Intelligenz von Nymphis

Diskutiere Intelligenz von Nymphis im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo erst mal ich wollte mal wissen, wie es mit der Intelligenz von Nymphis steht. Mir zumindest fällt auf, dass meine Wellis geschickter im...

  1. Niny

    Niny Guest

    Hallo erst mal

    ich wollte mal wissen, wie es mit der Intelligenz von Nymphis steht.
    Mir zumindest fällt auf, dass meine Wellis geschickter im ergattern von Futter etc. sind, sie wirken auch generell schlauer als Nymphis, aber meine sind auch nicht so zahm wie meine Wellis daher kann ich auch nicht so gut vergleichen.
    Also sind Nymphis schlauer oder dümmer als Wellies?

    Vielleicht weiss ja einer von euch Nymphexperten etwas darüber.

    Bis Bald,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  4. Birdy

    Birdy Guest

    Hallo Wolfram,

    wer ist der wunderhübsche Kerl in Deinem Benutzerbild ??

    Oh so einen will ich auch mal haben *neidischbin*
     
  5. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Dino,

    und ich dachte im ersten Moment schon, dass i c h gemeint sei:D
    Diese Schreibtischklette ist mein süßer Lutino. Man kann keinen
    vernünftigen Text tippen ohne dass er seinen Senf dazu gibt.
    Er hat mir schon einige Beiträge einfach mal auf nimmer Wiedersehen gelöscht. Ich bin immer froh, wenn sein "Kumpel"
    ihn von mir weg lockt.:)

    Liebe Grüße
    Wolfram
     
  6. Birdy

    Birdy Guest

    Hallo Wolfram,

    wirklich hübsch der Kleine, wie heißt er denn ?

    Du nennst ihn doch nicht wirklich "Schreibtischklette" [​IMG], oder ??
     
  7. #6 bendosi, 19. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ob Nymphen intelligenter

    als Wellis sind kann ich nicht beurteilen, da ich keine Wellis halte. Aber das sie unwarscheinlich clever sind das weiß ich sehr wohl.
    Ich glaube das hängt auch davon ab wie sie aufgewachsen sind . So machen die Handaufgezogenen Rolli und Karotti einen wesentlich intelligenteren Eindruck als die 6"Normalbruten" die ich sonst noch habe . Oder besser gesagt sie sind vielseitiger interessiert . Eine Folge ihrer absoluten Zutrauligkeit. Sicher würde sich ein fast wilder Vogel niemals dazu herrablassen
    z. B.eine Bohrmaschine in vollem Betrieb zu inspiezieren. Dadurch erweitern sich mit sicherheit auch die Lebenserfahrungen dieser zutraulichen Vögel und damit auch ihr Intellekt.
    Das bezieht sich natürlich auf viele Bereiche des Lebens . Rolli und Karotti wissen sehr wohl was es bedeutet wenn einer von uns "heiss " ruft. Sofort wird ein gewisser Abstand zu dem gerade anvisierte Gegenstand z. B. ein Brötchen genommen und dann erfolgt eine sehr Vorsichtige Erkundung ob das wirklich heiss ist. Könnte man sich echt bekringeln wenn man das sieht.
    Wenn sie dann feststellen das dieser Gegenstand garnicht heiss ist habe ich immer den Eindruck, daß sie mich vorwurfsvoll ansehen .
     
  8. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Mein Nymphie war auch ein ganz schlauer...

    ...der hat im Futterkibitzen die Wellis noch geschlagen. Er hat sich immer angepirscht, wenn ich was zu essen hatte und dann kam die "Prince-Charming"-Masche: Häubchen aufstellen, große Augen machen, sich ganz groß machen und Kopf schieflegen. Dem Blick konnte keiner widerstehen.

    Ich habe auch beobachtet, daß er bestimmte Vorlieben hatte: Er konnte genau unterscheiden, ob er Masdamer oder Gouda vor sich hatte (um letzteren machte er immer einen Bogen-war ihm zu salzig). Außerdem kannte er den Motor meines Autos. Er wußte, daß das genau mein Auto ist und ich gerade nach Hause komme. Da war dann Begrüßung angesagt. Ich durfte erst aus der Jacke raus, wenn er mit mir fertig war.

    Im Dinge zerlegen war er auch unschlagbar, er hat sogar mal einen alten Radiowecker zerlegt und man hätte meinen können, daß er die Teile ganz genau in der richtigen Reihenfolge platziert hat um zu sagen: Frauchen, so mußt du´s wieder zusammensetzen.

    Ich glaube nicht, daß man Wellis mit Nymphen vergleichen kann,da beide Arten ihre Eigenheiten haben, besonders, wenn sie zutraulich werden. Ich denke, es gibt keinen Unterschied.
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    Ich denke manchmal auch, daß die Wellis schlauer sind...

    Wenn es darum geht, den Eingang wiederzufinden oder Futter zu finden, welches anders plaziert ist etc. sind die Wellis meist fixer.

    Womit ich nicht sagen will, daß Nymphen dumm sind, ganz bestimmt nicht :D

    Allerdings gibt es auch innerhalb der Welligruppe schlauere Vogis, ebenso wie in der Nymphengruppe. Das hängt bestimmt vom einzelnen Vogel ab und bestimmt auch, was er für eine "Förderung" bekommt. Meine sind alle nicht zahm, also mache ich solche Erfahrungen wie Bendosi sicher nicht.

    Grundsätzlich halte ich meine Geier aber schon für recht intelligent, auch wenn es darum geht, Grenzen mir gegenüber auszutesten, z. B. mit dem abendlichen Reingehen in die Voliere. Die kennen den Befehl "reingehen" ganz gut, oft wird aber dann rumgezickt und geschaut, ob ich vielleicht doch unverrichteter Dinge wieder abdampfe und die Nymphen draußenbleiben können. Die Wellis hingegen fliegen bei "reingehen" sofort zum Eingang :S

    So ist wohl jeder auf seine Weise schlau, kann man sicher nicht verallgemeinern :)
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Wellensittiche sind verspielter und insgesamt flinker als die größeren Nymphensittiche. Vielleicht lernen sie spielerisch schneller, wie das beim Futtersuchen z.B. der Fall bei Euch war. Aber im großen und ganzen gesehen sind beide Arten in etwa gleich intelligent. Ich hatte mal Wellensittiche und muss sagen, dadurch dass sie, wie ich beschrieben habe, so verspielt sind, lernen sie bestimmte Dinge schneller. Nymphen sind ruhiger und ausgeglichener, sie lernen aber auch viele Dinge. Ruhiger und langsamer sein heisst ja nicht blöd sein ;) und im Vergleich mit Wellis sind Nymphen wirklich manchmal Schlaftabletten.:D
     
  11. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich hatte früher Wellensittiche, seit Jaren aber nur noch Nymphen. Also mein Eindruck ist eher, dass Nymphen die intelligentere Art ist, hängt aber auf jeden Fall vom einzelnen Vogel und dessen Lebensbedingungen ab.

    Insoweit kann ich Bendosi nur zustimmen, habe die gleiche Erfahrung gemacht, ein sehr zutraulicher Nymph, der quasi angstfrei ist, ist wesentlich interessierter und erscheint daher auch cleverer, was er dann wohl auch ist bzw. geworden ist, weil er viel dazulernt und seine natürliche Neugier ausleben kann, wenn er Gelegenheit dazu bekommt.

    Grüsse von
    Chisty
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte früher einige Wellis die normal intelligent waren , einen wirklich dummen und 2 die superintelligent waren ...das waren übrigens auch die zahmsten.
    Bei meinen 3 Nymphen ist Toto wohl der intelligenteste (:0- Piwi),
    aber die anderen beiden sind auch nicht dumm , Kiko ist wohl etwas ruhiger und spielt nicht soviel und ist deshalb auch nicht so neugierig , aber blöd ist sie bestimmt nicht ....
     
  13. #12 Federbällchen, 20. Februar 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hält sich bei uns so die Waage

    ist die Neugier erstmal geweckt, lernt man meistens auch recht schnell die Intelligenz kennen - sowohl bei Nymphies, als auch bei Wellis.

    Denke, da ist einfach jeder ein Individum und man kann das nicht verallgemeinern.
     
  14. #13 bendosi, 5. März 2003
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Intelligenz

    Nun hat Karotti das doch mitgelesen und mir gesagt ich soll doch mal ein Bild von unseren Schachspielen hier reinstellen.
    Natürlich stelle ich eins rein wo er gerade seinen König kippt . Werd mich doch hier nicht als Doofkopf blos stellen der sonst immer gegen den Nymphen verliert:D :k :0-
     

    Anhänge:

  15. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    WOW8o !!!! !:D
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    *gröööööhhhhhl* :D :D :D
     
  17. #16 Marie Sue, 5. März 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Intelligenzbolzen

    Hallo,

    ich denke, dass die Intelligenz vom einzelnen Vogel abhängt.
    Und dann meine ich noch, dass jeder von uns Intelligenz anders definiert!

    Ich finde, es ist zum Beispiel auch ein Zeichen von Intelligenz von meiner Wellieoma Anna, dass sie sich immer gegen die anderen durchsetzt und ihr der Respekt entgegenbracht wird, der ihr als Älteste zusteht :D

    Mein anderer Wellie Micky zeigt seine Intelligenz durch bestechlich echt-klingende Nymphenlaute- die kann man wirklich nicht vom echten Nymphisch unterscheiden!

    Lilly (Nymphie) zeigt mir jeden Tag auf´s Neue, dass sie eine ganz Kluge ist. Die Beispiele könnte ich hier gar nicht alle aufzählen!
    Zum Beispiel hat sie sich gemerkt, wo man im Badezimmer Wasser bekommt. Dann trippelt sie auf dem Waschbeckenrand entlang, guckt mich mit schwarzen Knopfaugen an bis ich den Hahn aufdrehe und dann trinkt sie direkt daraus.
    Sie versteht auch Einiges, z.B. ihren Namen und das Wort "NEIN".
    Und ich hab ihr beigebracht, auf Zuruf auf meinem Finger zu landen. Wenn ich das Zimmer verlasse, kommt sie sofort hinterher.
    etc.

    Cicero ist nicht so ein Intelligenzbolzen- er ist eher ein kleiner Stümper, der ständig irgendwo abstürzt. Aber durch seine Dösbaddeligkeit ist er eben einfach auch auf seine Weise liebenswürdig. Und er kann wunderbar "Singen".
    :0-

    Lieben Gruß,
    Marie.
     
  18. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Re: Intelligenz


    (Piwi stolz die Brust hervor streckt) :
    das ist einer meiner Baby`s
    -----aber ich gestehe----ICH habe es ihm nicht beigebracht,
    denn von Schach haben ich keinen blassen Schimmer ;)

    Sollte vieleicht bei Karotti Nachhilfe nehmen *ggg*
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Federbällchen, 6. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hab zwar schon mal meinen Senf...

    dazu gegeben - trotzdem:

    Liegt sicherlich auch viel daran, wie/wieviel man sich mit den Geierleins beschäftigt.

    Bin felsenfest davon überzeugt, dass unsere Nymphies ihre Namen kennen.
    Wenn sie durch die Wohnung düsen und ich sie rufe, kommt auf jeden Fall immer der "Gerufene" zuerst - klar, meistens dann der andere hinterher...

    Auch "Krauli", "Köpfchen geben", "Lecker, lecker" usw. verstehen sie meiner Meinung nach.

    Beide sind unglaublich neugierig und so wird alles Neue sofort inspiziert und sie lassen sich schnell zum Spielen verleiten.

    Ansonsten vergleiche ich das öfters mit kleinen Kindern: Wenn man bei denen viele Sinne anspricht, sie fördert und das Interesse weckt, "lernen" sie auch vieles schneller und so ähnlich ist meine Erfahrung bei den Nymphen auch.
     
  21. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Wir haben so einen Fruchtspieß in der Nymphenvolieren hängen, in so einem Ring. Alle vier hatten einen Heidenspaß damit den Spieß mit den Schnabel hoch zu nehmen, dann teilweise mit einer Kralle festzuhalten und dann dieses Metallplättchen hoch zu schieben und es klirrend fallen zu lassen. Nun habe ich entdeckt, dass weder der Schraubverschluß, noch Plättchen dran sind, haben meine Eumels das doch tatsächlich abgeschraubt!!!! Das ist mir natürlich erst aufgefallen, als ich das Granulat ausgetauscht habe:( 0l fand sich auch nicht mehr ein:?
     
Thema:

Intelligenz von Nymphis

Die Seite wird geladen...

Intelligenz von Nymphis - Ähnliche Themen

  1. Gibt es Papageien, die von der Intelligenz her den Grauen nahe kommen?

    Gibt es Papageien, die von der Intelligenz her den Grauen nahe kommen?: Hallo, Ich heiße Jenny und bin ganz neu hier angemeldet. Ich möchte mir demnächst Papageie zu legen und am liebsten hätte ich graue, doch ich...
  2. Intelligenz der Grauen

    Intelligenz der Grauen: Hallo, eine Frage an die Profis die mich schon seit einem Jahr beschäftigt, wenn ich meiner Grauen irgendetwas gebe oder zeige schüttelt sie...
  3. Intelligenz bei Papageien

    Intelligenz bei Papageien: Guten Abend. Zurzeit besuche ich die 11 Klasse des Gymansiums unserer Stadt. Nun sind wir gefordert eine Facharbeit zu schreiben. Ich schreibe...
  4. Suchen Urlaubsbetreuung im Stadtgebiet München für 4 Nymphis

    Suchen Urlaubsbetreuung im Stadtgebiet München für 4 Nymphis: Hallo liebe Münchner, unsere bisherige Urlaubsbetreuung hat uns im Stich gelassen und wir suchen nun dringend nach einer Urlaubsbetreuung für...
  5. Suchen und bieten Urlaubsbetreuung im Stadtgebiet München für unsere 4 Nymphis

    Suchen und bieten Urlaubsbetreuung im Stadtgebiet München für unsere 4 Nymphis: Hallo liebe Münchner, wir suchen und bieten gegenseitige zuverlässige Urlaubsbetreuung für unsere 4 Nymphis. Immer unter der Voraussetzung,...