Mauser

Diskutiere Mauser im Aras Forum im Bereich Papageien; Da ich bisher noch keine vernünftigen Angaben gefunden habe, hier die Frage: Wie mausern Aras? Gibts da auch klare Abwurf Reihenfolgen? Klare...

  1. eric

    eric Guest

    Da ich bisher noch keine vernünftigen Angaben gefunden habe, hier die Frage:
    Wie mausern Aras?
    Gibts da auch klare Abwurf Reihenfolgen?
    Klare Zeiten?
    Wie schnell ist das Federwachstum.
    Sind es beim Grossgefieder nur Teilmausern oder auch ganz?

    Ich kenn es von unseren Greifen wo es sehr genau vorgegeben ist wie die Reihenfolge der Mauser abläuft.
    Da weiss ich wann begonnen wird, wann fertig sein müsste ( am 28. März, sollte es bei einem meiner Falken wieder losgehen). Wachstum, nicht ganz einen cm am Tag.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petrarobby, 17. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eric,

    über den Mauserverlauf gibt es nur wenige Feldstudien.
    Man geht davon aus, dass bei Großpapageien in der Regel die Mauser von Handschwingen, Armschwingen, Schwanzfedern und das Kleingefieder gleichzeitig einsetzt. Den genauen Zeitpunkt einer Mauser zu bestimmen, hängt möglicherweise von einigen Faktoren ab. In den letzten Jahren konnte immer mehr beobachtet werden, dass zu unterschiedlichen Zeiten die Mauser einsetzt.

    Die Mauser nimmt zwischen 160 -180 Tage in Anspruch, bei Jungtieren wurden auch schon 184 Tage beobachtet.

    Beobachtet wurde, das der Beginn bei H 4 bzw. H 5 einsetzt, ansonsten mit gleichzeitigen regelmäßigen Verlauf nach H1 bzw. H10.Dabei halten sie sie keine bestimmte regelmäßige Reihenfolge ein.

    Auch ist der Mauserverlauf nicht jedes Jahr gleich. Oft wurde berichtet, dass in einem Jahr die Mauser milder verläuft und ein Jahr darauf massiver.

    Mehr kann ich leider dazu nicht sagen. Vielleicht kannst du damit etwas anfangen.


    LG
     
  4. #3 Frau Köhler, 17. März 2010
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Petrarobby und Eric,
    ..wer ist man ?
    ...dazu kann ich nur sagen unsere Gelbbrustaras mausern das ganze Jahr über.
    ..ich kann nicht mal sagen das unsere übers Jahr das ganze Gefieder neu bilden,auch bei Jungtieren stimmt das so nicht.:(
    ...was ist H4 und H5 ?
    ...wobei ich erkennen kann,das es eine Reihenfolge der abgeworfenen Federn
    gibt(habe aber darauf nicht sonderlich geachtet).Aber unsere Paare werfen immer die gleichen Federpaare zur gleichen Zeit ab.
    ..ja ist klar,das ändert sich mit dem Wetterverlauf.

    LG
     
  5. eric

    eric Guest

    Zur Info: H oder Hs, sind Handschwingen, wobei normalerweise die Körpernächste als Nr 1 gezählt wird.
    bei Falken beginnt die Mauser auch jeweils mit Hs 4.
    As wären dann die Armschwingen.
    Bei "uns" beginnt die Mauser der weiblichen Vögel meist recht kurz nach Eiablage. Bei den männlichen etwas später.

    Mir fällt nur manchmal der Unterschied auf, wir wir verschiedenen Vogelhalter auf das Gefieder achten. Ich weiss von jedem meiner jeweiligen Vögel immer , ob er mal eine Feder nicht vermausert hat, ob sich da was verspätet, nicht optimal gelaufen ist oder sogar eine beschädigt ist.
    Ich seh auch dem Vogel an, wann im Verlauf des Federwachstums er mal gestresst wurde etc. ( Also wir reden da vom Grossgefieder)

    Habt ihr das bei den Aras nicht auch so?
     
  6. #5 Frau Köhler, 18. März 2010
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    ..das liegt wohl darin das Deine Greife Beute jagen und damit die Federn zur Nahrungssuche/Angriff aber auch zur Verteidigung vor Artgenossen brauchen.
    Bei Aras ist die Nahrungssuche an Bäume/Obst/Knospen u.ä. gebunden,die müssen nicht unbedingt Flugakrobaten sein,da reicht es sich nicht zu bewegen um dem Jäger nicht aufzufallen,...aber das Futter fliegt nicht weg,es kann auch über das Klettern erreicht werden.
    Federausfälle werden so etwas kompensiert.
    ..bei der Mauser ?
     
  7. eric

    eric Guest

    Ich seh die Stressereignisse an der betreffenden Feder, die zu dem Zeitpunkt am wachsen war.

    Mir gehts bei der Fragerei auch um die Fälle wo nach Federziehen gefragt wird. Wenn ich den Mauserverlauf gut kenne, kann ich auch leichter beurteilen, ob es sich lohnt eine Feder zu ziehen / reparieren, oder ob sie ohnehin demnächst abgeworfen wird.
     
  8. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Eric,

    Wie alle Papageien fallen auch die Aras nicht in eine Vollmauser.
    Allerdings gibt es Zeiten,in denen vermehrt die Federn ausfallen,
    häufig nach einer abgeschlossener Brut ,im europäischen Herbst oder Winter,wenn auch die Temperaturen etwas niedriger sind.

    Die Aras erscheinen jedoch immer in gleich schönem und vollständigem
    Federkleid,weil eine gleichzeitige Erneuerung ganzer Federpartien nicht stattfindet .

    Die Schwung und Steuerfedern werden erst dann abgeworfen ,wen die daneben stehenden Federn bereits wieder ersetzt worden sind und eine gewisse Länge erreicht haben.

    Ein Ara wechselt jährlich einen großen Teil seines Federkleides ,sodass das Großgefieder wie die Schwung und Schwanzfedern innerhalb von zwei Jahren
    erneuert werden .

    Quelle: Aras /Lars Lepperhoff

    Das heißt....

    Brechen die Schwung oder Steuerfedern ab oder werden gestutzt,
    dauert es zwei Jahre bis alle Federn wieder erneuert sind und der Ara
    wieder Voll flugfähig wird....



    Ich hoffe dir geholfen zu haben...


    lieben Gruß

    Alex
     
  9. eric

    eric Guest

    ein bisschen weiter sind wir jetzt bereits.
    Also dass die nächste Feder erst geworfen wird, wenn die vorheriger vorherige etwa 2/3 nachgewachsen ist, ist bei unseren Vögeln auch so.

    Bis einmal reihum alle gewechselt sind, dauert bei unseren meist ein Jahr , bei grossen Arten zwei und mehr Jahre.

    Aber:
    Wenn z.B. eine Hs 4 jetzt bricht, weiss ich, dass sie je nach Art bereits in wenigen Wochen erneuert wird. Nicht erst in einem Jahr. Bei einem meiner Falken weiss ich z.B. , dass sie in knapp 10 Tagen geworfen wird. Und genau diese Detail Kentniss wäre es , die bei einem Entscheid helfen würde.

    Wäre schon, wenn bei Aras der detaillierte Mauserablauf vermehrt aufgezeichnet würde, um Gesetzmässigkeiten erkennen zu können.

    Dass bei euren Vögeln die Mauser aufs Winterhalbjahr fällt, war zu erwarten. Hier bei einheimischen Vögeln beginnt sie demnächst. Bei Vögeln der Südhalbkugel ein halbes Jahr später.
     
  10. #9 petrarobby, 19. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kein schlechter Gedankengang von Eric!, den detaillierten Mauserablauf vermehrt aufzuzeichnen. Vielleicht könnte man da tatsächlich einen gewissen Ablauf ableiten.

    Dabei müssten sich jedoch viele Halter bereiterklären und mitmachen. Würde mich gern mit einbringen!

    Ich konnte nur beobachten, dass die abgebrochenen bzw. abgebissen Federn nicht nach 10 Tagen abgeworfen wurden.

    LG
     
  11. #10 eric, 19. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. März 2010
    eric

    eric Guest

    Also eine Feder wird nur verfrüht abgeworfen, wenn sie noch während des Wachstums abstirbt. Dann fiel der Reststumpf bei meinen Vögeln nach ca 14 Tagen aus.

    Das mit dem Beispiel der H4 die jetzt bricht habe ich gebracht, weil ich weiss, dass diese bei diesem Vogel, so oder so um den 28. März geworfen wird. Desshalb würd ich so eine nicht reparieren oder sonst was.

    Es geht also darum, dass wenn ich weiss , wann welche Feder ersetzt wird, kann ich besser beurteilen, ob es notwendig wird auf welche Weise einzugreifen.
     
  12. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Eric ;
    frag mal zur Mauser bei Papageien den User Detlev . Der hatte dazu mal 2008 einen Vortrag auf der Fondstagung gehalten . Der kann / wird Dir bestimmt weiterhelfen .

    MFG Jens
     
  13. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo,
    ich guck da mal um die Ecke mein Vortrag war über die Mauser der bei uns freilebenden Halsbandsittiche, die sehr geordnet abläuft. Hampe war der Mann der dazu bei Papageien die Pionierarbeiten gemacht hat, allerdings nur zu wenigen Arten. Die Zusammenfassung von Hampe steht in Stresemanns Buch über Mauser. Such mal nach Hampesche Regel.

    Ob das bei Südamerikanern oder Aras so klar ist wie das z.B. Leppersdorf behauptet kann ich nicht sagen. Sicher ist dass auch bei Papageien die beiden energetischen und stofflichen Sonderaufwände Mauser und Brut zeitlich getrennt sind, wobei die Mauser meist im Anschluss an die Brutzeit liegt. (Indirekt kann man so auf die Brutzeit schließen.) Bei meinen Halsbandsittichen ist es so, das für die Gesammtpopulation der 50% Wert der gefundenen H 10 (je ca. 100) in mehreren Jahren nur um etwa eine Woche verstätzt war. Halsbandsittiche sind allerdings stark saisonal in Brut und Mauser. H 10 wird nach meinen zusätzlichen Erhebungen an aus Indien stammenden Museumsbälgen zeitgleich in Indien und Deutschland gemausert. Das gilt sicher nicht für opportunistische Brüter wie Wellensittiche oder Nympfensittiche.

    Mich wundert immer, dass an dem Thema niemand arbeitet. Ist doch eigentlich trivial zu machen. Wenn man beim Saubermachen eine Handschwinge findet, diese einfach aufheben und am Schaft mit einem Zettel und Tesafilm mit dem Datum versehen. Nach ein paar Jahren hat man so die Daten zusammen und gleichzeitig auch einen Nachweis ob die Jahresrhythmik des Vogels noch stimmt.

    Gruesse,
    Detlev
     
  14. #13 jensen, 21. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2010
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Detlev ;
    soweit ich Dich damals verstanden habe , ging es in der Mauser von Papageien von innen ( mitte ) nach aussen ( nach Hampe ). Von aussen nach innen bei europäischen Vögeln .

    Frage : ab wann / welcher Feder rechnet man bei Papageien die Mauser ?

    Detlev , is was drann ;) ------ohne Frage . Ich hatte seit Themenstart ( vor Tagen ) angefangen die Federn zu sammeln . Ich denke mal das ich dazu was beisteuern kann ( einiges kann ich eingrenzen -------------innerhalb von 1.5 Jahren ist die Angabe genauer :~ .

    MFG Jens
     
  15. #14 petrarobby, 21. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    Gute Ideen und die sollten umgesetzt werden.

    Ich würde da vorschlagen, einen Erhebungsbogen auszuarbeiten und einen Aufruf zu starten, damit sich mehrere daran beteiligen können.
    Papageienart ; Datum des Abwurfes, Unterteilt in Federart usw.

    So könnten eventuelle Regelmäßigkeiten abgeleitet werden.

    Was haltet ihr davon?

    Hat jemand so einen Bogen bereits in Augenschein nehmen können?

    LG
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. eric

    eric Guest

    Also nummeriert wird bei den Handschwingen von der Kürzesten, Richtung der Flügelspitze von 1 - 10
    Armschwingen von der Längsten, Richtung Körper wiederum von 1- meist etwa 12.
    Schwanz von der Mitte aus gegen aussen, von 1 - bei den meisten Vögeln 6.

    Auch bei einheimischen Arten, gibt es verschiedene Abläufe.
     
  18. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Oder es wird anders gezählt, viele Beringer zählen etwa von der Flügelspitze nach innen. Und die Handschwingen nehmen in der Größe oft nicht kontinuierlich zu, bei Halsbandsittichen ist H 8 die längste H9 und H10 sind kleiner.

    Mauser nach Hampe ist Anfang bei H6 dann 5, 7, 4, 8, 3, 9, 2, 10, 1. Aber es gibt auch andere Reihenfolgen bei Papageienvögeln. Grundsätzlich gilt, je bedeutender eine Feder für das Flugvermögen, desto geortneter ist die Mauser. Hampe ist komplett vor 1949, Stresemann und Stresemann von 1966.

    Gruesse,
    Detlev
     
Thema: Mauser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Reihenfolge mauser