Graupapageien und Frolic?

Diskutiere Graupapageien und Frolic? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Morgen, ich informiere mich derzeit intensiv über die ernährung von graupapageien.Dabei habe ich nun schon mehrfach gelesen ,dass einige...

  1. #1 Vogelschwarm, 27. Dezember 2004
    Vogelschwarm

    Vogelschwarm Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56244 Steinen
    Guten Morgen,

    ich informiere mich derzeit intensiv über die ernährung von graupapageien.Dabei habe ich nun schon mehrfach gelesen ,dass einige züchter wegen des tierischen eiweises das hundefutter frolic füttern.Wenn ich ehrlich binfüttere ich dieses noch nicht einmal meinen 5 hunden .
    Was haltet ihr davon ?


    Ich habe auch alternativen gelesen .Mich würde interesieren,was ihr wegen des tierischen eiweises füttert?

    Liebe Grüße
    Oliver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Oliver,

    ich habe auch schon öfter gelesen, daß manche Leute ihren Papas Hundefutter als tierisches Eiweiß geben und habe auch selbst schon einmal versucht unseren Grauen einen kleinen Kauknochen "auf die Hand" zu geben. Allerdings habe ich eher verständnislose Blicke geerntet. :+keinplan
    Wir geben unseren hin und wieder etwas gekochtes Ei oder auch gekochtes ungewürztes Hühnerfleisch. Beides wird (vor allem lauwarm) sehr gern genommen :lekar: und reicht, denke ich, auch völlig aus.
    Liebe Grüße

    Azrael + 4
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    naja, dieses Hundefutter ist meiner Meinung nach vergleichbar mit menschlichem Fastfood, es gibt bessere Fütterungsformen z.B. Barfen oder sowas (bei Hunden), sodass ich persönlich davon nichts halte. Du kannst deinen Grauen ja mal ab und zu gekochtes Ei geben. Manche Wellihalter geben auch mal ihren Wellis Mehlwürmer, ist nicht sooo mein Fall. Habe es mal probiert und nur Blicke wie 'Willste uns vereiern?' geerntet.:D
     
  5. Sagany

    Sagany Guest

    Also ich würde das nicht machen!
    sowas geben wir ja nichtmal unserem Hund!
    Denn früher bekam er dieses nromale Hundefutter tag täglich,bekam davon allerdings eine sehr schwere krankheit!
    (ist nachgewiesen dass es davon kam)
    ..und ich denk mal auch....warum sollte im hundefutter auch dieses tolle,leckere fleisch drinnen sein wie in der werbung gesagt wird?.........
    erlich gesagt,das glaube ich garnicht und wenn...tja dann wäre unser hund ja wohl nicht krank geworden davon.....mehr brauch ich ja wohl nicht zu sagen..
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Papageien brauchen kein tierisches Eiweis - im Gegenteil - sie bekommen davon Gicht. Das ist so ein alter Brauch (was mal wieder beweist, dass 20 Jahre Erfahrung beileibe auch keine Garantie dafür ist, dass man 20 Jahre lang alles richtig gemacht hat......). Da hat sich jemand mal gedacht, in wilden Früchten Nüssen usw sind immer Insekten drin - also tierisches Eiweiss. Nur die Menge ist lachhaft. Um auf ein Hühnerei zu kommen müsste man (i.e. Vogel) enorm viele Insekten futtern. Lass es lieber!

    Zu Frolic und Co ist ja schon alles gesagt worden. Ich benutze es nur als Leckerli für die Hunde. Irgendwas ist in dem Zeug drin. Ansonsten wird hier "gebarft".

    LG,

    Ann.
     
  7. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Schreck!!!

    Hallo Ann,


    wie kommst Du darauf, woher weißt Du das? :?

    Wer hat das gesagt, erforscht, nachgewiesen? :~

    Das wär ja echt der Hammer, wenn das stimmen würde! 0l

    Da hatte ich jahrelang `n schlechtes Gewissen, weil meine Geierlein kein tierisches Eiweiß bekommen haben, hab mir deshalb schließlich angewöhnt, ihnen regelmäßig ein paar Gammarus in die tägliche Futterration zu mischen -und nun das???!!! 8o

    Und meine Grauen bekommen so gut wie jeden Tag einen halben Teelöffel voll -naturbelassenen!- Bioghurt...
    Die bestehen da drauf! :hammer:
    Wehe, wenn ich`s mal vergesse! :whip:

    Un nu???
    Wieder abgewöhnen? :?

    Also Ann, so sehr ich Dich schätze, Dein Wissen, Deine Erfahrung -grade auch in Ernährungsfragen...
    Aber Gicht durch tierisches Eiweiß...?
    Das hätt ich denn doch gerne eindeutig belegt! :+klugsche

    Wenn es im Übermaß gegeben wird...
    Klar, da kann ich mir das sehr gut vorstellen.

    Is ja mit vielem so...
    In Maßen isses okay, in Massen schadet es! :jaaa:
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Prof Dr. Wolf - TiHo Hanover in einem Vortrag vor zwei Jahren beim Hyazinthara Treffen.

    Seither habe ich es verschiedentlich von anderen Tierärzten auch gehört, weiss aber nicht ob die sich auf die TiHo berufen oder eigene Untersuchungen angestellt haben.
    Die Verbindung ist eindeutig nachgewiesen. Das Eiweiss erhöht die Harnsäure und die Kristalle setzen sich ind en Organen ab. Habe ich mir zuletzt "live" bei der Obduktion eines meiner Tiere anschauen können.

    Ein halber Teelöffel pro Tag ist eine enorme Menge für einen Grauen. 1 Tl wiegt ca 5g. Ein Grauer wiegt (und das ist dann schon ein ziemlicher Kerl) 500g.

    Viele Bodybuilder schwören auf die Formel 1-2g Protein pro Pfund Körpergewicht pro Tag. Dann müsste Dein Grauer ja ganz schön Muckis packen :D :D :D.


    LG,

    Ann.
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi Ann CAstro,

    Du hast natürlich recht, dass zu eiweisshaltige Nahrung vor allem bei vitamin A armer Ernährung und schlechter Zusammensetzung des Restfutters bei vielen Papageien rasch zu Gicht führt-mit all den geschilderten Folgen.
    Ich finde es aber leichtfertig und gefährlich, daraus abzuleiten, der Proteinbedarf von Papageien sei generell gering.
    Vor allem -aber nicht nur- in der Brutzeit nehmen viele Papageien auch im Freiland aktiv tierische Stoffe auf.
    Viele Kakaduarten ernähren ihre Küken gar vorwiegend tierisch.
    Wer das nicht berücksichtigt, wird wenig Glück bei der Zucht haben (manche paare verbrauchen bei der Aufzucht zB literweise Fliegenmaden).
    Auch beruht der Holzzerstörungstrieb bei Papageien zumindest zum teil auf der Suche nach im Holz bohrenden Insektenlarven. Es gibt zugegeben auch heut enoch wenig Primärliteratur, die sich mit der ernährungsphysiologischen Bedeutung tierischer Nahrungsstoffe für Papageien befasst. Aber einige Paper gibt es schon. Ebenso, wie reichlich dokumentierte Freilandbeonbachtungen.

    Also bitte etwas vorsichtiger mit Pauschalierungen...
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ingo: bitte etwas genauer lesen.

    Das hast Du hineininterpretiert. Ich schrieb "tierisches Eiweiss". Nicht, dass sie kein Eiweiss aus nicht-tierischen Quellen benötigen.

    Ausserdem habe ich zitiert. Es sind nicht meine Untersuchungen.

    Zusätzlich redest Du hier von einer Zuchtsituation bei einer Art, appropos Pauschalierungen.

    Ferner sei noch gesagt, dass es sich bei den hier Fragenden nicht um Züchter handelt. Bei dem Personenkreis, der während des Vortrag angesprochen wurde schon.

    Es wäre interessant zu erfahren,w elcher Prozentsatz der in Gefangenschaft gehaltenen Paapgeien an Eiweissmangel leidet, und welcher an Gicht.

    LG,

    Ann.
     
  11. #10 Vogelschwarm, 28. Dezember 2004
    Vogelschwarm

    Vogelschwarm Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56244 Steinen
    Hi,

    danke die Damen.Das hilft mir nun auch weiter.
    Kann mir jemand mal erklären,wieso in Aufzuchtfutter z.B. meinen Kanarien hühnereier drin sind ?
    Leider irritiert mich Eure Diakuaion aehr .Sorry

    Grüße Oliver
     
  12. #11 Alfred Klein, 28. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    So weit mir bekannt ist enthält Frolic auch Salz.
    Daß dieses für die Vögel nicht bekömmlich ist weiß eigentlich jeder.
    Alleine schon aus diesem Grund würde ich derartiges ablehnen.
     
  13. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    ich kann mich Alfred nur anschließen.
    Frolic ist als Papageienfutter völlig ungeeignet, zum einen wegen des Salzes, zum anderen aber auch wegen des viel zu hohen Eiweißgehalts. Beides schädigt die Nieren. Ja, ich weiß, die Geier brauchen auch Eiweiß. Aber nicht in rauhen Mengen.
    Laut Untersuchungen der Fachtierärztin für Ernährung Dr. Petra Wolf von der Tierärztlichen Hochschule Hannover sterben die meisten Papageien vorzeitig aufgrund Ernährungsfehlern.
    Entweder zu fett (--->Fettleber, Zirrhose)
    oder zu eiweißreich (--->Nierenversagen).
    Die meisten Geier werden zu reichlich mit Eiweiß versorgt. Der natürliche Bedarf an schwefelhaltigen Aminosäuren ist meistens weit überschritten.
    Also Finger weg vom Doggy-Junkfood (würde ich übrigens auch keinem Hund geben, aber das ist ein anderes Thema).
    LG
    Thomas
     
  14. #13 Vogelschwarm, 29. Dezember 2004
    Vogelschwarm

    Vogelschwarm Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56244 Steinen
    Hallo ,

    die Züchterin meiner Geier sagte mir gestern,dass ich rohe oder gekochte Kartoffeln füttern sol (kleine Menge).Stimmt das ?

    Wo kann ich mich gut informieren im Web?

    Grüße Oliver
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Thomas!

    Hast Du zufällig eine Studie o.ä. Schriftliches zu dem Thema? Wenn ja, kannst Du sie mir schicken? Ich habe leider nur mein Mitgeschreibsel von ihrem Vortrag und die Britsch Studie, aber nichts genaues zu dem Thema.

    LG,

    Ann.
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    @Oliver

    Kartoffeln gekocht ja. Das wird hier von vielen verfüttert. Schau auch mal in den FAQs unter Mikes Mash - da sind Kartoffeln auch drin.

    LG,

    Ann.
     
  17. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Oliver,

    > die Züchterin meiner Geier sagte mir gestern,dass ich rohe oder gekochte Kartoffeln füttern sol (kleine Menge).Stimmt das ?

    Kartoffeln bitte nur (ohne Salz) gekocht. Rohe Kartoffeln sind wegen des Solanins für Mensch und Geier unverträglich (auch wenn es große Mengen braucht, um sich eine Vergiftung zuzuziehen).

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  18. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ann,

    > Das ist so ein alter Brauch (was mal wieder beweist, dass 20 Jahre Erfahrung beileibe auch keine Garantie dafür ist, dass man 20 Jahre lang alles richtig gemacht hat......). Da hat sich jemand mal gedacht, in wilden Früchten Nüssen usw sind immer Insekten drin - also tierisches Eiweiss.

    Wobei man öfter mal liest / hört, dass auch körnerfressende Papageien im Wildleben leckere Raupen nicht verschmähen, wenn sie gerade Nachwuchs großziehen. Und auch die eigenen, unbefruchteten Eier auffressen.

    Wie hoch der Bedarf in solchen 'Notzeiten' allerdings ist, weiss ich auch nicht.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Eiweiß und Kartoffeln

    Hallo,
    @Stefan: Natürlich ist der Eiweißbedarf während der Brut- und Aufzuchtperionen erhöht. Darum ging es mir nicht. Und natürlich nehmen Papageien auch mal kleine Tiere, z.B. Würmer zu sich. Unsere Kakadudame habe ich mal in der Außenvoliere dabei beobachtet, wie sie - mit glücklich verzücktem Gesichtsausdruck - eine Schnecke mitsamt Haus verzehrte.
    Dagegen ist nichts einzuwenden, auch nicht gegen das GELEGENTLICHE Zufüttern von Yoghurt, Quark oder mildem Käse (alles Magerstufe). Die dauernde Eiweißüberversorgung (die übrigens auch für uns Menschen ein ernstes Problem ist, weil sie zur Übersäuerung des Organismus führt) ist dagegen von Übel.
    Was die Kartoffeln angeht: Hauptsächlich die grünen Teile enthalten Solanin, die muß man sowieso wegschneiden. Wenn ich Kartoffeln schäle, wollen die Geier immer was abhaben und bekommen es auch - in kleinen Mengen. Daraufhin sind mir noch keine unerwünschten Reaktionen oder Probleme aufgefallen. Gekochte Kartoffeln sind prima, besonders Pellkartoffeln.
    @ Ann Castro: Ja, irgendwo habe ich was Schriftliches, bloß leider nicht griffbereit, weil verräumt. Wenn ich es mal wiederfinde, kann ich Dir eine Kopie schicken.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  21. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Thomas,

    > Was die Kartoffeln angeht: Hauptsächlich die grünen Teile enthalten Solanin, die muß man sowieso wegschneiden. Wenn ich Kartoffeln schäle, wollen die Geier immer was abhaben und bekommen es auch - in kleinen Mengen. Daraufhin sind mir noch keine unerwünschten Reaktionen oder Probleme aufgefallen. Gekochte Kartoffeln sind prima, besonders Pellkartoffeln.

    Wenn ich mich richtig erinnere, sitzt das Solanin unter der Schale. Und wird durch das Kochen auch nicht vernichtet, sondern nur in das Kochwasser ausgeschwemmt. Insofern sollte es fast egal sein, ob man Pallkartoffeln kocht oder rohe Kartoffeln gut schält.

    Unserer mag keine rohen Kartoffeln, aber Pellkartoffeln liebt er, dafür läßt er alles andere liegen :-) Und wiegesagt, um sich damit zu vergiften, müßte man schon Unmengen davon vertilgen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema: Graupapageien und Frolic?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. GrauPapagei hundetrockenfutter

Die Seite wird geladen...

Graupapageien und Frolic? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.