Keim bzw. Quellfutter

Diskutiere Keim bzw. Quellfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich züchte seit gut zehn Jahren Papageien und Sittiche und musste feststellen das ich mit Keimfutter keine guten Erfahrungen gemacht habe....

  1. rosi

    rosi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich züchte seit gut zehn Jahren Papageien und Sittiche und musste feststellen das ich mit Keimfutter keine guten Erfahrungen gemacht habe. Heute füttere ich verschiedene Sorten Obst und Gemüse die ich durch die Reibe raspel gebe Knoblauchpulver oder frischen Knoblauch dazu, mische Eifutter unter und gebe Rapsöl dazu. Heute kann ich sagen habe ich gute Zuchterfolge.
    Wer hat noch Erfahrungen mit Keimfutter??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 20. September 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ohne Keimfutter geht es bei vielen Arten fast gar nicht, oder ist mit Schwierigkeiten verbunden.
    Daher ist Keimfutter zur Brutstimulierung und zur Jungenaufzucht für andere und mich unverzichtbar, ob es sich um finkenartige oder Sittiche handelt.
    Schlechte Erfahrungen habe ich in 40 Jahren nicht gemacht, aber die Auswahl der Saaten, wie auch die Herstellung von Keimfutter ist ja wohl der Knackpunkt, dabei ist es doch meiner Meinung nach spielend leicht zu bewältigen.
    Ivan
     
  4. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Ich verfüttere Quellfutter, biete ich auch eine normale Körnermischung an bleibt die immer liegen wenn es Quellfutter gibt.
    Nur...im Sommer bei sehr warmen Temperaturen verfüttere ich es nur wenn ich die Möglichkeit habe es nach ein paar Stunden auszutauschen...es verdirbt sehr schnell.
    Aber ganz ohne geht es bei meinen Papageien nicht,trotz Obstschüssel und Gemüse.
     
  5. Cid

    Cid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76879 Hochstadt
    nun das mit dem Keim futter ist überall das selbe Prob.
    Ich richte das Keimfutter wie auch das Trink und Badewasser mit VETRESAN an ( auf 5liter wasser 2ml VETRESAN) Zur Vermeidung von Bakterien, Algen und Pilzwachstum in Trinkwasser. Das Mittel ist natürlich für Ziervögel ungiftig, geschmacksneutral und zeigt keine reizende Eigenschaft in der Anwendungskonzentration. Vetresan dient auch zur Vermeidung von Schimmel und Bakterien in der Keimfutterherstellung.
     
  6. #5 Paula83, 22. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. September 2010
    Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Seht mal weiter unten: Da gibt es eine lange Diskusion über Keim/Quellfutter. (Keimfutter roh) glg


    Das Mittel ist zwar ungiftig für Vögel aber hast du die Folgen mal bedacht??? Wenn du Pech hast erstellst du dir bei dieser Art der Keimbekäpfung absolut resistene Arten von Keime! Sauberkeit und eventuell etwas Apfelessig reichen vollkommen aus und man züchtet sich keine resistente Stämme, deren bekämpfung letzendlich zu Problemen führt. (Antibiogramm usw....) das wäre mir zu gefährlich, denn dann helfen im Ernstfall nur noch spezielle Antibiotika und keine Breitbandantibiotika mehr..... glg Paula
     
  7. GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    warum im normalen Trinkwasser irgendwelche Mittel zugeben die irgend etwas vorbeugen sollen???

    Trinkwasser alle 24 Std. wechseln und dabei jedesmal das Trinkgefäß reinigen und anschließend 24 Std trocknen lassen ist die beste Vorbeugemasnahme die es gibt. Besser als jedes "Mittelchen". Man braucht halt 2 Trinkgefäße.

    Gib dem Wasser für das Keimfutter Propolis hinzu. 3 Tropfen Propolis (ca. 20% ob mit oder ohne Alkohol ist völlig egal) auf einen Liter Wasser. Und das Schimmelproblem hat sich erledigt.

    Das Futter und Keimfutter für Eure Vögel würde ich immer mit Monoprop (Probionsäure) einlagern. Es tötet die Pilzsporen die sich immer am Futter befinden ab. Monoprop ist unschädlich für die Vögel und biologisch abbaubar.

    Diese kleinen Maßnahmen machen kaum Arbeit und sind die effektivsten Vorbeugemaßnahmen die es gibt. Und noch biilig dazu.
     
  8. Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Wenn man das Keimfutter zwei Mal täglich spült und hygienisch im Umgang ist (es z.B. nicht im Dreck steht, etc.), dann lässt sich Schimmel auch vermeiden. Meins riecht nie muffig und wird sehr gerne genommen.
    Ich verwende Einfach-Keimsilos, ohne jegliche Zusätze. Diese lasse ich, ebenso wie die Trinkröhrchen, nach jedem Gebrauch durchtrocknen (nach gründlicher Reinigung natürlich).
     
  9. moni49

    moni49 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe vor Wellensittiche zu züchten, 2 Weibchen sitzen schon auf ihren Eiern. Bisher habe ich das Vogelfutter als Quell- Keimfutter genommen, du schreibst von einer Auswahl der Saaten. Was für Saaten würdest du empfehlen?
    Moni
     
  10. #9 snowy, 6. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2010
    snowy

    snowy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12489 Berlin
    Hallo
    Ich bestelle Keimfutter immer bei Ricos Futterkiste und mixe es. Das Futter hat eine super Qualität, kommt sauber an und ist keimfrei. Mal in den Katalog von Ricos schauen. Grüße
     
  11. #10 Green Joker, 9. Oktober 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Du "hast es vor"? Eine Zuchtgenehmigung besitzt du aber schon? (sry, aber das hörte sich von dir so "Ach ich mach dann mal" an)
    Ich habe gute Erfahrungen mit dem Keimfutter von JR-Birds gemacht. Es keimt echt gut und meine essen es sehr gerne.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wieso muss man denn ein fertiges Keimfutter noch mixen?
     
  14. #12 Blaustirnamazon, 24. Oktober 2010
    Blaustirnamazon

    Blaustirnamazon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe vom Donnersberg
    Hallo Rosi
    Ich gebe meinen Papageien schon über 30 Jahre Quell und Keimfutter, meine Geier erfreuen sich bester Gesundheit. Ich nehme ein Handelsübliches Keimfutter für Papas, dieses Futter wasche ich in einem Sieb unter fließendem Wasser durch. Ich nehme eine Plastikschale fülle wasser ein und gebe 2 - 3 Tropfen Jod ( Isa beta donna) ins Wasser, dann hänge ich das das Sieb 24 Std. ins Wasser. Am nächsten Tag werden die geqollenen Samen gut durch gespült auf Küchenpapier etwas getrockned und verfüttert. Will man Keimfutter haben wird das Futter 1-2 Tage immer gut durchgespült und in Keimschalen gefüllt bis der Keim hervorschaut.Das Jod braucht man nur ins Einweichwasser zu geben. Ein Fläschen Jod langt 1 Jahr und kostet ein Bruchteil von dem was andere Wundermittel kosten.
    MfG Blaustirnamazon
     
Thema: Keim bzw. Quellfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterschied keim und quellfutter

    ,
  2. propolis keimfutter

Die Seite wird geladen...

Keim bzw. Quellfutter - Ähnliche Themen

  1. Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW

    Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW: Hallo zusammen, nun hab ich die Abstrichergebnisse meiner kleinen Emmi bekommen und sie hat nun einen multiresistenten Erreger und zusätzlich...
  2. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  3. Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte

    Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte: Hi Leute, ich habe zwei Graupapageien im alter von fast 3 Jahren...leider ist der Käfig zur Zeit zu klein.... ich bin auf der Suche nach einer...
  4. Welli/Quellfutter/Krankheit

    Welli/Quellfutter/Krankheit: Hallo nochmal, heute ist Nemo bei uns eingezogen, ein ca.10 Jahre alter Welli-Hahn. Er hat, genau wie mein Sky, übermäßiges Schnabelwachstum. Bei...
  5. Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?

    Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?: Hallo Vogelfreunde, vor genau 23 Tagen ist eine kleine Taube auf meinem Balkon geschlüpft. Im Internet habe ich gelesen, dass die Kinder das...