Hilfe, rote Vogelmilben :(

Diskutiere Hilfe, rote Vogelmilben :( im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, und zwar wende ich mich nun an euch... Ich habe /hatte eine Holzvoliere die wirklich versäucht war mit Rotenvogelmilben. Darin haben...

  1. #1 Petite souri, 15. November 2009
    Petite souri

    Petite souri Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    und zwar wende ich mich nun an euch...
    Ich habe /hatte eine Holzvoliere die wirklich versäucht war mit Rotenvogelmilben. Darin haben Vielstreifenmäuse gewohnt, und die Plage war wirklich lange unendeckt geblieben:~

    Beim Abbau der Voliere hat alles gekrabbelt! mein Sohn hatte 7 Tage vorher schon Stiche gehabt aber wir koinnten uns nicht erklären woher.
    Die Voliere ist nun kleingehäkselt und verbrannt wurden. War mir sicherer.

    Nun aber meine Frage!

    Wie werde ich die Biester wieder los?
    sprich welche Raummittel kann ich benutzen und vorallem für das Bett meines Sohnes? Mein hund und meine Rennmäuse haben Spotopns bekommen vom TA aber Raummittel konnt er mir keine nennen und verwies mich auf ein Landtierarzt, der aber im Urlaub ist:traurig:

    HELP :traurig::traurig::traurig:

    Lg Petite
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Wie alt ist Dein Sohn?
     
  4. #3 Petite souri, 16. November 2009
    Petite souri

    Petite souri Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Sohn Wird im Februar 2 Jahre alt.

    Ich war bei 2 Verschiedenen ärzten wegen den Pusteln und sie sagten mir, das seien Windpocken im Anfangsstadium. Ich habe ihnen gleich gesagt, das wir ein Rotevogel-Milben Problem haben und beide winkten ab und nach 2 Tagen meinten beide, es sei eine Infektion begleitend mit Ausschlag, das würd von alleine weg gehen.

    Erst bei einen Dermatologen kam raus, das es insektenstiche waren, aber was für welche konnt er nun nicht genau einordnen. So war ja mein Verdacht erhärtet.

    Mein Sohn hat ziemlich oft die Gitterdeckel die oben nur drauf lagen verschoben und damit gespielt. Nur so kan ich mir erklären, wie er nun so verbissen wurde:~
     
  5. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Petite,

    Willst Du wirklich Raumsprays verwenden die bei unsachgemäßer Anwendung gesundheitlich Gefahren, insbesondere für Deinen Sohn, bergen?

    Diese Nebel lagern sich überall ab, sodaß Dein Sohn damit in Kontakt kommen könnte. Eine Menge Vor-und Nachbearbeitung kommt auf Dich zu. Außerdem wirst Du die Wohnung unter Umständen für 1-2 Tage verlassen müssen. Soche Dinge sollte man besser dem Fachmann überlassen. Er kann Dir genau sagen wann die Mittel sich abgebaut haben u.v.a. Besitzt Du überhaupt einen Atemschutz?. Laß Dir nicht die sog. Nebelbomben andrehen. Sie sind teuer und das meiste verpufft durch den hohen Druck in der Zimmerdecke. Niemals wird der Nebel die Verstecke genügend dort erreichen, wo die Milben sitzen. Da muß man gezielter vorgehen.

    Vielleicht solltest Du es erstmal Pestizidfrei probieren:

    http://www.hhwinkler.de/

    und klicke Dich zu dem Produkt Logo GC-mite durch.

    Die Holzteile von Sohnemanns Bett kann man beispielsweise mit Pflanzenöl bestreichen, das verklebt die Atmungsorgane der Tiere. Öfter wiederholen!
    Matratze kräftig aussaugen, mit Polstermittel behandeln oder in die Reinigung geben. Bettdecke und ähnliches heiß waschen.

    Solltest du Dich trotzdem für Insektizid entscheiden, werde ich Dir weitere Tipps geben.
     
  6. rosko

    rosko Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Seewinkel
    Hallo Esca,

    was hältst du vom aussprühen mit Welitan plus?
     
  7. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Roland,

    Das von Dir genannte Mittel ist mir völlig unbekannt. Ist ein Akarizid oder ein Insektizid?

    Ich vermute mal, das wie üblich, auf der Dose oder Verpackung draufsteht:

    Wirksam gegen Milben usw........

    Sowas ist eine schwammige Aussage der Hersteller. Bei der Milbenbekämpfung kommt es auch besonders auf die sog. Tröpfchengröße an. Deshalb würde ich nur Mittel verwenden die eindeutig als Akarizide deklariert sind. Dann kann man in der Regel davon ausgehen das das Mittel die Tiere auch erreicht.

    Als Wirkstoffe empfehlen sich Pyrethrum, Bio-Allethrin und Bio- Resmethrin. Diese Wirkstoffe sind kurzlebig und zerfallen restlos in unbedenkliche Stoffe.

    Gut eignen sich auch Spraydosen mit langer Ausbringkanüle. Damit kann man gezielt in die Verstecke oder vermuteten Verstecke den Wirkstoff ausbringen. Vernebeln bringt in den meisten Fällen nichts. Auch sollte man versuchen die Ursachen rauszufinden (Vogelnester u.ä) und diese beseitigen. Oft ist es sinnlos nur die befallenen Räume zu behandeln.
     
  8. rosko

    rosko Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Seewinkel
    Hallo Esca,

    die Wirkstoffe von Welitan plus sind Propoxur, Diazinon und Pyriproxyfen. Das Ganze gibt es als Konzentrat (1:10 mit Wasser verdünnen).
     
  9. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ah ein Spritzmittel also. Hast Du denn entsprechende Ausbringgeräte die den Wasserstrom mittels einer rotierenden Düsen in die entwprechende Größe zerschlägt?

    Die Wirkstoffe selbst dürften funktionieren, einer davon (pyriproxifen) ist ein Wachstumshemmer.

    Du kannst es damit versuchen.
     
  10. rosko

    rosko Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Seewinkel
    Hallo Esca,

    geht es mit einem Gardena Drucksprüher oder ist der Sprühnebel nicht fein genug?
     
  11. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich kenne dieses Gerät nicht. Wir haben andere Geräte.

    Du kannst es aber trotzdem versuchen, halte den Druck so konstant wie möglich auf 2 bar.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. rosko

    rosko Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Seewinkel
    Okay, danke. Ich meine eine ganz normale 5 Liter "Gartengiftspritze", in die mechanisch so viel Luft gepumpt wird, bis sie durch ein Überdruckventil entweicht.
     
  14. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ja, sowas dachte ich mir schon.

    Wir haben auch noch Spritzen die per Hand "aufgepumpt" werden. Ein entsprechendes Ventil sorgt dafür das trotz abnehmenden Drucks am Düsenausgang ständig 2bar erhalten bleiben. Wie sowas techn. funktioniert....frag mich nicht.:)

    Weiterhin befindet sich in der Austrittsdüse ein rotierendes Rädchen das für die Tröpchenzerstäubung (oder auch nicht; je nach Einsatzmittel und Zweck) in der richtigen Größe sorgt. Dafür gibt es verschiedene austauschbare Rädchen. Auf diese Weise erreichen wir eine bessere Flächenbenetzung und vor allem auch kleinere Tierchen wie die Milbe.........aber davon solltest du Dich jetzt nicht entmutigen lassen, sowas braucht man nicht für den täglichen Hausgebrauch::D
     
Thema: Hilfe, rote Vogelmilben :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelmilben im bett

    ,
  2. vogelmilben ausschlag

    ,
  3. wie halte ich vielstreifenmäuse

    ,
  4. milben bei vielstreifenmäuse,
  5. welitan plus,
  6. welitan milben
Die Seite wird geladen...

Hilfe, rote Vogelmilben :( - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...