Kolloniebrut

Diskutiere Kolloniebrut im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Meine Vögel haben heuer erst gar keine Nester und Nistkästen bekommen, damit sie gar nicht anfangen zu brüten. Aber die Tier wollen das scheinbar...

  1. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Meine Vögel haben heuer erst gar keine Nester und Nistkästen bekommen, damit sie gar nicht anfangen zu brüten. Aber die Tier wollen das scheinbar anders machen.
    Jetzt sitzt Bepita, eine Zimtperlscheckenhenne am Boden des Schutzhauses auf inzwischen 3 Eiern, und 20 Zentimeter daneben sitzt ebenso am Boden ein Zebrapärchen auf seinen Eiern.
    Ich finde es spannend, dass da ein Nymph und ein Zebrafink einfach so nebeneinander sitzen und brüten...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina Einbrodt, 15. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Die Vögel auf dem Käfigboden einfach brüten zu lassen finde ich ziemlich unklug. Was hast Du da eigentlich vor? Hast Du eine ZG, damit Du überhaubt brüten lassen darfst?
     
  4. #3 bentotagirl, 15. Mai 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    @Tina in Österreich braucht man keine ZG.
    Allerdings finde ich es auch nicht toll die Eier auf dem Boden ausbrüten zu lassen. Sicher wird es Probleme geben wenn die Küken schlüpfen oder hast du die Eier ausgetauscht?
     
  5. #4 Tina Einbrodt, 15. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Wie mir scheint wäre das aber sehr sinnvoll...
     
  6. Liora

    Liora Guest

    es wäre sinnvoll, aber leider scheint D das einzigste Land zu sein das sowas hat, über Sinn und Unsinn könnte man jetzt streiten....:nene:
     
  7. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Nana, nur mit der Ruhe!

    Ich habe doch nur geschrieben dass ich es interessant finde, dass sie sich da am Boden setzen und zwei Vögel so unterschiedlicher Art mehr oder weniger neben einander sitzen und brüten.

    Ich glaube nicht dass daraus was wird. Erstens sitzen die Zebrafinken nur Tagsüber auf ihren Eiern und nachts dann irgendwo ganz oben auf einem Ast... da ist es ihnen scheinbar am Boden zu gefährlich - also da kann schon mal sicher nichts rauskommen, wenn sie immer die ganze Nacht nicht brüten.
    Und zweitens hab ich bei der Nymphenhenne Bepita noch nie beobachtet, dass sie mit einem der Hähnen verpaart ist, und die Eier werden jetzt vermutlich unbefruchtet sein. Außerdem sitzt nur sie auf den Eiern und keiner der Hähne, und da kann ich mir dann auch nicht vorstellen, dass es etwas wird, wenn kein Hahn mithilft. Ich weiß, die Henne gleicht es aus, wenn der Hahn weniger brütet; aber wenn gar kein Hahn brütet, werden die Eier vermutlich zwischendurch zu sehr auskühlen.

    Übrigens wäre ich auch dafür, dass man in Österreich eine Zuchtgenehmigung braucht... nicht wegen der Psittakose, aber einfach, dass man sich mit den Tieren auseinandersetzen muss bevor man da wild drauf los züchtet.
    Ich habe übrigens mit einem anderen Pärchen auch schon erfolgreich gezüchtet - da allerdings in einem Nistkasten.
     
  8. #7 Federmaus, 16. Mai 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Luigi :0-


    Koloniebrut sollte immer verhindert werden. Egal ob es die gleiche Art ist oder nicht.
    Es wird immer wieder das Nest mit Eiern und/oder Küken zerstört.
     
  9. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke für den Hinweis Federmaus!
    Das dürfte bei mir jetzt scheinbar der Fall gewesen sein. Zumindest sind die Zebrafinkeneier verschwunden... Die hätte ich aber sowieso gegen Plastik ausgetauscht, und das Zebrafinkenpärchen interessiert sich jetzt nicht mehr für das "Nest" (Mulde im Boden;) )
    Die Nymphenhenne lass ich jetzt mal auf ihren Eiern sitzen... inzwischen sind es 4 Stück.
     
  10. #9 Tina Einbrodt, 17. Mai 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    aber doch nicht immer noch auf dem Boden, oder 8o ????
     
  11. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ja, immer noch auf dem Boden... ich hab ihnen ja extra keine Nistkästen gegeben, dass sie nicht zu brüten beginnen. Wenn ich der Nymphenhenne und dem Zebrapärchen jetzt einen Nistkasten anbiete, muss ich für jedes Pärchen einen Kasten anbieten; sonst hab ich die Kämpfe schlechthin in der Voliere, und wenn ich allen Pärchen einen Kasten anbiete, hätte ich 8 brütende Pärchen nebeneinander. So hab ich eine brütende Nymphenhenne, der ich die Eier nicht wegnehme, damit sie sich nicht zu Tode legt. Die Zebrafinken interessieren sich für ihr "Nest" nicht mehr seit die Eier verschwunden sind... bei ihnen hab ich auch nicht die Befürchtung dass sie nachlegen, weil sie das brüten ja sowieso nicht so ernst genommen haben.
     
  12. Liora

    Liora Guest

    Zebras brauchen soweit ich weiss keien Kästen! Die bauen Nester....
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Was nicht korrekt ist.
     
  14. #13 FamFieger, 18. Mai 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Warum ist das nicht korrekt?
    Zebrafinken brüten in Nestern, wie Kanarien auch (so vorgeformte zum "selbstfüllen"), somit benötigen sie keine Nistkästen!! Oder liege ich falsch?!
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Nicht nur. Sie brüten genau so, wenn nicht sogar noch lieber, in Wellensittichnistkästen etc.
     
  16. #15 FamFieger, 18. Mai 2006
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern

    Man lernt doch nie aus... Danke Richi!;)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Federmaus, 18. Mai 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Es kann auch passieren das die Küken von den anderen Arten getötet werden !!!
    Wenn Du sie brüten lassen willst setze sie in einen Käfig. Nymphen sind da relativ unempfindlich und brüten da dann weiter.
     
  19. Liora

    Liora Guest

    @ Richard, da ich diese Art von Vögel nicht halte und mich mit ihnen auch nicht sonderlich gut auskenne wusste ich das nicht so genau und das hatte ich ja so auch geschrieben.
     
Thema:

Kolloniebrut

Die Seite wird geladen...

Kolloniebrut - Ähnliche Themen

  1. kolloniebrut?

    kolloniebrut?: huhu, hab mal ne frage an die Ziegenmenschen...:~ Und zwar knn man Ziegensittiche in einer größeren Gruppe Brüten lassen oder gibt das...