Magere Wachtelhenne mit Atemproblemen

Diskutiere Magere Wachtelhenne mit Atemproblemen im Forum Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline im Bereich Hühner- und Entenvögel - Hallo, ich hab vor ungefähr einer Woche bemerkt das eine meiner Legewachtel Hennen permanent bei 5 Grad plus unter dem Dunkelstrahler hockt...
AliceFlyer

AliceFlyer

Neuling
Beiträge
12
Hallo,

ich hab vor ungefähr einer Woche bemerkt das eine meiner Legewachtel Hennen permanent bei 5 Grad plus unter dem Dunkelstrahler hockt. Also habe ich sie untersucht und fand sie arg dünn. Das Brustbein sticht regelrecht raus, schnell den Kaninchenstall fertig gemacht und rein ins Haus mit einer anderen Henne die Gewichtsprobleme der anderen Sorte hat und daher etwas lahm ist (Fleischwachtel).
Jetzt nach der Woche hat die Dünne etwas an Gewicht zugelegt und plustert sich nicht mehr so auf. Sie macht was eine Wachtel macht.

Heute habe ich bemerkt das ihr Bein voll mit Kot ist und ich wollte ihr die kurz abspülen. Leider fing sie an mit Schnappatmung und pumpte fürchterlich, auch durch die Kloake. Ich habe sie schnell wieder zurück gebracht, wo sie erstmal 10 min zur Ruhe kommen musste. Jetzt pfeift sie wieder und läuft normal, frisst und setzt ordentlich Kot ab. Das war ein Schreck. Können Wachteln etwas mit dem Herz bekommen? Ich habe die Befürchtung das wenn ich sie zum Tierarzt bringe, sie das nicht überlebt wenn schon 2 Minuten anfassen solche Reaktion auslöst. Im August hat sie Cortison bekommen da sie nicht mehr laufen konnte. Legen tut sie seit Anfang Oktober nicht mehr.

Ihre Schwester ist nicht einmal ein halbes Jahr alt geworden und der Hahn ist vom gleichen Züchter und hat neurologische Probleme. Meine selbst gebrüteten sind alle fit mit einem Jahr. Das macht echt wütend.

Vielleicht weiß jemand einen Rat und hat das schon gesehen. Ich wäre sehr dankbar.
 
Cortison ist eigentlich meist tödlich für Vögel oder zieht schwere Folgen nach sich. Da könnte der Hase schon im Pfeffer liegen.
Ich würde zum ausgewiesen vogelkundigen Tierarzt gehen. Alles andere ist Rätselraten.
 
Hallo,

die Henne ist heute leider verstorben. Ohne dem Cortison wäre sie gleich eingeschläfert geworden, da sie nicht mal mehr aufrecht sitzen konnte. So hatte sie wenigstens noch ein paar schöne Monate gehabt und konnte ganz normal leben. Ging jetzt auch alles sehr schnell, hat ihre mehlwürmer gefressen, etwas getrunken und eine Stunde später ist sie plötzlich nicht mehr aufgewacht.
 
Thema: Magere Wachtelhenne mit Atemproblemen

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
1.024
Bernd und Geier
B
Dschinni62
Antworten
13
Aufrufe
2.051
Cyano - 1987
C
Naturfreak
Antworten
8
Aufrufe
1.244
Sietha
Sietha
Zurück
Oben