Jenny hat einfach ein Ei gelegt!

Diskutiere Jenny hat einfach ein Ei gelegt! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo. Ich habe zwei Agaporniden, augenscheinlich sogar Männchen und Weibchen *g* Da ich sie nciht züchten lassen wollte, hab ich ihnen...

  1. Ela'chen

    Ela'chen Guest

    Hallo.

    Ich habe zwei Agaporniden, augenscheinlich sogar Männchen und Weibchen *g*

    Da ich sie nciht züchten lassen wollte, hab ich ihnen auch keinen entsprechenden Brutkasten gegeben.

    Was mich dann aber total erstaunt hat, dass Jenny auf einmal ein Ei gelegt hat. Ist jetzt zwar schon gute zwei Wochen her, aber trotzdem. Sie hat es auf den Boden gelegt - das ging wohl ganz flott innerhalb weniger Minuten - und hat es dann ganz perplex angestarrt.

    Wir waren wohl alle drei total verwirrt und perplex - ich, Jenny und ihr Partner Benji. Keiner von uns wusste, was mit dem Ei geschehen soll. Ich hab es dann später im Garten begraben...

    Jetzt meine Fragen:
    Wieso hat sie auf einmal ein Ei gelegt? Ich dachte, sie täten das nicht, wenn keine Platz zum Brüten vorhanden ist?

    Was muss ich mit dem Ei tun? Ich darf sie nicht zum Brüten animieren, oder? Ich weiß nicht, ob ich es übers Herz bringen würde, ihr das Ei "unter dem Hintern" wegzunehmen. Aber was wäre dann?

    Kann so was nochmal vorkommen? Kann man es irgendwie verhindern, oder ist es gesünder, sie einfach legen zu lassen?

    Danke schon mal für eure Antworten. Jetzt im Nachhinein finde ich es schon sehr komisch, wie wir alle dieses Ei angestarrt haben, aber ich bin doch sehr erschrocken.

    LG - Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    garnicht so ungewöhnlich

    hallo daniela,

    solche agas gibt es immer mal wieder (meine auch!) die trotz fehlender brutmöglichkeit mal eier legen.

    falls das nochmal vorkommt, solltest du ihr das ei (oder die eier) nicht wegnehmen, da sie instinktiv ihr gelege vervollständigen wollen wird.
    und das würde sie auf dauer sehr schwächen.

    es gibt im fachhandel kunststoffeier zum austauschen, oder man piekst die eier an, oder kocht sie ab, lässt sie der henne aber zum "brüten".
    normalerweise :? ... was ist bei agas schon normal?! ... verliert die henne irgendwann die lust, und hört auf zu brüten.

    außerdem solltest du ihr kalk und mineralien zufüttern, wenn sie nochmal eier legt, da sie dann einen erhöhten verbrauch, bzw. bedarf hat.


    ansonsten könnte zuviel eiweißfutter (keimfutter z.b.) die familienplanung der agas anregen. fütterst du viel und oft davon?


    gruß,
     
  4. Ela'chen

    Ela'chen Guest

    thx

    Hallo Claudia,

    Keimfutter hatte ich eigentlich nicht zugefüttert, nur das ganz normale Trockenfutter in Massen.

    Und brüten wollte sie auch nicht, sie starrte zwei Tage lang nur dieses Ei an...

    Danke für den Tipp mit dem Eiauswechseln oder Abkochen, werd ich mir merken.

    So, registriert hab ich mich nun auch

    :-)

    Ela
     
  5. EdithII

    EdithII Guest

    Hallo Ela,

    ich habe das gleiche Problem. Meine Feebee hat, obwohl kein Brutkasten vorhanden, ein Ei gelegt und 2 Tage später das nächste. Allerdings hat sie schon darauf gessessen. Sie hat es einfach auf ihrem Schlafplatz und Zufluchtsort gelegt. Einige Tage später lagen dann beide Eier auf dem Boden.
    Sie probierte es 2 Monate später wieder. Diesmal dauerte es vom 1. Ei bis zum 2.Ei 4 Tage. Ich war besorgt und ging zum TA. Der sagte ich soll einen Brutkasten hinhängen, schließlich gehört zu einer artgerechten Haltung auch die Fortpflanzung. Ich besorgte einen Brutkasten, der zwar inspiziert, aber noch nicht angenommen wurde.
    Seit 3 Wochen brütet Feebee wieder, diesmal im Brutkasten und auf Hartplastik und sie sammelte jede Menge Nistmaterial. Jetzt hat sie auch ein komplettes Gelege mit 4 Eiern, die alle regelmäßig gelegt wurden.
    Ich denke man kann es oft nicht verhindern, dass sie Eier legen, das gehört nun mal zum Leben dazu.
    Allerdings benötigt man eine Zuchtgenehmigung. Hier in Hessen ist das ziemlich teuer und man muss wohl auch eine Prüfung ablegen. Außerdem kommt der Amtstierarzt zu Besuch, um die artgerechte Haltung zu überprüfen und ein gekachelter Quarantäneraum wäre auch nicht schlecht!

    Es ist und bleibt problematisch!

    Gruß Edith
     
  6. Cepheus

    Cepheus Guest

    Naja, die Zuchtgenemigung benötigst du nur wenn du die Vögel wirklich brüten lassen willst. Tauschst du die Eier einfach aus oder manipulierst sie auf andere Weise (siehe Beitrag von Claudia) brauchst du sie nicht.
    Entschließt man sich aber zur Zucht, muss man natürlich den Bürokratiekram über sich ergehen lassen. Das kostst ein paar Euro (je nach Land) aber der "Test" und der Besuch des Amtstierarztes sind eigntlich kein Problem.
    Wenn du dich dafür interessierst werf mal einen Blick hierrauf:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=19237

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=19470&perpage=10&pagenumber=2

    Gruß Cepheus
     
  7. Ela'chen

    Ela'chen Guest

    Dankeschön,

    dann werd ich beim nächsten Mal nicht in Panik verfallen, sondern mir Hartplastikeier und Nistkasten zulegen *g*

    Obwohl ich zugeben muss, so ein paar kleine Jungvögel wären auch nicht schlecht....

    Aber ich hab die beiden in dem selben Raum, wo auch mein Bett steht, und da krieg ich die Genehmigung leider eh nicht.

    Ela

    [​IMG]
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Cepheus

    Cepheus Guest

    Na und? Habe ich auch. Ich musste nur einen seperaten Raum als Quarantäneraum vorweisen... cest ca.

    Guß Cepheus
     
  10. Ela'chen

    Ela'chen Guest

    @Cepheus??

    Echt?? *staun* - mein Onkel hat mir gesagt, dass das nicht ginge, deshalb hab ich da kein Gedanken dran verschwendet. Aber so wär es ja eine Überlegung wert.
    Aber es wäre etwas egoistisch, sie Junge aufziehen zu lassen, weil ich das so gerne sehen würde, und nachher nimmt sie keiner. Und behalten kann ich sie dann auch nicht *seufz*.
    Ich brauch einen Garten mit einer riiiiiiiiiiiiesen Voliere - dann ginge das. Alles andere fände ich unfair. Aber das wär schon was, oder? *schwärm* - und auf Boden der Tatsachen zurückkehr - erst mal ein Garten haben...
     
Thema:

Jenny hat einfach ein Ei gelegt!