Kleine Gartenvoliere

Diskutiere Kleine Gartenvoliere im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Ich habe eine neue Wachtelunterkunft geplant, der obere Teil ist 1qm groß (jeweils 60cm hoch), der untere hat nch einen kleinen Anbau und ist...

  1. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich habe eine neue Wachtelunterkunft geplant, der obere Teil ist 1qm groß (jeweils 60cm hoch), der untere hat nch einen kleinen Anbau und ist damit 140 breit.
    Mehr Platz ist bei mir im Gemeinschaftsgarten nicht.
    Ich kann mir zwar den bau nicht leißten weil das Holz im Baumarkt zu teuer ist, aber ich wollt mal für wen es interesiert das Model zeigen.
    Über Änderungsanregungen würde ich mich freuen, vielleicht bekomm ich sie ja doch mal gebaut :D

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Achso, die offenen Teile sollen natürlich mit Gitter versehen sein (das Zu berechnen würde aber meinen Rechner überlasten glaub ich).
     
  3. Rob97

    Rob97 jugendgeflügelzüchter

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Voliere

    Entschuldigung,
    mit was für ein Programm wurden die 3d Bilder erstellt:?

    Ubrigens,
    tolle Voliere
    :)
     
  4. #4 Geierwilli, 18.03.2008
    Geierwilli

    Geierwilli Guest

    Ja das würd ich auch gern ma wissen...
     
  5. #5 chris92, 18.03.2008
    chris92

    chris92 Guest

    Hallo,

    ich hätte da vielliecht noch einen tip.
    Und zwar würde ich diese Doppel voliere nicht einfach auf den boden stellen sonderen auf bocken damit mann zum Füttern nicht immer auf dem Boden rumkriechen muss und man die Tiere besser sehen kann

    mfg chris
     
  6. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Das 3D Model wurde von mir mit "Rhinoceros® 3D Modeling/CAD Application" erstellt.
    Das mit dem Aufbocken hat das Problem das rechts neben der Behausung eine Ringelweide Steht, das heißt ein dicker Ast müßte der Voli weichen wen ich sie noch höher bauen würde, aber vieleicht wäre das ein Opfer was für die bessere Ergonomie gebracht werden muß :zustimm:

    Im Moment sieht es aber wohl so aus als würde es billiger einen doppelten Hasenstall in der Luxusauführung zu kaufenals das material das ich für den Bau brauchen würde.
    Nur sind die nie so groß :(
     
  7. #7 Brahma-Mama, 18.03.2008
    Brahma-Mama

    Brahma-Mama Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht ja toll, aber viel zu klein aus.
    Mein Göttergatte hat mir gerade eine doppelstöckige Wachtelbox gebaut.
    2,0 x 0,6 x 0,6 pro Box, also sind beide Boxen zusammen 1,2 hoch.
    Besatz je 1/7.
    Das Ganze hat unglaubliche 27 Euronen gekostet. Wohlgemerkt für die Doppelbox incl. Leuchtstoffröhren für die 16 stündige Belichtung.

    Bestellungen nehme ich gern entgegen. :-)


    LG
    Mary
     
  8. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Meine unterkunft ist für je etage 1.1 Zwergwachteln, und ich habe die Erfahrung gemacht das sie nur nervös sind und keinen nachwuchs bekommen wen sie mehr als 1qm Bodenfläche haben.
    Mit 1.7 Tieren nehme ich an du hast legewachteln?
    Aus welchem Matherial hat dein mann den Stall gebaut?
    Meiner soll auch im Winter noch dicht und Warm genug sein, deshalb hatte ich vor aus Vollholz zu bauen.
    Könntst du ein Foto deines Stalls reinstellen?
    Meine Untere box hat übrigens mit einer länge von 140x100cm eine größere Grundfläche und mit 60cm höhe pro Box dazu die gleiche höhe wie deine ;)
    Nur die obere kiste ist minimal kleiner als deine.
    Insgesammt sind wir also bei gleichen Maßen angelangt.
    Aber wen du mir sagen könntest wie er das mit dem Preis gemacht hat wär das toll :D:D:D

    liebe Grüße
    nelje
     
  9. #9 Goggerer, 18.03.2008
    Goggerer

    Goggerer Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken, AN-Nbg.
    Hallo Nelje,

    du darfst das Holz nicht im Baumarkt kaufen. Da ist es viel zu teuer.
    Geh zu einer Zimmerei oder besser zu einem Sägewerk, da bekommst du es zu nem vernünftigen Preis.
    Weis nicht wo du wohnst, aber auf dem Land gibt es überall Sagewerke. Notfalls helfen die gelben Seiten.

    Ach ja, der Stall sieht übrigens echt klasse aus.
    Habe meinen erst vor kurzem fertig gestellt, da bekomm ich ja glatt Lust auf nen zusätzlichen.
     
  10. #10 KanarienHomer, 18.03.2008
    KanarienHomer

    KanarienHomer Guest

    Alsom ich glaube nicht das man den mit Holz ausem Sägewerk bauen kann weil das unbehandelt ist und noch arbeitet. d.h. deine ganzen Türen und Schupladen passen nach kurzer Zeit nicht mehr.

    Aber der Stallplan an sich ist super :zustimm: aber lohnt sich der Aufwand für 4 Zwergwachteln. Kannste besser nen großen Kanickelsatll kaufen und den umbauen.
     
  11. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    ja, ich könnte einen Kaninchenstall umbauen, aber das Problem ist das ich mit dem Ergebniss nie so hundertprozent zufrieden seinen werde, auserdem baue ch für mein Leben gern :D
    Die frage ist dan halt immer ob ich mich nicht bei jedem reinigen des Stalls erneut ärger das ich nicht doch etwas habe das solche Schubladen oder ein Isolierteres häuschen mit doch etwas mehr Licht....
    Ich glaub ich werde erst mal nur den Unteren teil mit dem Dach Bauen und dan später aufrüßten.
    Aber ich will mich heut Mittag erst mal aufmachen um zu sehen ob ich nicht doch ürgendwo Holz bekomme, ich kann mir nicht vorstellen das man in Sägewerken (fals ich hir so was finde) nicht auch abgelagertes Holz bekommt.
    Vielen dank auf alle Fälle schon mal für die Antworten.

    Eine Frage hab ich noch, hat jemand erfahrung mit der verwendung von "Boden-Flüßigkunststoff" für den Innenanstrich, den giebts nämlich nächste Woche im Lidl und da steht der wäre voll Wasserfest und Spielzeuggeeignet.
    Brache nämlich etwas abwischbares um die Wachteln immer mal grundreinigen zu können ohne das mir das Holz wegfault!?

    Lg
    Nelje
     
  12. #12 Goggerer, 19.03.2008
    Goggerer

    Goggerer Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken, AN-Nbg.
    Beim Sägewerk kann man auch getrocknetes Holz kaufen. Die haben extra Trockenkammern. Sonst würde sich ja auch jeder Dachstuhl etc. verziehen.
     
  13. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Das dachte ich mir doch.
    ich bin momentan im Saarland bei meinen Eltern zu besuch, hir kenne ich mich leider gar nicht aus, aber ich werde trotzdem deinen rat beherzigen und mich mal an das durchwühlen der gelben Seiten machen
    Vielen dank :)
    nelje
     
  14. #14 Saskia137, 19.03.2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Da bin ich auch neugierig, denn 27 Euro sind wirklich gigantisch wenig für eine derart große Voli.
    Da wär ich eher bei anderen Materialien, z.B. Siebdruckplatten, denn die müssen nicht erst noch großartig behandelt werden, die sind schon wasserfest verleimt, gibt es in unterschiedlichen Dicken und Du kannst sie Dir direkt zuschneiden lassen. Einzig die Schnittkanten muß man nochmal lackieren, weil sie sonst aufquellen können.

    Das würde ich mittlerweile auch nicht mehr so ohne weiteres unterschreiben. Denn mit der Annahme bin ich auch schon mal gewaltig mit auf die Nase gefallen. Wir haben für unsere Welli-Voli mit Sicherheit gute 100 Euronen in den Sand gesetzt, weil wir das Holz im Sägewerk zugeschnitten geholt haben und nicht im Baumarkt.
    Nicht jedes Holz ist im Sägewerk wirklich günstiger. Ich denke da lohnt sich ein Vergleich immer!!!

    Wenn Du Siebdruckplatten verwenden würdest bräuchtest Du da nichts, allerdings sind die Siebdruckplatten von vornherein Dunkelbraun.

    Ansonsten denke ich, ist der Boden-Flüssigkunststoff von dem was ich gerade gelesen habe, einfach nur ein relativ robuster Lack, den Du mit Sicherheit verwenden kannst.

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln, die Zeichnung ist übrigens KLASSE!!!

    Und für den Winter hätte ich Dir noch nen Tipp: da kann man dann evtl. einen Teil der offenen Flächen noch mit Plexiglasfolie dicht machen. Plexiglasfolie kostet unter 20 Euronen pro Quadratmeter, ist ca. 1 mm dick und hält einiges an Kälte/Zugluft ab. Die Plexifolie läßt sich mit ner guten Schere oder nem guten Teppichmesser zuschneiden und Du könntest sie von außen mit ein paar Schrauben festschrauben und die Schrauben dann zum Frühjahr wieder lösen und die Folie zusammengerollt irgendwo wegpacken.

    Wir haben uns damit unsere Terrasse schon zum 2. Mal für den Winter abgedichtet um dort frostfrei einige Pflanzen zu überwintern und zum Sommer wird die Plexifolie einfach wieder von der Fliegengitter-Tür abgeschraubt, zusammengerollt mit ein paar Bändeln verschnürt und die Rolle in den Keller gepackt.
     
  15. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Danke für die vielen tips, ich bin gerade am berechnen der genauen holzmaße, weil ich mal hir im Dorf (hab ich grad rausgefunden das es den Giebt) beim Sägewerk nachfragen möchte, dabei ist mir aufgefallen das ich ein paar kleine Fehler in der darstellung hab, hab das mal korigiert, so stimmt das Bild nun mit meinen maßen überein.

    [​IMG]



    Siebdruckplatten waren meine erste idee, aber da sie noch teurer sind als Vollholz das schon happig ist werd ich darauf wohl verzichten können.
    Deshalb dachte ich an den lack, der ist nämlich für Fußböden und das bedeutet er ist wohl robust genug.

    das mit der plexifolie werde ich auf jeden fall machen das ist eine super Idee, zumal ich die in meiner Uni kostenlos bekomme, da wär ich gar nicht drauf gekommen :D danke.

    Ansonsten warte ich bis ich das matherial kaufe noch auf Antwort von Brahma-Mama nicht das ich mir dan an den Kopf greife weil ich für 100€ Holz gekauft habe und ihre lösung für mich auch gegangen wäre.
     
  16. #16 Brahma-Mama, 19.03.2008
    Brahma-Mama

    Brahma-Mama Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    jetzt habe ich nochmal die Quittungen rausgesucht.

    Aber zuerst muss ich sagen, unsere Wachtelxoxen stehen im Stall, nicht draußen. Sind also rundherum verdrahtet.

    Gekauft bei Praktiker: 3 x Spanverlegeplatten á 4,53 Euro = 13,59 Euro, 2 x Scharniere und Fensterriegel á 1,58 + 2,39 = 3,97 Euro, Dachlatten 7,99 Euro (reicht für 4 Boxen) also 4 Euro, Kaninchendrahtrolle 10 Euro (reicht für viele Boxen, ich rechne mal mit 2,50 Euro. Als Bodenbelag haben wir bei Obi Teichfolie gekauft 3,58 Euro. (Recht für 4 Boxen. Also 1,80 Euro für 2 Boxen.)
    Praktiker: 2 Lichtleisten: 1,5m á 3,99 = 8 Euro. Diverses Kabel und Abzweigdosen 5,20 Euro

    Summasummar für die Doppelbox:
    13,59
    3,97
    4,00
    2,50
    1,80
    8,00
    5,20 = 39,06 Euro für zwei Boxen (2,00 x 0,6 x 0,6)


    LG
    Mary
     
  17. #17 Brahma-Mama, 19.03.2008
    Brahma-Mama

    Brahma-Mama Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Eben sehe ich, ich habe ja noch gar keine Fotos eingestellt.
    Und beim nachlesen dieses Treads sehe ich, die Voliere soll draussen stehen.

    Dazu würde ich 3 Seiten einfach mit Profilbretter verkleiden. Solche, die man auch im Haus verbauen kann. Und das Dach würde ich mit Dachpappe verkleiden.

    Aber da ich meine Legewachteln für den schnöden Kommerz halte (Eier/Fleisch) müssen sie nicht draußen leben. Weder in der Winterkälte noch in der Sommerhitze. :-)


    LG
    Mary
     

    Anhänge:

  18. #18 Saskia137, 19.03.2008
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Mary,

    darf ich neugierig fragen, wie lang die Dachlatten waren und wieviele davon verbraucht wurden?

    Wenn ich mir nämlich die Bilder anschaue, dann sind aus den Dachlatten einerseits die Stützbalken für die nächste Etage (davon vorne und hinten jeweils 4 Stück also 8 Stützbälkchen bei 2 Boxen mit 50cm Höhe, d.h. 2 x 8 x 0,5 = 8m) und andererseits die Türrähmchen auf denen der Draht aufgespannt ist (schätzungsweise auch nochmal 2 x 4 x 0,5m = 4m) also insgesamt ca. 12 Meter Dachlatten. Und das für nur 4 Euro. :beifall:*immernochsprachlosbin*
    Die Latten (allerdings hatten wir gehobelte Latten verwendet) waren nämlich bei unseren letzten Bauvorhaben immer fast die teuersten Bauteile.
    Vielleicht sollte ich mal auf Dachlatten, also ungehobelte Latten umsteigen und lieber selbst einmal mit dem Hobel drübergehen. Da müßte man tatsächlich demnächst mal schauen, was das kostenmäßig ausmachen kann.:+klugsche
     
  19. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Nene, das wär alles nichts für mich, Profielbretter sind eben auch nur für den Innenbereich geignet, ich bekäme auf der Struckturierten Seite die dazu gemacht ist sie an der Wand anzubringen nur Dreck dran der nie wieder aus den Rillen geht und ich müßte ständig damit rechnen das die Sachen sich Temperaturbedingt so ziehen das sie sich auseinanderbiegen oder das die Bretter in den Zwischenräumen anfangen zu schimmeln, bei uns ist der Garten in einem Innenhof, dort wird es leicht feucht und nicht 100% sauber gearbeitete Sachen verpilzen sofort.
    Dachpape werde ich nicht verwenden, sondern das in der Simulation angedeutete Plexi (Ist nicht ganz so durchsichtig) da es sonst zu dunkel wird und ich im winter zusätzlich beleuchten müßte.
    Die Spanverlegeplatten würden sich zu schnell durchhängen (Wie auf deinen Bildern auch zu sehen)
    Nicht mal den Billigdraht den du genommen hast kann ich verwenden weil er für Zwergwachtel, (erst recht für deren Kücken die ganz durchpassen) viel zu Weitmaschig ist, ich hätte Angst das sie sich verletzen weil sie die Köpfe durchstecken.
    Der Stall soll eine Dauerlösung für eine Gruppe von mir nach besten Gewissen gehaltener Zier-Vögel sein, nicht ürgend ein Kellerverschlag.

    Ich werde mich nun mal aufmachen zur Schreinerei.
    Lg
    nelje
     
  20. #20 Brahma-Mama, 19.03.2008
    Brahma-Mama

    Brahma-Mama Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    @Nelje

    Sorry, aber jetzt bin ich etwas mehr als beleidigt.

    Wenn Du Deine "Zier-Vögel" in einem leicht feuchten Innenhof halten willst, bei dem jedes Holz leicht schimmelt, (Zitat von Dir), dann würde ich mir überlegen, ob ich überhaupt die Haltungsbedingungen habe um Wachteln zu halten. Wachteln sind ganz normale Vögel, ob Zwerg oder Normal sollten Sie unter besten Bedingungen, Sonne & Licht, und ausreichender Größe gehalten werden. Und wenn Du meinst, dass Holzanstriche in jeglicher Form, hier meine ich auch Deinen "Flüssigkunststoff", zu einem gesunden Umfeld einer Wachtel gehört - bitteschön.

    Unsere Spanverlegeplatten hängen nicht einen Millimeter durch, ich weiss nicht wo Du dies erkannt haben willst? Und mein "Billigdraht" ist zwar kostengünstig, reicht aber für meine Zwecke aus.

    Meine Boxen als "Kellerverschlag" zu bezeichnen grenzt aber an Unverschämtheit. Spiele noch ein bischen mit Deinem CAD-Programm herum, die Wirklichkeit wird Dich und Deine Pläne schnell einholen. Mir tuen Deine Wachteln nur Leid, die auf einem Quadratmeter in einem feuchten, schimmeligen Innenhof ihr Leben fristen müssen, nur weil Dein Programm etwas niedliches gezaubert hat.

    Hiermit hat sich dieses Thema für mich erledigt. Tut mir Leid, wenn ich Euch alle hier mit meinen "Billig" Bauplänen belästigt habe.


    LG
    Mary
     
Thema: Kleine Gartenvoliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtel stall

    ,
  2. wachtel boxen

    ,
  3. wachtelstall bauen

    ,
  4. wachtelnstall,
  5. wachtel voliere schreiner,
  6. wachtelnstall selber machen,
  7. wachtelstall kaufen,
  8. welcher wachtelstall,
  9. wachtelbox,
  10. Wachteln in boxen halten,
  11. frankoline kaufen
Die Seite wird geladen...

Kleine Gartenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Nest zu klein, kann ich die Kleinen in ein grössers setzen?

    Nest zu klein, kann ich die Kleinen in ein grössers setzen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe zum ersten Mal Küken. Nachdem beim ersten Mal keine Eier befruchtet waren, habe ich diesmal die fünf...
  2. Kleine Kanarien - schlecht befiedert

    Kleine Kanarien - schlecht befiedert: Hallo zusammen, ich bin durch Google auf euch gestoßen und musste mich hier jetzt mal anmelden, weil ich heute etwas gesehen habe, was mich etwas...
  3. Eine kleine Grasmücke

    Eine kleine Grasmücke: Hallo, ich habe heute wieder einen kleinen zwitschernden Fund gemacht (Waldrand NRW/Aachen). Lieg ich da mit Gartengrasmücke richtig? Grüße,...
  4. Kleine Rätsel ;-)

    Kleine Rätsel ;-): Ich dachte ich mach mal ein kleines Rätsel für alle die Lust haben. Ich werd erstmal keine Tips geben(außer dass alle in Deutschland aufgenommen...
  5. Kleiner brauner Vogel

    Kleiner brauner Vogel: Hallo, habe ein Foto aus der Mitte Juni 2019 ausgegraben, aufgenommen im Raum Aachen. Wisst ihr, was das für ein Vögelchen ist? Grüße, h8cru [IMG]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden