Kanarien --> Keimfutter

Diskutiere Kanarien --> Keimfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, bin grad auf der Suche nach "neuen Leckerlies" für meine 3 süßen Kanaries. :+klugsche Hab jetzt gesehen, dass es die...

  1. #1 Glitzerblume, 5. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Hallo zusammen,

    bin grad auf der Suche nach "neuen Leckerlies" für meine 3 süßen Kanaries. :+klugsche

    Hab jetzt gesehen, dass es die Möglichkeit gibt Samen keimen zu lassen.
    Für Kanaries gibt es bei einem Online-Shop folgende Zusammensetzung:
    Inhalt: Rübsen, Mungbohnen, Hirse, Weizen, Dari, Negersaat, Milokorn, Salatsamen, Zichiriesaat, Kleesaat, Grassamen

    --> kann man diese nicht nur keimen (durch Wasser) zu lassen, sondern sie in einen Topf (mit Erde) zu setzen und warten bis Pflanzen wachsen und diese verfüttern? Wächst da überhaupt was all den Samen?

    wer kann mir ein paar Tipps geben zu keimen/Pflanzen - hat jemand von euch schon mal selbst gekeimt für Kanaries?
    :+popcorn:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Bitte Suchfunktion benutzen.
    Ist schon tausend Mal erklärt worden.
     
  4. #3 Glitzerblume, 5. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Gut, das kann ich machen.
    Naja, dann kann man ja alles nachlesen (Büchern, etc.) - oder? Dann braucht man ja fast kein Forum mehr, oder? :|
     
  5. Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
    Hi Glitzerblume,

    das Keimfutter ist eine gute Abwechslung für deine Vögel.
    Allerdings sollte es nicht in zu großen Mengen und auf Dauer gereicht werden (Brutfreudigkeit etc.)
    Hier wurde auch schon viel darüber diskutiert, ob es denn nun tatsächlich mehr Vitamine als das normale Körnerfutter enthält oder nicht aber wie dem auch sei, die Vögel lieben es trotzdem :freude:

    Du musst nicht einmal extra Keimfutter kaufen, du kannst nämlich dei ganz normale Körnermischung verwenden und dabei auch gleichzeitig ihre Qualität überprüfen, denn nur bei einer frischen und guten Körnermishcung gehen auch alle Körnchen auf.

    Um das Futter herzustellen gehst du folgendermasen vor:
    Körner in ein Sieb füllen, das Sieb für 6-8 Std in ein wassergefülltes Schälchen stellen, damit die Körner quellen.
    Danach gut durchspülen und abgedeckt für 1-2 Tage ohne Wasser stehen lassen. Die Körnchen dürfen dabei nicht austrocknen, also spüle sie 2-3 mal am Tag gut mit Wasser durhc und lasse sie dann wieder abtropfen.
    Bald siehst du dann die ersten Sprossen ;)

    Du kannst die Körner in jedem Zustand verfüttern, nach dem Quellen als Quellfutter, nach dem Keimen als Keimfutter oder du pflanzt sie ein und sähst dienen Piepern eine Wiese, auf die langen Halme fahren sie auch total ab
    :freude:
     
  6. #5 sigg, 5. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. August 2005
    sigg

    sigg Guest

    Post 3

    Nein, vorausgesetzt man kann mit der Suchfunktion beim Browsen umgehen und sucht die richtigen Begriffe.
    Wenn man das nicht kann, muß man sich schon ein Buch kaufen, wiederum, man muß wissen welches Buch.
    Sicher ist es enorm schwierig in die Suchmaske den Begriff "Keimfutter" einzugeben, das gebe ich wohl zu!!
    Wenn dann aber tatsächlich die Ergebnisse kommen, ist lesen angesagt.
    Ich hoffe es entschädigt einen dann, weil man keine persönliche Erklärung beginnend mit" meine Liebe, oder mein Lieber.." bekommen hat.
    Auch jubeln viele der fleißigen Schreiber von Ratschlägen, weil sie jetzt nicht schon wieder zum 10001 Mal den gleichen "Schmu" schreiben müssen, was ja in der Tat auch einige Energie und Mühe abverlangt.
    Als verständnisvoller User und Fragesteller hat man natürlich vollstes Verständnis für diesen Umstand und benutzt deshalb freudig erregt die vorgeschlagene Suchfunktion, zumal auch schon der Suchbegriff genannt wurde und man sich nicht einmal den Kopf über dieses ach so schwierige Wort zerbrechen muß.
    Gruß
    Siggi
     
  7. #6 Glitzerblume, 5. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    @Sigg

    Will mich hier nicht streiten, sonder Tipps bekommen! Musst ja auch nicht auf meine Frage antworten, wenn es dich so sehr stört, das ein Thema öfters behandelt wird!


    @Pai-Chan

    Danke für deine Tipps.
    In dem Fall werde ich das ganze zuerst mal mit dem Hauptfutter ausprobieren - da bin ich gespannt was für eine Qualität das hat :prima: (2 Fliegen mit einer Klappe gefangen). Habe derzeitig nämlich 3 verschieden Hauptfutter - alle 3 essen die Kanaries gerne und nach Besprechung mit TA ist in allen das drin, was sie benötigen. --> So kann ich ja jetzt selbst veststellen wie gut die einzelnen Hauptfutter sind ;)

    Wenn man die Samen auch mal planzt, was für eine Erde würdest du mir empfehlen - soll ja "bekanntlich" nicht gedüngt sein (wobei ich hier auch schon gelesen habe, dass ein bisschen gedüngt auch gut ist, wg. Vitamine ?!?) auf was sollte man noch achten. Ist es vielleicht auch möglich das ganze wie Kresse anzubauen (Klassisch: feuchte Watte und die Körner drauflegen).
    Möchte nichts falsch machen, nicht dass meine Kanaries Bauchschmerzen o.Ä. bekommen!

    :trost:
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Wie ich schon schrieb, sind die Tips in tausendfacher Ausfertigung vorhanden.
    Wenn du natürlich Wert auf persönlichen Zuspruch legst, bist du leider bei mir an der verkehrten Adresse, da ich das schon einige Male verfaßt habe und nicht für jemanden der zu faul ist, die Suchfunktion zu benutzen, das zum Xten Mal erneut schreibe!
    Gruß
    Siggi
     
  9. #8 Glitzerblume, 5. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Sag mal, geht´s noch?!?!
    Musst ja nicht auf meine Fragen antworten! wie oft denn noch?
     
  10. Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
    @ Sigg:

    Jetzt hast du schon so viel Text geschrieben,
    das hat dich jetzt wohl mehr Mühe gekostet, als normal auf die Frage zu antworten :D


    @ Glitzerblume:

    Eins hab ich noch vergessen was ganz wichtig ist:
    beim selbstgemachten Keimfutter muss man höllisch aufpassen, dass sich keine Pilze bilden.
    Alle Körnchen sollten im Sieb gut durchlüftet und immer durchspült werden, am besten dunkelst dus auch ab, ich lege zB ein Blatt Küchenkrepp darüber.
    Und bevor du die Keinkörner deinen Piepern gibst, riechst du am besten nochmal dran, da darf nix müffeln, sonst: weg damit!
    Und auch im Futternapf sollte es nicht längere Zeit liegen (mehr als einen halben Tag) weil die Körnchen dort ja nciht durchlüftet werden und so auch das Schimmeln anfangen.

    Was die Erde angeht kannst du, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, Vogelerde kaufen (die ist eigentlich als Einstreu gedacht und gibts zB beim Dehner) Die ist dann ungedüngt und steril.
    Ansonsten nimmst du ganz normale Blumenerde - aber auch hier darauf achten, dass sie nicht gedüngt ist (findet man eher in kleinen Fachgeschäften als wie in großen Gartencentern)
    Wenn du Erde von draussen nimmst (zB Kompost), dann sind da natürlich immer Bakterien drin, darüber muss man sich im Klaren sein.

    Mit Watte hab ichs noch nie versucht, ich glaube nicht dass das so gut ist weil die Kleinen es ja auch lieben n der Erde rumzupicken und wenn sie Wattefastern aufpicken und verschlucken könnte es gefährlich werden.
     
  11. Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
  12. #11 sigg, 5. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. August 2005
    sigg

    sigg Guest

    Ich habe doch auf deine Frage nach Herstellung des Keimfutters nicht geantwortet, sogar mit Begründung.
    Kannst du nicht lesen?
    Aber du bist doch nicht der/die einzige im Forum,
    andere wollen doch auch etwas zum Lesen haben und sich ein eigenes Bild machen können.

    Und zu dir Chan, wenn man eine vernünftige nach allen Seiten abgesicherte Herstellung von Keimgut beschreibe, benötigt ich man einige genauere und präzisere Darstellungen als ich bis jetzt gelesen habe.
    Du darfst, da du mich nun persönlich angesprochen hast, ohne das ich dich in irgendeiner Form um eine Erklärung gebeten habe, sicherlich jeden abends jemanden ins Bett tragen, wenn er den Weg nicht findet.
    Wenn ich finde, das einige zu faul und zu bequem sind sich etwas Mühe zu geben, so ist das meine persönliche Wertschätzung.
    Du hast also keinerlei Grund mich deshalb anzusprechen, außer ich hätte dich persönlich gemeint.
     
  13. #12 Glitzerblume, 5. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    @Pai-Chan :beifall:

    Danke, das werde ich jetzt am Wochende gleich mal ausprobieren!
    In dem Fall hat man ja nur eine kleine Anschaffung: einen Sieb. Futter hab ich ja (wie gesagt) drei verschiedene Sorten zu Hause... na dann: auf ein gutes Gedeihen. Und riechen :) *schnüffel-schnüffel* denn: Pilze/Schimmel --> das hört sich ziemlich gemein an

    Hm, das mit der Vogelerde ist eine ziemlich gute Idee!
    Das werde ich wohl auch auprobieren MÜSSEN :zwinker:
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Pai_Chan!
    Ich verstehe nicht warum hier immer und immer wieder solche Tipps gegeben werden, kein Wunder wenn mancheiner hier Probleme mit seinem Keimfutter hat und es ihm schneller verschimmelt als es keimt!
    Wie schon so oft geschrieben enthalten normale Körnermischungen auch Saaten oder Bestandteile die nicht keimen können (z.B. geschälter Hafer) oder die extrem schwer keimen und beim Keimvorgang Schleimstoffe bilden die die Poren der anderen Saaten verstopfen und somit auch das Keimen verhindern! Oft ist das Futter auch geschwefelt oder ölpoliert, was das Keimen zusätzlich erschwert bzw. unmöglich macht!
    Deshalb ist es empfelenswert bzw. erforderlich spezielle Keimfuttermischungen oder auch keimfähige Einzelsaaten zur Herstellung von Keimfutter zu verwenden!
    @Glitzerblume: Hier findest Du einen interessanten Bericht zum Thema Keimfutter und auf der Seite eine Menge über Ernährung von kanarien allgemein! Ansonsten gilt das von Sigg gesagte, einfach mal die Suchfunktionen benutzen und sich durch die Berge durchwühlen!
     
  16. #14 Glitzerblume, 5. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    @Sigg

    Ich habe solch ein Verhalten bisher noch nie in einem Forum erlebt. Natürlich kommt es vor, dass Themen öfters behandelt werden und JA ich habe von der Suchfunktion gebrauch gemacht und einiges an Info erhalten! Trotzdem wollte ich darüber reden, da ich mir beim Keimen überhaupt nicht sicher fühle - und vielleicht gibt´s ja auf diesem Gebiet schon neue Erfahrungen - SOLL VORKOMMEN!
    Aber dass man so penetrant ein Thema sabotieren will - kann ich echt nicht verstehen. Wie gesagt: du musst ja nichts darauf schreiben/antworten! Bleibt doch jedem selbst überlassen ob er antwortet oder nicht!

    --> GRUNDSATZDISKUSSION --> wenn es also soooooooooooo furchtbar schlimm ist, dass ich diesen Thread eröffnet habe, dann ist ja bestimmt ein Moderator hier zur Stelle, der/die das ganze wieder löschen kann!
     
Thema: Kanarien --> Keimfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keimfutter für kanarien

    ,
  2. keimfutter für kanarien selber machen

    ,
  3. keimfutter kanarienvögel

    ,
  4. keimfutter herstellen kanarien,
  5. wie bereite ich keimfutter für kanarien vor,
  6. keimfutter für kanarien selbermachen,
  7. quellfutter kanarienvogel,
  8. was ist keimfutter für kanarien,
  9. keimfutter kanarien,
  10. keimfutter kanarien herstellen
Die Seite wird geladen...

Kanarien --> Keimfutter - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  3. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  4. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  5. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]