Henne verliert massiv Federn

Diskutiere Henne verliert massiv Federn im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - Hallo liebe Papageienfreunde Ich habe seit nun mehr als 8 Jahren eine Graupapageiendame und seit ca 4 Jahren einen Graupapageienpartner dazu...
B

Bernd Tischer

Guest
Hallo liebe Papageienfreunde
Ich habe seit nun mehr als 8 Jahren eine Graupapageiendame und seit ca 4 Jahren einen Graupapageienpartner dazu geholt. Es geht hier um das Problem ( Federn abknabbern). Ich habe seit einigen Tagen ganz intensiv im ganzen Internet nach einer geeigneten Problemlösung gesucht. Leider alles ohne Erfolg. Viele kommen hier mit der erst besten Idee, Vogel sollte einen Partner haben. Diesen Satz kann man bei fast allen Kommentaren nachlesen. Nun möchte ich dazu mitteilen, dass ich die beiden Vögel schon vor 4Jahren vergesellschaftet habe und nun nach 4 Jahren, setzt ganz plötzlich aus dem nichts heraus, dass Problem mit den Federn abbrechen ein und das ganz massiv und nur bei dem Weipchen.Am Bauch sind schon alle Deckfedern verloren gegangen Raum der Vögel ist ca 3,50m x 4,50m groß,Freiflug ist den ganzen Tag über möglich, baden ist ebenfals gesichert, Futter immer sehr abwechslungsreich, Krankheiten konten nicht festgestellt werden. Die beiden Vögel sind 8 und 9 Jahre alt.Luftfeuchtigkeit ist immer zwischen 60 und 70 % Temperatur 21 Grad. Was ist hier los.???
Ich brauche dringend einen Rat von jemanden, der damit schon selbst Erfahrungen gemacht hat.
Es ist wirklich sehr dringend, denn wenn das so weiter geht ist das für den Vogel bestimmt nicht gut.
PS. Ihr könnt mir auch eine E-Mail schicken. **********
mit freudlichen grüssen
Bernd Tischer
 
Moin Bernd,

ist es gesichert, dass die beiden Vögel gegengeschlechtlich sind??
 
Moin Bernd ;

wenn Du ( bzw. Dein TA ) Krankheiten ausschließen kannst ( alle anderen Papameter ebenfalls optimal sind , laut deiner Aussage ) , kann dieses Zuppeln nur noch psychischer Natur sein .
Offtmals ensteht solch eine übertriebene Gefiederpflege durch Mangelbeschäftigung . Gegen Mangelbeschäftigung kann man aber etwas tun .
Versuche den Vogel so abzulenken , das sich dieses Zuppeln nicht manifestiert .

MFG Jens
 
Hallo Bernd,

herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

Worauf genau wurden deine Vögel beim Tierarzt untersucht, auch auf Aspergillose, PDFD und Polyoma ?

Konntest du denn beobachten, dass die Henne die Federn selbst abbeißt bzw ausrupft ?

Schau dann bitte mal zusätzlich diese Liste durch, ob davon evtl. der eine oder andere Punkt bei euch zutreffen könnte :zwinker:.
 
Hallo,

ich kann mich Jensen anschließen, allerdings ist die mangelnde Beschäftigung nur ein kleiner Bruchteil von dem, was man in Erwägung ziehen müßte.
Wurde bei euch irgendeine Veränderung vorgenommen?
Vögel sind nur vergesellschaftet, nicht verpartnert...kann es auch sexuelle Frustration sein? Mir kommen da tausend Dinge in den Kopf...
 
Ich möchte in dasselbe Horn stoßen wie Ina und Jens :
Verschiedenste psychische Ursachen sind zu einem hohen Prozentsatz Ursache für das Zuppeln.
Bei meiner Jocky und aus den Berichten vieler anderer User stelle ich aber fest, daß dies Federnabknabbern vorwiegend im Winter passiert.
Wenn man zu trockene Luft ausschließen kann, dann könnte der Mangel an Licht eine Ursache sein.
@Bernd - welche Beleuchtungsquellen hast Du denn ?
 
Thema: Henne verliert massiv Federn

Ähnliche Themen

andreadc
Antworten
14
Aufrufe
856
SamantaJosefine
SamantaJosefine
N
Antworten
5
Aufrufe
1.615
Paulaner
P
E
Antworten
2
Aufrufe
1.675
ennekenskywalke
E
Zugeflogen
Antworten
3
Aufrufe
1.057
Pine
Pine
Zurück
Oben