küken

Diskutiere küken im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; hi ich meld mich mal wieder. die 4 eier sind sind im endstadium und gut entwickelt (12. tag) nun beschäftigt mich aber die frage was...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. idna

    idna Guest

    hi ich meld mich mal wieder.

    die 4 eier sind sind im endstadium und gut entwickelt (12. tag)

    nun beschäftigt mich aber die frage was passiert, wenn sie nacheinander schlüpfen, da sie immer 1 ei pro tag gelegt haben. schlüpft dann erst eins? sie brüten nämlich ununterbrochen und ich denke das das erste küken dann von den eltern erdrückt wird. hab mich auch vor ein paar tagen mit nem züchter in verbindung gesetzt.. der ist im moment aber nicht aufzufinden.. habe tovo eifuttermischung gekauft. das nest habe ich in einen nistkasten getan (vorderseite komplett offen) sollte ich vieleicht die kuhle vom gelege vergrössern (nimmt nur ein drittel vom nest weg) dann könnte ein fink weiter brüten und der andere sich um das junge kümmern. oder ist das alles qutsch und vieleicht kommen alle küken auf einmal?

    mfg idna
     
  2. #2 kleiner_vogel, 17.10.2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    Zum einen haben deine ZF wahrscheinlich ja nicht von Anfang an gebrütet, sondern erst beim dritten oder vierten Ei richtig angefangen. Daher schlüpfen alle Küken fast gleichzeitig, wahrscheinlich über zwei Tage verteilt.
    Zweitens, wenn noch genug Platz ist, dass die Altvögel die Nestkuhle selbständig vergrößern können, dann brauchst du gar nichts zu machen. Die Vögel sind ja nicht blöd, die wissen schon wieviel Platz sie brauchen. Da ist in der Natur ja auch niemand, der ihnen ihr Nest bauen und die Küken vor dem Erdrücken retten muß.
    Von dem Eifutter nicht zu viel füttern, damit die Altvögel nicht gleich wieder zu triebig werden. Und auch nicht zu lange im Napf lassen, sonst verdirbt es und das überleben die Jungen dann u.U. nicht.

    Gruß,
    k_v
     
  3. #3 Freizeitzüchter, 17.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Idna :zwinker:

    Es kommt darauf an ob sie ab den ersten Ei gebrütet haben, sollte dies der fall sein ist die warscheinlichkeit da das sie im abstand von einen Tag schlüpfen.
    Die wäre aber kein Problem, da das Junge Reserven mit bekommen hat. ;)
    Beide Eltern füttern ihre Jungen meist mit halbreifen Grassamen, Exoten-Körnermüschung, Aufzuchtfutter für Finken, zumindestens in der anfangszeit.
    Veränder das Gelege und Nest bitte nicht, es könnte für die Eltern ein anlass sein das Nest auf zu geben.
    Das erste Kücken kann selden mal zertrücktwerden, durch die restlichen Eier hat das Junge aber einen Schutz nicht zertrückt zu werden. ;)

    (Eifutter giebt man wenn sie die Eier legen und dann erst wieder wenn die Jungen geschlüpft sind, aber bis zwei Wochen lang immer etwas weniger geben)

    :0- :zwinker: :0-
     
  4. idna

    idna Guest

    also sie sitzen seit dem ersten ei abwechselnt auf den eiern. konnte am 2. tag schon sehen das die eier befruchtet sind (auch wenn manche sagen "kann nicht") in der entwicklung hingen sie erkennbar einen tag hinterher.. ab dem 7 tag nichtmehr nachvollziehbar.. danach sahen alle gleich aus. hab das nest aber die letzten 3 tage in ruhe gelassen.

    das ist schon richtig, aber in der natur sind die überlebens-chancen ohnehin geringer. hätte ich die mal machen lassen, ohne ein auge drauf zu haben das die eier alle beisammen bleiben, das sie das nest nich überbauen oder das sie nachts auch im nest bleiben, hätte bestimmt schon das ein oder andere ei dran glauben müssen (sprich wäre evtl. in der entwicklung stehen geblieben). hab ihnen zb. im nest ne beleuchtung eingebaut. wenn die an ist wissen sie sofort das bald die röhre ausgeht und sie bleiben beide im nest.

    aber ok dann lass ich erstmal alles wie es ist ;)
     
  5. #5 Freizeitzüchter, 17.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Idna :zwinker:

    Aber mach dir nicht gleich sorgen wenn am ersten Tag keine fütterung bei den Nestling (früsch geschlüpften Kücken) zu erkennen ist, da ist es dann besser sie in ruhe zu lassen. ;)
    Am ersten Tag werden sie mit Kropfmich versorgt, Körner können sie noch nicht verdauen, sie würden zu schäden oder tot des Nestlings führen.

    Es ist richtig das die Gefahren bei der Haltung in Menschenhand anders sind als in der freien Wildbahn.
    Die gefahren in freier Wildbahn gehen von Schlangen und einige Exen aus.
    In Menschenhand sind die gefahren darin das sie zu offt gestört werden, falsche Fütterung, das Nest birgt auch gefahren (hengen bleiben im Nistmaterial), aus den Nest fallen oder geschubst werden usw..
    Wenn man sie machen lässt, dann machen sie es alleine und die gefahren steigen dadurch nicht. ;)
    Die Nestkontrollen sind dafür da, das man die Eier und Kücken kontrolliert und gegebenenfalls einkreift.
    Eine Nestkontrolle heisst aber nicht das man immer ans Nest muss, auf jeden dall sollten Nestkontrollen so stöhrungsarm wie möglich sein.
    Einkreifen tu ich nur dann wenn ich sehe das eines der Nestlinge schaden nemen könnte.
    Damit ich nicht immer ans Nest gehe, habe ich eine Minifunkkamera angeschaft.

    Ich gehe nur ans Nest um zu schauen ob die Eier befruchtet sind (das mach ich wenn das letzte Ei 4 o. 5 Tage alt ist), und dann nochmal um die Nestlinge zu beringen.
    Den rest brauch ich nicht machen, da ich den Altvögeln nur das Futter geben brauche.

    :0- :zwinker: :0-
     
  6. idna

    idna Guest

    heutmorgen sind die ersten 2 geschlüpft. :prima:

    eines hatte schon den schnabel aufgestreckt. ich selber kann nichtmehr so gut in das nest gucken, da sie es komplett (bis auf ein loch) zugebaut haben. ob und wann sie füttern, werd ich wohl nicht mitbekommen. nun heisst es einfach daumen drücken.
     
  7. #7 Karin G., 18.10.2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.789
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    viel Glück für den Nachwuchs

    das ist aber bald nicht mehr zu überhören :D
     
  8. idna

    idna Guest

    aha wie hört sich das denn an?

    hab irgendwas mit den augen. ist doch erst eins geschlüpft. wie gesagt nest ist schwer einzusehen.
     
  9. #9 Freizeitzüchter, 18.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Alles gute für die Nestlinge.

    Hallo :zwinker:

    :bier: Meinen Glückwunsch zu deinen ersten Nachkommen, bei den Zebrafinken. :bier:
    Also am anfang ist es ein leises Piepsen, später wird es immer lauter.
    :jaaa: Aber das wirst Du in einer Woche selber wissen. :jaaa:

    :0- :zwinker: :0-
     
  10. idna

    idna Guest

    ;)

    ich hoffe das klappt mit dem füttern. der züchter mit dem ich gesprochen hatte, meinte ich soll das tovu ohne wasser geben. auf der packung steht aber man kann auch wasser oder saft dazu geben und zu ner pampe verarbeiten. was sagt ihr dazu? was ist zu empfehlen? oder ist es egal?
     
  11. #11 Freizeitzüchter, 18.10.2005
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Idna :zwinker:

    Höhre lieber auf den Züchter, da Du (glaube ich) die Vögel von ihm hast sind sie es gewohnd, so wie er es macht.
    Wärend der Aufzucht würde ich kein wegsel bei dem Futter machen. ;)
    Wenn Du es anders machen möchtest, wie es der Züchter tat, dann mach es vor der nächsten Brut ;)

    :0- :zwinker: :0-
     
  12. idna

    idna Guest

    oh ja sie sind schön pünktlich, heute morgen ist das 2. geschlüpft.

    ich glaube das schlimmste ist überstaden.. ich glaube sie haben das erste küken gestern schon gefüttert :+schimpf . kann es sein, das man das sogar sieht 'im küken'? das hatte sone dicke blase am hals.. war bestimmt essen drin. hab mich aber erstmal erschrocken.. dachte dem is was passiert, weil die blase so gross wie der kopf war.


    mfg idna
     
  13. Sisa

    Sisa Guest

    Herzlichen Glückwunsch.....und viel spaß beim beobachten der Aufzucht, das macht totalen spaß und ist wunderschön! :beifall:

    Die Blase ist normal, das ist der Kropf, wo sich die Körner erst mal sammeln. Später siehst du das nicht mehr weil es von Federn bedeckt wird.

    Ok , wie gesagt, herzlichen Glückwunsch und setz Fotos rein, wenn du kannst.
    Viele Grüße, Sisa
     
  14. #14 Brieftaube, 19.10.2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Auch von mir Glückwunsch zum Nachwuchs! :beifall:
    Über Fotos würde ich mich sehr freuen, auch eines von dem Nest! ;)
     
  15. idna

    idna Guest

    ok habt lang genug gewartet. dafür hagelt es jetz handypix!


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  16. idna

    idna Guest

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  17. #17 Brieftaube, 25.10.2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Schöne Fotos, aber die Haltungsbedingungen sind unakzeptabel!
    Die Plastikstangen müssen raus! -> Naturäste
    Sandpapierrollen müssen auch raus! -> evt. bis zum Tod führen
    Der Käfig scheint ja recht frei zu stehen, du solltest den Kleinen zumindestens durch Plastikpflanzen Schutz bieten!
    Und das Nistmaterial scheint auch nicht optimal zu sein! :+klugsche
     
  18. idna

    idna Guest

    häh? wofür plastkpflanzen? und was ist am nistmaterial falsch? finde besser gehts garnicht. die gleinen haben es gemütlich, warm und haben genug platz.. liegen in einer tiefen kuhle!


    was ist an den sandpapierrollen gefährlich? die nutzen doch mit der zeit ab..
     
  19. #19 Brieftaube, 25.10.2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Ok also alles nochmal ausführlicher!
    Prachtfinken mögen es nicht wenn ihr käfig nach allen Seiten offen ist, da fühlen sie sich nicht sicher!
    Also kann man mit Plastikpflanzen für etwas Sichtschutz sorgen, was ihr Wohlbefinden der Zebrafinken steigert!
    Diese Sandpapierrollen sind sehr gefährlich, da die Tiere damit auch Leim aufnehmen, was wie du dir sicher vorstellenkannst nicht gesund(-gefährlich) ist!
    Zu den Plastikstangen: Sie sind ja nicht nur unnatürlich, sondern auch noch unelastisch! Außerdem nutzen sich die Krallen darauf nicht ab und an frischen Zweigen lässt es sich doch so schön rumzupfen!
    Auch belaubte Äste sind sehr beliebt!
    Was hast du denn als Nistmaterial verwendet?
     
  20. #20 kleiner_vogel, 25.10.2005
    kleiner_vogel

    kleiner_vogel Guest

    Naja, die einseitig eingehängten Plastikstangen federn zwar schon - optimal sind sie trotzdem nicht, weill sie alle den gleichen Durchmesser haben und so immer nur die selbe Bewegung zulassen und die Belastung immer auf die selbe Stelle am Fuß legen. Das wird durch die Sandpapierüberzüge noch verschlimmert, die helfen zwar vielleicht die Krallen abzunutzen, gleichzeitig schmirgeln sie aber die Schuppen an den Zehen sehr stark ab und das auch noch immer an der selben Stelle. Das kann böse Entzündungen geben und dann ist das Gejammer groß!
    Ansonsten gilt natürlich alles, was Peter gesagt hat.


    Das Nistmaterial scheint Scharpie zu sein, eventuell auch gebleichte, gekusselte Kokosfaser. Ist nicht so gut zu erkennen. Aber da sieht man doch mal wieder sehr schön, dass ZF daraus einfach kein vernünftiges Nest bauen können.

    Aber in diesem Thread ging's ja schon mal um die gleichen Dinge . Wie man sieht hat das schon damals nicht gefruchtet, also wage ich jetzt einfach mal die Prognose, dass das diesmal nicht anders sein wird. Scheint mittlerweile auch schon der dritte Brutversuch innerhalb eines Monats zu sein, wenn ich mich nicht verzählt oder etwas verpasst habe... braucht man ja wohl nicht mehr dazu zu sagen.


    Gruß,
    k_v
     
Thema: küken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist ein Nestgehe

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden