Intelligenz von Nymphies

Diskutiere Intelligenz von Nymphies im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute, ich schätze mal, dass dieses Thema hier schon mal war; nur habe ich es dann nicht verfolgen können, da es dann vor meiner Zeit...

  1. #1 Marie Sue, 30. März 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo Leute,

    ich schätze mal, dass dieses Thema hier schon mal war; nur habe ich es dann nicht verfolgen können, da es dann vor meiner Zeit gewesen sein muss;) . *ich junger Hüpfer, ich*
    Frank und ich hatten uns unter "der neue Bonsai- Baum" in dieses Thema verfranst und ich wäre jetzt gespannt, ganz viele Meinungen hierzu zu hören:) .
    Meiner Meinung nach gehören Papageien zu den intelligentesten Tieren, sie können abstrahieren, zählen, sowie Dinge und Personen wiedererkennen und vieles mehr.
    Meint Ihr, ein Nymphie kann es verstehen, wann er etwas nicht soll? Wäre es also auch in Ordnung, ihn etwas zu erziehen?
    Ich hatte das bisher gedacht....
    also schießt mal los!:)
    Lieben Gruß,
    Marie.:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steko

    steko Guest

    erziehung

    wie ihr aus unserer vorstellung wißt, habe ich den fehlgeprägten louis schon seit acht jahren. - wie mir der züchter glaubhaft versicherte, kann man nymphen erziehen - er sagte noch einige andere sachen, die nicht stimmten - aber louis habe ich daraufhin erzogen.

    ihr werdet warscheinlich die hände über dem kopf zusammenschlagen, aber ich habe dabei auch zu unkonventionellen methoden gegriffen. z.B. wenn ich dreimal deutlich "nein" gesagt habe, einen socken zur bekräftigung geworfen.

    louis hört auf "nein" (deutlich und bestimmt gesprochen)

    auf "raus raus raus" (ebenso bestimmt gesprochen, hilfreich, wenn er in die küche will)

    aus der pferdeerziehung habe ich übernommen, auf die sprache der tiere einzugehen. ich fauche also auch, statt eines nein oder um ein nein zu bekräftigen.

    wie ich an klopfer sehe, ist das leben mit louis sehr viel einfacher.
    ich möchte aber deutlich sagen,
    daß bell louis für das VERHALTENSGESTÖRTESTE VÖGELCHEN hält, das sie je gesehen hat - und bell hat viele gesehen.

    wenn louis sauer ist, hilft übrigens gar nichts.

    in einem buch über stubenvögel von ca. 1880, es gehörte einem meiner urgroßväter, werden zahme nymphen u.a. als dummdreist bezeichnet. wenn ich das nächste mal bei meinen eltern bin, werde ich das buch mitnehmen und den bericht über die große überfahrt etc hier reinstellen.
     
  4. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Re: erziehung

     
  5. #4 Stefan R., 31. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Man kann sie nur mit sanfter Geduld immer wieder ermahnen, verbotene Sachen nicht zu tun, aber das kann manchmal stundenlang so gehen: "Nicht am Schrank nagen, nein!...Lass die Blume, nein!...Nicht am Balken, kommst Du da runter!...Nicht am Schrank nagen...":s In dem Rhythmus geht es dann weiter und das jeden Tag. Ablenkungsmanöver wie Klopapierrollen o.ä. halten dem steten Drang nach dem Verbotenen nicht lange Stand:s :)
     
  6. #5 Federmaus, 31. März 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Marie :0-


    Ich denke schon das sie verstehen was wir wollen.

    Ich kann es so oft beobachten wenn sie etwas verbotenes tun wird erst einmal kontroliert ob sie beobachtet werden und dann geschredert.
    Meist reicht nur ein Anschauen oder räuspern :p .


    Aber sie sind auch schlimmer als kleine Kinder. Das Verbotene ist das Schönste 0l :D .
     
  7. #6 Marie Sue, 31. März 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    ja, ich glaube auch, dass sie verstehen,

    was wir von ihnen wollen oder eben nicht wollen.
    Trotzdem heißt das ja nicht, dass man sich daran halten muss:p

    Vielleicht meldet sich ja hier Frank nochmal:? :0-

    Er war ja anderer Meinung.

    Besondere Faszination hat für meine alles, was glänzt und alles, was aus Papier ist. Deswegen habe ich auch Voliere und Vogelbaumuntersatz nicht mit Zeitungspapier ausgelegt.
    Das "riiik?", das nach meinem energischen "NEIN" jedesmal folgt, verbunden mit dem typischen Duhastmichbeiwasertappt- Blick, zeigt mir, dass sehr wohl verstanden wurde, dass man besagtes Objekt des Interesses nicht anknabbern darf.
    Außerdem kenne ich bestimmte Verhaltensweisen, die darauf hindeuten, dass der Nymph gerade etwas im Sinn hat, wovon er weiß, dass er es nicht darf:p . Es gibt eine ganz bestimmte Art zu gehen- z.B. über den Schreibtisch in Richtung Ficus:k . Dieser darf ja nicht angeknabbert werden, da er giftig ist. Er steht auch so vom Schreibtisch entfernt, dass man als Nymph nicht drankommt- außer man fliegt ihn an- was noch nicht vorgekommen ist.

    (Trotzdem werde ich, wenn der Ficus das Zeitliche gesegnet hat, keinen mehr hinstellen. Aber ich bin immer dabei, wenn die Vögel im "Ficus- Zimmer" sind, also keine Angst)

    Letztlich bestärkt mich am meisten, dass lange Zeit auf das "NEIN" reagiert wird und die Ohrringe/ Papier erstmal in Ruhe gelassen werden.
    Doch unsere Nymphies sind klug und wissen ganz genau, wann man unachtsam ist...
    Bei mir liegt immer sehr viel Papier herum, da ich ein Aufräummuffel bin:~ . Da findet sich immer was.
    Bücher aus der Bücherei werden also lieber woanders hingelegt;)

    So, nun bin ich gespannt, was hier noch zusammenkommen wird und mache damit erstmal Schluss.:0- Marie.
     
  8. steko

    steko Guest

    Re: Re: erziehung

     
  9. #8 Marie Sue, 31. März 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Namen

    Hallo,

    das, was steko erzählt, trifft auch auf Lilly zu... Fingerbewegung= Kraulen etc.
    Sie kennt ihren Namen, den ich ihr nicht gegeben habe- den hatte sie schon vorher. Nur hieß sie da Willy, weil sie ein er sein sollte.
    Seeeehr kompetenter Züchter:k
    Weil ich aber Willy für eine Dame unpassend fand, wurde daraus Lilly, ich denke, den Unterschied können sie nicht bemerken. Und es war gut, denn sie reagiert darauf mit einem fragenden "rääp?" So nach dem Motto "ja, was gibt es denn?"

    :0- :0- :0-
    Marie.
     
  10. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Ste.,
    vielleicht hast Du mal erlebt, wie es ist wenn bei den Kleinen,Panik ausbricht.Beim Säubern,fällt ein Napf hinunter und in ihrer Angst fliegen sie vor die Scheiben oder knallen vor andere Gegenstände.Ich könnte es mir nicht verzeihen,wenn ich die Panik durch etwas auslösen würde,was nicht hätte sein müssen.
    Dieses Werfen mit einem Socken muss es nicht sein,aber vielleicht gewöhnen sie sich ja daran,mal überlegen,nehme ich dann einen Aschenbecher.Ja, ich weiss,etwas übertrieben,aber nicht die Tiere sollten erzogen werden,sondern WIR.Bei aller Liebe zu den Piepern,aber es bleiben Tiere und wenn sie nicht an die Tapete sollen,muss ich die Stelle abdecken oder sie 100 mal dort wegholen.Keine Tür zur Küche,dann bastel ich mir einen Holzrahmen mit Draht,ich habe mir die Vögel angeschafft,also habe ich auch die verdammte Pflicht, mich um die Tiere zu kümmern und sie zu schützen.RalfW
     
  11. steko

    steko Guest

    kümmern und schützen

    lieber ralph,
    ich möchte hier nicht das sockenwerfen verteidigen, aber mich schon.
    vor 8 jahren, als ich louis bekam, hatte ich noch keinen computer, ich hatte noch nicht einmal einen berührt, also auch kein internet zur beratung.
    leider stand in dem buch über nymphensittiche, das ich gekauft hatte, nicht drin, daß nymphensittiche verdammt schnell, verdammt stark fehlgeprägt sein können.
    louis ist extrem fehlgeprägt, er hat gern immer mindestens einen menschen um sich herum. es wäre ziemlich gemein, ihm das zu verweigern, versuche der verpaarung etc. sind sämtlich fehlgeschagen. natürlich durfte er immer in die küche, die küche ist meist einer der hauptaufenthaltsorte, in der letzten hat er 1m2 tapete entfernt. nur wenn gekocht und gegessen wurde, mußte er hinaus.

    für die fehlprägung bin ich verantwortlich und fühle mich auch schuldig.

    aber fehlgeprägte wohnungsnymphen kriegen höchstens panikattacken, wenn sie vor dem Fenster eine elster sehen. so ein socken regt sie nicht großartig auf. so eine geworfene wollsocke ist tatsächlich wesentlich langsamer als klopfer, wenn er meint, etwas verteidigen zu müssen.
    im übrigen wissen sie sehr genau, wo die wohnung anfängt und wo sie aufhört. wenn wir umziehen, nehme ich die vögel und zeige ihnen die fenster, indem ich gegen die scheiben klopfe. noch nie ist einer meiner nymphen gegen eine scheibe geknallt.

    meine probleme mit den fehlgeprägten unterscheiden sich sicher von euren mit den normalen und vielleicht sollte ich hier auch gar nicht posten. aber es sind nunmal auch nymphen und so intelligent wie eure sind sie allemal.

    die annahme, ich würde einen aschenbecher nach den jungs werfen, finde ich im übrigen höchst infam.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Re: kümmern und schützen

    Hallo Ste.
    mit dem Aschenbecher,da habe ich doch geschrieben, das es übertrieben ist,dass, würde ich hier im Forum keinem zutrauen,
    Das ich die Sache mit dem Socken total blöd finde habe ich ja schon geschrieben und wenn es Neulinge lesen,meinen die vielleicht, das sowas in Ordnung ist.Genau so wie mit der Hundeerziehung,erst ein paar mit der Zeitung und zum schluss mit der Kette,ich hoffe Du weisst was ich meine.Natürlich solltest Du auch weiterhin hier schreiben,sei nicht beleidigt,das wollte ich bestimmt nicht.:0- RalfW
     
  14. steko

    steko Guest

    schon okay

    eben wegen der neulinge habe ich doch gleich am anfang geschrieben, daß louis total gestört ist.
    aber im grunde hast du recht. ich werde künftig versuchen die spezielle problematik besser herauszuarbeiten. und genauer überlegen was ich schreibe.

    :0-
     
Thema: Intelligenz von Nymphies
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich intelligenz

Die Seite wird geladen...

Intelligenz von Nymphies - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...