"Krankheit" oder "Inzucht" ???

Diskutiere "Krankheit" oder "Inzucht" ??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle erfahrenen Nutzer, Kanarienhalter oder sachkundige Vogelhalter. Seit letztem Jahr habe ich zwei Kanarien, die solche...

  1. #1 Melostylos, 26.02.2018
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo an alle erfahrenen Nutzer, Kanarienhalter oder sachkundige Vogelhalter.
    Seit letztem Jahr habe ich zwei Kanarien, die solche Hautwucherungen wie auf dem Bild zeigen. Es sind Hähnchen und sie haben ohne Probleme zwei Gelege voll gesunder Junge aufgezogen (normalerweise ziehe ich nur von äußerlich gesunden Tieren, aber es war außer der schlechten Haut keine weitere Beeinträchtigung zu erkennen und sie sind so vital wie die anderen).
    Meine Tierärzte hier kennen sich leider überhaupt nicht mit Vögeln aus, so dass ich da auch keine große Hilfe erwarten kann.
    Die anderen Kanarien haben sehr schönes Gefieder, da sie eine große Voliere mit ungeheiztem Schutzraum bewohnen. Bademöglichkeit ist täglich vorhanden, was auch immer gern angenommen wird.
    Vitaminmangel oder ähnliches ist meines Erachtens auszuschließen, auch hab ich eine Behandlung gegen (Räude-)Milben mit der Ärztin versucht, was allerdings nicht zu einer Besserung geführt hat.

    Kann es sein, dass es Inzuchtschäden sind ? Ich habe die Vögel schon etliche Jahre und haber erst vor zwei Jahren drei neue Weibchen dazugesetzt, so dass es schon noch vorkommen kann, dass die ein oder andere Verbindung noch sehr eng ist.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: "Krankheit" oder "Inzucht" ???. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast10

    Gast10 Guest

    Ich tippe eher auf Lumps.
    Kann auftreten wenn BxB Vögel verpaart werden.
    Ich gucke mal, ob ich was dazu finde.....
    Gelbes-Geschwader - A oder B
    Bei der Verpaarung achtet von den Vermehrern keiner auf diesen wichtigen Punkt.
    Züchtern ist dieser Umstand zumeist bekannt und sie züchten mit A x B Vögeln oder umgekehrt.
    Gruß
     
  4. #3 Melostylos, 26.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2018
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Vielen Dank für den Link.
    Also ich weiß nicht, die in der Haut gewachsenen Federn hatte ich auch schonmal bei meinen Vögeln, aber in dem Maße und an den Stellen wie bei dem Vogel hier hatte ich das noch nicht. Schwingen und Schwanzfedern sind ganz normal.
    In der Natur werden die doch auch nicht schauen, ob A- oder B-Vogel oder ?Was ich so lese, ist beides schlecht miteinander zu verpaaren. Wobei bei mir die AA-Variante eher die Ausnahme sein dürfte. Kann aber mal noch Bilder der Vögel reinstellen demnächst.
    Oder kommt da nur eine Variante vor? Hätte noch Zeit, die Paare halbwegs so zusammenzustellen, dass es passen könnte, zumindest, dass ich Eier der ungeeigneten Partner gegen Plastikeier austausche.

    Es sind auch nicht wirklich Knoten, sondern gewellte schuppige Haut, ich dachte schon an Pocken, aber irgendwie sieht es auch nicht nach Geschwülsten aus.
    Federn ganz schlecht am nachwachsen hab ich das Gefühl.
     
  5. #4 finchNoa@Barbie, 26.02.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    185
  6. #5 Gast10, 26.02.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.2018
    Gast10

    Gast10 Guest

    A + B ist ja ein Unterschied in der Befiederung und den gibt es in der Natur ja auch nicht. Aber hier haben wir es mit Mutationen zu tun, die sogar auf unterschiedliche Gefiederstrukturen gezüchtet wurden, nehmen wir mal Positurkanarien, daher kannst du die Natur hier nicht als Vergleich anführen, da es diese in der Natur nicht gibt.
    Wenn es denn so einfach wäre! Es gibt ja in der Natur auch keinen Letalfaktor, da alle die gleichen Voraussetzungen haben. Und sei gewiß, deine Kanarien hätten in der Natur auch keine Überlebenschance.
    Gruß
    PS Wenn der Vogel im Avatar einer von deinen eigenen ist, so kannst du ja mal festhalten, ob er einen B-Vogel darstellt und wenn, dann würde er ja mit einem A-Vogel verpaart!?
    Kannst ja mal deine Vögel ablichten, so sind wir nur auf deine Angaben angewiesen, bis auf die kleine Hautstelle die du zur Diagnose eingestellt hast.
     
  7. #6 1941heinrich, 26.02.2018
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    314
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo , ich weiß nicht das Foto gibt nicht so recht Auskunft. ob es Lumps ist. Man spricht ja auch von Lumpsknoten. d.h, der Lunmps sieht nicht so großflächig aus wie auf dem Bild. Sicherlich gibt es da auch verschiedene Formen. Ich bin da nicht so sicher.
    Wenn es Lumps ist mußt Du mal genau auf das Gefieder achten. Es genügt nicht nach A = intensiv oder B = nichtintensiv zu achten. Textur und Strucktur müssen stimmen um ein schönes Gefieder zu bekommen. Gemeint ist hiermit das man schon auf das farbliche Gefieder achten sollte ,aber auch und das ist sehr wichtig darauf achten das man nie Vögel mit den gleichen Gefieder verpaaren sollte. Immer harte x weiche Feder / langes mal kurzes Gefieder. Auch durch AX B Verpaarung kann durchaus Lumps entstehen wenn die Feder so weich ist das sie die Haut bzw. Kiel nicht durchbrechen kann . Falls es also tatsächlich Lumps ist , einmal die vorherigen und die jetzige Verpaarung nach Gefieder betrachten .
     
  8. SusiS

    SusiS Geiersturzflug

    Dabei seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    5
    Na ja, bei sowas hilft doch alles Rätselraten nicht. Da muss man dann mal etwas weiter zu einem vogelkundigen Tierarzt fahren.

    Inzucht ist ja nun auch nichts, was man zulassen sollte. Entweder kriegt man es hin die zu vermeiden oder man sollte es mit dem Vermehren bleiben lassen, finde ich.
     
  9. #8 Melostylos, 22.03.2018
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Inzucht find ich generell jetzt überhaupt nicht schlimm... Ich hab ja genügend Nachzucht aus den blutsfremden Weibchen, so dass ich wohl so schnell keine starke Inzucht mehr befürchten muss. Andererseits ist das bei den Tauben ganz normal, dass man über Inzucht die Merkmale festigen will.

    Mir ist ja klar, dass Hauben-Kanarien, von denen ich auch einige habe, nicht aneinander gepaart werden.
    A-Kanarien hab ich, wenn überhaupt, nur wenige, füttere nur sporadisch mal was für die Farbe.

    Nach und nach kann ich ja mal Bilder einstellen. Alle Vögel kann ich auf einen Schlag schlecht ablichten.
    Den Anhang DSC00698.jpg betrachten Den Anhang DSC00734.jpg betrachten Den Anhang Kanarien002_03_2018.jpg betrachten
     
  10. SusiS

    SusiS Geiersturzflug

    Dabei seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    5
    Na ja, was Inzucht anrichtet, finden die meisten Züchter erst schlimm, wenn die Probleme äußerlich sichtbar werden, weil sie dann ihre Vögel schlechter verkauft bekommen. Bei Nymhies kommen Glatzen und andere Gefiederprobleme, zu Tage. Das ist vor allem bei Lutinos bekannt, zeigt sich aber bei Inzucht auch bei anderen Farben. Zu anderen Vogelarten kann ich nun nicht viel sagen, doch ich denke, dass das nicht besonders gut sein kann, denn es gibt sicherlich auch Auswirkungen, die man nicht direkt sieht. Daher ist die Zucht mit den diversen Zuchtzielen immer ein schwieriges Thema. Mir ist natürlich klar, dass gewisse Farben nur durch Inzucht entstehen konnten, aber die Frage ist halt immer wie eng die Vögel miteinander verwandt sind.

    Ich kann deinen Worten nun nicht entnehmen, ob du Paare überhaupt gezielt zusammenstellst oder sie sich einfach untereinander paaren lässt, wie sie möchten.

    Wie ist der Stand denn inzwischen? Warst du beim TA?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Alfred Klein, 26.03.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    11.940
    Zustimmungen:
    381
    Ort:
    66... Saarland
    Du wohnst ja in der Pfalz, hallo lustiger Feind. :) Du weißt ja was ich meine. Ich im Saarland. Es ist zwar ein weiter Weg aber auf der Autobahn gehts, ich fahre nach Luxemburg zu Doc Manderscheid. Der ist echt Spitze. Er steht nicht in unserer Datenbank, da ist Luxemburg nicht bei aber ich kann ihn wirklich empfehlen. Hier mal die Daten:
    Carlo Manderscheid
    Mondorf les Bains
    Avenue Francois Clément 5
    Tel: 00352-23661718
    Mobil: 0191372414

    Da ich schon lange mit meinen Geiern bei ihm bin weiß ich auch daß es Vogelhalter gibt welche aus ganz Deutschland zu ihm hin reisen, sogar aus den neuen Bundesländern. Und das ist in meinen Augen echt eine Empfehlung.

    P.S.
    Es gibt doch eine virale Kanarienkrankheit, weiß gerade nicht wie die heißt, für die es bei uns keinen Impfstoff mehr gibt. In Luxemburg gibts den noch.
     
  13. #11 Melostylos, 29.03.2018
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Prima, vielen Dank, Luxemburg ist tatsächlich für mich besser zu fahren als die Vogelklinik oder dergleichen. Da werde ich die Tage mal nachfragen, ob er den einen Vogel untersuchen kann.
    In der Voliere mache ich es mir meist einfach, indem ich die Eier in den Nestern der Paare, von denen ich keine Jungen möchte, gegen Plastikeier austausche. Ab und an teile ich die Jungen auch unter den Nestern auf, falls die Gelege gleich alt sind.
    Eine Rückkreuzung auf meine alten Vögel ist eigentlich von mir erwünscht, weil mir die meist besser gefallen als die zugekauften Weibchen. Die sind oft etwas zierlich.
     
Thema:

"Krankheit" oder "Inzucht" ???

Die Seite wird geladen...

"Krankheit" oder "Inzucht" ??? - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvögel - auf Menschen übertragbare Krankheiten

    Kanarienvögel - auf Menschen übertragbare Krankheiten: Hallo Zusammen! wir sind sehr an Kanarienvögeln sehr interessiert. Das Zimmer, in welchem die Tiere Freiflug bekämen ist ca. 30 qm groß. Dazu...
  2. Agas in neue Außenvoliere mit Schutzhaus

    Agas in neue Außenvoliere mit Schutzhaus: hallo, Ich möchte gerne meine Agas in die neue Außenvoliere mit Schutzhaus setzen für mehr Lebensqualität. Ich brauche ein paar Antworten auf...
  3. Mauser oder krank?

    Mauser oder krank?: Hallo zusammen Ich hoffe ihr könnt mir besser weiterhelfen als mein TA. Meine Kanarienhenne ist nun ca. 1 Jahr alt und seit 1 Woche singt sie...
  4. Vogelkrankheit in der Voliere???

    Vogelkrankheit in der Voliere???: Hallo zusammen, heute muss ich aus einem unschönen Grund schreiben. Ich habe eine Voliere im Garten mit 8 Bewohnern (keiner älter als 1 Jahr). Vor...
  5. Ein Neuling braucht Hilfe

    Ein Neuling braucht Hilfe: Guten Abend liebe Vogel Freunde, Ich habe nun seit knapp ein Jahr zwei Blaugenick Sperlis in meiner Obhut und ich habe mich so gut ich konnte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden