tüddel,

    ich finde auch, dass Handaufzuchten lauter sind als eben die Naturbruten. Meine Kalle, die eine Handaufzucht ist, war nach ihrem Einzug am frühen Morgen gegen 5.00 Uhr richtig laut, sodass sie dabei die Nachbarn geweckt und hat ich zum Tagesordnungspunkt auf der Eigentümerversammlung wurde.

    Meine Teilhandaufzuchten und eben auch meine Naturbrut sind da um einiges leiser.

    @ssvr: Ich kann dir nicht sagen wieoft meine Coco mal ihre fünf Minuten hat. Nur wenn sie diese hat, dann ist es i.d.R. am späteren Abend und da ich nicht möchte, dass es wegen Coco mit meinen Nachbarn Ärger gibt, lenke ich Coco eher von ihrem "Schreien" ab als diei Kamera hervorzuholen und sie dabei zu filmen.

    Die Videos zeigen meine Papageien wie sie sich normalerweise aufführen oder eben auch mit ihrem sprechen und treiben. Und eben ist es so, dass sie niemals alle auf einmal ihre fünf Minuten haben, sondern wenn, dann immer nur Coco, die erst am späteren Abend richtig fit wird.

    Käfig ist wohl der falsche Ausdrück, was dü für zwei Graupapageien benötigst, sondern eine Zimmervoliere mit den Mindestmaßen von 2 x 1 x 2 Metern und dazu eben noch einen Kletterbaum, damit sie daran ihren Knabberrtrieb ausleben können.

    Naturhölzer von Obst- und Nussbäumen sind dafür absolut geeignet. Die kann man z.B. in einen Tontopf stecken, welcher entweder mit Erde oder Gipsmasse aufgefüllt wird oder so wie ich es gemacht habe, man kauft sich einen ausgehöhlten Baumstamm und steckt dann in das obere Loch mehrere Korkenzieheräste oder Äste von den o.g. Bäumen.

    Seile kommen i.d.R. bei Papageien gerne an. Meine lieben sie, um sie z.B. einfach anzuknabbern, um daran zu turnen oder diese als Kletterhilfe zu benutzen. Ebenso habe ich einiges an den sog. Papageienspielsachen, die aber auch kein Muss sind, da man das alles auch mit Naturhölzern selbst basteln kann, wenn man dafür ein Händchen an.

    Ansonsten ist es halt erforderlich, dass man immer etwas Geld auf der Seite hat, da auch Papageien krank werden können und vogelkundige Tierärzte verlangen i.d.R. mehr Geld als die Tierärzte für Hund, Katze und Maus und genau zu diesen kannst du nicht mit einem Papagei gehen, da denen die Fachausbildung fehlt. D.h. man sollte sich immer einen gewissen Betrag monatlich zur Seite legen.

    Ein jährliches oder auch zweijährliches Check-up sollte ein Muss sein, damit man Erkrankungen, die nach außen hin, nicht sichtbar sind, rechtzeitig entdeckt und behandeln kann.

    Dann brauchen Papageien tgl. frisches Obst oder/und Gemüse und das in unterschiedlichen Varianten, also nicht nur den Apfel, sondern auch mal die exotischen Früchte, die nicht immer billig sind. Abwechslung sollte das Nonplusultra sein (aber nicht nur bei den Papageien).

    Und man sollte Geduld haben und nicht gleich das Handtuch in den Sand werfen, wenn nicht alles so läuft wie man es sich erhofft hat. Mir Geduld meine ich auch Monate oder gar Jahre.

    Auch eines solltest du gleich von vornherrein nicht unbedingt wollen: einen sprechenden und zahmen Vogel - nicht alle Graupapageien wollen die menschliche Sprache nachahmen und auch nicht jeder Vogel will sich unbedingt anfassen lassen.

    Ich denke, du solltest dich wirklich noch einmal hinsetzen und darüber nachdenken, was auf dich zukommen kann und vor allem, dann eine Entscheidung treffen zu welchem Papagei oder Sittich du nun tendieren tust. Erst dann macht es eigentlich Sinn, dir konkrete Hinweise auf die Papageienart zu geben wie z.B. was bei Graupapageien zu beachten ist.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 bonny & clyde, 19. Dezember 2009
    bonny & clyde

    bonny & clyde Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hurghada
    hallo,

    auch ich habe 2 graue seit mitte oktober. nun ich kenne mich mit den rotbauchsittichen nicht aus, habe noch 4 wellis. diese kann man nicht mit graue vergleichen, weiss nicht ob das auf jede art von sittichen zutrifft.

    die grauen machen viel mehr dreck u benötigen viel platz (ich für meine beiden nun vor einigen tagen mein büro geräumt und sie haben jetzt ihr eigenes zimmer, kannst du auch hier nachlesen "amy & rocco sind umgezogen).
    zur lautstärke kann ich sagen, dass meine beiden tagsüber keinen lärm machen, sie geben ihre töne von sich u versuchen auch einiges an nachahmungen, aber alles in normaler lautstärke. morgens gegen 7 uhr machen beide rabatz, pfeiffen ganz laut - höre das bis ins schlafzimmer in den ersten stock. aber ich muss dazusagen dass ich auch eine offene bauweise habe u marmorboden so hallt alles recht schön im haus:)
    ihre morgentlichen "5-minuten" halten aber nur so ca 20 minuten an, dann ist wieder ruhe.
    graue sind auch sehr sensibel u reagieren auf veränderungen. meine amy ist eine "krähe" wenn ihr was nicht passt. das kann einem schon mal auf den keks gehen ihr gekreische, aber wenn man weiss wie man sich verhalten muss, dann flippt sie auch nicht gleich aus. (doch dies musste ich alles erst erlernen u habe hier im forum viel gelesen)
    also du siehst, graue sind nicht so einfach anfangs vor allem für neueinsteiger, so habe ich es empfunden. doch missen möchte ich sie nicht mehr u mir ist bewusst, das es noch lange dauern wird, bis wir uns alle gegenseitig vertrauen:))
     
  17. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    vielen vielen dank erst mal! Ihr habt mir sehr weitergeholfen! Jetzt bin ich eher auf der Schiene das ich eher nein sage für Graue. Nicht weil sie so schon und ich sie gerne hätte. Eher habe ich bedenken das ich Ihnen nicht (noch nicht) gerecht werden kann. Bevor ich einen fehler mache sage ich doch lieber nein. Denn Tiere kann mann nicht einfach wieder so abgeben wie ein Spielzeug usw. Ich denk eher das ich was kleineres nehme und wenn ich mal eine große wohnung oder Haus habe und erfahrung,dann kann ich es mir ja immer noch überlegen.

    Wie gesagt vielen vielen Dank für eure Hilfe und beratung
     
Thema:

Graupapagei

Die Seite wird geladen...

Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.