Hallo, bin neu hier :) Ein paar Fragen...

Diskutiere Hallo, bin neu hier :) Ein paar Fragen... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hey! :) Ich habe mich in letzter Zeit oft auf diesem Board umgeschaut, da ich mit dem Gedanken spiele mir Graupapgeien zu halten. Da mir...

  1. 400Markus

    400Markus Guest

    Hey! :)

    Ich habe mich in letzter Zeit oft auf diesem Board umgeschaut, da ich mit dem Gedanken spiele mir Graupapgeien zu halten. Da mir einleuchtet, dass es unbedingt zwei Vögel sein sollten, werde ich wohl am kommenden Wochenende mir zwei Geier ins Haus holen :) Nun ein paar Fragen:

    - Welche Vorbereitungen sollte ich treffen? Ein Käfig muss sein (90x90x180 reicht doch hoffentlich für 2?), aber was benötige ich noch unbedingt? Futter, Spielzeug....

    - Wie oft lasse ich die Tiere anfänglich aus ihrem Käfig? Oder sollte man erst Kontakt "durch" den Käfig aufnehmen?

    - Wie kann man sich am besten mit zwei Tieren gleichzeitig beschäftigen, ohne dass einer zu kurz kommt?

    Danke im vorraus für eure Hilfe!
    Ich bin sicher ich werde euch noch häufiger mit Fragen nerven :)

    Liebe Grüße,
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jens-Manfred, 2. Oktober 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Hallo

    Herzlich willkommen heir bei den Grauen. Du wirst scherlich noch viele Antworten erhalten. Aber ich fange mal an. Offiziell brauchst du einen Kaefig von 2m * 1* 2m. Das leuchtet sicherlich auch ein, denn wenn die beiden nebeneinander sitzen und mal ein wenig Fluegeltraining machen wollen, dann wird der Platz schon eng. Oder sollen sie jeden Tag auch laenger raus ? ( Hoffentlich ? )

    Und na klar, du brauchst Spielzeug, denn und das unterstelle ich mal, du wirst wie viele andere auch, dich nicht den ganzen tag mt den Voegeln beschaeftigen koennen und dann muss den beiden etwas angeboten werden. Spielzeug, Naturaeste, Anreize zum Klettern, also an verschiedenen Orten die Moeglichkeit das Futter zu finden. Obst, Keimfutter, Koerner...

    Bekommst du eigentlich ein Geschwisterpaar ? Jungtiere ? Oder schon ein aelteres Paar ?
    Du hast schon richtig erkannt, dass du dich mit beiden beschaeftigen musst. Nicht das einer eifersuechtig wird. Und ich wuerde auch mit er Kontaktaufnahme durch den Kaefig anfangen. Sie sind doch leicht zu verschrecken und wenn es nur dadurch geschieht, dass einer beim Aermelhochklettern zwickt, du dich erschreckst und eine hastige Bewegung machst. gewoehnt euch erstmal aneinander. Wenn es keine Wildfaenge sind, sollte das eigentlich schnell gehen, zumindest, dass sie aus der Hand Leckerli nehmen. Bei Handnachzuhten brauchst du dir da ncht soviele gedanken zu machen, diese sind schon zahmer, aber wie gesagt, schreibe mal ein wenig mehr.
     
  4. Paula

    Paula Guest

    Hallo Markus,

    klasse, dass Du gleich zwei Graupapageien nehmen möchtest! Deswegen gehe ich auch mal davon aus, dass es hoffentlich keine Wildfänge, sondern Handaufzuchten sind oder möglicherweise Naturbruten (von den Eltern aufgezogen).

    Was das Futter angeht: Sie brauchen eine gute Körnermischung (da wird Dich sicher auch der Züchter beraten können), in der keine Erdnüsse - auch keine geschälten - enthalten sein sollten, da die Dinger bei Grauen die lebensgefährliche Aspergillose auslösen können. Desweiteren brauchen Graupapageien sehr viel Obst und Gemüse. Du wirst schnell herausfinden, was sie da besonders mögen. Bei unseren sind es beispielsweise Bananen, Äpfel, Karrotten und Trauben.

    Spielzeug (buntes Holzspielzeug, Schaukel, Seile etc.) ist sehr wichtig für Graupapageien. Da sie äusserst intelligent sind, wollen sie sich auch beschäftigen ( und da sie äusserst zerstörerisch sind, wollen sie auch ständig etwas kaputt machen ;) ).

    `Raus aus der Voliere sollten die Vögel so oft wie möglich, mindestens zweimal täglich. Das Fliegen ist für ihre Gesundheit sehr wichtig. Und wer will schon den ganzen Tag im Käfig sitzen??

    Ob Du sie erst in der Voliere lassen oder sie gleich herauslassen solltest, hängt natürlich davon ab, wie zahm sie sind. Wenn sie zahm sind, würde ich sie sofort herausnehmen und sie die Wohnung und Dich natürlich erkunden lassen. Hier auch noch mal der Tipp: Du solltest sie am besten direkt von einem Züchter kaufen und nicht in einer Tierhandlung - da haben viele schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht: Wir haben zum Beispiel unseren ersten Graupapageien in einem Zoogeschäft gekauft und nach kurzer Zeit feststellen müssen, dass der arme Vogel todkrank war. Falls Du keinen Züchter kennen solltest, kann ich Dir einen sehr guten in der Nähe von Hamburg nennen, von dem wir unsere beiden prächtigen Graupapageien haben, und der auch gerade ausnehmend süße Babys hat!!

    Wie Du beide beschäftigst, ohne dass sich einer vernachlässigt fühlt - das wird sich einfach mit der Zeit entwickeln. Bei uns ist es so, dass die beiden entweder durch die Wohnung fliegen, irgendwo herumsitzen (gern auf den Türen, um sie langsam aber sicher zu zernagen...) oder einfach beide auf meinen Schultern hocken und die Nähe geniessen. Ansonsten lohnt sich zu diesem Thema ein Blick ins Clicker-Training-Forum.

    Soweit erstmal,
    falls Du noch weitere Fragen hast: Das nervt hier niemanden; im Gegenteil!
    Viele Grüße,
    Gudrun.
     
  5. 400Markus

    400Markus Guest

    Gut, also noch ein paar mehr Infos :) Ich fahre nächstes Wochenende auf eine Vogelausstellung in Schleswig-Holstein. Dort werden auch Graupapageien zum Verkauf angeboten. Ich bin mir noch nicht 100% sicher, aber ich werde, vorausgesetzt es handelt sich nicht um Wildfänge, mir wohl 2 Jungtiere kaufen. Natürlich nur wenn der Züchter einen seriösen Eindruck macht und mir meine Fragen fachgerecht beantwortet.

    Was ist denn sinnvoller, ein Geschwisterpaar oder blutfremde Vögel? Auf Nachzuchten lege ich wohl zunächst keinen Wert, das wäre bei Geschwistern auch bestimmt nicht zu empfehlen, oder?

    Mensch, 2m*1m*2m, läuft diese Größe noch unter der Bezeichnung Käfig??? :) Naja, Platz habe ich ja, da ich gerade in mein neues Haus gezogen bin stellt das kaum Probleme dar.
    Aber wie bekommt man denn diesen Käfig sauber, man kann dort ja sicher hineingehen :~

    Ich arbeite von 9 bis 17 Uhr, kann aber auch zu Hause arbeiten :) Meine Freundin zieht demnächst zu mir, und sie ist bereits ab 14:30 wieder da. Deshalb werden die Grauen auch nicht super lange allein sein am Tag. Sie werden auf jeden Fall abends genügend "Ausgang" haben... hoffentlich kann ich es Ihnen schnell beibringen, nicht auf das Sofa zu machen ;) Der Rest des Raumes ist Parkett und Fliese, also Kot-sicher!
     
  6. 400Markus

    400Markus Guest

    @ PAULA:

    Kannst Du mir die Addresse des Züchters per eMail schicken? Wäre hilfreich falls ich auf der Vogelausstellung nicht fündig werde!

    markus@400softwarestudios.com

    Danke! :)
     
  7. #6 Jens-Manfred, 2. Oktober 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Paar

    Wenn du zwei Nachzuchten kaufst, dann versuche, zumindest blutsfremde Tiere zu bekommen, nicht das du ein womoeglich noch glechgeschlechtliches Geschwisterpaar erwischst.
     
  8. 400Markus

    400Markus Guest

    Re: Paar

    Wäre das nicht so toll?

    Gut, also zwei blutsfremde Tiere! Danke!
     
  9. Paula

    Paula Guest

    Hi Markus,

    also, wir haben auch eine so große Voliere, in der sich die Grauen sehr wohl fühlen. Das Putzen ist und bleibt immer ein Problem, egal wie groß oder klein der Käfig ist, da Graupapageien gern mal das Obst durch die Gegend schleudern oder mit einem Stück Banane im Schnabel an den Gittern herumklettern und es überall verschmieren usw. Die meisten hier - mich eingeschlossen - haben sich einen Hochdruckreiniger zugelegt: Damit kriegt man Gitter und Stangen am besten wieder sauber - gelenkig sollte man allerdings sein...;)

    Gut übrigens, dass Ihr Parkett und Fliesen in der Wohnung habt; da ist der Vogeldreck schnell weggewischt.

    Eure Arbeitszeiten klingen doch gut. Wenn sie morgens und abends aus der Voliere kommen, ist das okay.

    Grundsätzlich ist vermutlich ein blutsfremdes Pärchen das beste, muss aber nicht sein ( es sei denn, Du willst züchten, aber das ist bei Handaufzuchten auch nicht einfach und Du möchtest es ja auch gar nicht.. Unsere beiden (Paula und Gustaf) sind Geschwister und verstehen sich sehr gut.

    Ach so: Wo ist denn die Vogelausstellung? Gefühlsmäßig halte ich eigentlich wenig davon, weil es für die Vögel bestimmt sehr stressig ist. Aber vielleicht sollte ich mir einfach mal eine angucken.

    Nochmal: Wenn Du dort keinen geeigneten Züchter finden solltest; ich kann Dir unseren nur wärmstens ans Herz legen, und die Babys, die ich dort vergangenes Wochenende gesehen haben, sind echte Prachtkerle!

    Gruß,
    Gudrun.
     
  10. Paula

    Paula Guest

    Hallo Markus,

    klar maile ich Dir die Nummer.

    Gruß,
    Gudrun.
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Re: Paar

    Jens-Manfred - was ist an einem gleichgeschlechtlichen Geschwisterpaar sooo schlimm ?

    Sicher ist wohl das optimale ein gegengeschlechtliches blutsfremdens "Paar", aber sooo schlimm finde ich nun das gleichgeschl. Geschwisterpaar auch nicht.

    Hab selber eins - 2 Hähne, Geschwister, (Kongo-Graue) - turteln, schnäblen, putzen, kraulen sich - ein "richtiges" Liebespaar. Wo der eine ist ist auch der andere. :)

    Betr. Spielzeug hier vielleicht ne Anregung ;)
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=23088
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich an deiner stelle würde auf einer vogelschau oder vogelbörse keinen papagei kaufen. gerade graue sind sehr stressanfällig und so eine schau ist für die meisten stress pur. da bekommst du einfach keinen vollständigen eindruck von dem vogel.

    knüpf kontakte zu möglichst vielen verschiedenen züchtern und vereinbare einen termin für eine besichtigung zuhause, wenn sich die tiere sicher und wohl fühlen. laß dir zeit bei der besichtigung, versuch einen umfassenden eindruck zu bekommen. wenn der züchter nicht dazu bereit ist, dann ists eh kein guter.

    wenn es handaufzuchten sind, dann nimm kontakt zu den tieren auf und sieh wie sie auf dich reagieren. nimm keinen vogel von dem nicht das gefühl hast "der ist es!"

    ich habe beim kauf meiner grauen damals den fehler gemacht und habe es übers knie gebrochen und ich habe einen vogel gekauft für den ich nicht und der nicht für meine vorstellungen geeignet war. ich wollte einen wohnungsvogel und das war balu absolut nicht. ich habe diesen fehler dann ein paar monate später korrigiert, aber dem vogel und mir wäre einiges erspart geblieben, wenn ich etwas bedachter gehandelt hätte.

    ich wünsche dir, daß du DEINE vögel findest und daß ihr viele schöne gemeinsame jahre haben werdet.
     
  13. #12 Australiaman, 3. Oktober 2002
    Australiaman

    Australiaman Guest

    Das stimmt wohl

    Ich habe zwar selbst keine Grauen, habe mir aber schon so einiges angelesen, weil ich gerne welche hätte:D
    Kuni hat völlig recht. Auf Vogelschauen sind die Tiere meist mehrere Tage lang in engen Käfigen, werden von hunderten von Menschen angegafft und das ist nun wirklich nicht gerade das Paradies für sie. Wenn es dann auch noch Handaufzuchten sind, die schnell mal zu Verhaltensstörungen neigen, könnte es sein, dass sie hier schon mal einen Knacks wegbekommen.
    Ich würde auch zu gegengeschlechtlichen, am besten sogar blutsfremden Tieren raten. So ein Grauen kann ja doch sehr alt werden und man weiß ja nie, was man in 10 Jahren vielleicht über Nachwuchs denkt...
    Tiergerecht wäre es ja, wenn sie zumindest einmal brüten dürften...auch wenn einige jetzt schreien werden, dass es schon genug arme Graue in den Vogelhäusern gibt. Das wird wohl ein ewiger Diskussionspunkt bleiben...
    Laß dir auf alle Fälle Zeit. Ich habe das Gefühl, dass du doch noch sehr viele Fragen hast, die man VOR einem Kauf klären sollte. Schließlich sollte man hier ja nicht erst aus seinen Fehlern lernen.
    Ich hoffe du findest zwei Süße, mit denen du viel Freude hast.
    Und hoffentlich gibt`s dann auch schöne Fotos hier im Forum...:D
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Bianca Durek, 4. Oktober 2002
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Antwort auf deine Fragen

    Hi Markus,

    finde deine Entscheidung sehr gut, dich erst einmal genau zu informieren, da du dich entschlossen hast dir 2 Graue zu holen.

    Sollten dir auf der Vogelausstellung welche gefallen dann kaufe
    sie unter -keinen- Umständen sofort. Fahre erst einmal zu diesem
    Züchter und schaue dir die Zuchtvolieren an.

    Bedenken dabei solltest du auch das zwei Tiere die zusammen
    aufgewachsen sind unter Umständen besser harmonieren,
    als zwei Tiere die nur zusammen gesetzt wurden.

    Gerade Graupapageien sind sehr sensibel und nachtragend.
    Kommen sie mit ihrem Partner nicht klar können sie Rupfer werden.

    Bedenke auch das du dir deine Freundin selbst ausgesucht hast
    und dies nicht deine Eltern für dich gemacht haben. Unter diesem
    Aspekt sollte man sich die Tiere kaufen.

    Gruss Bianca
     
  16. Uli+Gabi

    Uli+Gabi Guest

    Hallo Markus

    Wir sind, wie die anderen, die schon geantwortet haben der Ansicht, daß ein Kauf bei einem seriösen Züchter besser ist, da auf Börsen oft Verkäufer anzutreffen sind, die selbst keine Ahnung von den Tieren haben.
    Da kann es leicht zu Verwechslungen bezüglich des Geschlechtes kommen und das könnte, wenn Du versehentlich 2 Hähne bekommst schlimm enden.
    Was die Grösse der Voliere angeht sind wir der Meinung:
    Je grösser desto besser.
    Wir haben 2 Timnehs, die ja wesentlich kleiner als die Kongos sind, in einer Voliere mit den Maßen: 180x120x90cm untergebracht und finde das noch fast zu klein, ist aber Platzmässig leider nicht mehr drin.

    Was die Zähmung angeht, muß man natürlich viel Geduld aufbringen, den wie schon mehrfach erwähnt, sind Papageien sehr stressanfällig.

    Wenn Sie aber erstmal den Mut zum ersten Schritt gefasst haben durchaus auch mal "Frech wie Oscar"!

    Das sollte es erst mal gewesen sein und viel Spass mit Deinen Grauen.:0-
     
Thema:

Hallo, bin neu hier :) Ein paar Fragen...

Die Seite wird geladen...

Hallo, bin neu hier :) Ein paar Fragen... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...