Graupapageien: Tannenzapfen kann man die füttern?

Diskutiere Graupapageien: Tannenzapfen kann man die füttern? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Tannenzapfen Hallo,Ihr Lieben So der Urlaub ist beendet und die Geier sind wieder zuhause.Ich habe mir das tolle Buch von Dagmar Schratter...

  1. Olaf

    Olaf Guest

    Tannenzapfen

    Hallo,Ihr Lieben
    So der Urlaub ist beendet und die Geier sind wieder zuhause.Ich habe mir das tolle Buch von Dagmar Schratter gekauft und es ist wirklich super,da stand nun drin das man Tannenzapfen geben kann,was habt ihr von Erfahrungen mit Tannenzapfen?
    Ich bin gleich los mit meiner Familie und war auf Tannenzapfen-Jagd.Ist ja garnicht so einfach,die besten sind in der Krone und die unten liegen sind total verschmutzt, naja kann man noch abwaschen aber was ist mit dem Harz,der klebt ja ungemein,ich habe nun Angst das die Schnäbel zukleben,der geht kaum abzuwaschen.
    Bin auf Eure Antworten gespannt.
    Alles Gute von OLAF
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest


    Moin Olaf!

    Ich stehe regelmäßig vor dem selben Problem wie Du. Es ist gar nicht so einfach, gute Tannezapfen zu finden. Mit Harz aber habe ich keine Probleme bei leicht geöffneten Zapfen, ich glaube, das trifft nur auf geschlossene Zapfen zu.
    Bei geschlossenen Zapfen lege ich im Winter diese kurz auf die Heizung oder später im jahr in die Sonne, dann trocknen sie etwas, öffnen sich und das (wahrscheinlich ohnehin nicht schädliche Ungeziefer) krabbelt raus.;)
     
  4. Olaf

    Olaf Guest

    Hallo Rüdiger
    Danke für deine Antwort,nun kann ich die Zapfen,ohne bedenken geben und ich brauche keine Angst haben das ihre Schnäbel verkleben und Harz scheint also nicht giftig zu sein.
    Im Buch stand ja drin das sie gerne die Samen herrauspuzzeln aber ich glaube die man am Boden findet sind ja voll geöffnet und da sind bestimmt kaum Samen drin aber ich denke hauptsache sie haben Beschäftigung.
    Ich habe gleich noch eine Frage an Dich.meine Nelly schlägt ab und zu mit den Flügeln aber Rocky hat das noch nie gemacht,was könnte das sein,hast Du vieleicht eine Ahnung.
    Alles Gute wünscht OLAF
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Olaf!

    Zwei meiner Grauen machen das auch, die anderen beiden nicht. Ich denke, in vielen Fällen ist dieses Flügelschlagen eine Art Training der Flugmuskulatur, das besonders Vögel machen, die keinen oder zu wenig Freiflug haben.
    Allerdings haben meine Grauen ständig Freiflug, insofern muß das nicht so sein. Vielleicht wollen manche auf diesem Wege auch einfach nur überschüssigse Energie abbauen. Oder aber, bei paarweiser Haltung, es ist Bestandteil des Imponiergehabes?
     
  6. Olaf

    Olaf Guest

    Hallo Rüdiger
    Habe deine Antwort dankend erhalten,also brauche ich mir keine Sorgen machen,das evtl. Ungeziefer im Gefieder ist,wäre auch merkwürdig ,wenn nur ein Vogel betroffen wäre,da sie ständig zusammen sind.Also meine Geier haben auch ständig Freiflug,sie haben ein Vogelzimmer mit Balkon den sie gut nutzen,sie lieben es ,den Maschendraht hoch und runter zu klettern und ab und zu die Ummantellung anzuknabbern.Sie fliegen sehr oft und da sie ja erst 1 Jahr sind,denke ich das es ehr die Überschüssige Energie ist.Ich kann meine Nelly garnicht in die Voliere einsperren,sie ist so gemein und fängt sofort an zu rupfen,sie erzwingt ihr herrauskommen.Sie ist so schlau,hier ist das ja kein Problem aber ich hatte jetzt ja Urlaub und nun mußten sie im Käfig bei meiner Freundin und da ihre Wohnung nicht Vogelsicher ist mußten sie drin bleiben aber meine Freundin konnte es nicht mit ansehen,wie kahl die Brust wurde und so nahm sie es im Kauf das ihr ganzes Wohnzimmer zerlegt wurde,angefangen von Tapeten zerreißen,Bilderrahmen zerkleinern bis zur Anbauwand annagen und vieles mehr,obwohl sie jeden Tag frische Äste bekamen.Meine Freundin ist ja ein Schatz aber das werde ich ihr nie wieder antun aber bei Ihr brauchte ich keine Angst haben da werden meine beiden gut versorgt,ich hatte schon 2 mal Pech mit Freunden,einer hat meine Lieblinge sage und schreibe 1 Woche nicht gefüttert,ich war so traurig,ich dachte sie leben nicht mehr aber sie haben alles aber auch wirklich alles gefressen was da war,ihr ganzes Holzspielzeug war weg,danach hatte ich so ein schlechtes Gewissen,sie bekamen nur noch das beste.Ein anderer Freund hat es auch mal vergessen,obwohl er einen Zettel in der Hosentasche hatte,da waren es Gott seidank nur 3 Tage und ich hatte die Näpfe ja randvoll gemacht.Ich habe mir immer gefragt wie kann man Lebewesen vergessen,wenn man mal das Blumen gießen vergißt ist ja Okay aber die Vögel,deshalb vertraue ich meine Papas nur noch Leute an die selber Tiere haben und es geht nichts über tierliebe Menschen.Nun aber genug,jetzt habe ich Dich schon genervt,entschuldige bitte.
    Mit den Tannenzapfen habe ich noch keinen Erfolg gehabt,sie haben solche Angst davor,das sie noch nichtmal auf meinen Frühstücksteller kamen,der sonst ja keine Minute steht aber daneben lagen die Zapfen und ertaunlich war die Angst stärker als der Hunger auf die Brötchen.
    Vielen Dank,Gruß OLAF
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Olaf!

    Ne, überhaupt nicht! Das Forum ist doch dazu da, das man anderen auch von seinen Sorgen und Nöten erzählen kann, die selbst Geier haben und das deshalb gut nachvollziehen können!
    Und Probleme mit der Urlaubspflege sind ja sehr weit verbreitet - aber was Dir passiert ist, ist schon besonders übel!:(.

    Wenn Deine beiden ein eigenes Vogelzimmer haben, kannst du sie nicht zu Hause lassen und deine Freundin kommt nur zum Füttern und Reinigen vorbei? Da sie zu zweit sind sollten sie doch einige Zeit auch ohne viel menschliche auskommen können, oder?

    Mit den Tannenzapfen nur Geduld! Zum Beispiel hat es bei uns fast ein Jahr gedauert, ehe Alf seine Angst vor Korkrindenstücken verlor und daran herumnagte. Das hatte wenigstens den Vorteil, das man mit den Stücken Alf daran hindern konnte an Stellen zu gehen, zu denen er nicht sollte!;)

    Ich wünsche Dir und Deinen Geiern ein schönes Wochenende!
     
  8. Olaf

    Olaf Guest

    Hallo Rüdiger
    Meine Freundin wohnt 200km entfernt und mußte leider arbeiten ansonsten wäre sie gerne gekommen,hier würde es ihr auch nichts ausmachen,die papas 2 Monate zu versorgen aber es ging ja nicht.Ich habe vor kurzem auch eine Korkwand gekauft aber die Angst ist einfach zu groß,sie nehmen Reißaus.
    Ich wünsche Dir und deinen Papas ein schönes sonniges Wochenende,ich werde jetzt zur Arbeit gehen und meine Geier sonnen sich und knabbern an ihren Haselnussstrauch.
    Alles Gute wünscht OLAF
     
  9. #8 Ann Castro, 8. Juli 2001
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Olaf!

    Wenn Deine Geier in Bezug auf neues Spielzeug ängstlich sind, kannst Du folgenden Trick probieren:

    Wickle eine Küchenpapierschleife um Spielzeug, daß sie schon kennen. Da müssten sie sich recht schnell dran gewöhnen. Wenn sie das dann mal kennen, kannst Du so eine Schleife um alles neue wickeln und es kommt ihnen dann bekannt vor udn sie haben keine Ansgts mehr.

    Viel Glück, gruß,

    Lily (+ Hector, der Graupapagei)
     
  10. #9 Birgit L., 9. Juli 2001
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    schrieb Olaf

    Hallo,

    Ich treffe jetzt zwar nicht ganz den Punkt der Diskussion.
    Aber Harz ist doch schädlich für Graue ?¿?
    wenn nicht lasse ich mich gerne belehren.
     
  11. Olaf

    Olaf Guest

    Hallo Lily ,Hallo Birgit!
    Ich habe nicht mehr damit gerechnet noch Antworten zu erhalten aber umso erfreulicher sind Eure beiden Antworten.Ich werde es mal mit der Küchenpapierschleife probieren,ich hoffe davor haben sie auch keine Angst,ich gebe Ihnen immer die leeren Rollen zum zerkleinern das machen sie ja mit Vorliebe,ich habe die ganze Verwandschaft darauf angesetzt mir alle leeren Küchenrollen und Toilettenpapierrollen aufzuheben,die beiden machen die ja himmelkurz und klein,genauso verrückt sind sie nach den Knabberstangen,nicht das Futter drum herrum nur die Stangen sind super,ich muß dazu sagen,sie bekommen,natürlich auch jeden Tag ihre frischen Zweige aber die werden nicht so zerkleinert.
    Jetzt zum Harz,das war ja auch meine größte Angst,da sowas nicht in den Büchern steht und nun habe ich schon soviel gelesen aber Rüdiger hat ja dazu geschrieben,das er sie im Sommer so trocknet und im Winter auf die Heizung legt,nicht nur damit die Tierchen rauskommen,sondern so trocknet der Harz,so habe ich es verstanden,vieleicht habe ich es aber doch falsch verstanden.
    Ich habe solche Angst vor dem Harz da er doch so klebrig ist,das der Schnabel verklebt.
    Nun bin ich aber auf die Antworten gespannt.
    Vieleicht sollte man ein neues Thema schreiben,ich habe ja nur Tannenzapfen geschrieben und richtig wäre jetzt,ist Harz giftig von Tannenzapfen?
    Vielen Dank ihr Beiden.
    Alles Gute von Nelly,Rocky und OLAF
     
  12. #11 Birgit L., 10. Juli 2001
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Olaf,
    Nochmal zu dem Harz.
    Soweit ich weiß soll man den geiern auch keine Nadelgehölze geben, wegen dem Harz.
    Es kann aber schon sein, das der Harz bei den Tannzapfen festtrocknet.
    Aber der Harz ist immer noch dran ?
    Vieleicht antwortet auch noch jemand anderes dadrauf.
    Ich wäre da vorsichtig ....
     
  13. #12 Birgit L., 11. Juli 2001
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Olaf,

    ich habe folgenden Beitrag in einem anderen Forum gefunden.

    Also man darf den Geiern Nadelgehölze oder auch Tannzapfen geben.
    Nur nicht in rauhen Mengen, wegen den ätherischen Ölen des Harzes.
    Und eben keinen Jungvögel, da die den Harz noch nicht verdauen können.
    Also kannst Du ruhig die Tannzapfen geben ....
    Bis zum nächsten Mal.
     
  14. #13 Rosita H., 11. Juli 2001
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Halloa
    Bin erst heute dazu gekommen zu antworten. Also ich habe
    meinen Tierarzt angerufen ist ein Spezialist für Papas und
    angefragt ob Nadelhölzer für Papageien geeignet sind. Diese
    wurde von meinem TA mit einem klaren nein beantwortet.
    Ebenso lößt Harz bei den Geiern toxische Reagtionen aus.
    Sie fallen zwar nicht gleich von der Stange aber sie werden
    in kleinen Abständen vergiftet. Es ist so wie mit den Erdnüssen
    beim Verzehr zeigen sie keine Krankeitszeichen aber mit
    Sicherheit nach ein Paar Jahren wenn die Lunge voll mit Pilzen
    ist und irgendwann werden sie daran sterben oder eingeschläfert
    werden müssen. Leider spreche ich aus Erfahrung mußte meinen
    Grauen einschläfern lassen da sich schon ein Pilzrasen in der
    Lunge gebildet hatte und der kleine nicht mehr zu retten war8
    Gruß Rosita( :)
     
  15. #14 Birgit L., 11. Juli 2001
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Rosita,

    Danke für die Info.
    Jetzt wissen wir es wenigstens genau.
    Obwohl sich die Meinungen da auch spalten.
    Aber ich für meinen Fall lasse es dann mit Nadelhölzern, ich nehme eh meistens Weide.
    Und Spielzeug gibt es andere Sachen genug.
     
  16. Olaf

    Olaf Guest

    Hallo Rosita,hallo Birgit!
    Nun weiß ich auch ganz genau bescheid und werde darauf verzichten,es gibt ja soviele andere Knabberreien und warum ein Risiko eingehen?
    Ach übrigens,Birgit deine Internetseite ist ja auch toll,ich mußte doch gleich mal reinschauen,soviele Beiträge und Bilder,ist Dir ja wirklich super gelungen,nun habe ich wieder viel zu lesen über meine Süßen,ich suche ständig nach neuen Seiten alles was es über die grauen gibt.Ich weiß nicht ob Du Angie`s Graupapageienseite kennst,leider seit Monaten nicht mehr verfügbar aber da standen auch sehr viele Links,da konnte ich auch tagelang surfen bzw.lesen.
    Ich danke Euch vielmals,das ihr das Thema nochmals aufgegriffen habt,man erfährt soviel Neues.
    Alles Gute wünscht Rocky,Nelly und OLAF
     
  17. #16 Birgit L., 12. Juli 2001
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Olaf,

    Danke für das Lob.
    Ich kenne Angie`s Graupapageienseite , schade das sie nicht mehr verfügbar ist.
    Ich arbeite auch öfter an meiner HP, sie ist noch lange nicht abgeschlossen.
    Ich habe noch soviele Rohtexte, aber die Zeit ....
    Also immer mal wieder reinschauen, es tut sich laufend was.
     
  18. Annegret

    Annegret Guest

    :~ Hallo Olaf, und hallo an alle:-)
    Habe mir heute mal die Zeit genommen, hier etwas zu blättern. Kann von mir sagen, daß ich zwar auf Nadelhölzer verzichte, die Zapfen allerdings zum spielen gebe! Wie Rüdiger schon schrieb - total trocken - und auch meine haben über ein Jahr gebraucht, bis sie sich mal um die Zapfen kümmerten. Coco schmeißt sie liebend gerne vom Tisch - ist so das einzige, was er mit ihnen anfängt:-)) Von Harz ist keine Spur mehr vorhanden. Den Spaß werde ich meinen beiden auch nicht nehmen. Wer es nicht weiß, habe zwei PBDF-Graue (gehabt - oder noch??) - die beide cool drauf sind - und deren Zustand sich ständig verbessert (was Blut- und Federwerte betrifft!). Werden wohl meine weiter mit Zapfen schmeißen dürfen *grins*.
    Zum Flügelschlagen würde ich bei meinem Coco sagen: ist die reinste Ungeduld - wenn ich in die Nähe komme!!! Kann mir das auch manchmal nicht erklären, macht er nur auf dem Weg in die Voliere oder wenn ich das Papazimmer verlassen will. Ich denke mal, er will dann unbedingt hinterher!!Auch habe ich den Eindruck, wenn er aufgeregt ist!
    Lily, danke für den Tip mit der Küchentuchpapier-Schleife!
    Wird heute abend sofort ausprobiert. Werde wohl die Schleife um alle Kugelschreiber binden (-natürlich ohne Minen:-))) - und dann um die neuen Sachen *grins* - mal sehen, ob ich die beiden überlisten kann:-)).
    Werde mir Mühe geben, mich mal öfter hier zu beteiligen *grins*
    Gruß an alle
    Anne
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Was ist eigentlich mit den zapfen die man kaufen kann mit Futter gefüllt, ich wollte nämlich eigentlich schon mal das nachmachen aber das scheint sich nicht anzubieten, obwohl die das harz doch auch nicht 100% raus bekommen oder? Wenn ja wie macht man das, denn die Mischung aus dem letzten WP zum Backen von Vogelstangen müsste doch eigentlich gehen und wäre doch eine nette Sache aber jetzt weiß ich auch nicht so recht.
    Da geniesen wir doch lieber zu Zeit was so die natur hergibt, wie man sieht ist mein Flori ein Genieser
     

    Anhänge:

  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    AHH, dem Flori schmeckts

    das sieht man, man hört ihn förmlich schmatzen....

    Ich sammle Kiefernzapfen, die zerlegen meine Geier mit Wonne in ihre Bestandteile. Manchmal werden am Tag mehrere zerholzt, dann wieder sind sie wochenlang völlig uninteressant.
    An den Kiefernzapfen habe ich bisher kein Harz entdeckt, zumindest waren sie nicht klebrig, im Gegensatz zu Tannenzapfen.

    Karin
     
Thema: Graupapageien: Tannenzapfen kann man die füttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei tannenzapfen

    ,
  2. fichtenzapfen füttern

    ,
  3. Dürfen graupapageien tannen essen

    ,
  4. tannenzapfen papagei,
  5. zapfen papagei,
  6. tannenzapfen für papageien,
  7. tannenzapfen fur papagei,
  8. dürfen papageien tannenzapfen,
  9. welche tannenzapfen darf ich den papagei geben,
  10. welche tanenzafen darf ich den papagei geben
Die Seite wird geladen...

Graupapageien: Tannenzapfen kann man die füttern? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.