Klebstoff an Mottenfallen gefährlich?

Diskutiere Klebstoff an Mottenfallen gefährlich? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr, nun ist mal wieder was passiert, mit dem man eigentlich nicht rechnet. Heute morgen haben beide Wellis ihre Tür selbst geöffnet...

  1. #1 Nelly21, 16.04.2007
    Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo ihr,

    nun ist mal wieder was passiert, mit dem man eigentlich nicht rechnet.
    Heute morgen haben beide Wellis ihre Tür selbst geöffnet (das gab es nur letzten Sommer) und ich habe sie dann doch ein wenig allein fliegen lassen.
    Nun komme ich ins Wozi zurück und Josef hüpft auf dem Boden, an einer Seite klebte eine Falle, die wir für Lebensmittelmotten an die Wand gehangen hatten. Fragt nicht, wie und warum er dort langflog!

    Nun kam er nicht mehr hoch und kriegte das Blatt nicht mehr ab.
    Habe ihn dann hochgenommen und vorsichtig gelöst. Dann flog er in den Stall und putzt sich nun. Etwas zerrupft sieht er aus, aber es blieben im Endeffekt nur 2-3 Federn dran kleben.

    Nun wäre meine Frage (abgesehen davon, wie lange es dauert, bis so ein Wellibiss nicht mehr wehtut:zwinker: ), ob die Restbestände des Klebezeugs bei ihm in den Federn gefährlich sind. Schließlich putzt er sich ja nun und zieht die Federn durch den Schnabel. Was könnte ich sonst noch tun?

    Bin erstmal geschockt:nene:
     
  2. #2 lori4ever, 16.04.2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    Baden ...

    einer meiner Loris kam auch mal einer Falle zu nahe und blieb mit den Schwanzfedern daran hängen :D doof nur, dass ich das Teil mit einer Reiszwecke ins Holz festgeklemmt hatte und der Vogel zappelte wie ein Wurm an der Angel.

    Danach habe ich den Vogel gebadet und alles war gut. Der Streifen ist im Übrigen ein Pheromon wo die Motten anlockt und kein Giftstoff, das einzig tödliche für die Viecher ist der Kleber.

    Sollte je ein wenig Kleber auf dem Gefieder über bleiben, gestorben ist der Vogel nicht; lediglich sein Stolz war verletzt und fliegt nun nicht mehr in die Fallen an.
     
  3. #3 Fantasygirl, 16.04.2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Bitte entferne die Fallen.
    Was ist, wenn die Wellis da mal drinnen landen, wenn ihr nicht zu Hause seid und sie befreien könnt?
     
  4. #4 Nelly21, 16.04.2007
    Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Es sind A5-Blätter, die mit Reißzwecken an der Wand hingen, ziemlich hinter einem Regal. Ich wäre nie auf die Idee, gekommen, dass dort direkt an der Wand ein Welli langfliegt... Und Josef hat ja das Blatt rausgerissen und ist mit dem klebenden Blatt auf dem Boden gelandet...
    Logisch war ich super erschrocken und habe mir Vorwürfe gemacht, aber daran denkt man nun wirklich nicht, zudem man das andere leidige Problem mit den unerwünschten Haustierchen ja gern bekämpfen möchte...

    Mittlerweile sitzt Josef drin, klettert auch schon wieder rum. Er putzt sich, sieht aber kaum zerrupft aus, frisst Salat und hat auch schon wieder erzählt... Bin erleichtert, aber der Schock sitzt mir schon noch in den Knochen... zudem man im 8. Monat schwanger ungern auf dem Boden rumkraucht und einem Vogel samt Mottenfalle fängt:D
     
  5. #5 lori4ever, 16.04.2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    Wenn Dein Josef das aus Neugierde gemacht hat wie mein Frankie damals dann wird er es jetzt bestimmt lassen; ggf. die Fallen noch besser verstecken bzw. unzugänglicher anbringen, denn die Motten kriegt man leider anderster nicht los jetzt wo es draußen warm ist und die Viecher bei geöffneten Fenster rein kommen, angelockt von irgendwelchen Düften.
     
  6. #6 Nelly21, 18.04.2007
    Nelly21

    Nelly21 Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Nein, er hat wohl nichts gelernt...:zwinker:
    Hab sie vorhin rausgelassen und prompt flog er genau dorthin, wo vor 2 Tagen die Fallen hingen! Er prallte von der Wand ab, floge quer durchs Wozi, landete auf dem Boden und flog dann schließlich zwischen die Blumentöpfe aus Fensterbrett. Dort ließ er mir mit der Hand ran und sie das Bäuchlein streicheln (sie sind sonst nicht zahm), kam aber nicht auf die handgeklettert. Schließlich flog er auf seinen Käfig.
    Wieso fliegt er so unorientiert in die blödesten Ecken???

    Man kann sie ja nicht nur unter Daueraufsicht rauslassen - wie machen denn das nur Leute, die 8h am Tag auswärts arbeiten und nicht permanent aufpassen können?
    Als Freiberufler, der viel zuhause arbeitet, schafft man es ja doch irgendwie, da aufzupassen und sogar Meerschweinis alle 3h ne Zwangsernährung zu geben, aber andernfalls...?
     
Thema: Klebstoff an Mottenfallen gefährlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogel in einer mottenfalle gefangen

    ,
  2. mottenfalle giftig

    ,
  3. mottenfalle kleber schwangerschaft

    ,
  4. mottenfalle kleber katze,
  5. mottenfalle nymphensittich,
  6. ist mottenfalle giftig,
  7. mottenfallen gefährlich für hunde,
  8. vogel an mottenfalle,
  9. welches Gift ist an Mottenfallen,
  10. mottenfallen giftig für katzen,
  11. mottenfalle
Die Seite wird geladen...

Klebstoff an Mottenfallen gefährlich? - Ähnliche Themen

  1. Klebstoff an Kräcker

    Klebstoff an Kräcker: Hallo, ich habe für meine zwei Nymphen Knabberherzen von Difro gekauft. Heute mittag habe ich eines davon reingehängt und heute abend war es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden