Hilfe!!!!

Diskutiere Hilfe!!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, unser Nymphen weibchen hat immer legenot, so das der Tierarzt das Ei immer unter Narkose entfernen muss . Heute waren wir mal wieder da...

  1. #1 Jacky+Markus, 2. Mai 2011
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, unser Nymphen weibchen hat immer legenot, so das der Tierarzt das Ei immer unter Narkose entfernen muss . Heute waren wir mal wieder da doch das Ei war noch zu weit"drin" so das es nicht entfernt werden konnte. Obwohl der ganze bauch von Ihr schon blau war un d aussah als wenn Sie platzen würde. Nun hat sie die Narkose bisher immer gut überstanden doch heute ist sie noch fast nach 1Std völlig benommen und will nur schlafen. Ist das normal? was kann man gegen die legenot tun??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nymphenmama, 2. Mai 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das tut mir leid mit deiner Henne. Ich hatte zwar noch keine Henne mit Legenot, aber ich würde sagen, dass du ihr eine Extra Portion Kalzium gibst und in Zukunft versuchts, dass sie nicht mehr brütet, alle Ecken und Stellen die dunkel sind zu machen und in der brutzeit kein zu nahrhaftes Futter, also kein Eifutter, Keimfutter etc. Hat der TA dir nicht gesagt, was du machen kannst, damit die Legenot nicht wieder kommt? Viel Glück noch

    LG Claire
     
  4. #3 Jacky+Markus, 2. Mai 2011
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Der TA ist in dem Fall auch Ratlos haben schon mit Hormonen probiert, es gibt keine dunklen stellen zum brüten, Sie legt die Eier(zumindest wenn mal ein kommt) immer auf den boden der voliere.
    Unsere Nymphen bekommen kein Ei und kein Keimfutter.
     
  5. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Ich denke, in dem Fall muss der TA sofort operieren und sollte den Legedarm gleich mit entfernen, du wirst die Henne sonst verlieren!!!
     
  6. #5 nymphenmama, 2. Mai 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    dann gehört deine Henne wohl zu den schwierigen Fällen. Das habe ich mir schon fast gedacht, wenn die schon öfter Legenot hatte. Ich denke auch, dass du dann mit dem TA redest und einmal kurzen Prozess machst und ihr den Legedarm entfernen, es wird ja nicht besser, sondern irgendwann war es die letzte Legenot und deiner Henne ist nicht mehr zu helfen. Ist ja auch für sie jedesmal eine Qual, ich denke da nur an eine Geburt, wenn das Kind nicht auf die Welt will....Das sind unerträgliche Schmerzen und dann noch die Lebensgefahr für sie....

    LG Claire
     
  7. #6 Jacky+Markus, 5. Mai 2011
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das Ei ist jetzt gekommen :) Sogar ohne fremde Hilfe.
    Habt ihr eine Ahnung was die Entfernung des Legedarms kosten könnte? Haben einer Vogelklinik geschrieben, die haben aber noch nicht geantwortet.
     
  8. #7 nymphenmama, 6. Mai 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das freut mich das es deiner Henne wieder besser geht. Was so eine OP kostet weiß ich nicht, aber aus erfahrung denke ich mal es wird so um die 50-70€ kosten. Aber es ist nur eine Vermutung! Für kleintiere ist es nicht so teuer, kommt aber auch immer auf den Aufwand an, ich würde mal warten bis die Klinik sich meldet oder mal anrufen.

    LG Claire
     
  9. #8 Stephanie, 6. Mai 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei meinem Wellensittichweibchen hat es 2007 bei einem normalen ! TA 70 € gekostet.
    Also nicht die Welt.
    Es sollte möglich sein - finanziell und praktisch - und man ist dannch wesentlich entspannter.
    Meine Calsey war 8 Jahre alt und hat es gut überstanden und noch zwei Jahre gelebt.
    Und ich hatte danach weniger Stress, da ich mich schon als Anstandsdame versucht hatte und probiert, das Paar, also vor allem den überaktiven Hahn, von den Paarungsversuchen abzuhalten!:~
     
  10. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Ich denke, das wird teurer, würde mal so 200 Euro inkl. Nachsorge ansetzen.
     
  11. #10 Wölkchen, 19. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Die_Pe hat recht.

    Es "ist" teurer... letztens las ich sogar von 300 Euro.

    Viel Geld.

    Ich habe aber gehört, dass in Deutschland ein HormonImplantat zZ getestet wird. Kostet auch etwas ab/über 100 Euro.
     
  12. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    eine andere Möglichkeit wäre natürlich das die Henne das mal ausleben dürfte,
    eventuell hört sie danach auf. Wäre doch das natürlichste.
     
  13. #12 Wölkchen, 20. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Selbst da hat man oft gehört: Kaum ist Küki geschlüpft, geht die Eierei dennoch weiter. Garantie ist das alles nicht
     
  14. #13 Jacky+Markus, 22. Mai 2011
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    unser Problem wäre ja sogar, dass die Henne keinen Partner hat... sie macht ja nur Hobby brüten. Was mich zur nächsten Frage bringt. Sie teilt sich die VOliere noch mit einem anderen Weibchen, die beiden wechseln sich sogar beim brüten ab? Ich denke, dass ist nur aus der Lust des brütens, denn das eine Weibchen setzt sich auch auf die Eier von unserem Pärchen....
     
  15. sirga

    sirga Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Wölkchen hat recht, das ist alles keine Garantie. Wie alt ist denn die Henne? Habt Ihr es schon mal mit Globuli versucht? Agnus castus D4; 4 Globuli über 4-6 Wochen im Trinkwasser (50ml) verkleppern. Das hat bei mir geholfen. Oder meine Henne war nach den unzähligen Versuchen das Legen zu reduzieren, inzwischen zu alt und es hat deswegen aufghört...
    Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde, ist ob es bei Vögeln auch sowas wie die Wechseljahre gibt und ab welchem Alter das Legen natürlicherweise nachläßt/aufhört?
    Meine Henne ist inzwischen 18 J. Sie legt schon seit einigen Jahren keine Eier mehr, obwohl man ihr anmerkt, sie würde gerne. Stattdessen setzt sie sich manchmal auf die Eier von den anderen...Lust am Brüten ungebrochen.
     
  16. #15 Wölkchen, 9. Juni 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    (bei uns hat Globuli, Hormeel und spot on auch nicht geholfen.... leider... jetzt haben wir Kükis zugelassen - aber ne Garantie ist das auch nicht.... und ich möchte damit auch nicht animieren.... was man nicht alles für die Flauschis tut... wie gesagt... ist alles für die Zukunft Glück oder Pech 50 ./. 50 :traurig::traurig: )
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Fortpflanzung ist etwas absolut natürliches, und sie ständig unterdrücken zu wollen, ist mit Sicherheit auch keine Lösung. Ist es bei Sittichen nicht auch so wie bei anderen Vögeln, dass es bestimmte Auslöser gibt? In "freier Wildbahn" gibt es doch bestimmte Bedingungen, die den Tieren sagen, so, jetzt ist es günstig sich zu vermehren, und solche bei denen das nicht der Fall ist.
     
  18. #17 Wölkchen, 10. Juni 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Sicher ;)

    zu warme Zimmer, viel Grünzeug, --- und diese Nascherei - Nudeln, Reis, Kartoffeln...
     
  19. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @Moni, ja, die gibt es, aber leider ist Brutigkeit auch heutzutage ein Problem was durch Zuchtselektion entstanden ist.

    Ob es bei den Nymphen schon so stark ist wie bei den Wellis weiß ich nicht, aber ich kennen Fälle von Wellensittichhennen die dauerlegen trotz kargem Futter, keinemn UV-Licht, viiieeeel Schredderzeug und allem was man sonst zur Brutigkeitsabwehr so anbieten kann.
    Ich hatte selber mal so eine Henne, und leider wurde diese Eigenschaft auch weiter vererbt.

    Ich kann mir gut vorstellen dass es bei Nymphen ähnlich ist, denn natürlich nehmen die meisten Züchter ja eher die Tiere die brutwillig sind.

    Es ist ein bisschen wie bei Haushühnern, da wurde früher ja auch auf das Legen vieler Eier hingezüchtet.


    Klar sollte man immer versuchen Brutigkeit zu verhindern, aber selbst das reicht eben nicht immer.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Du solltest Hähne dazu holen, dann hört der Frust auf und die verzweifelte Legerei ebenfalls...
     
  22. #20 Wölkchen, 10. Juni 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Pe,

    bei uns nicht - wie Du weißt :0-
     
Thema:

Hilfe!!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!!! - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...