Ich habe immer tote Küken im Käfig :-(

Diskutiere Ich habe immer tote Küken im Käfig :-( im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo an alle! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Habe jetzt seit knapp einem Jahr zwei Zebrafinken(Männchen + Weibchen) die mir auch viel...

  1. Charlz

    Charlz Guest

    Hallo an alle!

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Habe jetzt seit knapp einem Jahr zwei Zebrafinken(Männchen + Weibchen)
    die mir auch viel Freude bereiten.
    Verwöhne sie auch mal mit Obst,Badehaus etc.Also ich denke die fühlen sich ganz wohl.Ich sehe auch regelmäßig das fleißig Eier gelegt worden nur wird das nix draus.Entweder sind die Eier nach einiger Zeit einfach weg,das heißt die Schale klebt innen am Nest.Ich weiß nicht ob sie sie kaputtmachen oder ähnliches.Das ist noch das kleinere Problem.
    Habe ab und zu einfach tote Küken unten im Käfig liegen.Die sind wirklich noch sehr klein,rot.Halt so meine Vermutung wirklich gerade ausgeschlüpft.
    So letze Woche schaue ich wieder in den Käfig und siehe da wieder liegt ein Küken unten im Käfig.Habe gedacht schade leider wieder tot aber es hat noch gelebt.War halt im Gegensatz zu den anderen Küken schon relativ groß.
    Zwar noch blind,aber hatte schon ein paar Haare und zig mal so groß wie die ganz kleinen.Habe ich vorsichtig wieder ins Nest gelegt und die nächsten Tage habe ich auch immer Bewegungen gesehen und auch ein leichtes Piepen.Mensch habe ich mir gedacht,vielleicht wird das ja doch noch was.Leider kommt seit drei Tagen kein Ton mehr aus dem Nest und es bewegt sich auch nix mehr.Werde denk ich heute nochmal nachschauen aber ich sehe auch nix.Deswegen so meine Vermutung wird es leider auch tot sein.
    Ich bin echt verzweifelt.Habe mich wirklich gefreut das jetzt mal Nachwuchs kommt aber anscheined doch nicht :(
    Sind meine Finken einfach nicht in der Lage oder muß ich was besonderes beachten?
    Meine Oma hat auch zwei und dort sind schon vier mittlerweile ausgewachsene Finken im Käfig dazugekommen und sie macht auch nix besonders.
    Für Tipps wäre ich wirklich dankbar da ich mich wirklich freuen würde wenn mal Nachwuchs kommt.
    Vielen Dank im vorraus!
    Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    um dir besser zu helfen, bräuchte ich noch einige infos:
    wie alt sind die eltern?
    wie groß der käfig?
    was genau wird gefüttert?

    das die küken/eier im stich gelassen, rausgeworfen oder nicht gefüttert werden kann viele ursachen haben:
    unerfahrenheit der eltern, stress, falsche ernährung, oder das paar harmoniert einfach nicht wirklich.
    da es ja bei dir anscheinend oft zum tod der jungen gekommen ist, ist dein paar wahrscheinlich nicht fähig die brut aufzuziehen. das gibt es manchmal, dass ein paar es einfach nicht schafft.
     
  4. Charlz

    Charlz Guest

    Hi Chimera!

    Wie alt die beiden sind kann ich dir leider net sagen.Habe sie vor knapp einem Jahr aus einer Zoo Handlung gekauft.
    Habe leider keine Infos über das Alter.
    Der Käfig ist 60x60x30cm.
    Zu füttern gebe ich ihnen Finken Trockenfutter + 1x die Woche Trill Mango Perlen,Obst usw.
    Im Käfig ist ein Nest,ein Mineralstein,drei Stangen.
    2x die Woche laß ich sie im Wohnzimmer fliegen.
    Sind auch meist den ganzen Tag draußen.Also ich denke denen geht es schon ganz gut.
     
  5. #4 Der Freund aller Tiere, 7. August 2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Mir fallen mehrere sachen auf:

    - Die Eltern sind mit hoher warscheinlichkeit zu unerfahren.
    Wenn sie nie im leben mit erlebt haben wie Babys groß gezogen werden, dann wissen sie es nicht besser.
    Du kannst Erfahrenne Vögelchens hinzu setzen, so sehen sie wie es geht und können es lernen.

    - Du hast (meiner meinung nach) einen kleinen Käfig und zusetzlich giebst Du ihnen freiflug.
    Das heisst sie haben viele reitze und es kann pasieren das sie vom Nest abgelengt werden.

    Ich würde Dir raten erfahrenne ZF hinzu zu setzen und einen grösseren Käfig an zu schaffen.

    Lieben Gruss Matthias :0-
     
  6. Charlz

    Charlz Guest

    Habe auch schon überlegt noch ein Pärchen reinzusetzen.
    Mal in der Zoohandlung erkundigen ob da welche dabei sind.
    Der Käfig hat mich relativ viel Geld gekostet.Für einen neuen habe ich zur Zeit leider absolut kein Geld,werde aber in naher Zukunft trotzdem mal nach einem neuen Ausschau halten.
    In der Zeit wo das Küken gelebt hat habe ich sie aber auch nicht frei fliegen lassen um von vorherein zu unterbinden das sie eventl. zu lange vom Nest weg sind!
     
  7. bluesky

    bluesky Guest

    Hallo...

    Ein Tip am Rande...

    Erfahrene Zebrafinken, welche schon selbst Junge aufgezogen haben bekommt man in Zoohandlungen so häufig wie ein sechser im Lotto (zumindest in denen bei uns).
    Ich würde dir raten zu einem Züchter zu gehen.
    1. kennt er seine Tierer
    2. besteht hier am ehesten ein Pärchen zu bekommen, das schon Erfahrung
    mit der Aufzucht hat
    3. Bei Fragen kann man meist zu denen kommen und die helfen einem (meine
    Erfahrung)

    Ich stand selbst vor 10 Jahren vor diesem Problem und habe mit ZF aus der Zoohandlung keinen Erfolg gehabt. Erst als ich ZF vom Züchter geholt habe und das Pärchen seine Jungen aufgezogen hatte lernten die anderen was mit diesen zappelnden Teilen im Nest anzufangen ist.

    Ich wünsch Dir viel Glück!!

    Gruß

    Jennifer :0-
     
  8. #7 charly18blue, 8. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich würde auch sagen, kauf Dir eine Zimmervoliere und setz noch ein zuchterfahrenes Paar dazu. Du wirst sehen, dann klappt das.

    Viel Glück.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  9. #8 Der Freund aller Tiere, 8. August 2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi nochmal ;)

    Wenn Du lust und Zeit hast, kannst Du eine Zimmervoliere auch selber bauen. ;)
    Mir macht es immer spass für meine Pipserle etwas zu bauen und zu pasteln. :D
    Ich habe 2 Volieren und baue bei der zweiten schon wieder an. :D
    Wenn diese dann vertig ist muss die nächste gebaut werden, dann bin ich nicht fertig.
    Dann wird die erste erneuert, und neu gestaltet.
    Das hat nichts mit den reinigen zu tun, sondern mit erneuern.
    Es macht mir viel spass und ich sehe die Pipserle wie sie immer wieder etwas neues erkunden.
    Man kann sehen das sie sich ändern und ihre Kartere festigen sowie weiter enwickeln. :D
    Ich baue auch Etagen ein damit sie bei der flucht sich vor den anderen verstecken können, also ausweichmöglichkeiten.

    Wenn Du dich für einen Bau endschliest dann viel spass dabei, es ist aber von lust und Zeit abhängich. ;)

    Lieben Gruss Matthias :0-
     
  10. Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    @Charlez

    Wie sieht denn dein Nest aus? Vielleicht hilft es auch, wenn du Ihnen mal ein anderes Nest und anderes Nistmeaterial zur Verfügung stellst.

    Bevor Du allerdings dir ein zweites Pärchen zulegst, solltest du dir erst einen neuen Käfig besorgen. Denn bei 60x60x30 gibts mit Sicherheit Stress im Kasten und dann wird es mit der Brüterei erst recht nix
     
  11. Charlz

    Charlz Guest

    Vielen Dank für die Tipps bis hierher!

    Als Nest benutze ich ein ganz normales aus der Zoohandlung mal mit bissl Gestrüpp drauf,mal ohne.Als Nistmaterial nehme ich Kokos.
    Mit ist gestern gerade eingefallen das die Finken von meiner Oma jetzt bei meinen Eltern sind.Die zwei waren auch direkt vom Züchter und mit der Aufzucht haben es die beiden ja auch drauf.
    Könnte ich die beiden jetzt einfach dazupacken?
    Sollte ich dann ein zweites Nest reinpacken also für jedes Pärchen eins?
    Dank im vorraus!
     
  12. Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Also wenn du zwei Pärchen hast, dann solltest du meiner Meinung nach auch jedem Pärchen mindestens ein Nest anbieten.

    Und wenn du alle 4 Vögel in den Käfig mit der oben angegebenen Größe steckst, dann kannst du bestimmt die "herrlichen" Revierkämpfe und Verfolgungsattacken beobachten. Ich hatte am Anfang auch 2 Pärchen in einem Käfig, der in allen Richtungen etwa doppelt so groß war als deiner. Auch darin gab es manchmal Zoff, als dann aber die Jungen flügge wurden war Schluss mit Lustig und eine der beiden Familien musste ausziehen in eine andere Kiste.

    Kurz um: Machen kann man fast alles; nur ob's den Geiern dann Spass macht bleibt die Frage.
     
  13. Charlz

    Charlz Guest

    Ein richtig großer Käfig kostet wirklich ein Vermögen.Das Geld habe ich leider zur Zeit net.
    Hatte iegtnlich auch vor sofern ich noch ein Paar reinsetzte den Käfig 24h am Tag aufzulassen um den Piepmätzen stetig Ausweichmöglichkeiten zu bieten.Wäre damit vorrübergehend das Platzproblem gelöst?
    Mein Wohnzimmer fast noch net mal 20qm.
    Wie schwierig wäre es eventl.selber so ne Art Käfig zu bauen?
     
  14. Quinie

    Quinie Guest

    Schwierig so lala aber fast genau so teuer...
    Ich würde mal bei ebay rein schauen die haben oft gute angebote
     
  15. #14 charly18blue, 9. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    also in den kleinen Käfig solltest Du kein zweites Finkenpaar mit rein setzten. Der Käfig ist viel zu klein. Selbst mit Freiflug wird es Revierkämpfe geben. Eine Nachbarin hatte das gleiche Problem wie Du. Sie hielt ein Paar Zebras in einem noch kleineren Käfig. Die Eltern haben die Jungen immer kurz nach dem Schlupf aus dem Nest geworfen und sich nicht mehr gekümmert. Dieses Finkenpaar habe ich dann übernommen und sie in eine Zimmervoliere gesetzt und siehe da, sofort haben sie angefangen ein Nest herzurichten und haben erfolgreich gebrütet. Seitdem schon viele Male.

    Biete jedem Paar zwei Nester an. Zwei Nester aus dem Grund, wenn die Henne anfängt zu brüten, schlafen Hahn und Henne meist schon getrennt. Der Hahn sucht sich in der Nähe ein Schlafnest und paßt natürlich tagsüber auf. Als Nistmaterial nehme ich Scharpie, das ist weicher als Kokosfaser.

    Und Ebay kann ich Dir empfehlen, die haben wirklich teilweise sehr günstige Angebote in Sachen Volieren.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  16. Charlz

    Charlz Guest

    Vielen Dank das ihr mir hier mit Rat und Tat zur Seite steht!
    Kann mir einer ungefähr erklären was genau eine Vogelvoliere eigentlich ist?
    Wie gesagtz habe ein relativ kleines Wohnzimmer und kann natürlich net einen Riesenkäfig oder Selbstbaukäfig dort hinpacken aber möchte natürlich auch das es den kleinen so gut wie möglich geht.
    Mit dem zweiten Paar lasse ich dann auch erstmal.Laufen ja nicht weg.

    P.S:Eine Frage zu meinem Nest.Ich habe ein komplett "geschlossenes".
    Es gibt ja auch so ne Art "Schale" für Finken etc.die halt sozusagen "geteilt" sind.Welche sind denn jetzt eigentlich besser?
     
  17. Martina83

    Martina83 Guest

    mein mögen die "hölen" lieber, hab´s ausprobiert :)
    auch wenn meine beim Freiflug mal irgendwo versuchen was hinzubauen, hat das immer eher was hölen haftes...
     
  18. Zorala

    Zorala Guest

    Zum einen denke ich auch, daß Deine Zebras einfach nicht wissen, wie es geht Kücken großzuziehen. Das Problem hatte ich bisher zweimal in meiner Voli. Bis sie dann ein anderes Paar mal seine Eier ausbrüten durfte und sie "zusehen"konnten wie Kückenfüttern geht, bzw. nach dem Ausflug wurden sie von den fremden Kücken angebettelt und haben sich dann sogar recht fleißig gekümmert. Die drauffolgende Brut verlief problemlos und alle weiteren dann auch.

    Desweiteren kann ich auch nur beipflichten, daß der Käfig zu klein ist. Höchstwahrscheinlich ist das der 2. Punkt der sie von der Aufzucht abhält. Nestbauen und Eierlegen liegt in ihrer Natur- wenn sie aber ihr "Zuhause/Revier" als zu kleinen Lebensraum empfinden, "vernichten" sie ihre Nachzuchten lieber, bevor sie in noch beengteren Verhältnissen mit den Jungen leben müssen.
     
  19. Charlz

    Charlz Guest

    Ja dann steht wohl als nächstes ein neuer Käfig an.
    Was mich halt nur wundert ist das Paar meiner Eltern.Der Käfig ist noch ein ganzes Stück kleiner als meiner aber haben schon vier Junge großgezogen denen es auch prächtig geht.
    Aber das ZF Paar war auch vom Züchter.Ich denke meine wissen wirklich nicht wie es geht.
    Mal schauen wie sich das weiterentwickelt!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Löwe86

    Löwe86 Guest

    Hallo Charl!

    Dein Käfig ist für ein Pärchen ganz in Ordnung, meine haben lange Zeit in einem dieser größe gelebt und ihnen fehlte nichts. Sie haben auch ganz normal gebrütet etc. 2x die Woche Freiflug ist völlig ausreichend. Aber ich habe eine Frage: Ist eines der Vögel, vieleicht das Weibchen, ein weißes? Es hat sich herausgestellt, daß die Zucht von weißen Zebrafinken eigenartige Rassenelemente der Vögel geschaffen hat. Nämlich daß sie häufig "böser", aggressiver sind und ihren Nachwuchs vernachlässigen.
    Ansonsten: Wie ich es verstanden habe, gibt es nicht ein einziges Überlebendes :( ?
     
  22. #20 Der Freund aller Tiere, 12. August 2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Das weisse ihre Jungen vernachlässigen und akresiver sind kann ich nicht bestedigen. :S
    Mein weissen ZF verhalden sich nicht akresiver wie die anderen. :jaaa:
    Aber das kann auch daran liegen das sie bei mir viel platz haben.
    Aber es kann schon sein das sie schneller akresiv sind wenn die sitazion anderst ist. ;)

    Lieben Gruss Matthias :0-
     
Thema: Ich habe immer tote Küken im Käfig :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken küken rausgeworfen

Die Seite wird geladen...

Ich habe immer tote Küken im Käfig :-( - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  4. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  5. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...