Lichtlampe

Diskutiere Lichtlampe im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; noch ein nachtrag, der sinn der birdlamps ist also nicht der, der helligkeit im raum, sondern der des anderen farbspektrums. dass wir alle...

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    noch ein nachtrag,

    der sinn der birdlamps ist also nicht der, der helligkeit im raum, sondern der des anderen farbspektrums.

    dass wir alle unsere pieper nicht im halbdunkel sitzen lassen, davon gehe ich einfach selbstredend aus. ;)

    gruß,
    claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    ;) O.K. angekommen in meinem Döskopp:D Der Chefpfleger weiss auch schon, wohin so ein teil noch passt, nämlich simsalabimm, Übergardinen aufziehen, und da gibt es Wand und Strom, ausserdem haben wir dahinter eine 4Etagen Eckregal versteckt, da ist die Aga Vorrat und Futterstation, quasi direkt unsichtbar in Volienähe. Und da kann man auch eine Lampe senkrecht montieren und sie locker wieder verschwinden lassen8) und unsere Lieben stehen sowieso dort mit Blick in den Garten -unser Vogelkino, wegen der waldvögel die uns besuchen- Vielen Dank:0- Liebe Grüsse Andra:0-
     
  4. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Licht ist eine faszinierende Sache ;-)

    Hallo Andra,

    > Also kriege ich das nicht unter einen Hut

    Um das vielleicht etwas auseinander zu klambüsern, mache ich einfach eine Dreiteilung der wesentlichen Eigenschaften, die 'Licht' ausmachen:

    1. Lichtmenge. Gemessen in Lux, Lumen, Candela und wass weiss ich noch. Je mehr, desto heller. Der Zusammenhang zwischen dem subjektiven Helligkeitsempfinden des Menschen und der objektiven Lichtmenge ist aber nicht proportional. Auge und Gehrin leisten da eine ganz phantastische Korrekturarbeit.

    2. Farbtemperatur: gemessen in k wie Kelvin. Kennt jeder von seinem Monitor. Je höher der Wert, desto 'kälter' oder 'weisser' ist das Licht.

    3. Spektrale Zusammensetzung. Was wir als Licht (der Sonne) bezeichnen, ist ein Mix elektromagnetischer Strahlung unterschiedlicher Wellenlängen. Manche Anteile davon können wir sehen, manche nicht. Extrem kurzwellige (UV) und langwellige (IR) Strahlung kann der Mensch nicht sehen. Bei vielen Tieren sieht das anders aus. Sicher kennt jeder die Infrarot (IR) Aufnahmen von Blütenblättern mancher Pflanzen, die im IR-Bereich besondere Muster zeigen, die bestimmte Insekten anlocken.

    Und, ganz fies: die spektrale Zusammensetzung des Sonnenlichts ändert sich je nach Tageszeit, Jahreszeit und Wetterlage, weil durch die Erdathmosphäre dann jeweils unterschiedliche Anteile der Strahlung gefiltert werden. Frag' einen Fotografen. Der kann dir sagen, warum man _niemals_ in der Mittagssonne fotografiert, sondern im Morgen- oder Abendlicht.

    Die Piepmätze interessieren sich nun für den UV-Bereich, da es ein Vitamin gibt (ich vergesse immer, welches - D-irgendwas?), dass der Körper nur unter Einstrahlung von UV-Licht produzieren kann - das es ohne Tageslichtlampen in Innenräumen nicht gibt, da von Fensterglas gefiltert.

    Die ideale 'Wohlfühl-Lampe' wäre eine Art künstliche Sonne. Soviel Lux wie ein Filmstrahler, ein geringer k-Wert entsprechend dem 'gelben' Sonnenlicht, und ein tageslichtähnlicher UV-A/B-Anteil wie die Tageslichtlampen für Vögel. Vielleicht findet sich ja mal ein Hersteller, der sowas so energiesparend baut, dass man sich zur Begleichung der Stromrechnung nicht extra einen Zweitjob suchen muss ;-)

    Diese 'Lichttherapie'-Geräte (ob für 69 EUR von Tchibo oder 690 EUR vom medizinischen Zubehörhersteller) zielen auf möglichst hohe LUX-Werte ab. Der Rest ist da egal. Die Vogellampen auf UV-Anteil. Gute Arbeitsplatzbeleuchtung beachtet neben Lux auch Kelvin (besonders beim Umgang mit Fotos, Drucken usw., die 'farbecht' sein sollen). Für mein persönliches Wohlbefinden z.B. ist die Farbtemperatur viel wichtiger als die Lichtmenge.

    'Licht und Psyche' (Depression, Migräne u.a.) ist ein Thema, das noch nicht hinreichend untersucht ist. Klar ist auf jeden Fall, dass es einen Zusammenhang zwischen Licht und Mentalität sowie Suchtverhalten des Menschen gibt. Stell' dir einfach einen 'typischen' Süditaliener und einen 'typischen' Norweger vor ;-) Tatsächlich gibt es eine signifikante statistische Korrelation zwischen der jährlichen Sonnenscheindauer und dem Konsum von Kaffee und Alkohol auf der 'Nord-Süd-Achse' in Europa. Je nördlicher und dunkler, desto höher ist der Verbrauch von Kaffee und Alkohol.

    Wer daraus jetzt aber (wie deine Ärztin) ableitet, dass es 'gute' oder 'richtige' Lux-Werte o.ä. für medizinische Geräte gäbe, urteilt subjektiv oder aus dem Kaffeesatz. Man weiss darüber heute nicht viel mehr als jeder Fotograf seit hundert Jahren - nämlich: echtes Sonnenlicht ist durch nichts zu ersetzen!

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Stefan, Du hast das super erklärt und ich werde meinen Piepmätzen eine Birdlampe spendieren, unser Wohnzimmer hat zwar Südseite, aber was nutzt mir das, wenn ich samt Agas bei geöffneter Terrassentüre erfriere:D 8) ich mag auch kein sehr helles Licht, bin sogar sehr empfindlich wenn das Licht zu grell ist oder zu hart, löst das sogar eine M. Attacke aus. Im Büro gibt es ja eine Vorschrift, wie hell die Beleuchtung sein muss. Ich kann das jedoch austricksen, da ich ein eigenes Büro habe. Tja vielleicht bekomme ich ja von meinen Agas mal ne Einladung, mich mal ne weile mit ihnen vor die Birdlampe zu hocken, dann machen wirs eben genau umgekehrt:D Und ein Freund von besonderem Licht und von farben bin ich auch, ich bin 2-3 mal im Jahr in Assuan und ich bin oft vom Morgengebet der Muslime geweckt draussen, um den Sonnenaufgang und das farbenspiel der grossen sanddünen zu beobachten. Abends bin ich erst nach dem letzten Sonnenstrahl von dem Schauspiel wieder wegzubekommen. Liebe Grüsse von Andra:0-
     
  6. #25 Grey-Timber, 5. Mai 2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo...
    Ich möchte zu dem Ganzen auch noch mal etwas einwerfen!
    Wenn wir in unserer Stube sitzen und es schön Hell empfinden. kramt mal einen Belichtungsmesser von ner Kamera raus und meßt nach!!!
    Stockduster sage ich nur. Man vergißt bei der ganzen Sache das sich unsere Augen an das Licht anpassen. Aber was würde passieren, wenn wir plötzlich im sonnigen Australien (z.B.) aus'm Flieger steigen?
    RICHTIG! Die Augen zukneifen, weil das Licht wehtut....
    Was zeigt uns das? Unsere Piepmäz#tze brauchen mehr Licht als wir, jedenfalls die die aus wärmeren Ländern kommen.
    Alles was gesagt wurde ist richtig, zum Teil schon wissenschaftlich, aber es geht um unseren Vogel, nicht um uns. Also gönnt den Kleinen etwas Licht und achtet darauf das es kein Baustrahler ist, der hat zwar, für unsere Augen, 'ne Menge Licht, aber für unsere Kleinen nicht.
    Stefan.S hat das sehr schön auseiander gebröselt! : "Die Piepmätze interessieren sich nun für den UV-Bereich, da es ein Vitamin gibt (ich vergesse immer, welches - D-irgendwas?), dass der Körper nur unter Einstrahlung von UV-Licht produzieren kann - das es ohne Tageslichtlampen in Innenräumen nicht gibt, da von Fensterglas gefiltert.

    Die ideale 'Wohlfühl-Lampe' wäre eine Art künstliche Sonne. Soviel Lux wie ein Filmstrahler, ein geringer k-Wert entsprechend dem 'gelben' Sonnenlicht, und ein tageslichtähnlicher UV-A/B-Anteil wie die Tageslichtlampen für Vögel. Vielleicht findet sich ja mal ein Hersteller, der sowas so energiesparend baut, dass man sich zur Begleichung der Stromrechnung nicht extra einen Zweitjob suchen muss ;-) "

    Ich meine wenn wir so viel Geld für unsere Lieblinge ausgeben sollten wir auch noch das bischen "Kleingeld" für die nötige Beleuchtung ausgeben....
    Also bis denne, ich schaue im Hintergrund weiter zu...
    Gruß Wolfgang
     
    claudia k. gefällt das.
  7. #26 Grey-Timber, 24. Mai 2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    noch einmal Bird Lampe ...

    Hallo....
    Da ich gerade am Bauen bin und im Moment ebenfalls die Elektrik zusammen bastler habe ich mich schlau gemacht! :D

    Hier wurde in letzter Zeit ein Menge diskutiert: für und wieder warum und wiso, das kann ich mir also spahren... daher nur die "nackten Daten":

    Also die Original Bird Lampe Compakt von Arcadia (ca.: 39€) ist ein sogenanntes Vollspektrum Licht und hat 2,4% UV-B und 12% UV-A Anteil.

    So ähnliche Werte wurden mir auch von einem Doc an der Tierärztlichen Hochschule genannt. Ich gehe also davon aus das diese Werte stimmen.

    Nun habe ich mich umgeschaur welche Leuchtmitel es gibt:
    Arcadia ist dabei wohl führend, aber auch teuer. Besonderst dies Leuchtmittel sind aber ÜBERALL recht teuer, das liegt an dem Spezialglas, das ja diese strahlen durchlassen soll (So Arcadia!)

    Es gibt ähnliche Leuchtstoffröhren auch von anderen Herstellern, wie UV-Replux, von Namibia-Terra, oder Repti-Glo von Exo-Terra. aber diese haben oft 30% UV-A(!!!) und 5% UV-B(!!!) das ist für Vögel zu viel!
    Von der letzt genannten Firma gibt es zwar auch eine Versin mit nur 2% UV-B, aber der UV-A Bereich wird verschwiegen....
    Es gibt auch eine Energisparlampe von TerraSUN aber ebenfalls mit 30% UV-A(!!!) und 5% UV-B(!!!) Anteil.

    Noch etwas zu den Fassungen: Für Energiesparleuchten braucht man KEINE Porzelanfassungen, Da reichen die billigen Messing oder Bakelitfassungen!
    Porzelanfassungen sind nur für Strahler oder stärkere (<60W) Normalbirnen!
    Wer trotzdem Porzelanfassungen haben will, sollte sich bei www.zajac.de umschauen, da gibt es verschiedene:
    gerade, mit 2m Kabel und Schnurschalter (LR63101) 13,99€
    abgewinkelt, ansonsten "dito" (LR63102)
    zum aufhängen mit dreiecköse ansonsten "dito" (LR63103)
    und auch mit Gewinde zum Anschrauben, ansonsten "dito" also 2m Kabel mit An- und Ausschalter (LR63104) .
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Lichtlampe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogellampe senkrecht

    ,
  2. vogellampen

Die Seite wird geladen...

Lichtlampe - Ähnliche Themen

  1. UV-Lichtlampe...

    UV-Lichtlampe...: Hallo, Wellensittiche sehen ja UV-Strahlung, die von unseren Fenstern abgehalten wird. Jetzt habe ich gelesen, dass es deswegen gut wäre, wenn...