Impfung für Wellensittiche

Diskutiere Impfung für Wellensittiche im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Karin wird aus Facebook bereits eine entsprechende Anfrage bekommen (und beantwortet) haben. Ich wollte das Thema hier nur gerne deshalb noch mal...

  1. #1 DeichShaf, 2. März 2014
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Karin wird aus Facebook bereits eine entsprechende Anfrage bekommen (und beantwortet) haben. Ich wollte das Thema hier nur gerne deshalb noch mal ansprechen, weil es so auch für spätere Recherchen verfügbar ist und nicht im Sumpf von Facebook versinkt. Achja: Die Suche nach "Impfen Wellensittich" und "Impfung Wellensittich" war leider nicht fruchtbar, sonst hätte mir das hier auch gespart :-)

    Also: Es kam die Frage auf, ob Wellensittiche geimpft werden können und wenn ja wogegen. Ein Facebook-Nutzer behauptete, dass Wellensittiche in der Schweiz eine Spritze bekommen, die gegen "die gängigen Wellensittichkrankheiten" wirken soll. Ich fände es gut, wenn wir einen Sticky-Beitrag hätten, der so grundsätzliche Fragen zu Erkrankungen klärt.

    Grundsätzlich gilt: Es gibt keinen Wirkstoff, mit dem ein Wellensittich gegen irgendwas geimpft werden könnte. Allenfalls kann man vorbeugend gewisse Mittel geben. Etwa gegen Milben, Trichomonaden oder "auf Verdacht" ein Antibiotikum gegen diverse bakterielle Erkrankungen.

    Was sind denn gängige Erkrankungen bei Wellensittichen und wie behandelt man die?
    (Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

    1. Parasiten
    - Milben wie Räudemilben oder Grabmilben - Behandlung mit Ivermectin oder Stronghold
    - Federlinge - Behandlung mit Sebacin oder Jakutin
    - Trichomonaden - Behandlung mit Rodinazol, Carnidazol, Metronidazol oder Spartrix

    2. Pilzerkrankungen
    - Hefepilze - Behandlung mit Fungizid, abhängig vom Pilz
    - Schimmelpilze - Behandlung mit Fungizid, abhängig vom Pilz
    - Aspergillus - Aspergillose ist derzeit bei Wellensittichen nicht heilbar, lediglich die Symptome lassen sich behandeln

    3. Virenerkrankungen
    - Polyoma-Viren - PBFD, Französische Mauser - es gibt derzeit kein Heilmittel
    - Borna-Viren - PDD - es gibt derzeit kein Heilmittel

    4. Bakterielle Erkrankungen
    - Allgemeine wie Streptokokken - Behandlung mit Antibiotikum, je nach Art mit Baytril, Doxycyclin oder Marbocyl
    - Chlamydien - Zoonose, Ornithose, früher auch Papageienkrankheit genannt - Behandlung vorzugsweise mit Baytril

    5. Macrorhabdiose
    - Going-Light-Syndrom, früher auch Megabakteriose genannt - Es gibt derzeit kein Heilmittel, lediglich die Symptome lassen sich lindern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Sven

    Von einer Impfung für Wellensittiche ist mir bisher nichts bekannt.

    Und mal ehrlich: eine Spritze gegen die gängigen Wellensittichkrankheiten.... was kann man darunter denn verstehen ? Etwa eine Spritze die vor bakteriellen Infektionen, Pilzerkrankungen und z.B. LSM oder Trichos gleichzeitig schützen soll ? Tut mir leid, aber das mit der Spritze kann doch nur ein verfrühter Aprilscherz sein :?

    vorbeugend Antibiotika.... hört sich jetzt vielleicht alles ein bissel "streng" an, was ich hier schreibe: doch um einen TA der präventiv AB spritzt, sollte man tunlichst einen grossen Bogen drum machen. So züchtet man resistente Keime.

    Ich denke, das Beste ist immer noch zu schauen, dass die Tiere über eine starke körpereigene Immunabwehr verfügen. Dazu gehört neben gutem, einwandfreien Futter, natürlich auch Freiflug, frische Luft, Licht, und vor allem kein Stress.
    Vorteil: wer wert auf ein starkes Immunsystem legt, muss auch nicht mit unerwünschten Nebenwirkungen rechnen ;)

    Ferner finde ich es gut, eine kleine Notfallapotheke zu Hause zu haben, z.B. mit immunstärkenden Propolis- und Echinacea-Globuli, Arnika bei Verstauchungen und damit einhergehenden Schmerzen, sowie einige andere Mittelchen, wie z.B. etwas Vogelkohle, Traubenzucker, blutstillende Watte usw.

    Vor allem wichtig finde ich, einen vogelkundigen TA "zur Hand" zu haben. Ist der Notfall nämlich erst einmal eingetreten, fragt sich, ob man in der Aufregung den richtigen TA konsultiert, so man bisher noch keinen kannte.
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.186
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    meinste mich? ;) (als Nicht-Facebook-Teilnehmerin)
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    ich hör das zum ersten mal

    bin mal gespannt ob da was wahres dran ist
     
  6. #5 charly18blue, 4. März 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Karin,

    Sven meinte meine Anfrage hier an Dich, ob es in der Schweiz diese Impfung tatsächlich gibt.

    Hallo Michael,

    es war ein Thread in einer Welli-Gruppe bei fb, da behauptete eben ein User aus der Schweiz das hier
    und
    und
    Den Beweis blieb er schuldig, meine Recherchen haben auch nichts ergeben, ich fragte dann Karin per PN, die davon auch noch nie was gehört hat. Weiß der Geier, was der Typ da alles durcheinandergeschmissen hat. Diese Impfung gibt es nicht!!
     
  7. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Also, ganz ehrlich, ich frage mich schon ein bisschen, was dieser Thread soll - denn sorry, wer ernsthaft in Erwägung zieht, dass es eine "Impfung" gegen "die gängigen [Wellensittich]krankheiten" geben soll - hat wohl seinen Kopf grad mal bisschen ausgeschaltet?
    Insofern erschliesst es sich mir nicht, warum man sowas auch noch aus dem einem in ein anderes Forum weiter tragen muss.....
     
  8. #7 charly18blue, 4. März 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Wenn Dich das stört, lies es doch einfach nicht. Es wurde auch nicht in einem anderen Forum gepostet, sondern bei fb, wo sich viele Unwissende tummeln, die dann so einen Unsinn weitertragen. Ich finde es es ganz gut, dass Sven da mal einiges aufgelistet hat.
     
  9. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Naja, die FB-Nutzer kommen ja nicht plötzlich hierher, um hier weiter zu lesen. Da sollte man schon an Ort und Stelle aufklären und ich nehme mal an, das ist auch passiert.

    Die Liste von Sven ist praktisch ohne jeden Nutzen und nichts als ein "Herzeigen, was ich alles weiss" (vielleicht ist das sogar der ganze Sinn des Threads?)
    Man kann ja ohne TA-Besuch kaum wissen, ob ein Vogel z.B. an Pilzen oder Bakterien erkrankt ist - und wenn man schonmal beim TA ist, dann sollte doch bitte der auch das Mittel der Wahl aussuchen.
    Sicher ist es nie verkehrt, hier ein bisschen Hintergrundwissen zu haben - ganz im Gegenteil! - aber dafür ist eine knappe Liste doch herzlich ungeeignet.

    Viele Grüße,
    Saja
     
  10. #9 charly18blue, 5. März 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das ist natürlich passiert :zwinker:

    Das sehe ich anders, aber ist natürlich wie vieles im Leben - Ansichtssache!
     
  11. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Danke Susanne für die Erörterung.
     
  12. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Ich habe den Namen absichtlich mit Pünktchen ersetzt, weil ich generell schreiben möchte:

    Für jemanden der einen informativen Text verfasst, ist es wohl kein positiver Ansporn, in Zukunft sich vielleicht wieder mal die Mühe zu machen, für andere Leute Info's zusammen zu schreiben, wenn man als Feedback Meldungen bekommt: dass die Info praktisch ohne jeden Nutzen ist.
    Wenn sie für den Leser ohne Nutzen ist, dann braucht man sich das Gelesene ja nicht zu merken - weil man's ja wegen der eigenen Gscheidheit eh schon weiß.
    Ich z.B. habe zwar 2 Welli, weiß aber einiges (auch wichtige Sachen) nicht (noch nicht) und vielleicht wussten das andere Leute auch noch nicht.


    die obige Bemerkung finde ich äußerst unpassend (fast schon unverschämt).

    Auch eine freie Meinungsäußerung muss nicht unhöflich werden.

    lg, Lutinos
     
  13. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    DAS kläre bitte mittels PN und nicht in diesem Thread

    Danke :)
     
  14. #13 Lijana, 21. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2014
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Ich habe grade vor ein paar Tagen eine Anzeige gelesen, wo bietet ein Vogelhalter (oder Züchter?) mehrere Wellensittiche an und schreibt u.a. dazu, daß sie alle geimpft sind. Da habe ich mich auch gefragt, was das soll.

    Eine Grundimpfung wird zbsp. bei älteren Hunden nicht empfohlen. Warum wohl? Ein Vogel ist ein Wissenschaft für sich, es ist kein Hund oder Katze. Ich würde meine Vögel nie profylaktisch impfen lassen.


    LG
    Lijana
     
  15. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mates . Ich bin schon ein Erfahrener Vogelzüchter und Zuchtrichter und habe viele Kontakte im Ausland , wenn es so etwas geben würde ( dann wüsste ich dies ) Es gibt bei Vögeln keine Vorsorge zb. mit Injektionen , with kind regards ( Gerd)
     

    Anhänge:

  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 charly18blue, 21. März 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Li9jana,

    es gibt keine Impfung bei Wellis. Es gibt bei Tauben eine Impfung gegen Paramyxo, aber das hat nichts mit den Papageienartigen zu tun. Laß Dir da nichts erzählen. Der redet bzw. schreibt Unsinn.
     
  18. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Na dann bin ich aber beruhigt. :zwinker:

    LG
    Lijana
     
Thema: Impfung für Wellensittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. impfung für wellensittiche

    ,
  2. muss man wellensittiche impfen

    ,
  3. papageienkrankheit impfung

    ,
  4. werden Wellensittiche geimpft,
  5. papageienimpfung kosten,
  6. impfstoff gegen polyoma virus bei wellensittichen,
  7. junge wellensittiche impfen,
  8. spritze für sittich gegen Schmerz,
  9. newcastle disease wellensittich,
  10. wellensittichserum,
  11. wellensittich impfen,
  12. impfung wellensittich,
  13. wie teuer papageien impfung,
  14. müssen Baby Wellensittiche geimpft werden.?,
  15. impfung bei jungen wellensittichen,
  16. wellensittich parasiten impfung,
  17. muss ein wellensittich geimpft werden,
  18. kann ein 9 jähriger Wellensittich noch fruchtbar sein,
  19. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein247357-impfung-fuer-wellensittiche.html,
  20. wellensittich trichomonaden behandlung mit marbocyl,
  21. Wellensittich Impfung Mauser ,
  22. milben wellensittich antibiotikum,
  23. spartrix bei chlamydia,
  24. werden sittiche geimpft,
  25. kann man wellensittiche impfen
Die Seite wird geladen...

Impfung für Wellensittiche - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...