Kira ist tod

Diskutiere Kira ist tod im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Kathifreunde, am Samstag ist meine Kira ganz plötzlich verstorben. Ich bin ja auch am umsiedeln, die Ziegen und die Wellis waren schon...

  1. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Kathifreunde,

    am Samstag ist meine Kira ganz plötzlich verstorben.
    Ich bin ja auch am umsiedeln, die Ziegen und die Wellis waren schon umgezogen. Die Kathis sollten ins Haus, in die Voliere wo vorher die Ziegen waren. Diese mußte ja noch sauber gemacht werden. Als ich den Sack mit dem Einstreu nach draussen gebracht hab, sah ich einen ganz aufgeregten Kenny. Bin dann an die Voliere und da saß Kira auf dem Boden. Als ich dichter ran ging kippte sie einfach um.
    Hab sie sofort eingesammelt und gewärmt, auf dem Weg zum TA ist sie dann verstorben.
    Heute bekomme ich das Ergebnis.

    Man, im Moment ist der Wurm drin. Erst fliegt mir ein Welli weg, dann Kira und gestern hängen die Ziegen durch. Mal sehen was die haben. Aber bei diesen Temperaturschwankungen ist das ja kein Wunder.

    Heute hab ich jetzt auch noch Schnupfen bekommen, ist wirklich kein gutes Zeichen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Anni,

    das tut mir aber wirklich leid... :( Hoffentlich war es nichts ansteckendes, glaube ich aber nicht.

    Der arme Kenny. Was machst Du denn jetzt mit ihm? Kathis sollen ja extrem um einen Partner trauern.

    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll... :(
     
  4. Gina2

    Gina2 Guest

    Hallo Anni,

    das ist ja schrecklich. Und vorher gab es keinerlei Anzeichen, daß es ihr nicht gut ging?? Bin mal gespannt, was der TA meint. Wie alt war Kira denn?
    Ich fühle mit Dir, ich finde sowas einfach furchtbar.:(
     
  5. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Ach du scheiße (entschuldige den Kraftausdruck, is aber das erste ,was mir eingefallen ist) :( :( :(
    Das tut mir ehrlich leid!!! Das ist echt schrecklich!

    Wie geht's denn Kenny?

    Hast du schon ein Ergebnis?

    Mach's gut, auch dir natürlich gute Besserung!

    Ganz liebe Grüße,
    snoere
     
  6. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    noch kein ergebnis

    Hallo,

    danke für eure mitfühlenden Worte.

    Das Ergebnis gibt es frühestens morgen, wegen der "Kulturen".

    Kenny hält sich jetzt an Julia. Tagsüber klappt es ganz gut, nur nachts schläft er alleine im Kasten. Sie sind jetzt im Haus in der Innenvoliere.

    Wie alt Kira war weiß ich nicht genau, bei mir ist sie jetzt fast ein Jahr und Kenny ist schon 7 Jahre alt. Wenn ich eine neue Partnerin hole sollte sie also schon etwas älter sein. Vielleicht ergibt es sich ja mal so.

    Dieses Wetter ist doch nicht normal. Hab keinen Schnupfen, war ´ne Heuschnupfenattacke, dafür liegt mein Männe mit Magen und Darm. Und den Ziegen hat auch nur der Wetterumschwung zu schaffen gemacht, sind wieder alle wohl auf.
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Anni!

    Das is ja ne Sache. Ich hoffe, dass das Ergebnis morgen wenigstens Entwarnung wegen irgendwelcher Krankheiten gibt.

    Schön, dass es den Ziegen wieder besser geht. :)
    Nette Grüße und Genesungswünsche auch an deinen Mann.
    Ja, bei diesem komischen Wetter-Hin-und-Her kann einem echt schlecht werden. Wir waren gestern imd Vogelpark Walsrode (echt klasse, nur sooooooooooooo heiß) und auf dem Rückweg steckten wir dann fast drei Stunden auf der A1 im Stau fest (uaaaaaaaaaaaaaaaaah.) Heute geh' ich nicht aus dem Haus :D

    Wegen Kenny. Du weißt ja, dass ich hier eine "alte" Katharinasittichdame (Nele) habe, die ebenfalls 7 Jahre und irgendwie "über" ist. Zumindest sitzt sie nachts immer und tagsüber oft alleine. Erschwerend kommt natürlich noch dazu, dass sie nicht fliegen kann. Ich habe ja, seit sie hier ist, einen "alten" Herren für sie gesucht, aber irgendwie gibt's da nix. Es wurden mir immer nur junge Hüpfer angeboten.
    Also, ich weiß ja nicht, aber vielleicht wäre das eine Möglichkeit. :?

    Erstmal alles Liebe.

    snoere
     
  8. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Anni!

    Hab' da grad mal was gefunden, in "The Parrots of South America" von Rosemary Low:
    "In 1952 E.N.T. Vane wrote about losses in grass parakeets when frightened by marauders or unfamiliar with their surroundings. He experienced this trouble and some of the birds that died were six or seven years old and regular breeders. He wrote 'Victims are usually perfectly fit one minute and dead or apparently paralysed an hour or even a few moments later; they never live more than twenty-four hours. Incidentally, Lineolated Parakeets also appear to be subject to this failing.' "

    Frei übersetzt: 1952 schrieb E.N.T. Vane über Verluste bei Grassittichen, wenn diese durch Plünderer (was immer das auch sein soll???) oder eine unbekannte Umgebung erschreckt wurden. Ihm passierte dieses, einige der toten Vögel waren sechs oder sieben Jahre alt und regelmäßige Brüter. Er schrieb 'Die Opfer sind normalerweise topfit und dann eine Stunde oder sogar eine kurze Zeit später tot oder scheinbar gelähmt; sie überleben niemals die nächsten 24 Stunden. Gelegentlich zeigen auch Katharinasittiche diese Schwäche.'

    Mehr steht dazu leider nicht.
    Ich weiss nicht, ob dir das weiterhilft. Aber wenn morgen bei der Untersuchung nicht rauskommen sollte (was ich seeeeeeeehr hoffe), dann könnte das ein Grund sein.

    Liebe Grüße,
    snoere
     
  9. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Danke für die Mühe

    Hallo Snoere,

    du gibst dir wirklich Mühe. Ein Ergebnis hab ich immer noch nicht. Ich mag da nicht mehr anrufen, sie melden sich schon, hoffentlich.

    Kenny und Nele?? Ich gebe meinen Kenny aber nicht her. Er ist der einzige blaue und am zutraulichsten, frißt Hirse aus der Hand.

    Kira war noch nicht so alt, ca 3-4 Jahre. Wovor sollte sie sich dann bloß so erschreckt haben?. Ich hatte schon Sperberangriffe im Frühjahr, da ist auch keinem was passiert, ausserdem hätten die Nymphen dann Alarm geschlagen. Und Katzen sitzten auch immer mal wieder vor der Voliere.

    Grübel, Grübel...

    So, heute ist Stresstag, mach dann mal Schluß.
     
  10. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Aspergillose

    Hallo zusammen,

    der Befund ist da. Es waren Pilze, zwei verschiedene Arten. Aspergillose und noch eine andere Art. Schriftlich kommt der Befund heute nach. Sie haben sich in Milz und Lunge festgesetzt.

    Woher??? Ich wohne im Unwetterkatastrophengebiet, war aber von den Wassermassen eigentlich verschont geblieben. Nur das Schutzhaus der alten Voliere hatte eine nasse Ecke. Hab den Boden erst nach 2 Tagen reinigen können, das war warscheinlich der Ansteckungsherd, obwohl alle anderen Pieper nichts haben. Zum Ausbruch ist es dann bei Kira gekommen weil ich die Wellis (20) rausgefangen hab und sie einige Zeit mitten drin war, bis ich Kira in den Freiflug gescheucht hatte.

    Gestern kam der nächste Gewitterwolkenbruch. Noch ist die Voliere leer, zum Glück. Hatte den Sand gestern mittag eingestreut, nach dem Regen bin ich gucken gegangen. 5cm Wasser stand im ganzen Schutzhaus, alles nass und dreckig, wieder von vorne anfangen. Diesmal haben wir aber gesehen, wo das Wasser herkommt, nur es wird eine Zeit dauern, diesen Fehler zu beheben. Also drückt die Daumen, es soll nicht mehr soviel regnen.
     
  11. Khendra

    Khendra Guest

    Hallo,
    hast Du denn die anderen Vögel schon beim TA untersuchen lassen auf Schimmelpilze?
     
  12. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Anni!
    So'n Scheiß, Pilze :(
    Das ging dann aber doch recht schnell.
    Ich dachte immer, von der Ansteckung bis zum Ausbruch würde oft eine lange Zeit vergehen. Vielleicht beschleunigt durch den Stress :? Äußerst merkwürdig. Und du sagtest ja, dass es keinerlei Anzeichen gab.

    Wirst du die anderen Kathis auch noch untersuchen lassen?

    Liebe Grüße erstmal,
    snoere
     
  13. Khendra

    Khendra Guest

    Aspergillus produziert ein starkes Gift, und je nachdem wie der Immunzustand der Kleinen war, muß das denk ich mal gar nicht so lange dauern, oder?
    Auf jeden Fall solltest Du versuchen herauszufinden, wo der Pilz herkam, denn nicht nur die anderen Vögel können sich das fangen, sonder Du auch. Aber Du hast ja schon den Boden ausgetauscht, wo es wahrscheinlich auch herkam.

    Liebe Grüße
    Khendra
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Gina2

    Gina2 Guest

    Hallo Anni,

    wow, daß das mit den Pilzen so schnell geht? Ist ja ein echter Schock.

    Hört sich so an als ob ihr jetzt noch jede Menge Arbeit hättet. Läßt sich das jetzt überhaupt alles reparieren? Und könnt ihr da vorbeugen, damit bei der nächsten "Sintflut" sowas nicht nochmal passieren kann? Die alte Voliere wird doch auch weiter benutzt, oder?

    Geht es euch beiden denn wieder besser?

    Auf jeden Fall drücken wir erst mal die Daumen, daß ihr vom Regen verschont bleibt.
     
  16. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo zuammen,

    haben die Voliere wieder gereinigt und den Boden mit einem Heizlüfter getrocknet, bei 25 Grad draussen und 32 Grad innen.
    Als dann alles trocken war, auch das Holz, wurde wieder gesprüht gegen Ungeziefer und über nacht gelüftet.

    Die Voliere war jetzt 1 Woche ohne Vögel und wurde 2x gründlich gereinigt, bis zum nächsten Wolkenbruch, dann gehts von vorne los. Dafür sind meine Pfirsiche aber nun eingezogen und fühlen sich "Vogelwohl". Im Eßzimmer waren immer 2 in einem Käfig, da sich alle 4 nicht vertragen haben, außer beim Freiflug. In der Aussenvoliere gibt es keinerlei Probs. Sind doch sehr rabiat im Gegensatz zu den Kathis.

    Die 5 fühlen sich in ihrer Zimmervoliere auch wohl, kein lautes Geschrei mehr, da ja alles übersichtlich ist. Sie glucksen und knirschen den lieben langen Tag vor sich hin, kommen auch bei offener Tür nicht raus und begrüßen mein Struppelchen(Ziegensittich) ganz lieb wenn sie in die Voliere geht. Scheint keiner in Brutstimmung zu sein.

    Die Sache mit Kira lief nicht über den TA. Hab eine Freundin beim Vetamt, die hat alles in die Wege geleitet. Lt. Bericht muß ihr Immunsystem schon angegriffen gewesen sein, da der Pilzbefund für einen gesunden Vogel NICHT lebensgefährlich gewesen wäre. Sie muß schon längere Zeit Verdauungsprobleme gehabt haben, ist mir leider nicht aufgefallen, und der Streß war dann zuviel. Wenn ich sie den Tag vorher eingefangen hätte, wäre sie mir warscheinlich da schon gestorben. Hab am Freitag nochmal Kotproben der anderen Kathis abgegeben, dort war auf die schnelle nichts ungewöhnliches zu finden, die Pilzkultur dauert wieder bis Dienstag.

    So, dann noch einen schönen Sonntag.
     
Thema:

Kira ist tod

Die Seite wird geladen...

Kira ist tod - Ähnliche Themen

  1. Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben)

    Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben): Hallo! Ich habe heute zwei tode babyvögel in meinem Garten gefunden. Hab mich gewundert und das Nest gesucht und auch gefunden. Es ist in meinem...
  2. was hat meine tauben getötet

    was hat meine tauben getötet: Hallo ihr lieben.. wirklich sehr traurig und herzzerbrochen musste ich heute morgen feststellen dass 2 meiner Tauben tot waren. Um ihr Taubenhaus...
  3. Henne verstorben- Was nun?

    Henne verstorben- Was nun?: Hallöchen meine Lieben, Ich habe momentan ein ziemliches Problem und dachte mir, dass ich mal versuche mich damit hier ans Forum zu wenden (So wie...
  4. Dreifarbenglanzstar tot

    Dreifarbenglanzstar tot: Hi liebe Vogelfreunde, Ich habe mir vor kurzem ein Päärchen Dreifarbenglanzstare zugelegt. Das selbe Futter gekauft wie mir der Verkäufer...
  5. Graupapagei Jungvogel Kira am 18.4.16 in 58453 Witten entflogen

    Graupapagei Jungvogel Kira am 18.4.16 in 58453 Witten entflogen: Graupapagei Jungvogel Kira am 18.4.16 in 58453 Witten entflogen, letzte Sichtung im Wald an der Straße Am alten Kirmesplatz / Düchtingstr. in...