Junger Spatz. Was füttern?

Diskutiere Junger Spatz. Was füttern? im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, habe einen jungen Spatz gebracht bekommen. Er war kurz vor dem Ausfliegen. Zurücksetzen ist auch nicht mehr möglich. Er sitz auf...

  1. #1 123suedamerika, 11.06.2007
    123suedamerika

    123suedamerika Guest

    Hallo,

    habe einen jungen Spatz gebracht bekommen. Er war kurz vor dem Ausfliegen.
    Zurücksetzen ist auch nicht mehr möglich.

    Er sitz auf meiner Hand und bettelt um Futter. Habe ihm einige Beoperlen und zweo Mehlwürmer gegeben.

    Kann ich den so weiterfüttern, oder mit was soll ich ihn großziehen?

    Gruß
    Daniel
     
  2. iskete

    iskete Guest

    Hallo Daniel!

    Ich habe Deinen Thread in anderen Unterforum "Pflege und Aufzucht" verschoben.

    Bitte lies mal HIER!
     
  3. #3 Amselnest, 11.06.2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.04.2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Beoperlen sind schon mal in Ordung. Weiter Infos findest du auf der von Iskete erwähnten Seite. Warum ist zurück setzen nicht mehr möglich?
     
  4. #4 123suedamerika, 11.06.2007
    123suedamerika

    123suedamerika Guest

    Weil das Nest 15 Meter hoch beim Nachbarn im Dachfirst ist und der mich nicht hochlässt.

    Hab den kleinen Spatz gestern auf mein Dach gegenüber gesetzt und gehofft, dass er gefüttert wird, aber Fehlanzeige.

    Ich glaube ohnehin, dass er nicht überlebt, aber solange er mich noch um Futter anbettelt will ich es versuchen.

    Gruß
    Daniel
     
  5. #5 spatzel, 22.06.2007
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,
    was macht der Spatz?
    Hast Du ihn noch oder ist er weg oder Tot?
    Mein Spatz istz aus dem Gröbsten raus. Er ist jetzt ein Ästling. Das bedeutet, er will nicht mehr in seinem Nest sitzen und hüpft im Käfig herum oder er sitzt in den Zweigen die ich ihm an dem Gitter befestigt habe. Natürlich muss ich ihn noch füttern.
    Er kann schon einige Meter fliegen.

    Wenn Du den Spatz noch hast und ihn nicht selber versorgen kannst, kannst Du ihn mir bringen. Ich versuche es dann.

    Melde Dich wenn Du magst. Ich weiß zwar nicht wo Du wohnst aber dem Tier zur Liebe ist Dir der Weg zu mir vielleicht nicht zu weit:D

    L.G.
    spatzel
     
  6. #6 spatzel, 22.06.2007
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,
    hier schreibe ich Dir auf, wie ich meinen Spatz versorge.

    Mehlwürmern muss mann den Kopf abschneiden weil sie sich aus dem Vogel von innen nach außen wieder rausfressen können. Ich habe meine Mehlwürmer eingefroren. Aber ich nehme immer nur die hellrose farbenen.
    Die sind dann frisch gehäutet und deshalb verdaulicher. Aber man darf nur ganz wenige davon verfüttern. Die sind zu fettig.
    Dann kann man noch Fleischmaden verfüttern. Da gilt das Gleiche. Köpfe ab sonst kann das tödlich werden für den kleinen Piepser. Also einfrieren und nach bedarf rechzeitig auftauen. Das erspart einem diese köpferei ( würg).

    Bite keine Nacktschnecken oder sonstige Schnecken und auch keine Regenwürmer. Sollen nicht so gut sein wegen der Parasiten in diesen Tieren.

    Leider gibt es die Fleischmaden nicht in allen Zoohandlungen.
    Ich habe meine in einem Anglergeschäft bekommen.
    Aber auch davon darf der Piepser nur 2 bis 4 am Tag.

    Auftzuchtfutter gibt es aber im Zoogeschäft und Handaufzugsfutter.
    Das wird angefeuchtet gefüttert.
    Da dort aber auch zu große und zu harte Stückchen drin sind, habe ich dieses Aufzuchtfutter immer erst ganz matschig gedrückt mit dem Löffel.

    Beoperlen kannst Du zusätzlich auch eingeweicht füttern. Ca. 6- 8 am Tag.
    Ich wohne ländlich und habe einen Garten. Also habe ich auch Zugriff auf Fliegen. Hier und da mal eine mit der Fliegenklatsche erwischen und ab in den Vogel damit. Mücken und kleine Motten/Falter.

    Wasser habe ich meinem Spatz nur dann gegeben, wenn der Kot mir zu fest vorkam. Bei zuviel Wasser bekommen die Winzlinge Durchfall.

    Jetzt ist meiner ca. 20 Tage alt. Also ich rechne. Mit 17 Tagen hüpfen sie aus dem Nest. Das hat meiner vor 3 Tagen gemacht. Ich schätze ihn also ca. 3 Wochen im Alter.
    Er darf jetzt etwas mehr Wasser. Er wolte es auch. Er sperrte seinen Schnabel auf und wenn ich dann Futter gab, spukte er es wieder aus.
    Dann habe ich einen Tropfen Wasser an meinem Finger runter laufen lassen, direkt an seiner Schnabelöffnung. Er hat ihn gierig aufgeleckt/verschlungen.
    Er braucht jetzt also 4-6 x am Tage, einige Tropfen, so 4-6, Wasser extra.
    Bei starker Hitze sicher mehr. Bei Durchfall weniger.

    Aber egal was auch immer in den Vogel soll. Bitte nicht den Schnabel mit Gewalt aufmachen. Das muss man nur bei einigen Vögeln in den ersten Tagen, wie z.B. bei den Mauerseglern oder Schwalben. usw.
    Nicht bei Spatzen Amseln, Meisen, ...........usw.

    Mit dem Warmhalten, also Hudern, habe ich es so gelöst, dass ich ihn nach dem Füttern aus seinem Tuch ausgewickelt habe. Dann hat er fast immer sein Geschäft gemacht. Wenn er vorher musste wurde er irgendwie unruhig und streckte seinen Popo aus dem Tuch heraus. Vögel machen ja nicht ins Nest. Dann habe ich ihn wieder eingewickelt, nicht zu stramm, ihn dann in einen weiteres Tuch gesteckt und in sein, warm gepolstertes Nest gepackt. Er konnte so prima seine Temperatur halten. Habe es gemessen. Seinen Schnabel habe ich aber immer rausschauen lassen. ( Wegen der Luft)

    Fast nackte Jungvögel brauchen meist stübndlich Futter. Ca. ab 6 Uhr früh bis ca. 22Uhr nachts. Später so ab der dritten Woche kann man versuchen auf alle 2 Stunden zu gehen. Aber der Vogel wird rufen wenn er was haben will.

    So, nun mach ich erst mal wieder Schluss. Ich hoffe ich konnte helfen.

    L.G.
    spatzel
     
  7. #7 123suedamerika, 30.08.2007
    123suedamerika

    123suedamerika Guest

    Hallo,

    meinem Spatz geht es sehr gut. er hats sich prächtig entwickelt und sich in meinem Zimmer eingelebt und sich mit meinen Nymphensittichen angefreundet.

    Als die restlichen jungen Spatzen dann termingerecht im Nachbarhaus ausfgeflogen sind habe ich meinen Spatz in einem Käfig aufs Fensterbrett gestellt und er wurde spontan von den Eltern angenommen. Leider war er davon überhaupt nicht begeistert und hat sich in eine Ecke gedrückt. Er bettelte nur mich an. Scheinbar waren die 10 Tage bei mir genug um die entscheidende Prägung auf mich stattfinden zu lassen. Ich setzte ihn ohne Käfig auf die Fensterbank und 40min später wurde er von meiner Nachbarain wieder gebracht, da er freudig bettelnd in ihrem Haar gelandet ist und sie angeflogen hat. Ich machte daraufhin keine weiteren Versuche mehr den Spatz fliegen zu lassen.

    Mittlerweile ist er im Garten bei den Kanarienvögeln in der Voliere. Seine Vertrautheit hat er komplett abgelegt und ist sehr scheu. Mit den Kanarien sitzt er auf einer Stange zum Schlafen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn fliegen lassen soll, oder ob es wohl eher keinen Sinn macht. Ich glaube wenn ich ihn frei lasse hat ihn sehr schnell der Sperber oder die Katze gefangen.

    Im Moment mausert er sowieso und hat keinen Schwanz.

    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  8. Yvonne

    Yvonne Guest

    Hallo miteinander,

    ich hab ein problem und brauch dringend hilfe...wir haben seit letzter woche dachdecker am haus arbeiten die vermutlich am freitag die am haus befindlichen vogelnester ein paar meter tiefer aufs wintergartendach geschmissen haben..als mein papa diese am samstag wegräumen wollte hat er festgestellt dass die nester nicht alle leer waren...die meisten küken waren schon tod..aber 2 konnten wir retten (wir nehmen an das es spatzen küken sind)..wir haben ein nest gebaut und sie erstmal in den schatten gebracht (samstags waren es ca 32 grad)..ich bin zur nächst gelegenen tierärztin gelaufen und die hat mir zur fütterung mehlwürmer empfohlen...die beiden sind noch sehr klein und fast nackt..lediglich federkiele..und die augen noch zu...nachdem sie knapp 2 tage nichts zu fressen bekommen haben, haben sie die zerkleinerten melhwürmchen stücke mit etwas wasser gut aufgenommen..soweit sah alles gut aus..sie sind warm eingepackt und ich hab sie stündlich gefüttert..von morgens bis abends...sie sahen recht fit aus und haben gepiept und alles..gut gefuttert..aber seit gestern hat einer der beiden kaum was gefressen war ganz schwach und ist heute mittag gestorben...der zweite fängt jetzt auch an..ist total ruhig frisst nicht richtig und ich weiß nicht warum....ich bin auch total unsicher ob die mehlwürmer nun gut sind mal lese ich sie wären ungeeignet dann wieder sie wären gut....was kann ich tun damit wenigstens der zweite durchkommt??
     
Thema: Junger Spatz. Was füttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. junger spatz füttern

    ,
  2. jungspatzen füttern

    ,
  3. jungen spatz füttern

    ,
  4. spatzen küken füttern ,
  5. junge spatzen füttern,
  6. was fressen junge spatzen,
  7. baby spatz füttern,
  8. spatz nestling füttern,
  9. spatz küken füttern,
  10. was fressen jungspatzen,
  11. spatzen füttern junge,
  12. was füttert man jungen spatzen,
  13. futter fur jungspatzen,
  14. spatz nestling futter,
  15. spatzen aufzucht fütterung,
  16. junger Spatz futter,
  17. junger spatz,
  18. spatzenküken füttern,
  19. Küken Futter für spatzenküken,
  20. spatzen füttern,
  21. futter junger spatz,
  22. notfallfutter spatz nestling,
  23. ästling wie oft füttern,
  24. was fressen junge Sperlinge,
  25. jungen spatzen füttern
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden