Heilkraft aus der Natur für Papageien

Diskutiere Heilkraft aus der Natur für Papageien im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wer kann mir interessante Links oder Buchtips geben, wo man genaue Angaben zur Heilung mit Kräutern und Beeren aus der Natur findet. Das Thema...

  1. #1 Michael Seifart, 17. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Wer kann mir interessante Links oder Buchtips geben, wo man genaue Angaben zur Heilung mit Kräutern und Beeren aus der Natur findet.
    Das Thema finde ich sehr interresant, da man mit Naturheilmitteln sicherlich kleinere Krankheiten schnell heilen oder Vorbeugen kann. Wie sagt man so schön "Gegen alles ist ein Kraut gewachsen". Ich denke es ist nicht immer gut mit den Vogel gleich zum Tierarzt zu fahren, das ist auch immer viel Streß für das Tier und meistens ist dann gar nichts weiter gewesen. Deshalb hätte ich großes Interesse an Naturheilmitteln, wo man halt auch vorbeugen kann.
    Eine weitere Frage wäre auch, wie man einen Papagei der ein wenig untergewichtig erscheint etwas aufpeppeln kann. Gibt es da ein paar nützliche Hinweise ? Wurmkur schon gemacht und durchfall hat er auch keinen, aber er nimmt einfach nicht so richtig zu. es handelt sich um ein Graupapagei und der wiegt so ca. 450 Gramm. Ich denke das ist zu wenig, da er schonmal über 500 Gramm gewogen hat. er nimmt aber ganz normal Futter auf und ist auch sonst putz munter.
    Wäre nett wenn ich viele interresante Antworten bekomme, ich danke euch im voraus !!!
    Gruß Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Utena, 17. Oktober 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Oktober 2004
    Utena

    Utena Guest

    Hallo Michael!
    Hier findest du so eine Seite:
    http://www.sanat.ch/indexd.htm


    Beim Graupapagei kann es durchaus auch daran liegen das er keinen artgerechten Partnervogel hat, alle Papageienvögel sind Schwarmtiere und Einzelhaltung macht sie nun mal früher oder später einfach nur Krank.
    Davon abgesehen müsstest du schon ein paar mehr Informationen liefern damit man in irgend einer Weise sich ein Bild machen kann, von Verdndiagnosen ganz zu schweigen, die sind nun mal einfach nicht Möglich!

    Wenn du detalierte Bücher über Naturheilkunde und ihre Wirkungsweise brauchst, dann schreib mir eine PN, ich habe Drogistin gelernt und bin mit dieser Matérie bestens betraut und "saatlich Geprüft"
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Naturheilkunde und "untergewichtiger"(?) Grauer

    Lieber Michael,
    Dein Interesse an ganzheitlichen, naturheilkundlichen Verfahren finde ich sehr gut, aber es sollte im Einzelfall nicht dazu führen, daß dem Tier professionelle Hilfe vorenthalten wird. Denn auch mit allen naturheilkundlichen Verfahren kann man, wenn man selbst nicht die große Ahnung hat, viel falsch machen.
    Ich empfehle Dir folgende Bücher zur Lektüre:
    1. Rosina Sonnenschmidt/Marion Wagner: Neues Heilen - Vögel
    2. Rosina Sonnenschmidt/Marion Wagner: Kraulschule für zahme Vögel (da steht, was der Titel nicht vermuten läßt, auch was über Phytotherapie und Homöopathie drin)
    3. Georgos Vithoulkas: Homöopathie - Medizin der Zukunft
    Das sind aber alles nur Einführungsbücher, Du bist noch lange kein Therapeut, wenn Du die gelesen hast. Vergiß das bitte nicht.

    Zu Deinem Grauen: Leichtes Untergewicht ist gesünder als Übergewicht. Die meisten Vögel sterben an Fehlernährungsfolgen, entweder Nieren- oder Leberprobleme. Der Grund ist meistens zu fettreiche und zu eiweißreiche Ernährung. 450 gr ist für einen Grauen nicht bedenklich untergewichtig. Wann hat er denn 500 gr. gewogen? Als Jungvogel, gleich nach dem Flüggewerden? Da sind die Tiere meistens etwas schwerer.
    Wie stellst Du fest, ob Dein Grauer Untergewicht hat? Nicht mit der Waage, sondern durch Palpation (Befühlen): In der Mitte der Brust, senkrecht, befindet sich der Brustbeinkamm. Den muß man ohne hineinzudrücken gut und deutlich spüren können, sonst ist der Vogel verfettet. Links und rechts von Brustbeinkamm befinden sich die Flugmuskeln. Sie müssen kräftig entwickelt sein. Die Rippen darunter darf man nicht spüren, sonst hat der Vogel Untergewicht. Wenn alles schwabbelig und weich ist, liegt eine Fettschicht über den Flugmuskeln --->Übergewicht. Wenn Du gut entwickelte Muskelmasse fühlst, ist der Vogel gerade richtig so.
    Sollte der Vogel trotz guter Fütterung und Ernährung abmagern, bedarf das tierärztlicher Untersuchung durch einen Vogelspezialisten. Es können verschiedene Krankheiten dahinterstecken: PDD (Neuropathische Drüsenmagendilatation), Vogeltuberkulose (Mycobakteriose), Endoparasiten, besonders Würmer,m Stoffwechselstörungen und einiges mehr. Da hilft dann kein Tip zum "Aufpäppeln", denn da muß man wissen, woran es liegt.
    Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du mich gerne anmailen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  5. #4 Michael Seifart, 18. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Heilkräuter

    Hallo
    Danke für eure Beiträge Sie sind sehr interesant und lehrreich.
    Hauptsächlich interessiere ich mich auch für Vorbeugende Maßnahmen, damit ein Vogel gar nich erst krank wird. Ich denke Obst, Grit und Futter sind längst nicht alles. Es gibt bestimmt viele nützliche Kräuter die sich begünstigend auf den Organismus des Vogels auswirken. Über weitere informative Beiträge wäre ich sehr dankbar.
    Gruß
    Michael
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Heilkräuter

    Hallo Michael,
    Brennessel ist prima. Und Vogelmiere , und Melde, und Giersch und Gänseblümchen. Und vor allem Löwenzahn. Das ist, von den Inhaltsstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) fast das Wertvollste, was Du füttern kannst. Unsere fressen auch gerne die Löwenzahnblüten.
    Da sie leider Löwenzahnblätter und Brennesselblätter nicht in natura fressen, bekommen sie das als Tee. Ich gebe statt Trinkwasser immer wechselnde warme (nicht: heiße, keine Kropfverbrennung riskieren!) Kräutertees, die begeistert angenommen werden, besonders Brennesseltee, Löwenzahntee, Salbeitee, Melissentee u.s.w. Das ist auch sehr gut als Drainagemittel für die Nieren.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  7. #6 Michael Seifart, 19. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Kräutertees

    Danke Thomas für deine Ausführungen, werde das mit den Tees mal probieren.
    Gibt es einen Tee den man auf keinen Fall geben sollte ? Wenn der Tee als Trinkwasser über den Tag im Napf absteht, ist das in Ordnung ?
    Gibst du jeden Tag Tee oder wechselst du auch mal mit Wasser ? Sind die käuflichen Tees zu empfehlen oder sollte man nur selbst gesammelte Kräuter verarbeiten ?
    Ich weis das sind viele fragen, aber ich wäre sehr dankbar da noch eine antwort zu bekommen.
    vielen Dank und ich freue mich schon auf weitere hielfreiche Tipps.
    Schönen Abend !!
     
  8. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Michael,
    ich würde alles vermeiden, was Pyrrolozidinalkaloide enthält, etwa Beinwell.
    Ich würde ferner vermeiden, über längere Zeit immer dasselbe zu geben.
    Das kann direkt schädlich sein, besonders bei Kamillentee.
    Daß der Tee den Tag über "absteht", macht nichts aus.
    Ich verwende die standardisierten Tees aus der Apotheke oder dem Bioladen oder die Tees, die Ricos Futterkiste führt, z.B. Vitalisierungstee für Ziervögel, eine sehr schöne Kräutermischung. Und zwischendurch, besonders im Sommer, natürlich immer mal klares Wasser geben.
    Ich hoffe, ich habe keine Frage vergessen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  9. #8 Michael Seifart, 21. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Naturheilmittel

    Hallo
    Die Tipps sind sehr nützlich und ich werde dies auch in die Tat umsetzten und mich weiter mit diesen Thema intensiv beschäftigen.
    Danke für alle Beiträge.

    Gruß Michael
     
  10. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Halbe-halbe!

    Hallo,


    meine Geierlein bekommen auch sehr häufig Tee. :zustimm:
    Allerdings grundsätzlich nicht pur, sondern zu gleichen Teilen mit normalem Trinkwasser vermischt, da in dem abgekochten Wasser doch einige wertvolle Inhaltstoffe fehlen.

    Insbesondere gebe ich Brennesseltee, Fencheltee, eher selten Kamillentee, manchmal Zitronenmelisse direkt aus dem Garten und natürlich die diversen, extra für Vögel zusammengestellten Kräutermischungen.
    Die meisten meiner Süßen mögen das ganz gerne! :lekar:
    Und baden sogar drin...! :D
     
  11. #10 Michael Seifart, 22. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Kräuter aus der Natur

    Hallo
    Ich Danke auch der Vogel-Mama
    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit getrockneten Kräutern, die man zum Beispiel mit den Obstfrühstück zusammen verabreicht.
    Es ist nicht stets zu vermeiden, das durchs Futter Pilze mit aufgenommen werden. Gibt es eine Möglichkeit die Wiederstandsfähigkeit unserer Lieblinge durch Kräuter zu erhöhen ?
    Also wer noch Tipps hat, vielen Dank !
    Gruß Michael
     
  12. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich hab mal gehoert, dass Thymian gut sein soll. Fuer die Abwehrkraefte. Kommt aber aus einer nicht so ganz zuverlaessigen Quelle. Am besten mal abwarten, was die Experten dazu sagen. Wuerde mich auch interessieren, ob das stimmt.
     
  13. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Michael,

    meine beiden Grauen bekommen auch sehr oft Kräutertees mit Wasser verdünnt, die sie begeistert trinken. Gute Erfahrungen habe ich mit Ringelblumentee (gut zur Vorbeugung und Behandlung von Kropfentzündungen), Weißdorntee (gut zur Stärkung des Herzens), Brenneseltee und Früchetee gemacht. Sehr gern mögen sie auch vedünnte Fruchsäfte (Apfel- Karotte und Sanddorn). Alle Säfte sollten reine Säfte und zuckerfrei sein.

    Ein sehr gutes Buch ist das von Horst Bielfeld "Vogelfutterpflanzen". Dort sind viele Kräuter und Beeren beschrieben, die sich zur Fütterung eignen. Es ist leider im Handel vergriffen. Man kann es sich aber über die Fernleihe oder auch direkt einer Universität beziehen und dann kopieren. Vielleicht wird es auch mal mal bei ebay angeboten.

    Viele Grüße
    Alex
     
  14. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Michael,
    spezielle Kräuter zur wirksamen Aspergilloseprophylaxe gibt es nicht. Auch zur allgemeinen Erhöhung der Widerstandskraft setze ich eher auf ein ganzes Bündel allgemeiner Maßnahmen zur Optimierung der Haltung (Viel Platz und Flugmöglichkeiten, Zugang zu natürlichem, ungefiltertem Sonnenlicht, Regen und Wind in einer Freivoliere), Minimierung des Infektionsdrucks durch bestes Futter (Ricos!) und gute, aber nicht übertriebene (nicht dauernd desinfizieren!) Hygiene, abwechslungsreiches, an Vitaminen und Flavonoiden reiches Futter (und dazu können Kräuter natürlich ihren Teil beitragen) und Minimierung von Streß (Ausstellungen, "Vogelbörsen" etc.).
    Außerdem kann man durch periodische Kuren (keine Dauergaben!) mit Propolis und Echinacea in homöopathisierter Form die Widerstandskraft erhöhen. Ist ein Vogel bereits geschwächt oder zeigt Krankheitszeichen, ist es höchste Zeit für eine homöopathische Konstitutionsbehandung. Das ist die beste Stärkung der Widerstandskraft, die es gibt, aber dafür gibt es bei völlig gesunden Vögeln noch keinen Anlaß.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  15. #14 Michael Seifart, 22. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Homöopatische Behandlungen

    Hallo Thomas
    kannst Du bitte die Fachbegriffe, die du in deinen letzten Beitrag verwendet hast bitte mal ein wenig erläutern ? Das ist mir als Leihe in der Homöopatischer Behandlung unverständlich. Aber ich denke du besitzt genug erfahrung die auch mir begreiflich zu machen. Wäre sehr nett und es würde bestimmt auch noch andere interressieren.
    Wo kann ich Homöopatische Mittel beziehen ? Oder kann man Sie auch selbst herstellen (aus Kräutern ) ?

    Zitat von Thomas
    " Außerdem kann man durch periodische Kuren (keine Dauergaben!) mit Propolis und Echinacea in homöopathisierter Form die Widerstandskraft erhöhen. Ist ein Vogel bereits geschwächt oder zeigt Krankheitszeichen, ist es höchste Zeit für eine homöopathische Konstitutionsbehandung. Das ist die beste Stärkung der Widerstandskraft, die es gibt, aber dafür gibt es bei völlig gesunden Vögeln noch keinen Anlaß."

    Vielen Dank im vorraus.

    Und wenn sich noch jemand auf den Gebiet auskennt, immer fleißig die eigenen Erfahrungen mit schreiben.

    Gruß Michael
     
  16. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Michael,
    Du kannst homöopathische Arzneien selbstverständlich nicht selbst herstellen, es sei denn, Du bist Apotheker und verfügst über die notwendigen Gerätschaften und das HAB (Homöopathische Arzneibuch).
    Homöopathische Mittel werden auch nicht nur aus Kräutern, auf die Du besonders fixiert zu sein scheinst, sondern auch aus Mineralien, Tieren und Schadstoffen (Nosoden) hergestellt.
    Bitte nicht mit Phytotherapie (=Pflanzen- und Kräuterheilkunde) verwechseln.
    Du kannst homöopathische Arzneien in jeder Apotheke bestellen.
    Echinacea und Propolis sind keine speziell homöopathischen Begriffe.
    Echinacea ist der Preßsaft des roten Sonnenhutes, und Propolis ist das Kittharz der Bienen.
    Zur homöopathischen Konstitutionsbehandlung kannt Du u.a. hier nachlesen:
    http://gesundheit.trampelpfad.de/ncy/40/Homoeopathie/
    Ansonsten siehe meine Bücherempfehlungen. Ich kann nicht die ganze Homöopathie in Postings erklären, dazu habe ich weder Zeit noch Lust.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  17. #16 Michael Seifart, 23. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Naturheilmittel

    Hallo Thomas
    Ich danke dir für deinen Beitrag, ich werde mich mal an deine Buchtips halten. Man kann sicherlich viel nützliches dazulernen, es kann auf keinen Fall schaaden.
    Vielen Dank für deine Zeit und Mühe, es war sehr hilfreich.

    Schönen Abend Gruß Michael
     
  18. #17 Michael Seifart, 26. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Möhren gegen Würmer ???

    Wer kann was sagen, ob möhren bei Vögeln auch gegen Würmer helfen ? Ich meine Hauptsächlich auch zur Vorbeugung und nicht beim Wurmbefall.
    Ich weiß nur, das Würmer Möhren absolut nicht vertragen und das bei der Hundezucht auch als Wurmittel eingesetzt werden. Ob das richtig ist und wirklich hilft kann ich aber nicht sagen.
    Aber vielleicht kennt sich ja einer von euch aus, wäre prima.
    Schon mal im vorraus Danke für Antwort.

    Gruß Michael
     
  19. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nein.
    Schon eher Papaya-Kerne.
    LG
    Thomas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Michael Seifart, 27. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Heilkräuter (Papaya-Kerne)

    Vielen Dank Thomas.
    Wie reichst man die Papaya Kerne ? Müssen diese vorher abtrocknen oder nimmt diese frisch aus der Frucht ? Oder kauft man diese fertig abgepackt.

    Antwort wäre nett.
    Und wer auch noch was zu diesen Themen weis, immer her mit den Informationen.
    Vielen Dank euch allen !!

    Gruß Michael
     
  22. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Michael,
    Ganze Frucht schälen und zerteilen und das Fruchtfleisch mit Kernen verfüttern. Unsere fresssen auch ein wenig Fruchtfleisch, aber immer alle Kerne, davon lassen sie nichts umkommen. Obwohl die ekelhaft schmecken, muffig-bitter-scharf. Aber den Geiern munden sie und gesund sind sie überdies.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema: Heilkraft aus der Natur für Papageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bestes futter graupapagei

    ,
  2. untergewicht bei Papageien

    ,
  3. graupapagei untergewicht

Die Seite wird geladen...

Heilkraft aus der Natur für Papageien - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...