Klopperei - normal oder zum Sorgenmachen?

Diskutiere Klopperei - normal oder zum Sorgenmachen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Meine beiden Haubenschlümpfe brüten ja nun (und seit heute auch einigermaßen anständig, will heißen ohne größere Pausen). Aber ich habe...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Meine beiden Haubenschlümpfe brüten ja nun (und seit heute auch einigermaßen anständig, will heißen ohne größere Pausen). Aber ich habe beobachtet, daß sie sich seitdem das erste Ei da ist manchmal richtig kloppen. Es ist vorher schonmal vorgekommen, daß sie sich kurz mit offenen Schnäbeln gegenüberstanden, auch mal ein kleines Schnabelkämpfchen, aber nichts wirklich ernstes, das hat sich innerhalb weniger Sekunden alles wieder gelegt.

    Jetzt aber kommen die beiden raus, sie stehen sich wild drohend gegenüber, schlagen sich gegenseitig die Flügel um die Ohren und hacken sich... wenn eriner wegfliegt, fliegt der andere hinterher und schräg drüber und attackiert von oben... das führt dann manchmal zu recht unfreiwilligen Landungen auf dem Tsich oder Fußboden, obwohl sie sich meistens wieder abfangen und hochschwingen...

    Das ganze geht ein paar Minuten so, dann sitzen sie mit einigem Abstand voneinander auf dem Schrank, jeder ist mit sich selbst beschäftigt und guckt nicht nach dem anderen. Manchmal geht dann einer der beiden zum Brüten in den Kasten, manchmal geht die Klopperei dann aber wieder von vorne los.

    Ich hatte zuerst den Eindruck, daß das Weibchen das Männchen verprügelte, weil was mit dem Ei nicht stimmt. Ich mußte die ja austauschen, und das Plastikei ist ein kleines bißchen größer als das Original. Seitdem scheint sich die Prügelei besonders beim Brutwechsel zu häufen. Es passiert nicht immer, wenn sie beide draußen sind, aber am frühen Nachmittag scheint es fast so, als habe das Männchen genug vom Brüten und wolle sein Weibchen auf die Eier zwingen. Ich kann eigentlich nicht feststellen, wer von den beiden öfter anfängt, sie sind beide gleich große Aggressoren.

    Ich glaube nicht, daß sie sich ernsthaft beißen oder so, aber allein durch das hektische Fliegen oder wenn einer den anderen im Streit runterschubst, könnte es zu Verletzungen kommen, darum bin ich ein bißchen beunruhigt.

    Jakobs schlimme Agressivität gegenüber uns Menschen hat sich übrigens einigermaßen gelegt. Es stört jetzt die beiden kaum noch, wenn wir am Kasten vorbeigehen oder da herumhantieren (nur zum Kontrollieren trau ich mich nicht, wenn sie beide draußen sind, das mach ich nur, wenn sie fressen ;) ), und Jakob kommt auch wieder häufig auf unsere Köpfe und "quasselt" mit uns auf nymphisch.

    Aber das die beiden sich im Moment so sehr angreifen... kann es sein, daß sie mir das Austauschen doch übelnehmen? Oder ist das normal?

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Rebecca,

    das hört sich für mich jetzt relativ normal an!
    Ich kann das aber leider nicht richtig beurteilen, eil ich ja "nur" zwei Mädels habe :)!

    Ich kann mich auch dunkel daran erinnern, das ich hier im Forum schon von ähnlichen Fällen gelesen habe!


    Ich denke mal es rührt sich noch jemand, der Erfahrung mit echten Paarn hat!
     
  4. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer!

    Danke dir erstmal für deine Antwort. Naja, dann werd ich mal sehen, wie sich das so weiterentwickelt... die beiden tauschen ja jetzt auch nur noch innerhalb des Kastens und sind eigentlich kaum mehr gleichzeitig draußen (ich hab's seit gestern jedefnalsl nicht mehr gesehen), jagen sich also nicht mehr ;)
    Dafür fängt Jakob an, die Wellis zu scheuchen. Heute hatten/haben meine beiden neuen Jungvögel zum ersten Mal Ausgang, und die sind vielleicht neugierig! Einer wäre schon fast in den Kasten der Nymphen gekrochen! :D
    Das hat sich jakob natürlich nicht so gern mit angesehen und dann erstmal den großen Mann gepsielt, mit ausgebreiteten Flügeln und aufgerissenem Schnabel und wilden Verfolgungsjagdten! Hab mir schon Sorgen gemacht, aber für ihr Alter können die Kleinen ziemlich gut fliegen, besser sogar als meine Alten (die natürlich auch mitgescheucht wurden - Welli ist schließlich Welli! ;) ). Alle haben sich aber nach kurzer Zeit wieder beruhigt, und jetzt ist Jakob auch mal wieder am Brüten. Suki stört das scheinbar nicht so sehr, daß die Wellis auf dem Kasten rumtrapsen, sie ist sehr müde und döst viel.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  5. #4 Torben, 3. September 2002
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2002
    Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
     
  6. #5 Siegfriedrich, 3. September 2002
    Siegfriedrich

    Siegfriedrich Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    31863 Diedersen / Hameln
    Hallo Rebecca,
    Bei 1.) gibst Du dir schon die Antwort selber: (als habe das Männchen genug vom Brüten und wolle sein Weibchen auf die Eier zwingen) 1/0 brüten meistens vormittags und gegen Abend , die andere Zeit die 0/1
    zu 2.) Den eier austausch nehmen sie Dir keinensfalls übel, und wegen der Größe brauchst Du Dir auch keine gedanken machen, wenn Du mal mehrere Paare hast wirst Du merken das es unterschiedliche Eier-größen da gibt.
    Manche "Züchter" legen den Nymphen ja sogar Kakadueier unter, weil das rütteln/füttern bei beiden gleich ist. Eiergröße stört garnicht !
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Hallo Rebecca,

    nimm es mir nicht übel, aber ich finde Du hast 1. die Nymphen zu früh brüten lassen. Du hast sie doch erst seit kurzer Zeit, so daß sie sich noch garnicht eingewöhnt haben.
    2. Die beiden brauchen Ruhe zum brüten ! Am besten sie sind dabei völlig ungestört, d.h. keine Wellis und auch sonst keinerlei andere Vögel in ihrem Brutrevier.
    Das macht das Pärchen nervös und noch aggressiver, denn sie sind es nicht gewohnt ! Da kann es auch bei einem festverpaarten Nymphenpärchen zu wilden "Schlägereien" kommen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bell!

    Nein, ich nehme dir das nicht übel. Das Problem dabei ist leider nur: ich hab es mir nicht ausgesucht! ;)

    Will heißen, ich kann im Moment brütende Nymphen so schlecht wie nur was gebrauchen... aber die haben sich gleich schon am zweiten Tag, nachdem sie hier waren, drangemacht.... und sind vor allem dabei geblieben. Heute lag übrigens schon das dritte Ei im Kasten, ausnahmsweise waren auch beide Partner draußen, so daß ich es austauschen konnte, ohne einen von beiden scheuchen zu müssen... :(

    Ich hoffe, beim nächsten mal lassen sie sich weit mehr Zeit, um alles kennenzulernen (denn es kommt ja bald wieder einOrtswechsel auf uns zu... :~ )

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. Bell

    Bell Guest

    Hi Rebecca,

    na wenn Du ihnen einen Kasten zum brüten hingehängt hast, dann wird ein erfahrenes Nymphenpaar sich nicht lange bitten lassen :D.

    Aber nimm wenigstens die anderen Vögel außer Reichweite des Brutrevieres, denn die stören den gewohnten Ablauf und stressen das Paar

    liebe Grüße

    Bell
     
  10. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bell!

    Nein, den Kasten haben sie natürlich nicht von Anfang an bekommen, sondern erst, als die Nestsuche akuter wurde ;)

    Die beiden hatten sich nämlich schon einigermaßen fest auf dem Schrank verschanzt, in eine kleine Pappkiste hatten sie sich ein passendes Loch genagt und täglich ausgebaut. Dort wäre es mir aber unmöglich geworden, die Eier auszutauschen, also hab ich ihnen dann einen Kasten (für mich ganz gut zu erreichen ;) ) gegeben.

    Das mit den anderen Vögeln entfernen... mal sehen, könnte etwas schwierig werden, aber ich werd's versuchen. Danke für den Tip!

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  11. Bell

    Bell Guest

    Ich mein ja nur ! Vielleicht besser für die anderen Vöglein ? Nicht das noch Blut fließt.

    liebe Grüße

    Bell
     
  12. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bell! ;)

    Naja, ich glaube nicht. Die Wellis sind ziemlich flink, bisher hat Jakob die nicht erwischt. Sind aber auch ein bißchen dreist, vor allem die beiden neuesten... heute wäre der eine doch bald in den Nistkaten gekrochen?! War sehr froh, daß er das doch gelassen hat, denn dann hätte es schon sein können, daß die Federn fliegen...

    Es passiert halt nur, besonders wen Jakob rauskommt, daß er sich ein bißchen ausfliegen will (ist ja auch klar, nach eion paar Stunden stillsitzen hätte ich auch Lust darauf, meine Flügel mal wieder auszuprobieren), daß die Wellis erschrocken hochfliegen, wenn so ein Brummer angedüst kommt. Und dann fängt Jakob an, sie zu scheuchen... aber nur eine kurze Zeit, dann ist wieder Ruhe. Sobald ich aber die ersten Anzeichen von wirklich ernsten Prügeleien entdecke, werde ich sie auch trennen. Nur bei den Nymphen selbst wäre das sehr schwierig...

    Da die beiden aber fast nur noch im Kasten tauschen und so nicht mehr gleichzeitig draußen sind, kommt es eigentlich nicht zu größeren Keilereien.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hallo Rebecca,

    ich denke Du hast nicht richtig verstanden, was ich meinte, als ich sagte die Nymphen hätten Streß durch die Anwesenheit der anderen Vögel. Streß erzeugt Aggressionen und diese richten sich dann oftmals gegen den Partnervogel und weniger gegen die anderen Vögel !!!

    Es mag durchaus sein, daß bei anderen Leuten die Brut in einer mehr als großen Gemeinschaftsvoliere klappt, aber wenn die Tiere schon älter und es nicht gewohnt sind, dann geht das eben nicht.

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bell!

    Ah, so meintest du das. Ja, das macht Sinn, vor allem, weil ich seit einpaar Tagen zwei junge Wellis hbe, die ganz schön neugierig sind und für Wirbel sorgen...

    Es ist ein bißchen schwierig, die Wellis auszuquartieren... leichter ginge das noch mit den Nymphen, aber dann gibt das bestimmt nur Chaos... wenn sie schon am Anfang nicht in den Kasten gefunden haben, wie sollen sie das bei einem Standortwechsel?

    Naja, ich werd mal schauen, ob ich zumindest teilweise einschränkend eingreifen kann. Tagsüber bis zum späten Nachmittag ist sowieso das Weibchen draußen (irgendwie nimmt der Hahn die Brüterei jetzt furchtbar ernst und kommt kaum raus, und dann erst sehr spät, wenn sie ihn ablöst), und sie ist sowieso immer müde und sitzt ruhig herum.

    Danke jedenfalls für deine Ratschläge!

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  16. Elishua

    Elishua Guest

    ,Ei,ei....

    Hallo,

    diese Klopperei kenne ich auch, da muß ich dazwischen. Meistens passiert es, wenn die Henne, die normalerweise Nachts prütet, auch mit ins Nest will. Da haut der Hahn sie raus, als wollte er sagen, du bist noch nicht dran, hau ab.

    Nach mehrmals versuchen, gibt er auf und es ist die beste Hormonie. Letzter Zeit beobachte ich dies nicht mehr. Da geht sie zum Nest, in Nymphensprache wird was gesagt und sitzen vertraut nebeneinander. Manchmal kommt sie wieder, manchmal bliebt sie sitzen, bis er dann geht.

    Den Nistkasten verschmähen beide. Da beide Freiraum haben und nie eingesperrt sind, haben sie sich im Schlafzimmer, wo ich einen Stauraum habe und die Wäschebox steht, dahinter ist noch Platz,haben sie ihr Nest. Ich kann sie dabei auch schön beobachten. Sie fauchen dannn immer, wenn ich gucke, beruhigen sich aber schnell wieder.

    8)
     
Thema:

Klopperei - normal oder zum Sorgenmachen?

Die Seite wird geladen...

Klopperei - normal oder zum Sorgenmachen? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  3. Ist das normal

    Ist das normal: Hallo zusammen ich hab einen 3 Monat alten Amazone, ich hab ihn jetzt 5 Tage bei mir er ist aber noch ziemlich ängstlich geht noch nicht auf mein...
  4. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  5. Normaler Wellensittichlaut?

    Normaler Wellensittichlaut?: Hallo, ich habe heute ein Wellensittichmännchen aus dem Tierheim (In die Quarantäne bei einer Freundin) geholt, dass ich letzte Woche "reserviert"...