Krallen schneiden

Diskutiere Krallen schneiden im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, meinem Paul geht es wieder prima...... Nun habe ich das Gefühl die Krallen kürzen zu müssen. Wenn er mit mir spielt, sehe...

  1. #1 Meister Röhrich, 11. Februar 2006
    Meister Röhrich

    Meister Röhrich Guest

    Hallo zusammen,

    meinem Paul geht es wieder prima......

    Nun habe ich das Gefühl die Krallen kürzen zu müssen. Wenn er mit mir spielt, sehe ich aus wie nach einem Angriff von " Freddy Krüger " aus Nightmare.....

    Wie mache ich das? Oder doch besser erst zum Tierarzt? Ich hab echt Angst was verkehrt zu machen....

    Liebe Grüße,

    Rainer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Am besten eine Nagelkneifer, aber auch eine Nagelschere reichen vollkommen. Ich mache das schon seit Jahre bei unseren Geiern, wenn die Krallen mal wieder zulange geworden sind. Aber nicht zu kurz und immer schön schauen, wie weit die Blutkanäle in die Krallen (dunkler Strich in der Kralle) gehen, sonst gibt es eine schöne blutige Sauerei und dem Geier ist überhaupt nicht damit geholfen.

    Gruss

    Kai
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo rainer,
    wenn du dir unsicher bist, lass es vom ta machen!!!
     
  5. Bibchen

    Bibchen Guest

    Hallo Rainer,
    wir hatten bei unserem Grauen auch das Gefühl, dass die Krallen zu lang wären. Wir dachten, die würden ihn auch behindern. Sind mit ihm zum Tierarzt, der hat ganz vorsichtig gestutzt, dennoch: Bibo hat geblutet und das noch zwei Tage lang, weil der Schorf beim Spielen immer wieder abging. Auch die Prozedur beim Arzt war für bibo sehr erschreckend. Wir machen das nie wieder! Er hat jetzt eine Schaukel mit sonem rauhen Schmirgelstein als Sitz. Darin spielt er so oft, dass wir hoffen, dass er seine Krallen selber wetzt.
    Gruß
    Kurdi
     
  6. Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Für unsere Grauen ist das gewohnte Prozedur. Die kommen in ein Handtuch (in dem sie schön rumbeissen können), werden auf den Rücken gedreht und dann komt eine Kralle nach der anderen dran. Unsere ganz zahmen Kandidaten sagen nicht einen Pieps, die Timnehs murren etwas, aber sie nehmen einem das nicht übel.
    Ist alles nur eine Gewohnheitssache, wie es mit den Tieren macht, keine Angst dabei hat und vor allem währenddessen mit ihnen viel redet. Dann juckt es die Vögel nicht wirklich.

    Gruss

    Kai
     
  7. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Unsere Geier haben uns auch immer die Hände und Arme aufgeschlitzt.
    nun habe ich aber solche Pediküre-Stangen und das Problem hat sich erledigt.
    Die Krallen sind nun schön rund und schlitzen einen nicht mehr auf.

    Niemals würde ich zu einer Schere oder einem Nagelkneifer greifen.
    Das wär mir viel zu riskant.
    Wenn die Krallen sehr lang sind, sind auch die Blutgefäße ziemlich weit ausgeprägt.
    Das Risiko wäre mir zu groß.
     
  8. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    :hahaha:
    spaß beiseite,das ist kein grund einem papagei die krallen zu kürzen. drehen sie sich schon ein? wie eine 6 oder kann er beim laufen die zehen nicht mehr aufsetzen? kannst du mal ein bild machen? die natürliche abnutzung an ästen ist immer noch das beste. fängst du mit dem schneiden an, wachsen sie schneller nach und du kannst sie immer schneiden. wenn es wirklich sein muß, laß es dir das erste mal vom tierarzt zeigen und kaufe auch eine gescheite zange. es gibt welche mit abstandshalter wo du wirklich nur die spitzen schneidest. abhilfe schaffen auch auf dauer 1-2 dickere äste zwischen den normal sitzästen, die so dick sind das er mit dem fuß nicht den kompletten den ast umfassen kann.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Meister Röhrich, 12. Februar 2006
    Meister Röhrich

    Meister Röhrich Guest

    Danke für die Tipps,

    die Krallen von Paul sind noch nicht so lang, dann hätte ich schon längst reagiert.....sie sind nur sehr spitz !!

    Ein Foto ist im Moment etwas schwierig, die Digicam ist defekt.
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Wenn die Krallen lediglich zu spitz sind, dann nimm eine Nagelfeile und runde nur die Spitze ab.
     
Thema:

Krallen schneiden

Die Seite wird geladen...

Krallen schneiden - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?

    Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?: Habe mich grade furchtbar aufgeregt. Unser Gärtner der Mietwohnung hat seit einiger Zeit die Angewohnheit die Hecken alle paar Monate ziemlich...
  3. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  4. Krallen zu lang?

    Krallen zu lang?: Sind die Krallen von meinem Hahn zu lang? Probleme beim Laufen sind mir noch nicht aufgefallen. Ansonsten müssen wir sie schneiden, wollte mal...
  5. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...