Kanarienvogel hat einen kahlen Hals, Federn brechen ab...

Diskutiere Kanarienvogel hat einen kahlen Hals, Federn brechen ab... im Kanarienvögel Forum im Bereich Kanarien-Vögel; Hallo, mein Kanarienhahn "Hubi" hat seit einiger Zeit Federverlust rund um den ganzen Hals. Vom TA hat Hubi bisher wegen Verdacht auf Milben...

  1. MarioB

    MarioB Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    mein Kanarienhahn "Hubi" hat seit einiger Zeit Federverlust rund um den ganzen Hals.
    Vom TA hat Hubi bisher wegen Verdacht auf Milben IVOMEC (28.03.2019) bekommen, jedoch
    konnte ich bisher keine eindeutige Verbesserung feststellen. Jetzt kommt hinzu das Hubi
    auch Federn am Schwanz und an den Flügeln verliert, dabei ist folgendes aufgefallen:
    Die Federn fallen nicht aus, sondern sie knicken im Kielbereich einfach ab. Eine dieser
    Federn, welche schon abgeknickt war haben wir dem Vogel vorsichtig gezogen um diese gut Fotografieren zu können, das Bild habe ich hier angehängt. Man kann erkennen, dass die Feder im unteren Bereich offen liegt und das man etwas bräunliches darinnen erkennen kann.
    Der Tierartzt welcher Hubi bisher behandelt hat scheint sich mit Vögeln im allgemeinen und mit Kanarien kaum auszukennen, wir suchen daher einen wirklich versierten Tierarzt (evtl. spezialisiert auf Vögel) im Raum Fulda.
    Vielleicht kann hier jemand eine Empfehlung aussprechen.
    Kann jemand aus dem Zustand der Feder deuten was dem Tier fehlt oder an welcher Krankheit/Parasiten etc. dieser leidet? Es würde sehr weiterhelfen wenn man bereits einige Informationen hat bevor man beim TA erscheint, ich hatte das Gefühl mit meinem Kanarienvogel nicht besonders ernst genommen worden zu sein und das hier einfach standardmäßig erst mal dies und das probiert wird ohne das Tier dabei vernünftig zu untersuchen. Der Arzt hätte nämlich die Veränderungen an den Federn eigentlich selbst erkennen müssen.
    Hubi lebt übrigens mit einer Henne zusammen welche keinerlei erkennbare Erkrankungen hat.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Karin G., 07.04.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.349
    Zustimmungen:
    640
    Ort:
    CH / am Bodensee
    schau mal in diese Liste
     
  4. #3 1941heinrich, 07.04.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    755
    Ort:
    Wagenfeld
    Das sind Federmilben ? einpinseln mit einem Mittel vom TA
     
  5. #4 SamantaJosefine, 07.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    30***
    Würde auch auf Federlinge tippen.
    Allerdings sind Federlinge keine Milben. sondern sie gliedern sich ein in die Kategorie Läuse, ist das richitg?
    Wenn es dir möglich ist und du einen guten Helfer hast, fange bitte mal den Vogel ein und spreize einen Flügel mit gut erkennbarem Bug zu einem Fächer, zoome gut ran und versuche ein Foto zu posten.
    Ich kann auch nur vermuten.
    LG
    SamJo
     
  6. #5 Karin G., 07.04.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.349
    Zustimmungen:
    640
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Federlinge? Und Imovec hat nicht geholfen? Muss das nicht mehrmals damit behandelt werden?
     
  7. #6 SamantaJosefine, 07.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    30***
    Ich denke mal, dass Federlinge anders behandelt werden, da es keine Milben sind.
    Alfred Klein kennt sich gut aus damit.
     
  8. #7 Karin G., 07.04.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.349
    Zustimmungen:
    640
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ich kenn mich damit ja nicht aus, habe nur gegoogelt: klick
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  9. #8 SamantaJosefine, 07.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    30***
    Danke Karin dann müsste Ivomec also tatsächlich gegriffen haben, bzw. es wird noch wirken, geht ja nicht von heute auf morgen.
    Ich war jetzt der Meinung, dass Federlinge äußerlich behandelt werden müssen.
    Gut, dass du noch mal gegooglet hast.
     
  10. MarioB

    MarioB Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo nochmal, vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.
    Mittlerweile denke ich das das IVOMEC evtl. doch geholfen hat...
    Kurzes Gedankenspiel: Der Vogel war mit Federlingen oder Milben etc.
    infiziert... Der TA hat ihn mit IVOMEC beträufelt.... Die Federlinge oder Milben sind jetzt tod, die Federn jedoch sind ja schon beschädigt da diese Parasiten sich in den Federkiel hineinfressen. Das würde zumindest erklären warum die Federn leicht abknicken. Ich habe noch Fotos zusätzlich angehängt, auf dem ersten Foto kann man oberhalb des linken Daumens gut diese bräunliche Verfärbung an der Feder erkennen. Parasiten selbst konnte ich bisher keine auf den Fotos entdecken. Auf dem nächsten Bild ist der mittlerweile vollkommen kahle Hals von Hubi zu sehen,der arme Kerl Fliegt auch nicht mehr, der Letzte Flugversuch endete mit einem Absturz. Zu Futtern bekommt er eigentlich alles mögliche angefangen bei Obst(Äpfel,Erdbeeren), Salat(Endivien-Salat isst er am liebsten), Paprika, Kolbenhirse, Trio-Kräcker, Normales Kanarienfutter, jedes zweite mal jodiertes Vogelgetränk. Ihm scheint häufiger kalt zu sein, dann bekommt er die Rotlichtlampe eingeschaltet um sich aufwärmen zu können.
     

    Anhänge:

    SamantaJosefine gefällt das.
  11. #10 SamantaJosefine, 07.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    30***
    Hallo Mario,
    ich würde in deinem Fall auf die Rote Milbe (nachtaktiv) tippen, die sieht man nicht aber sie richtet Schäden am Gefieder an wie bei deinem zu sehen ist.
    Die Tiere sind durch den Blutverlust geschwächt und fliegen dann nicht mehr gern und oft.
    Ich tappe zwar etwas im Dunklen, aber bitte untersuche alle Ritzen und Ecken im Käfig.
    Was eigentlich dagegen spricht wäre ein völlig gesunder Partnervogel. Aber es kann sein, dass der Befall bei ihm noch nicht so stark war.
    Ich bitte auf jeden Fall zu bedenken, dass mein Beitrag lediglich eine Vermutung ist.
    Wenn das Ivomec greift, wird das Gefieder wachsen, du müsstest aber sein Umfeld genau unter die Lupe nehmen.
    Der kahle Hals würde m.M. nach auch für Milbenbefall sprechen.

    LG SamJo
     
  12. #11 SamantaJosefine, 07.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    30***
    Zu dem spot on, wäre noch meine Frage, wann denn der zweite spot erfolgen sollte, denn dieses sollte wie Karin G. schrieb zweimal innerhalb von 7-9 Tagen wiederholt werden. Dann wäre eine 2. Behandlung auf jeden Fall spätestens morgen erforderlich, bzw. hätte schon erfolgen müssen.
    LG
    SJ
     
  13. #12 MarioB, 07.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2019
    MarioB

    MarioB Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, danke für die Antworten.
    Ja tatsächlich müsste eine zweite Behandlung erfolgen das konnte ich ebenfalls gerade nachlesen, vom Artzt selbst wurde das nicht gesagt.. Wir würden dann morgen nochmal anrufen um nachzufragen wie er sich die weitere Behandlung von Hubi vorstellt... Können die Federn eigentlich zu jedem Zeitpunkt nachwachsen oder wachsen die im allgemeinen nur nach der Mauser nach? Wie verhält es sich dann wenn noch die abgebrochenen und beschädigten Federkiele in der Haut des Vogels stecken? Ich werde das Gefühl nicht los das ich mit dem kleinen dringend zu einem Vogelkundler/in gehen muss.. Hier im Umkreis konnte ich bisher keine Spezialisten ausfindig machen, in einem anderen Forum hatte ich allerdings von einer Tierärtztin mit Vogelspezialisierung in einer Entfernung von ca. 50 km gelesen, evtl. werde ich auch versuchen dort einen Termin zu bekommen. Fraglich bleibt nur ob der Vogel insgesammt 100 km im Fahrzeug aushalten wird. Das dürfte beträchtlichen Stress für das Tier bedeuten, welchen ich eigentlich vermeiden wollte.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 1941heinrich, 07.04.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    755
    Ort:
    Wagenfeld
    Es kann sein dasc die Federn erst bei der nächsten Mauser wieder kommen wenn die Kiele an den Wurzeln ( heißt anders aber ich komm nicht drauf) nicht so arg beschädigt sind
     
  16. #14 SamantaJosefine, 07.04.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for all canaries

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    30***
    Hallo Mario, ich würde einen Besuch beim vkTA wagen und ich würde an deiner Stelle schon einmal Kotproben mitnehmen, lege ein Zewatuch unter Hubis Schlafplatz, dann hast du morgen früh schon etwas was du dem TA zeigen kannst.
    Er wird auch Hubis Bauch anschauen, wenn er vk ist.
    Ich würde heute Abend Grünzeug wegnehmen, damit du ein unverfälschtes Bild von den Kotbällchen auf dem Küchenpapier vorlegen kannst.
    Ich würde den Vogel in einem kleinen Käfig etwas abgedunkelt auf den Rücksitz vom Auto stellen. Zugluft vermeiden.
    Rechne nicht in km sondern in Minuten, das ist nicht allzu schlimm. :trost:
    Die Ferdern kommen nach der nächsten Mauser wieder, aber er sollte jetzt behandelt werden.

    Alles Gute
    SJ
     
Thema:

Kanarienvogel hat einen kahlen Hals, Federn brechen ab...

Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel hat einen kahlen Hals, Federn brechen ab... - Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier noch andere frisch gebackene "Kanarienvogel-Eltern"?

    Gibt es hier noch andere frisch gebackene "Kanarienvogel-Eltern"?: Hallo, Bei mir ist gestern das erste Küken meiner Kanarien geschlüpft. Es wird auch unser einziges bleiben, denn die anderen Eier wurden nicht...
  2. Kanarienvogel Atmung

    Kanarienvogel Atmung: Hallo alle miteinander, ich besitze seit knapp 2 Monaten meinen Kanarienvogel (Hahn) Chilli, der seitdem ich ihn habe, Atemprobleme aufweist....
  3. Federn fressen beim Partner

    Federn fressen beim Partner: Unsere Matzel (Henne ) Frist ihren moritz komplett die kopffedern und Genickfedern ab. Moritz laesst sich das gefallen.was kann man tun. Er sieht...
  4. Futter

    Futter: Hallo, ich habe mich gerade eben erst registriert, aber ich kenne dieses Forum schon lange und habe bereits oft hier zu den verschiedensten Themen...
  5. Kanarienvogel Aufzucht

    Kanarienvogel Aufzucht: Meine beiden Kanarienvögel haben vor 3 Wochen Nachwuchs bekommen. Die 4 Jungen haben sich prächtig entwickelt. Leider ist, aus mir unerklärlichen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden