Hilfe!

Diskutiere Hilfe! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ein Forum ist dafür da um sich über die Tiere auszutauschen. Sich Tipps zu holen wie man das Leben der Tiere verschönern kann. Tipps wie man sein...

  1. Sonique

    Sonique Guest

    Ein Forum ist dafür da um sich über die Tiere auszutauschen. Sich Tipps zu holen wie man das Leben der Tiere verschönern kann. Tipps wie man sein Tier am besten pflegen kann. Um sich Infos zu holen bevor man sich solche Tiere anschafft, welche Bedingungen dafür gegeben sein müssen, etc.. Anderen zu zeigen wie die eigenen Tiere leben und wieviel Spaß sie einem bereiten. Und und und.

    Ein Forum ist aber nicht dafür da, dass andere mir sagen was mein Tier hat. Ohne dass sie es angeschaut oder untersucht haben. Und auch nicht die Krankengeschichte meines Tieres kennt.
    Nur weil vielleicht ein paar Merkmale mit einer Krankheit übereinstimmen die mal ein anderes Tier eines Users gehabt hat.

    Und es spricht auch absolut rein gar nichts dagegen wenn man nach dem Tierarzt Besuch alles schildert. Sich dann austauscht.
    Wenn das Tier versorgt und behandelt wurde und feststeht was es nun hat.

    Fakt ist, dass wenn mit einem meiner Tiere etwas nicht stimmt, ich mich sofort auf den Weg zu meinem Tierarzt mache, egal welche Uhrzeit, egal welcher Tag. Wenn es am Wochenende ist, rufe ich kurz an und der AB erzählt mir ne Handynummer. Und keine zehn Minuten später kann ich dann bei der Praxis sein.
    Und hier setze ich voraus dass man nur einen Tierarzt hat, dem man vertraut und der sich mit den Tieren auskennt mit denen ich ihn dann aufsuchen werde. Dass es ein Tierarzt ist der mit Leib und Seele dabei ist und nicht behandelt um viel Geld zu verdienen und den Kunden unnötige Rechnungen schreibt.
    Und glaubt mir, ich weiß dass nicht jeder sich mit Vögeln auskennt. Ich darf 40 km (eine Strecke) fahren wenn der Papagei was hat. Weil keiner hier in der Gegend sich auf Papageien/Vögel spezialisiert hat.



    Aber man kann auch bewußt alles falsch verstehen, nicht wahr?!



    RudeGirl du kannst mir ja eine PN schreiben, was beim Tierarztbesuch rausgekommen ist. Würd mich interessieren.



    Und nun wünsche ich euch noch viel Spaß bei eurer Keksrunde.



    So long...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Sonique,
    Wenn du alles gelesen hättest, wüsstest du, dass das hier keine Ferndiagnose sein sollte. Ich war in Panik, da ich das Glück hatte meine Vögel innerhalb dieser 13 Jahre, die ich Wellensittiche halte, immer Gesund zu sehen.
    Einer hatte einen Tumor, doch in der Zeit, als sich der Tumor bemerkbar machte war ich im Urlaub. Und als ich ein paar Wochen spätrer wiederkam saß ein völlig verstörter Wellensittich vor mir, sowie zwei Großeltern vor mir, die nicht wussten was sie tun sollten.
    Der zweite starb ebenfals als ich im Uralub war, der dritte amn Altersschwäche in meinen Händen.
    Ich freue mich, dass Leute hier einem Aufmerksamkeit schenken wollen, einen beruhigen wollen, ermuntern oder Tipps geben wollen.
    Es hilft unwahrscheinlich, wenn man in Panik ist und ein paar Minuten später beruhigung geschenkt bekommt.

    Andrea_62 möchte ich ganz besonders danken, der Link war mir sehr hilfreich und ich konnte mich auf die Behandlung vorbereiten und gleichzeitig ablenken, bis meine Mutter + fahrbarer Untersatz wieder da waren.

    Dass dir, Sonique, die Gesundheit meines Vogels ebenfalls am herzen liegt oder du zu mindestens neugierig bist finde ich auch sehr freundlich, jedoch hoffe ich, dass du verstehst, dass ich nicht jedem eine PN schreibe, um jedem die komplette Geschichte zu erzählen.
    Wer Interesse hat, kann sich hier über Ciara informieren.


    Nun, nach dem Besuch noch mal alles in Ruhe.

    Ciara ist 2 Jahre alt, bisher immer gesund.
    Liebt Hirse (was auch sonst) und hat eine unheimliche Schwäche dafür, Obst und Gemüse möglichst weit durch mein Zimmer zu schmeissen. Liebt ihre Naturäste, und knabbert auch ganz gern an den Seilen, an denen die Äste befästigt sind. Ein ganz normaler Wellensittich, würde ich sagen.

    Zum Tierarztbesuch.
    Die Tierärztin sagte mir, es könne sowohl Tumor als auch eine Infektion der Kloake sein, wobei bei Ciaras Verhalten, ihrer Krankengeschichte und ihrer Fittheit wäre ein Tumor eher unwahrscheinlich.
    Aus Erfahrung und bei dieser Situation wird nun die Infektion behandelt und ich habe am Samstag nocheinmal einen Termin.
    Sie bekam Antibiotika und die Infektion soll mit Salbe behandelt werden, zwei mal am Tag.
    Hier würde ich gerne wissen, wie ich das am erträglichsten für Ciara gestalte.
    Zum Thema "Tumor": Wenn es ein Tumor wäre, wäre es zum jetztigen Zeitpunkt Schwachsinn, über's Einschläfern zu reden.
    Ich habe erst eben die Dienst-Handynummer von Ciaras behandelner Ärztin bekommen *Sonique anschau* und soll mich sofort melden, sollte Ciara ihr Verhalten ändern oder eine Lähmung im Bein deutlich wird.
    Sollte es wider Erwarten doch keine Infektion sein, wird das spätestens am Samstag geklärt, wie man weiter vorgeht.

    Hoffen wir das beste.
     

    Anhänge:

  4. #23 Kero, 24. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2007
    Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Sonique du kannst nicht davon ausgehen das alle sich so umfassend informiert haben wie du. Viele Neulinge vorallem wissen nicht einmal das ein normaler Kleintierarzt sich mit Vögeln nicht auskennt.
    Viele wissen nicht wann genau ein Tier krank ist, ist ein Tier nur in der Mauser muss man mit ihm nicht zum Tierarzt. Das weiss aber nicht jeder Neuling. Bei so etwas ist es auf alle Fälle besser erst nachzufragen als das Tier unnötigem Stress auszusetzen.
    Genauso würde mich mein Tierarzt komisch anschauen wenn ich wegen einer Lappalie ihn aus dem Wochenende reisse. Hab ich damit aber noch keine Erfahrung frage ich durchaus im Forum, wie akut ist das denn. Auch dafür ist das Forum da!

    Du gehst von dir aus und von einem akuten Notfall, das ist aber eine sehr einseitige Sichtweise. Nicht jeder hat soviel Erfahrung mit Vögeln wie du, nicht jeder hat sich so umfassend informiert und nicht jede Sache die ein Vogel hat ist so akut das man nicht eine Stunde warten kann weil dann der vk TA ohnehin da ist.

    *stopft Sonique einen Keks in den Mund*

    kauen ;)


    Edit: Na dann hoffen wir mal das es kein Tumor ist
    Zimmer abdunkeln, Ciara einfangen, aufschmieren am besten immer ziemlich zeitgleich,so dass eine Art Routine rein kommt, wäre mein Vorschlag
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    @ Sonique..wenn du etwas länger dabei bist wirst du lesen können das alle anteil nehmen...egal worum es geht.
    Und beim Kranken Tier wird immer öffentlich übers ergebnis berichtet ;)


    @ rudeGirl....auch wenns ein Tumor ist, muss nicht immer sofort eingeschläfert werden ;) denk an mein Lanchen....hätte ich auf mein TA(zu der ich aber auch vertrauen habe) gehört wäre die Lana 1 Jahr nicht mehr unter uns ;)



    Uuuuuunnnnndddd...... wenn hier kekse verteilt werden will ich auch eins (scottykeroanschielt) :p
     
  6. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Tumore wurden schon erfolgreich mit Tarantula behandelt. Damit kennt sich aber nicht jeder Tierarzt aus.

    *gibt scotty einen Kekskrümel*
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland


    geizkragen :p
     
  8. #27 Andrea 62, 24. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Jo, den haben wir ;).
    Niemand hat hier etwas geschrieben, wovon der kranke Pieper oder rudeGirl einen Nachteil gehabt hätte, der TA wurde aufgesucht, wozu also die Aufregung. Meine Sichtweise über den Sinn des Forums (ich lese auch in anderen Foren, auch dort wird sich zu Krankheitssymptomen und -verläufen, auch vor dem notwendigen TA-Besuch, ausgetauscht) habe ich dargelegt, da bedarf es keiner weiteren Erläuterungen.

    rudeGirl, ich drücke die Daumen, dass das wieder in Ordnung kommt :zustimm:, man muss ja nicht immer vom Schlimmsten ausgehen.
    Das Einschmieren würde ich auch so versuchen, wie Kero geschrieben hat.
     
  9. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    *Kekskrümel zurückhol und selbst ess*

    Auch noch frech werden :S
     
  10. #29 Glitzerchen, 24. Juli 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich hoffe das Dein Welli-Mädchen schnell wieder fit ist, und es "nur" eine harmlose Infektion ist. Ich drücke feste die Daumen!!!!!!

    *ist noch was da von den Keksen???*
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland

    nö... sogar meine krümel wurden mir geklaut 8)


    alles Gute für den kleinen rudeGirl ;)
     
  12. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    *gibt Glitzerchen einen großen Keks*

    Für nette Menschen habe ich immer Kekse ;) und wenn ich scotty damit ärgern kann auch


    @scotty :baetsch:
     
  13. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Danke schön :)

    Wie war das denn bei deinem TA, scotty? Also was ist da passiert?
     
  14. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    War nochmal beim Tierarzt.

    Die Infektion an sich ist weg- untendrunter steckt leider ein Tumor.

    So lang es ihr gut geht, darf sie hierbleiben. Wenn sich ihr Zustand verschlechtert, muss sie eingeschläfert werden. Ich hab noch Antibiotika bekommen, falls sich die Kloake wieder entzündet...

    :traurig:
     
  15. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Huhu,

    das tut mir aber leid. :trost: Gib die Hoffnung nicht auf, ich habe hier auch einen Welli mit einem evtl. Tumor und ihm gehts schon lange prima. Ich hoffe, du hast auch Glück!
     
  16. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Tumore kann man behandeln. Ich würde mich mal erkundigen bevor er zu groß wird.
     
  17. #36 Andrea 62, 28. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ach, das ist keine gute Nachricht, dass nun doch eine ernstere Geschichte dahinter steckt. Zumal der Pieper noch so jung ist, das liest man so oft bei den Wellensittichen, leider :(.
    Vielleicht kann man ja doch was machen, dass es zumindest nicht schlimmer wird?
     
  18. #37 Glitzerchen, 28. Juli 2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich drücke auch die Daumen, dass man da noch was machen kann!
    Alles Gute für sie!!!!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #38 Domi<3Laura, 28. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2007
    Domi<3Laura

    Domi<3Laura Guest

    Genau! Ich würde es auf jeden Fall probieren. Noch ist nichts zu spät!
    Ich habe das hier bei Birds-online gefunden, vielleicht interessiert es dich ja :+klugsche

    Vor allem Tierheilpraktiker, aber auch einige Tierärzte wenden zur Behandlung mancher Tumorarten ein Präparat namens Theranekron an. Hierbei handelt es sich um ein Spinnengift, weshalb das Präparat aufgrund seines Ursprungs mitunter auch Tarantula genannt wird. Das hochverdünnte Tarantelgift wird dem gefiederten Patienten gespritzt. Schlägt die Therapie an, verkleinert sich der Tumor oder er verkapselt sich, weshalb er im Gewebe verschiebbar ist. In sehr seltenen Fällen können Tumoren unter der Gabe von Theranekron sogar ganz verschwinden. Leider schlägt die Behandlung jedoch nicht in jedem Fall an und man sollte einen Vogel, der trotz einer Spinnengift-Therapie nachweislich keinerlei Besserung seines Befindens sowie weiteres Tumorwachstum zeigt, nicht zu lange seinem Leid überlassen und ihn rechtzeitig von seinen Qualen erlösen.

    *Ausschau nach einem Keks halt*
     
  21. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Klug geschrieben *Keks geb* ;)
     
Thema:

Hilfe!