Ich bräuchte schnell eine Antwort...

Diskutiere Ich bräuchte schnell eine Antwort... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich muß um 17Uhr beim Tierarzt sein und leider funktioniert das mit dem "in die Transportbox verfrachten" nicht so wie ich mir...

  1. #1 Rico_2001, 23. April 2007
    Rico_2001

    Rico_2001 Guest

    Hallo zusammen,

    ich muß um 17Uhr beim Tierarzt sein und leider funktioniert das mit dem "in die Transportbox verfrachten" nicht so wie ich mir das vorgestellt habe.
    Cocolino kommt die Box wohl noch bekannt vor und er nimmt trotz Leckerchen reiß aus.
    Habt Ihr eine Idee?
    Ich will mir das Vertrauensverhältnis nicht versauen...
    Soll ich sie im dunkeln fangen?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Viele Grüße,
    Marcel Ricola&Cocolino
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Nun ist es sicher schon geschafft aber fürs nächste Mal: einfangen und rein damit.Ob du das lieber im Halbdunkel machst oder im Hellen ist eine Ansichtssache.Viele schwören auf das Abdunkeln,wir machen das nie.
    Mein Ara ist eine ganze Zeit lang allein reingegangen,jetzt wo er andauernd zum TA mußte,schreit er schon,wenn er die Box sieht.:~
    Also muß er eingefangen werden und das hat unserem Verhältnis nicht geschadet.

    Trotzdem sollte man,wenn die Vögel zahmer sind,das Reingehen in die Box üben.
    Liebe Grüße und ich hoffe,es geht alles gut beim Doc.BEA
     
  4. #3 Tierfreak, 23. April 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Und ? Konntest Du Cocolino noch überreden :~ ?
     
  5. #4 Rico_2001, 23. April 2007
    Rico_2001

    Rico_2001 Guest

    Man war das ein Akt...
    Also letztendlich habe ich es so gemacht wie Bea schon schrieb...EINFANGEN UND REIN DAMIT...:D
    Das Abdunkeln hat nichts gebracht.
    Als ich mit Cocolino in die dunkle Küche marschiert bin ist er auf meine Schulter geklettert und dann wieder ins Wohnzimmer geflogen.
    Ich habe beide wieder in den Käfig verfrachtet und auch dort mit Lederhandschuhen und Handtuch bewaffnet gefangen...waren zwar beide gut am schreien, aber es hilft ja nichts...:traurig:

    So nun zur Vogelklinik in Giessen:
    Die haben mich da mit fünf Leutchen empfangen. Zwei Tierärztinnen und drei weitere die es mal werden möchten.
    Waren wirklich sehr nett und machten auch einen kompetenten Eindruck.
    Ich habe das Komplettprogramm genommen:
    Wiegen, abtasten, röntgen, Federnzupfen, Abstrich, Blutabnahme, Beratung in Sachen füttern etc.

    Also erstmal muß ich ja sagen, dass ich fast rausgegangen wäre...die beiden waren so jämmerlich am schreien als sie gefangen wurden und während der Untersuchung...ich glaube ich habe mehr gelitten als die Vögel...:traurig:

    Wegen des Ergebnisses der Blutabnahme kann ich morgen schon anrufen. Die Tierärztin meinte aber das es bei beiden Tieren von der Konsistenz schon ok aussieht. Ansonsten war auch alles in Ordnung bis auf:

    Beide Tiere haben Aspergillose...8o 8o 8o

    Sie haben mir Röntgenbilder eines gesunden Vogels gezeigt und die von meinen daneben gehalten. Es ist wohl nur ein ganz leichter Pilzbefall. Die Tierärztinnen meinten auch das sie so gut wie noch keinen Tropenvogel gesehen haben der diese "Scheiss Krankheit" nicht gehabt hat.
    Weggehen tut es wohl nicht mehr, aber ich habe ein Inhalationsmittel mitbekommen. Den passenden Inhalator muß ich mir noch besorgen. Dann soll jeder Vogel 14 Tage lang jeden Tag 15 Minuten inhalieren (na super da kann ich jeden Tag die Vögel fangen und in die Transportbox stecken...das wird lustig). Danach alle 3-4 Monate. So kann die Verschlimmerung der Krankheit zumindest gestoppt werden.
    Desweiteren habe ich eine Broschüre von Rico's Futterkiste mitbekommen.
    Ich hatte auch mal gefragt was sie von dem Futter von Dr. Harrison halten. Wenn die Vögel es annehmen wäre das auch ok.

    Ich kann mir nicht vorstellen das man die Krankheit nicht heilen kann...das sind doch nur Pilze...da muß es doch sowas wie Antibiotika geben...:?

    Zum Glück sind sie mir nicht böse wegen dem fangen...ich durfte nämlich Ricolas Köpchen schon wieder kraulen...:)

    Ab jetzt gibts nur noch ordentlcihes Futter welches hoffentlich keine Pilze oder ähnliches in sich trägt und der Luftbefeuchter läuft eh den halben Tag bei mir.

    So das wars erstmal...

    Viele Grüße,
    Marcel, Ricola&Cocolino
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ach,Mist,hat es euch auch erwischt.:(
    Leider stimmt es wirklich,dass die Krankheit nicht heilbar ist.Grade Antibiotikum begünstigt noch das Pilzwachstum und ist darum total verboten.
    Aber wenn du immer auf die Luftfeuchtigkeit achtest,gutes Futter fütterst und 2-3x im Jahr die Inhalationphasen machst,dann hast du das im Griff.Bei unserem Henry ist der Pilzbefall um einiges zurück gegangen.
    Aber es ist erst einmal ein Schock,das kann ich gut nachfühlen,ging mir genauso.:trost:
    Du bist nicht allein mit der Krankheit.Liebe Grüße,BEA
     
  7. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    ....oh nein, nicht schon wieder...:trost:

    ....ich kann es auch immer kaum glauben, wie viele tatsächlich Aspergillose haben!
    Da bekommt man selber Angst...:traurig:

    Auch, wenn es erstmal schlimm ist- du bist nicht mehr "unwissend" und kannst aktiv an der Krankheit arbeiten! Ich wünsche dir und deinen Süßen alles Gute dabei... :trost:
     
  8. #7 Rico_2001, 23. April 2007
    Rico_2001

    Rico_2001 Guest

    Erstmal vielen Dank für Euer Mitgefühl...
    Ist schon hart zu erfahren das gleich beide Tiere erkarnkt sind.

    Können die Vögel denn trotzdem alt werden oder muß ich damit rechnen das sie nur 20 Jahre etc. werden?
    Die Frage hatte ich der Tierärztin nämlich auch gestellt und darauf keine klare Antwort erhalten...:?
     
  9. #8 Naschkatzl, 23. April 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    das tut mir wirklich leid das Beide deiner Tiere betroffen sind.

    Doch nur soviel zum Harrison Futter. Wenn Du sie darauf umstellen willst bestelle erstmal wirklich die kleinsten Mengen.

    Also ich versuchte dieses Palmölfutter von Harrison, war schweineteuer. Und was war, bzw. was ist noch. Die Beiden schmeissen mir die Pellets nach und fressen nichts davon.

    Egal wie ich die damit locke, die rühren die Dinger nicht an und meine sind Pellets gewohnt.


    Grüssle
    Corinna
     
  10. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Darauf gibt es auch keine klare Antwort,denn niemand kann sagen,wie die Krankheit bei deinen verläuft.Werden die Medikamente anschlagen,wie oft brauchen sie diese,kommen wie mit dem Inhalieren aus oder brauchen sie noch oral etwas..?
    Mit Aspergillose können die Vögel auch alt werden,wie alt,das hängt davon ab,wie sehr sich die Krankheit festsetzt,wie viele Medikamente sie nehmen müssen,die natürlich auch Nebenwirkungen haben und wie ihre allgemeine Konstitution ist.
    Ich sag dir aber ehrlich,dass ich mich da nicht verrückt mache.Ich tut alles,damit es meinen gut geht,ich beobachte die Krankheit indem ich regelmäßig röntgen lasse,ich behandel mit den Medikamenten und versuche ihnen an sonsten gesundes Futter,Vitaminzusätze und bald eine AV zu bieten.....alles andere werde ich sehen.
    Und haben wir "nur" 20 Jahre,dann war das auch eine lange Zeit.........mit meinen Hunden sind mir nur 10 vergönnt.
    Wer weiß,ob ich in 20 Jahren noch da bin.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  11. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Marcel,
    das tut mir leid, dass es auch Deine zwei erwischt hat! Aber wie die Ärztin schon sagte, haben eigentlich fast alle Papageien die bei uns leben mehr oder weniger starke Aspergillose.

    Zusätzlich zur Luftfeuchtigkeit und dem richtigen Futter und dem Inhalieren ist aber das Heil- bzw. Vorbeugungsmittel für Aspergillose:
    FLIEGEN! FLIEGEN! FLIEGEN!

    Es muss ordentlich Sauerstoff in die Lungen kommen, damit die Pilze auch richtig bekämpft werden können. Bei Papageien mit Aspergillose und wenig Freiflug ist die Lebenserwartung wesentlich geringer als mit viel Freiflug!
    Das hat uns zumindest unser Tierarzt gesagt.

    Bei unserer Lilly war die komplette Lunge weiß und der TA sagte, dass das für einen so jungen Vogel (damals erst 9 Monate) und schon ziemlich schlimm sei.
    Aber jetzt nach fast 2 Jahren kann ich sagen, dass es ihr super geht!

    Jeden Tag halten wir eine richtige Flugstunde ( sind zwar nur 20 Minuten ;) ) in der Wohnung ab und da wird dann nur geflogen. Sie haben viel Spaß dabei, bekommen dann zur Belohnung ein Leckerlie bzw. es wird ordentlich getobt und geschmust. Danach fliegen sie noch 4 Stunden selbst durch die Wohnung wie sie gerade Lust haben.
    Immer wenn es das Wetter erlaubt müssen Deine zwei auch raus an die frische Luft! Sauerstoff ist der größte Feind von Aspergillose und sie müssen auch mal etwas in der Sonne stehen, damit der Körper Abwehrkräfte bilden kann. Hast Du eine Birdlamp?

    Bitte glaub mir, dass ist sehr sehr wichtig!!!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh je, das sind ja wirklich keine so tollen Nachrichten. Laß Dich mal drücken :trost: .
     
  13. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Marcel,

    oje, das ist wirklich nicht schön. Aber ich kann sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Meine Beiden haben auch Aspergillose und ich war auch sehr geschockt, als ich das erfahren hab, dachte ich doch, alles für meine Tiere zu tun. Meine Ärztin "beruhigte" mich aber auch damit, daß fast 90% aller Graupapageien Aspergillose haben - und das meist schon in sehr jungen Jahren.

    Inzwischen haben wir uns aber auch "dran gewöhnt" (hört sich bekloppt an) - und es geht unseren Rabauken augenscheinlich gut. Sie sind fit, flattern den ganzen Tag durch die Bude (sie haben ein Vogelzimmer, worüber wir froh sind, ihnen das bieten zu können) und sind fröhlich pfeiffende (und rotzfreche :p ) Geier.

    Aber ich will hier nicht über meine Geier berichten, sondern es geht um Deine :zwinker:

    Wegen der Box zum Inhalieren - klar, damit hatten wir anfangs natürlich auch unsere Probleme. Wir haben versucht sie mit Leckerchen reinzulocken, das ging anfangs gut - aber die Biester sind ja nicht blöd, die wussten natürlich genau - liegt ein Leckerchen in der Box und wir holen es uns, dann geht die Tür zu. Also - nix da - sie wollten nicht.
    Dann haben wir auch die "Brachialmethode" gewählt - Geier ins Bad - Licht aus - Tür zu - Handtuch drüber - Geier in die Box. Das ging 'ne Weile gut, aber irgendwie tat Johnny mir auch immer leid (wir mußte die Methode nur bei Johnny anwenden - Laura war kein Problem).
    Irgendwann haben wir mal so ganz zufällig mitgekriegt: Wenn Laura in der Box saß und genüßlich ihr Nüßchen futterte, dann ging Johnny auch rein - zwar noch etwas zögerlich - aber er ging rein!! OHNE einfangen und OHNE Handtuch! Aber ERST muß Laura drin sein - Johnny zuerst funktioniert nicht.

    Inzwischen ist es kein Problem mehr. Man muß einfach ssseeeeeehhhr geduldig sein (ist eigentlich MEINE Stärke auch nicht immer :o ) und immer wieder irgend'nen Trick ausprobieren.

    Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, daß Deine Racker bald auch problemlos in die Box gehen!!
     
  14. Burgy

    Burgy Guest

    :trost: die diagnose ist mist :( .. aber keine sorge! sie können damit auch gut leben

    wg dem harrisonfutter: meine hungern lieber bevor sie die pelletts essen.. und ich werde damit sogar bespuckt.. auf die ölfrüchte fahren sie aber total ab..

    und wegen dem transport: ein kampf.. meine beiden sind zwar brav, wollen aber nicht angegeriffen werden (haben pille ein halbes jahr u rocko 2 wochen).... wenns zum TA geht .. handschuhe an, jeden schnappen, rein in den transportkäfig ..zudecken, damit sie sich nciht verkühlen und dann ab damit ins auto... danach sind beide total sauer.. zwicken ein wenig.. aber es ist nur zu ihrem besten ;)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 EinHerZ f.Tiere, 24. April 2007
    EinHerZ f.Tiere

    EinHerZ f.Tiere Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    ui na dann gute besserung deinen beiden!

    was hast du für ne transportbox, bild oder so wäre nett. :)

    muss man mit den grauen überhaupt zum tierarzt, wenn so nix isch ?

    wie oft geht ihr ? und ab welchem alter ?

    liebe grüße u viele dank schonmal =)

    edit: hab hier ne gute seite mit ursachen und ect von der pilzerkrankung gefunden
    http://papageienfreunde-im-web.de/aspergillose.htm
     
  17. Burgy

    Burgy Guest

    also unsere lehre war: sobald er zu uns kommt (wir sind so ein kleines asyl für verstoßene graue) geben wir ihm kurz zeit zum eingewöhnen und dann gibts eine routineuntersuchunge, um zu schaun ob er gesund ist. (blutabnehmen, abstrich, wiegen usw)

    unser TA meine einmal im jahr ne kontrolle reicht.
    als transportbox haben wir so einen kleinen kanarienkäfig - der geht von unten auf und hat sitzstangen.
     
Thema:

Ich bräuchte schnell eine Antwort...

Die Seite wird geladen...

Ich bräuchte schnell eine Antwort... - Ähnliche Themen

  1. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  2. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  3. HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!

    HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!: Hallo, Ich habe folgendes Vogel Problem. Vor ungefähr drei Wochen haben wir unsere (eigentlich nur noch für Gerümpel bestehende) Garage...
  4. Was braucht ihr alles für Bewilligungen für einen öffentlichen Anlass mit Falke?

    Was braucht ihr alles für Bewilligungen für einen öffentlichen Anlass mit Falke?: Habe gerade wiedermal für einen anderen Kanton in der Schweiz das ganze Spiel durchgemacht: Total: Fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung...
  5. Mein Bubo braucht eine Brille

    Mein Bubo braucht eine Brille: Liebe Uhufreunde Die Kleine ist jetzt 6 Wochen alt und sieht schon schlechter als ich in meinem Alter . . . . Alles was näher als 10cm ist,...