Hundefutter für Laufenten?

Diskutiere Hundefutter für Laufenten? im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Mein Bruder hält zur Zeit 6 Laufenten (3,3). Die Truppe hat täglich Auslauf auf einer großen Wiese, natürlich auch ihren eigenen Teich und bekamen...

  1. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    57078 Siegen
    Mein Bruder hält zur Zeit 6 Laufenten (3,3). Die Truppe hat täglich Auslauf auf einer großen Wiese, natürlich auch ihren eigenen Teich und bekamen bisher hauptsächlich normales Entenfutter.

    Jetzt kam ein Bekannter um die Ecke und meinte, die Tiere bräuchten im Winter unbedingt Hundefutter als Zusatz, sozusagen als Ersatz für die Schnecken und Würmer, die sie sich sonst suchen.

    Stimmt das wirklich? Mir kommt das ganz schön spanisch vor und Kopf und Bauch sagen irgendwie "Nein" dazu.
    Deshalb wollte mal Eure Meinung dazu hören, da ich mich auch nicht so gut mit Enten auskenne.
     
  2. #2 Sirius123, 05.12.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Bitte kein Hundefutter verfüttern! Die Enten bekommen durch eine solche Fütterung einen Leberschaden. Zwar ist im allgemeinen im Hundefutter wenig Fleisch und Innereien (etwa 8 %) aber die Zusammensetzung der Fette, Proteine (über 30 %) und Kohlehydrate ist denkbar schlecht für Enten.

    Mit einem guten Entenfutter (Winterfutter) oder Geflügelpellets füttert man am sinnvollsten und macht nichts falsch!
     
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    57078 Siegen
    Danke dir, Susanne. Dann lag das Bauchgefühl ja richtig! :D
    Ich war nur ein bisschen irritiert, da ich jetzt schon öfter gehört und auch gelesen habe, dass man ab und zu Hunde- und Katzenfutter, auch z.B. eingeweichtes Trockenfutter, geben soll.
     
  4. #4 Sirius123, 05.12.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Jenny,

    verfüttern kann man vieles, aber man sollte immer abwägen was man damit erreichen will. Will man die Enten mästen oder will man das sie gesund übern Winter kommen. Wenn Du hin und wieder Garnelenschrot, getrocknete Fische oder Bachflohkrebse (Gamarus) zufütterst, ist das natürlicher und belastet den Organismus der Enten nicht. Auch gibt es Insektenpaté das man gut füttern kann, will man den Enten tierisches bieten.
    Katzen- und Hundefutter ist nicht einmal 100% für die Tiere gesund für die es hergestellt wird, all zu oft werden Konservierungsstoffe, Salze, Geschmacksverstärker und Zucker (Karamel) zugesetzt.

    Man hört ja auch immer davon, das Brot verfüttert wird, auch ein Problem das sich hartnäckig hält. Leider schadet es mehr als es nützt und ist nur als Leckerlie hin und wieder mal (unter vorbehalt) erlaubt. So sollte man das auch mit Katzentrockenfutter (selten/wenig) halten, wenn man es denn unbedingt verfüttern will.
     
  5. #5 Ludger02, 06.12.2008
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Ganz so dramatisch würde ich es nicht sehen....Geflügel als Hausgeflügel gibt es seit vielen vielen Jahren:zwinker:
    Sie haben immer Menschenfutter bekommen und überlebt,Menschenfutter kann auch aus der Umgebung kommen:bier:
     
  6. #6 Sirius123, 06.12.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    "Menschenfutter" wie Du das so schön umschreibst, das kann vieles sein von A wie Apfel bis Z wie Zuchini und Kartoffeln usw. Das hat ja nichts mit Hundefutter zu tun, höchstens was mit dem Brot. Wenn man mal davon ausgeht das Geflügel nach wenigen Monaten geschlachtet und verzehrt wurde (wird), dann fällt eine Fehlernährung sicher nicht dramatisch ins Gewicht! Was eine Fehlernährung aber lange nicht rechtfertigt oder befürwortet.

    Man sollte seine Tiere generell artgerecht und gesund ernähren, damit man lange an ihnen Freude hat, egal ob Hobbyhalter oder "Verzehrer". Dann sind auch Hundefutter, Katzenfutter und "Menschenfutter" tabu.
    Nicht das wieder einer meint Enten werden höchstens 2 Jahre alt!
     
  7. #7 Ludger02, 06.12.2008
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Ich habe mit Hunde-Katzenfutter als Proteinträger beste Erfahrungen gemacht und meine Tiere erfreuen sich bester Gesundheit.
     
  8. #8 tobse123, 07.12.2008
    tobse123

    tobse123 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln-deutz
    Ibbenbüren :???? Na, dann füttere mal schön weiter....:nene:
    Ich füttere über den Winter Mehlwürmer zu. Ist zwar etwas teurer, dafür aber auch Artgerechter als Tischabfälle in Kombination mit Hundefutter:beifall:
     
  9. #9 LadyCassandra, 07.12.2008
    LadyCassandra

    LadyCassandra Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    0
    den ausführungen von Sirius ist kaum mehr was hinzuzufügen..als verantwortungsbewusster tierhalter kann ich dem nur voll und ganz zustimmen

    hunde und katzenfutter ist ebenso wie gewürztes menschenfutter und brot nicht artgerecht /gesund für geflügel..es ist die *billige * Variante ..und ich persönlich sehe es so das man den tieren für die man verantwortung übernimmt auch die bestemöglichste fürsorge zukommen lässt..auch den nutztieren

    selbst wenn bei mir auch enten und hühner in den topf kommen rechtfertigt das keinesfalls sie als müllschlucker zweckzuentfremden :nene:

    salze,zucker,geschmacksverstärker und co sollten nicht verfüttert werden..ich habe sogar angefangen meine hunde und katzen teilzubarfen weil das meiste dosenfutter auch für hunde und katzenfutter nicht so optimal ist

    zu bedenken gebe ich noch zwei sachen..

    wäre es sooo egal welche tierart was für futter bekommt gäbe es zumindest ein *generelles * tierfutter und nicht hunde und katzenfutter getrennt..die bedürfnisse der arten ,was zusammenstellung des futters betrifft sind sehr unterschiedlich..wie also kommt jemand drauf, das es dann für eine nochmal gänzlich andere tierart gut sein sollte???

    als zweites ..ich hab mich aus persönlichem interesse, sehr ausführlich über inhalte diverser dosenfutter informiert..in fast allen ist, ua auch geflügel drinnen (selbst wenn geschmacksorte rind oder lamm draufsteht) und meines wissens nach ist in D das verfüttern von geflügel an geflügel illegal

    es gibt jede menge artgerechter möglichekeiten seinen enten (hühnern) im winter zusätzlich eiweiss zukommen zu lassen..ist immer ne frage ob es einem die tiere auch *wert* sind..und das finde ich daran am traurigsten

    Tina
     
  10. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Habe gerade den Beitrag gelesen und bin nun etwas verunsichert.....

    Wenn ich meinen 2 Gänsen täglich bzw. jeden 2. Tag ein wenig eingeweichtes Brot gebe, das ist doch ok, oder?
     
  11. #11 Ludger02, 11.12.2008
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Ja das ist OK Pezi, lasse Dich nicht verunsichern....:trost:
    es gibt in jedem Thema Übereifrige....wenn es danach ginge, dürften wir außer Bier nichts mehr essen,von wegen Reinheitsgebot....:D
     
  12. Pezi

    Pezi Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Danke Ludger, wenn man ein neues Tier bekommt und sich noch nicht so ganz auskennt.....gehts halt mal schneller mit dem Unsicher werden.

    Hab auch noch den Tip bekommen, dass ichs mal mit Äpfeln versuchen soll, was ich auch glatt machen werde, da dies meine Hühner auch gern fressen. :)

    Meine Hühner fressen immer so gut wie alles vom Komposthaufen (vegetarische Küchenabfälle) uns sind super gut drauf und gesund.

    :bier:
     
  13. #13 tobse123, 11.12.2008
    tobse123

    tobse123 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln-deutz
    Hallo Pezi! Beim füttern kann man sich ja auch ein bischen auf den Gesunden Menschenverstand besinnen... Genauso wie man keine gekochten dinge auf den kompost schmeißt (schimmelt!),kann man den Geflügel auch mit etwas Brot füttern. (Hundefutter gibt man Hunden, Katzenfutter Katzen und regelmäßiger Alkoholkonsum schlägt erfahrungsgemäß aufs Hirn!)
    Einseitige Ernährung, z.B. nur mit Brot, führt wie bei allen Lebewesen zu Mangelerscheinungen.
    Wichtig ist, das die Tiere gerade im Winter auch Grünzeug bekommen. Am einfachsten mit Salat, Kohl führt zu Blähungen. Aber das können andere hier bestimmt noch detailierter beschreiben...
    Grüße!
     
  14. #14 Ludger02, 11.12.2008
    Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    gekochte Dinge schimmeln nicht mehr und nicht weniger als ungekochte Dinge in einem vernünftig gepflegtem Kompost.
     
  15. #15 LadyCassandra, 11.12.2008
    LadyCassandra

    LadyCassandra Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    0
    sorry..bier würde ich maximal zum gummibäume polieren verwenden und keinesfalls trinken :k aber es ist ja immer leicht die argumente andere ins lächerliche zu ziehen statt überzeugende gegenargumente zu bringen :k

    klar kann man die gesundheit seiner tiere auf die leichte schulter nehmen..gehen sie hopps besorgt man halt neue:zustimm:..aber es soll auch leute geben die sich ernsthaft mit dem thema ernährung beschäftigen und nicht alles mit den guten alten argument *ist schon ok ,machma schliesslich immer schon so * abtun,den auch in sachen artgerechter ernährung ist die uhr nicht zu Omas zeiten stehen geblieben (manchmal fragt man sich aber wirklich warum man sich die mühe macht zu posten wenn eh alles von *fachleuten* für dummbug verteufelt wird)

    hat man vor die tiere zu schlachten ,werden kaum so schnell schäden auftreten,gesund ist es trotzdem nicht aber was solls..will man aber das seine tiere auf längere sicht gesund sind und nicht leiden müssen steht es einem gut zu gesicht sich weiterzuentwickeln

    @petzi..jeden zweiten tag wäre mir persönlich zu viel ,da man gerade bei so wenigen tieren leicht dazu neigt zuviel des guten zu tun..ich würde ihnen eher öfters Äpfel statt brot geben ..anderseits ist ja weihnacht nahe :prima:

    in diesem sinne
    Tina
    übrigens gelernte ernährungsberaterin 8(

    ps:der hauptgrund warum davon abgeraten wird gekochtes auf den kompost zu geben liegt eher darin das es ratten und nadere schädlinge anzieht..den damit muss ich Ludger recht geben..auch totgekochtes kann ,so man es richtig macht..kompostiert werden
     
  16. #16 Sirius123, 12.12.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo all,

    wenn man sich mal Gedanken um gesunde Ernährung macht, liegen die Gründe für artgerechte Fütterung auf der Hand. Bei allem was wir unseren Vögeln zu fressen geben sollten wir daran denken, das dem Tier meist nichts anderes übrig bleibt als das zu fressen was wir ihm vorsetzen. Es liegt also in unserer Verantwortung wie gesund oder wie schädlich das Futter ist, das wir unseren Tieren vorsetzen.
    Wir können ja selbst entscheiden wie gesund oder ungesund wir uns ernähren, von daher sollte man solche Aussagen

    nicht auf unsere Tiere projezieren.
    In der Natur gibt es kein Brot, nichts Gekochtes usw. Enten ernähren sich in der Hauptsache von Grünzeug (Gräser, Kräuter, Pilze usw.) und Sämereien. Das sollte wohl auch in der Tierhaltung möglich sein.
    Brot sollte nicht täglich auf dem Speisenplan stehen,es kann als "Bonbon" gegeben werden und ist auch als solchen zu betrachten.
    Wenn wir täglich Chips, Schokolade, Bier und Gummibärchen als Hauptnahrung futtern ist das ungesund, man wird auf Dauer krank. So geht es auch den Tieren.
    Wenn wir uns vor Jahren an die naturnahe Ernährung von z.B. Pflanzenfressern erinnert hätten, wären Seuchen wie BSE (vom Futtermehl aus Schafskadavern auf Rinder übertragen) niemals aufgekommen.
     
  17. #17 Herbertle, 03.01.2009
    Herbertle

    Herbertle Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Alle,

    also meine Enten kriegen im Winter täglich einen grünen Salat und sind darauf so wild wie ich auf's Bier! :bier:

    Wenn ich (so jeden dritten Tag) mit Brot ankomme, schauen sie zu wie ich es bringe und kommen daher (weil sie Salat erwarten) - sehen, das es "nur" Brot ist und schütteln fast den Kopf bzw. ziehen "beleidigt" wieder ab! Sobald ich weg bin, wird es mit "Widerwillen" dann doch gegessen!

    Ansonsten füttere ich im Sommer wie Winter Enten/Hühnertrockenfutter und als Zugabe gibt es dann und wann Erbsen, Karotten, Bohnen (aus der Dose) oder Paprika und Tomaten, das lieben sie! Wenn ich ihnen allerdings Nudeln hinstelle (was ja eine Leibspeise für Enten sein soll!) lassen sie es stehen, d.h. sie essen KEINE Nudeln! Ich denke auch, wie man's zieht, so hat man's - denn Anfangs stürzten sie sich auf's Brot, seit sie wissen, dass sie dann auch wann auch andere Leckereien kriegen, fressen die verwöhnten Ducks sehr ausgewählt...

    Liebe Grüsse,

    Michael
     
  18. #18 tobse123, 03.01.2009
    tobse123

    tobse123 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln-deutz
    :zustimm: So siehts bei mir auch aus... Mit Brot muß ich denen garnicht kommen! Kopfsalat wird eigentlich immer eifrig aufgenommen (Feldsalat läuft nicht so gut, eigntlich garnicht :traurig:)
    Auf Dosengemüse wäre ich garnicht gekommen. Kartoffeln mögen sie auch, bekommen sie aber nicht, da ich die lieber selber esse :zwinker:
    Grüße!
     
  19. #19 LadyCassandra, 03.01.2009
    LadyCassandra

    LadyCassandra Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    also ich schon wieder :freude:

    sorry ,will kein spassverderber sein aber vorsicht mit täglich kopfsalat(ausm glashaus :nene:) im winter

    erstens nur soviel wie gleich weggefressen ist geben, den gefroren sollen sie ihn nicht fressen und das zeug ist ja leider fast nur wasser..hat auch keinerlei nährwert und stopft bei dieser kälte den kropf sinnlos voll..eigendlich sollten sie energiefutter fressen weil sie eh mit wärmeerhaltung genug zu tun haben

    vitamine sind da auch sogut wie keine mehr drinnen ..leider dafür reichlich nitrate und giftstoffe (kunstdünger,spritzmittel und co) küken kann man damit sogar ernstlich vergiften 8o

    also täglich würd ich den nicht geben ..:k

    Tina
     
  20. #20 tobse123, 03.01.2009
    tobse123

    tobse123 Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln-deutz
    :? Also was würdest du denn als Ernährungsberaterin für Energiefutter füttern??? Der Glashaussalat ist ja ziemlich Teuer und verdächtig groß für die Jahreszeit...
    Diese Woche soll es ja richtig kalt werden! Sogar im Rheinland 8o!!!
    Grüße!
     
Thema: Hundefutter für Laufenten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufenten katzenfutter

    ,
  2. laufenten futter

    ,
  3. katzentrockenfuttr fur Enten

    ,
  4. laufenten küken futter,
  5. laufenten im winter,
  6. entenfutter für laufenten,
  7. für enten hundef,
  8. fressen enten hundefutter,
  9. Hunde Trockenfutter als entenfutter,
  10. katzenfutter für laufenten,
  11. enten mit hundefutter füttern,
  12. essen laufenten hundefutter,
  13. ente Hundefutter füttern,
  14. dürfen enten hundefutter essen,
  15. enten brot mästen ,
  16. bachflohkrebse laufenten,
  17. laufenten leckerlies,
  18. was fressen laufenten im winter,
  19. leckerlis für laufenten,
  20. enten füttern mit katzenfutter,
  21. laufenten küken füttern,
  22. enten katzenfutter,
  23. lady cassandra wilsdruff forum,
  24. wie oft Laufenten füttern,
  25. laufenten mästen
Die Seite wird geladen...

Hundefutter für Laufenten? - Ähnliche Themen

  1. Enteneier vor Raben schützen

    Enteneier vor Raben schützen: Hallo, Ich habe folgendes problem undzwar habe ich laufenten und die haben letztes Jahr auch erfolgreich gebrütet. Eigentlich dachte ich das es...
  2. Laufenten Unterkunft

    Laufenten Unterkunft: [ATTACH] [ATTACH] Hallo, Ich bin nun seit ca. zwei Monaten Halter von vier Laufenten. Ich habe ihnen eine Voliere mit Zugang zu einen...
  3. Eizahn des Kükens im Ei abgebrochen

    Eizahn des Kükens im Ei abgebrochen: Hallo! Ich hab nicht gewusst, wen ich fragen könnte und zu diesem Thema noch nichts gefunden, weshalb ich mich kurzerhand hier angemeldet habe!...
  4. Neues Pärchen Laufis geholt, und verwitwete Laufente ist 'fast' nur am quaken

    Neues Pärchen Laufis geholt, und verwitwete Laufente ist 'fast' nur am quaken: Hallo zusammen. Unsere 2 Jahre alte Laufente ist leider, wissen nicht wo er hin ist, bzw. von wem er evtl. geholt wurde, seit 1 Woche verwitwet....
  5. Laufenten

    Laufenten: Hallo ich bin neu hier und habe drei Laufenten, ein Erpel und zwei Mädels. Otti Lotti und Karotti Die drei sind ca 7 Monate alt. Nun beginnen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden