Kapuzenzeisigzucht in Außenvoliere

Diskutiere Kapuzenzeisigzucht in Außenvoliere im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Leute, irgendwie habe ich Lust über meine Kapuzenzeisigzucht zu berichten und einige Infos an Euch weiter zu geben. Bereits vor 15 Jahren...

  1. Olli E

    Olli E Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    irgendwie habe ich Lust über meine Kapuzenzeisigzucht zu berichten und einige Infos an Euch weiter zu geben. Bereits vor 15 Jahren habe ich mich in den Kapuzenzeisig "verliebt", damals waren die Vögel noch viel teurer als heute und Naturbrut stand in fast jeder Anzeige, was aber bestimmt nicht immer stimmte. Auch ich habe meine Vögel zu dieser Zeit mit „Samthandschuhen angefasst“, sehr warm gehalten und auch innen gezüchtet. Zur gleichen Zeit hielt ich in Außenvolieren verschiedene einheimische Waldvögel und züchtete diese auch. Und mir taten die Kapuzen regelrecht leid, wenn sie bei mir drinnen bleiben mussten...

    Leider habe ich danach über eine längere Zeit eine Vogelzwangspause machen müssen, aber seit ein paar Jahren bin ich wieder dabei und halte hauptsächlich Kapuzenzeisige. Ich hatte mir vorgenommen sie in erster Linie draußen zu halten, natürlich nur wenn es den Vögeln gut dabei gehen würde, deshalb habe ich mir meine ersten Kapuzen im späten Frühjahr gekauft, um sie langsam an unser Klima zu gewöhnen. Sie haben die Möglichkeit nach drinnen zu fliegen und im Winter habe ich den Innenflug beheizt. Im ersten Jahr habe ich sie dann im Dezember nach innen gesetzt., da es sehr kalt wurde und ich der Sache nicht traute und die Kapuzen trotz Kälte draußen schliefen. Im zweiten Jahr blieben sie ganz draußen, natürlich mit der Möglichkeit nach innen zu fliegen in den leicht temperierten Raum. Den haben sie auch genutzt, aber nie zum übernachten, bei bester Kondition!

    Jetzt ist der nächste Schritt getan mit der ersten Zucht in der Außenvoliere, mit bestem Erfolg, d.h. alle „Probleme“, die ich sonst schon mal hatte, z. B. den Hahn zu separieren oder dass die Hennen nur drei bis vier Tage hudern waren hier nicht gegeben, als wenn sich die Tiere tatsächlich den Gegebenheiten anpassen würden. Die Vögel sind jetzt 3 Wochen alt werden vom Vater vorbildlich gefüttert (es ist einer der immer von der Henne getrennt werden musste!) und die Henne sitzt auf einem neuen frei gebautem Nest!

    Ich habe ein paar Fotos gemacht.

    Toll wär es, wenn man den Kapuzenzeisig allmählich akklimatisieren könnte, vielleicht wenigstens für den Bereich des linken Niederrheins und bei immer wärmer werdenden Wintern ??!!

    Ach eins noch, im Buch von Rob van der Hulst „Die Zucht von Amerikanischen Singvögeln“ wird über den Phönixkardinal berichtet, dass er bei entsprechender Eingewöhnung den ganzen Winter in der Außenvoliere bleiben kann, dabei ist der Phönixkardinal im selben Verbreitungsgebiet beheimatet, wie der Kapuzenzeisig....
    Bis bald
    Olli
     

    Anhänge:

  2. Olli E

    Olli E Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Frage zum Absetzen der Jungen

    Hallo,
    ich antworte auf meinen eigenen Beitrag denkt Ihr jetzt. Ja, stimmt zum Teil, da ich etwas verwundert bin, dass ich auf meinen Beitrag absolut kein Feedback bekommen habe, sogar Danny hat nichts geschrieben, obwohl er doch immer einen Beitrag leistet!
    Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Ich habe auch eine Frage.
    Meine Jungvögel in der Voliere sind jetzt fast 30 Tage alt und ich habe noch kein einziges Mal gesehen, dass sie Futter selbst aufnehmen oder auf der Futterschale sitzen. Die vier sitzen oder fliegen in der Gegend rum und warten auf den Alten, der ihnen das Futter serviert (so wie bei meinen eigenen Kindern!). Wenn ich im Käfig gezüchtet habe waren die Jungen in dem Alter schon fast futterfest oder zumindest haben sie die angebotene gebrochene Perilla und das Keimfutter probiert. Außerdem biete ich noch trockenes Eifutter, Körnermischung I A von Blattner und alle paar Tage einen Strauß halbreife/reife Samenmischung vom Feld an.
    Ist das normal?
    Die Henne im frei gebauten Nest füttert mittlerweile schon die neue Brut. Leider kann ich in das Nest nicht reingucken, da es zu weit unter der Volierendecke ist; ich weiss also nicht wieviel Junge es sind. Spannung...
    Gruß
    Olli
     
  3. sigg

    sigg Guest

    Bis jetzt haben sie noch alle fressen gelernt!
     
  4. iskete

    iskete Guest

    Sorry, Olli! Warum soll ich schreiben? Ich habe schon Deinen Beitrag gelesen. Schön, daß Du den Bericht über Kapuzen geschrieben und schöne Fotos reingestellt hast. :zustimm: Ich habe leider keinen Garten und kann auch keine Aussenvoliere bauen. Deshalb züchte ich die Vögel nur in der Wohnung. Ich habe in letztem Jahr im November gesehen, wie Yarrellzeisige in kalte Aussenvolieren leben! Yarrell und Kapuzen sind ja in warme Tropen beheimatet und wurden bzw.werden schon seit Jahren nach viele Generationen in Aussenvolieren gewöhnen.

    Nimm einen kleine Spiegel, dann kannst Du die Jungen im Nest am Spiegel sehen!
     
  5. #5 Schneeeule, 15.06.2009
    Schneeeule

    Schneeeule Guest

    Hallo Olli,

    dein Bericht ueber deine Kapuzenzucht hat mich erst recht befluegelt mir ein Paaerchen Kapuzen zuzulegen. Ich bin ganz neu hier. Ich
    habe mir einen Wunschtraum erfuellt und mir vor kurzem eine kleine, voll ueberdachte Aussenvoliere gebaut. Erlenzeisigpaar
    mit Jungen im Nest und ein Stieglitzhahn wohnen bereits in der Voliere. Ich bewundere den Kapuzenzeisig und werde mir ein Paar
    aufstellen. Denkst du das kann mit den Erlenzeisigen funktionieren?
    Bin einfach noch Greenhorn und bin fuer jeden Tip dankbar.
    Gruss
     
  6. Eumo

    Eumo Wildvögel

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    34355 Staufenberg/Niedersachsen
    Mischlige möglich

    wenn du beide Arten in einer Voliere hältst, kann es Mischlingen kommen. Hatte ich schon. Haben sich so gut vertragen, dass daraus Liebe wurde.

    Gruß Jens
     
Thema: Kapuzenzeisigzucht in Außenvoliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kapuzenzeisig in außenvoliere

    ,
  2. kapuzenzeisig außenvoliere

    ,
  3. papstfink außenvoliere

    ,
  4. propleme mit kapuzenzeisigzucht,
  5. Kapuzenzeisig in Aussenvoliere,
  6. kapuzenzeisig außenvoliere zucht ,
  7. kapuzenzeisig zucht in großer zimmervoliere,
  8. Erlenzeisig und kapuzenzeisig
Die Seite wird geladen...

Kapuzenzeisigzucht in Außenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Einige Fragen über die Kapuzenzeisigzucht

    Einige Fragen über die Kapuzenzeisigzucht: Guten Abend. Kapuzenzeisige interessieren mich sehr, aber auf dem Gebiet bin ich vollkommen neu da ich diverse Prachtfinken züchte und nun einige...
  2. Kapuzenzeisigzucht mit 1,2- geht das?

    Kapuzenzeisigzucht mit 1,2- geht das?: Hallo. Folgende Frage: Ich halte derzeit 1,2 Kapuzen in einer bepflanzten Vitrine (L 1,60m x T 0,80m x H 1,30m). Mir ist damals der Hahn...
  3. Freude an der Kapuzenzeisigzucht

    Freude an der Kapuzenzeisigzucht: Hallo, an alle Vogelfreunde. Ich möchte Euch ein paar Bilder aus meiner jetzt beginnenden Kapuzenzeisigzucht zeigen. Bilder die jedes...
  4. Kapuzenzeisigzucht in der Aussenvoliere ?

    Kapuzenzeisigzucht in der Aussenvoliere ?: Klappt die Zucht des Kapuzenzeisig in der Aussenvoliere ? Oder ist die Zucht in einer Box im beheizten Raum vorzuziehen ? Ich wäre um Antworten...
  5. "Badewanne" für Außenvoliere

    "Badewanne" für Außenvoliere: Da unsere Edels leider nicht gerne baden, gebe ich diese nun ab. Die Wanne ist komplett aus Edelstahl (neu/unbenutzt), mit Halterung zum...