Intelligenz von Ziegensittichen - Beispielsammlung

Diskutiere Intelligenz von Ziegensittichen - Beispielsammlung im Forum Laufsittiche im Bereich Sittiche - Hallo, wie schlau sind Eure Ziegensittiche bzw. Laufsittiche? Ich würde gerne Eure Beobachtungen lesen. Meine sind glaube ich sehr gewitzt! - als...
L

Lia806

Mitglied
Beiträge
59
Hallo,
wie schlau sind Eure Ziegensittiche bzw. Laufsittiche?
Ich würde gerne Eure Beobachtungen lesen.
Meine sind glaube ich sehr gewitzt!

- als ich sie noch im Wohnzimmer hielt, hatte Lümmel ganz schnell raus, das sie wahrscheinlich raus dürfen, sobald ich anfing, erst die Fenster zu schließen und dann die Tür im Wohnzimmer. Er wurde mit dem Schließen des Fensters im Flur schon sichtlich nervös und begann auch zu fordern. Sie durften eigentlich viel raus. Draußen war die Höhlensuche eben wesentlich interessanter als in der Voliere

- Ich hatte mehrere Türen an der Innen Voliere. Direkt nachdem er mich das erste Mal "ausgetrickst" hatte, wusste er genau über die kleine Lücke, die über meinem gebückten Rücken entstand, wenn ich die Morgen Pflege in der Voliere erledigte. Sodass ich nach ein paar Tagen eine Mini Tür für unten bauen musste.

- jetzt sind sie ja im Garten, wenn sie mich schon durch die Fensterscheiben im Schutzraum sehen, kommen sie nach draußen zum gucken. Wenn sie mich hören erst recht.

- abends verschließe ich die Zugänge zur Außenvoliere. Nach ein paar Tagen wussten alle Vögel Bescheid und immer, wenn ich jetzt raus komme um alles zu zu machen, kommt das alte Paar immer noch einmal kurz in die Außenvoliere um alles abzuchecken, bevor Schicht ist. Einmal kurz meckern und wieder rein...

- ich habe auch das Gefühl, das das alte Paar schon irgendwie seine Namen kennt. Sie hören auch auf "geh rein" oder "weg da". Drinnen haben Sie mich oft veräppelt und sind erst abgehaun, wenn ich quasi aufgestanden bin. Das hatten sie ganz schnell raus, das ich erstmal da hin kommen muss...

Ich bin gespannt auf Eure Beobachtungen
 
Hi,
hatte auch mal ein Paar. Ich empfand sie als vergleichsweise sehr schlau. Wussten ganz genau, was sie machen. Ich musste nur auf die Volierentür zeigen, wenn ich wollte, dass sie rein gehen. Das war sehr praktisch, aber kein Alleinstellungsmerkmal. Meine Bauers Ringsittiche sind locker genauso schlau. Glaube aufgrund ihres eher scheuen und distanzierten Wesens, werden die Plattschweifer oftmals unterschätzt.
Habe hier den direkten Vergleich zu Bergsittichen und Gebirgsloris. Die Ringsittiche würde ich als intellektuell überlegen ansehen. Für mich rein subjektiv erkenne ich das schon an ihren Augen bzw. dem Blick. Viele kleine Alltagssituationen haben mir es immer wieder bewiesen.
Andererseits sind es halt nicht sonderlich eng verwandte Arten und haben ihre verschiedenen Herangehensweisen, die im jeweiligen natürlichen Lebensraum sicher Vorteile bringen. Von daher denke ich, ist es auch nur eine sehr subjektive menschliche Wahrnehmung, was einem jetzt "schlauer" vorkommt, zumindest im Volieren-Alltag.
In Sachen Lernfähigkeit kann man natürlich schon Unterschiede messen, und da sehe ich Ziegen und Ringsittiche/Rosellas schon weit vorne für ihr Format. Aber auch unglaublich abhängig vom Individuum, was mich immer wieder erstaunt wie hoch die innerartliche Spreizung ist, auch bei anderen Charakterzügen als der Intelligenz.
 
Hi Pauleburger,
Dein Beitrag ist sehr interessant.
Ich wollte auch nicht sagen, das weniger zutrauliche oder neugierige Vögel minder schlau sein müssen.
Und selbstverständlich ist die Meinung eines Halters immer nur eine subjekive Wahrnehmung, aber auch die kann interessant sein. Und jede Art hat andere Herangehensweisen und jeder Vogel hat seinen eigenen Charakter.

Interessant finde ich auch, das du bei so vielen Arten Beobachtungen machen konntest. Ich hatte bisher nur Wellensittiche und die waren "zufrieden mit sich selbst". Sie haben zwar aus der Hand gefressen, aber sie brauchten das nicht unbedingt.

Ich finde z.B. auch, das der Ziegensittich schon einen ganz anderen Blick hat als der Wellensittich. Die Augen sind anders, wie du sagst...
 
Hallo,
Ich habe seit einem Jahr wieder ein Paar im Vogelzimmer. Und die lieben es, mich zu veräppeln. Oder zu erschrecken. Tu ich zwar nicht mehr, aber ich mach so als.
Paul und Paula lauern mir auf und schießen dann an mir vorbei. Auch ganz dicht über den Kopf fliegen und kurz Haare greifen ist beliebt. Auch die "Flucht" aus dem Vogelzimmer in das Wohnzimmer wird genau geplant. Wenn sie zurück sollen, tun sie das. Sie reagieren auf ihre Namen.

Als ich anfing Harfe zu lernen, hat sich das Paula sehr intensiv angeschaut. Hörte ich auf zu üben, flog sie in die Seiten und zupfte mit dem Schnabel Seiten an. Offenbar hat jetzt aber die Faszination nachgelassen.
 
Hallo Gerlinde, vielen Dank für Deinen Beitrag.
Das Gefühl hatte ich auch oft, veräppelt zu werden, die finden es anscheinend irgendwie witzig...
Interessant, euer Erschreck Spiel,total irre!
Und das mit der Harfe ist auch klasse. Vielleicht gefallen ihr die Töne nicht, die sie erzeugt hat. Spielst du noch regelmäßig (oder hat Deine Faszination auch nachgelassen)?

Meine sind ja nun seit ein paar Wochen in der Außenvoliere. Wir hatten schon eine "Beziehung" zu einander. Wenn ich nun am Schutzhaus stehe und durch ein Fenster rein sehe, kommt Kiwi ans Fenstergitter vor mein Gesicht und sagt quasi " Hallo". Oder wenn ich am Schutzhaus vorbei gehe, kommt Lümmel raus und meckert...
 
Alle Vögel finden Harfe schön! Sie kommen ganz nah angeflogen und mein Nymph Tony sitzt oben im Harfebogen.

Ich habe eine Zeitlang mi der Harfe pausiert, weil es wenig gutes Lehrmaterial zum selbstlernen gibt. Und wenn, dann Recht teuer. Aber wieder angefangen. Das Instrument ist nachbarfreundlich.
 
Ich finde das schon Recht spannend, kann es leider nicht testen, da ich kein Instrument mehr spiele. Ich glaube ich habe auch keines mehr hier. Harfe ist sehr schön, aber wir haben absoluten Platzmangel. Ja, leider ist bei manchen Instrumenten Material rar.

Es scheint also einen Unterschied zu machen, ob die Musik aus dem Radio kommt, oder ob das Instrument vor Ort gespielt wird.

Kennt jemand das Buch "Alex" von Irene Pepperberg?
 
Thema: Intelligenz von Ziegensittichen - Beispielsammlung

Ähnliche Themen

Sonne
Antworten
5
Aufrufe
599
esth3009
esth3009
esth3009
Antworten
2
Aufrufe
972
Ronja2107
Ronja2107
V
Antworten
2
Aufrufe
1.238
Vogelfreund74
V
Brutus&Ally
Antworten
48
Aufrufe
4.230
Ingo
Ingo
Zurück
Oben