Kleine Aras und kleine Kinder

Diskutiere Kleine Aras und kleine Kinder im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben 2 Hahns Zwergaras und bekommen in wenigen Wochen ein Kind. Unsere Vögel leben frei in ihrem Zimmer und dem Wohnzimmer, nun...

  1. #1 waldbaer999, 27. Juli 2005
    waldbaer999

    waldbaer999 Guest

    Hallo,

    wir haben 2 Hahns Zwergaras und bekommen in wenigen Wochen ein Kind. Unsere Vögel leben frei in ihrem Zimmer und dem Wohnzimmer, nun gibt es viele Meinungen die sagen ,Vögel und Kleinstkinder, daß verträgt sich nicht, wegen Allergierisiko, Gefiederstaub etc.

    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

    Bea und Uwe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    mit Babys und Papageien habe ich keine Erfahrung, bei uns war unser Sohn ca. 2,5 Jahre als wir unseren ersten Graupapagei bekommen haben. Ich könnte mir vorstellen, daß die Zwergaras ziemlich eifersüchtig sein können. Ich würde sie auf jeden Fall nicht unbeaufsichtigt mit dem Kind lassen, wie es eigentlich bei jedem Haustier sein sollte.

    Das Allergierisiko wird in den meisten Fällen von der tierlosen Verwandtschaft (sprich: Schwiegermutter...) ins Rennen gebracht. Unsere Kinder sind von Baby an mit sehr vielen Tieren in Berührung gekommen und wir hatten noch nie eine Allergie. Eine Freundin von mir hütet ihre Kinder vor jedem Schmutz, die Wohnung wird regelmäßig desinfiziert und man kann vom Boden essen. Sogar das arme Meerschweinchen mußte weichen als sie schwanger war. Jetzt hat sie zwei Kinder mit Asthma und Neurodermitis.

    Eine familiäre Veranlagung spielt aber sicher auch eine Rolle.

    Ich persönlich würde meine Tiere nur hergeben wenn es sich nicht vermeiden läßt, wenn sich z. B. wirklich eine Allergie entwickelt. Niemals auf den bloßen Verdacht hin.

    Liebe Grüße
    Maja
     
  4. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Und noch ein Foto dazu:
     

    Anhänge:

  5. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo,
    ich kann eure Bedenken sehr gut verstehen jedoch würde ich wie Maja schon sagte nicht auf Verdacht abgeben.
    Eine Freundin von mir war zu besuch mit ihren beiden Kindern 5 und die kleine gerade 2 Monate meine Geier (Amazonen) habe ich natürlich nicht aus den Augen gelassen in dieser ZEit.
    ICh wollte nichts riskieren denn es sind immer noch TIERE.. Kiwi war ziemlich desinteressiert und Lucky war total begeistert von den beiden. Er setzte sich immer so hin das er die beiden genau beobachten konnte.
    ICh erwarte selber ein Kind und würde die beiden nie hergeben.
    Suche momentan nach einer Wohnung wo ich Kind Geier unterbringen kann..

    In Punkto allergien mache ich mir keine Sorgen. Ausserdem ich seh das auch so, wenn man einen anderes Haustier hat (Hund Katze zb.) ist auch die GEfahr da das die Kinder allergisch reagieren..
     
  6. Raymond

    Raymond Guest

  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Bea und Uwe!
    Ich kann eure Bedenken sehr gut verstehen habe aber selber mit drei Kindern und vielen Tieren nur gute Erfahrungen gemacht.Wenn bei uns ein Baby geboren wurde hat mein Mann unseren Hund zum Abholen aus dem Krankenhaus immer mitgebracht und der Hund war dann auch der erste der das Baby ablecken durfte.Das hat keinem unserer Kinder geschadet-jeder hatte aber vom ersten Tag an den Hund auf seiner Seite. :p
    Ich bin eher ein Putzmuffel und bei uns kann man ganz sicher nicht vom Boden essen-es sei denn man steht auf Hundehaare...........Ich halte zu viel Hygiene bei Säuglingen eher für falsch als das man ihnen was gutes tut.Der Körper sollte sich von Anfang an mit "Dreck",Bakterien und Viren auseinander setzen können damit er Abwehrstoffe bilden kann.In einem Haushalt der vor Desinfektionsmitteln nur so strotzt ist das unmöglich.Solche Kinder sind in der Kindergartenzeit wenn sie die geballte Kraft der Bazillen in einer Kindergartengruppe kennenlernen pausenlos krank.Deswegen nicht so ängstlich mit einem Baby umgehen.
    Was die Vögel zu dem Baby sagen werden liegt viel daran wie ihr damit umgeht.Werden sie jedes Mal verscheucht wenn sie sich dem Baby nähern entwickeln sie natürlich eine Abneigung.Werden Kind und Tier aber ganz natürlich auf einander zugeführt habe ich bei keiner Tierart Probleme gehabt.Unsere Kinder haben heute eine ganz offene Art mit Tieren umzugehen und das ist etwas was ich unheimlich wichtig finde.
    Die Tochter unserer Freunde bekommt einen Schreikrampf wenn sie bei uns ist-erst bellen die Hunde ,dann schreien die Vögel........sie steht stocksteif und schreit mit,klammert sich an Papa fest.Unsere Tiere können das Mädchen nicht leiden und machen noch mehr Rabatz als bei jedem anderen.Unsere Freunde haben es absolut verpaßt ihre Tochter mit Tieren zusammen zu bringen.
    Geht die Sache locker an,je natürlicher ihr seid umso selbstverständlicher akzeptieren die Vögel auch den "Neuzugang".
    Was Allergien angeht-die könnt ihr durch Vögel weder heraufbeschwören noch abhalten.Sollte es Allergien in euren Familien geben dann kann euer Baby auch welche haben muß aber nicht.
    Für mich ist ein Baby kein Grund irgendein Tier abzuschaffen oder sich Gedanken zu machen-ganz im Gegenteil finde ich das Tiere und Kinder so früh wie möglich zusammen gehören. :zustimm:
    Liebe Grüße,BEA
     
  8. #7 waldbaer999, 30. Juli 2005
    waldbaer999

    waldbaer999 Guest

    Danke

    Danke für die vielen Antworten, wir werden unsere Erfahrungen hier berichten.

    Bea und Uwe
     
  9. #8 Papageienmutter, 17. August 2005
    Papageienmutter

    Papageienmutter Guest

    Liebe Bea und lieber Uwe,

    bin gerade auf euren thread gestoßen und ganz gespannt, was ihr zu berichten habt, wie sich Eure Krummschnäbel dem Baby gegenüber verhalten.
    (sh. mein thread zu einem ähnlichen Thema: http://ww.vogelforen.de/showthread.php?t=91604)

    Lieben Gruß von

    Annett
     
  10. Lolageier

    Lolageier Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    ja, berichtet Mal! Das würde mich auch interessieren!

    Bekannte von uns haben ihre Nymphensittiche auch weggegeben wegen eines Kindes. Jetzt hat es trotzdem Allergien! Ich glaube eigentlich auch, dass es eher förderlich ist, wenn die Kinder mit Dreck und Staub in Berührung kommen - wenn es nicht zu viel wird.

    Julia
     
  11. #10 Sittichmama, 17. August 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich bin mit Hund, Katz, Hühnern, Schwein, Kaninchen und Pony aufgewachsen.

    Die Dackel haben sogar die krümmel auf dem Laufstall aufgesammelt und ich habe Frolic gegessen. Später kamen die Vögel dazu.

    Ich bin normal aufgewachsen und habe ein gutes Immunsystem.

    Ich würde die Geier nicht abgeben.
     
  12. Rosella23

    Rosella23 Guest

    Einfach abwarten :-)

    Hallo,

    Ich an deiner Stelle würde einfach mal abwarten, es kommt auch sehr darauf an wie du weiterhin mit den Geiern und deinem Kind umgehst. Nicht falsch verstehen ich will nur sagen beachte deine Geier nicht weniger als sonst sondern wie immer. :zwinker:

    Habe einen Bekannten die haben zwei Kakadus und bei denen geht das ohne jegliche Probleme :bier: . Ich möchte das jedoch nicht verallgemeinern jeder Geier ist anders und reagiert auf veränderungen anders :zustimm: .

    Wie gesagt ich kann mich den anderen nur anschließen und sagen überstürz nichts, warte ab :dance: und schau dir genau an wie es läuft :prima:

    MFG

    Rosella23
     
  13. waldbaer999

    waldbaer999 Guest

    Bericht

    Hallo,

    nach nun 3 Monaten kann ich sagen das sich alle gut vertragen. Es gibt keine Probleme gesundheitlicher oder irgend anderer Natur.

    Gruß Bea und Uwe
     
  14. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Das hört sich doch gut.

    Übrigens herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Na,Bea,kürzer ging es wohl nicht.:D
    Wo sind denn die Daten und Fakten?Was für ein Kind,wie groß und schwer?Und was ist mit Bildern?
    Also das kannst du doch besser!:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Wie jetzt, du hast erst Frolic gegessen, und dann noch Vögel?? :D :zwinker:

    Bea und Uwe: Mich würde auch genauer interessieren, wie euer Zusammenleben so aussieht. Gabs keinerlei "Eifersucht" seitens der Papageien? Wenn doch, wie habt ihr reagiert? u.s.w. .....

    Ansonsten alles Gute für euch alle :)

    LG
    Alpha
     
  18. #16 flattermann123, 23. Dezember 2005
    flattermann123

    flattermann123 flatter flatter flatterma

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in brugge belgien

    hallo bea und uwe
    wie haben unsere kira ( gelbbrust ara ) bekommen da war sie 18 monate und wo sie vorher gelebt hatte da gab es keine klein kinder !! meine kira hatte meine jeanny 2 jahre und meine mercedes 5 jahre er akseptiert wie sie mich akseptiert hat !! sie hat die kinder noch nie gebissen !!!
    gruss rudy
     
Thema: Kleine Aras und kleine Kinder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Aras bei kleinen kindern

Die Seite wird geladen...

Kleine Aras und kleine Kinder - Ähnliche Themen

  1. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  4. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...