Koda

Diskutiere Koda im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hm, das läuft bei meiner Ärztin etwas anders. Bei meinem TA läuft es auch anders aber bei dem anderen war ich ja noch nie. Ein weiteres Problem...

  1. #21 esth3009, 25.03.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Bei meinem TA läuft es auch anders aber bei dem anderen war ich ja noch nie.
    Ein weiteres Problem ist noch das Dr. Pieper noch länger ausfällt.
     
  2. #22 Boehmei, 25.03.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    Ach was ein Mist :trost:
     
  3. #23 esth3009, 20.04.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Koda hat sich sein Beinchen wieder aufgebissen. Der Chip hat diesmal nichts gebracht. Eine Therapie mit Entzündungshemmer ist nicht angeschlagen und im Moment schmiere ich das bein mit Jod salbe ein. Ich habe den Eindruck mein Stammdoc auch nicht weiter weiß und mittlerweile wird 4 Jahre an dem Kerlchen herumgedoktert.

    Ich werde jetzt noch einen Termin bei Fell und Feder machen, aber ansonsten bin ich auch mit meinem Latein am Ende. Es bricht mir das Herz ihn so zu sehen. Manchmal kann er durch die Heftigkeit nicht mal mehr fressen da er umfällt wenn es losgeht.

    Ich werde ihn noch mal komplett durchschecken lassen und wenn es wirklich am Stress ausgelöst durch die Brutigkeit der Anderen liegt weiß ich nicht wie ich es ändern soll, außer ihn wegzugeben in Einzelhaltung und ob sich das dann ändert ist fraglich.
     
  4. #24 esth3009, 23.04.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Da er momentan in Urlaub ist hab ich erst am 4.5. einen Termin.
    Gibt es eigentlich Beruhigungsmittel für Vögel?
     
  5. Lewana

    Lewana Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Wesseling - zwischen Köln und Bonn
    Meine Tochter hatte bei einem ihrer Wellis mit Rescue-Tropfen guten Erfolg. Ob es bei Nymhies geht weiss ich allerdings nicht.
     
  6. #26 esth3009, 23.04.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Rescue Tropfen sind Homöopathie oder?
    Bisher hat kein homöopathisches Mittel (weder Traumeel noch Hormeel) bei meinen angeschlagen. Ich weiß nicht ob der Halter davon überzeugt sein muss das es wirkt oder vielleicht mache ich ja auch was falsch. :+keinplan
     
  7. Lewana

    Lewana Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Wesseling - zwischen Köln und Bonn
    Ja, sind homöopathisch. Eva hat sie vom TA bekommen. Sie war erst auch skeptisch; aber dem Kleinen hats tatsächlich geholfen. Er meinte zeitweise sich überall aufbeissen zu müssen. War dann nur noch selten der Fall, angewendet hat sie nur bei Bedarf, einen Tropfen ins Genick.
    Denke nicht, dass der Halter davon überzeugt sein muss, höchstens die Vögel :D.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    445
    Ort:
    Kanada, Québec
    obwohl bei dieser art man mit D3 und womoglich Ca vorsichtig sein muss...wurde ich wenigstens ein mal oder mehr mit calcium flussig direkt in den schnabel probieren...(ob D3 hier notig ware, bin sicher sicher)...die dosis muss nach dem gewicht gehen...ca es ist ein relaxant und wenn es nicht auf eine langere periode gegeben wird, ist es ok...einen versuch ware es wert..
    die toe tapping die ich kenne sind etwas anders als was ich auf dem video sehe...aber das heisst nix...konnte auch das problem von ring sein...einen versuch mit CA wurde es wert sein egal was die ursache...
    Celine
     
  9. #29 esth3009, 23.04.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Er hat das Calcium zwar nicht oral bekommen aber bis gestern hab ich es 1 1/2 Wochen hochdosiert ins Trinkwasser gegeben da mir Pünktchen erst das Miniei und auf dem Weg zum TA noch ein Windei präsentiert hat. Dazu hat er noch Vit. B bekommen.

    Morgens ist es manchmal ganz weg und im Laufe des Tages putscht es hoch. Dann hilft nur noch Zimmer abdunkeln und in die Voli setzen.
    Nur ist das kein Zustand. Die Anderen leiden auch darunter.
     
  10. #30 KikiBaWü, 24.04.2021
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    105
    Also du hast den Gedanken von Phantomschmerzen ja schon geäußert. Das war mein erster Gedanke als ich die Geschichte las. Mein erster Hund hatte als Welpe einen Autounfall und es musste ihm ein Bein amputiert werden. Drei Jahre hatte er immer wieder Anfallsartige Zustände, drehte sich im Kreis, schrie. Schmerzmittel half ihm gut, oftmals musste ich das auch nur einen Tag geben und dann war wieder ein oder zwei Wochen Ruhe. Wurde das schon bei Koda versucht? Ein verdünntes Tröpfchen Metacam vielleicht!?!?
    LG kiki
     
  11. #31 esth3009, 24.04.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Er bekommt im Moment Celebrex, aber so richtig ist kein Durchbruch zu sehen. Bis zum Termin geb ich es ihm weiter und das Beinchen wird die haut mit Vaseline behandelt. So hat er keinen so guten Ansatzpunkt wenn die haut glatt ist.
     
  12. #32 KikiBaWü, 24.04.2021
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    105
    Ah ok, Coxibe wirken ja sehr gut bei Knochenschmerzen usw. dann ist das nicht sein alleiniges Problem.
    Schon wieder was gelernt, wusste nicht dass man das auch Vögeln geben darf.
    Dann drücke ich die Daumen das der nächste TA einen Rat hat.
     
  13. Lewana

    Lewana Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Wesseling - zwischen Köln und Bonn
    Da schliesse ich mich an.
     
  14. #34 esth3009, 24.04.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Dank euch.
    Ich merke nämlich das meine Nerven immer dünner werden.
     
  15. #35 esth3009, 05.05.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Also wir waren heute beim einem zweiten TA, auch vl.

    Der TA hat sich viel Zeit genommen und sich die komplette Krankengeschichte von Koda angehört.

    Koda hatte allerdings heute das Zahnarzt Symptom und war tiefenentspannt, so das es mir richtig leid tat ihn zu fangen. Die ganze Fahrt war er sehr aufmerksam und auch währen der Behandlung hat er genau aufgepasst.. Wenn ich das Video nicht mitgenommen hätte wäre es schwer geworden zu erklären das der Vogel ein Problem hat.
    Ob es am Vit. B Komplex (Serumwerke) liegt das er die letzten vier Tage Koda auf Nudel mit bekommen hat, 0,05 ml auf Nudel und einziehen lassen, genau wie bei Fly mit Enalapril oder das der Chip endlich greift [​IMG]
    Vielleicht wirkt das Vit B auch besser wenn es oral eingegeben wird statt übers Trinkwasser.

    Der TA hatte einen Verdacht woran es vielleicht liegen könnte, da er durch einen Unfall ein ähnliches Problem hat, dem wollte er nachgehen er bevor er tiefgreifende Maßnahmen ergeift.
    Koda hat ja kaum Greifreflex in dem betroffenen Beinchen und das Beinchen ist leicht kühler als das Andere, Da hab ich nie drauf geachtet, da die Füße bei den Anderen manchmal richtig kalt sind.
    Durch die Knochenentzündung können nicht nur Nerven sondern auch Blutgefäße betroffen sein. Beides kann durch äußere Einflüsse verstärkt werden.

    Er hat jetzt eine Therapie mit Heparinsalbe, Vitamin B Komplex und Crataegus vorgeschlagen. Die Weißdorn Blätter und Blüten kann ruhig weiter übers Futter gegeben werden. Das ganze über sieben Tage und danach Rücksprache. Wenn sich gar nichts ändert soll er dann sieben Tage lang Metacam bekommen.
    Die Gymnastik soll ich während des eincremen weiter machen, da ich ihn ja so wie so fangen muss.
    Für heute hat er eine Heparinspritze bekommen so das ich mit der Behandlung erst morgen Abend beginnen soll. Wenn sich sein Zustand morgen verbessert hat ist er zuversichtlich das wir Erfolg haben, allerdings ist es eine langwierige Sache.
    Die Frage ist ob ein Erfolg auch anhält. Wichtig wäre es aber erst mal zu wissen woher es kommt und bei ihm den Schalter umzulegen.

    Klang schlüssig.
    Daumendrücken ist angesagt.
     
    Else, Alfred Klein und Boehmei gefällt das.
  16. Lewana

    Lewana Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Wesseling - zwischen Köln und Bonn
    Mache ich auf jeden Fall, und ganz feste.
     
  17. #37 Sam & Zora, 05.05.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    2.724
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Bin nur stiller Mitleser, aber auch ich drücke feste die Daumen.
     
  18. #38 Alfred Klein, 05.05.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.454
    Zustimmungen:
    2.074
    Ort:
    66... Saarland
    Mit Sicherheit. Denn die Vitamine sind nun mal nicht lichtbeständig so daß es zweifelhaft ist ob da noch genügend beim Vogel ankommt, wenn überhaupt.
     
  19. #39 esth3009, 06.05.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    1.609
    Ort:
    Piratenland
    Dank euch
    Den Anhang Gruppe.gif betrachten
    Am Dienstag war er relativ gut dabei aber gestern Abend war es wieder ganz schlimm. Ich hab ihm dann sein Beinchen mit der Salbe massiert und sie im VZ belassen. Etwas abgedunkelt.
    Als ich später nachschaute hat es nachgelassen und er hat die Medis genommen.
    Heute war er zwar den ganzen Tag dran aber immer nur in niedriger Frequenz. Gegend Abend wurde es allerdings dann wieder schlimmer. Nach der Versorgung und anschließend in der Voli wurde es besser, aber er war nicht in der Lage in Ruhe zu fressen. Als es langsam dunkel wurde hat es dann geklappt.
     
Thema:

Koda