Mein junger Nympie und die Ernährung... :(

Diskutiere Mein junger Nympie und die Ernährung... :( im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Erstmal ein liebes "Hallo" an alle. ^^ Seit etwa einem halben Jahr habe ich einen kleinen Nymphensittich. Leider habe ich so einige Fragen, was...

  1. Meiko

    Meiko x3

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal ein liebes "Hallo" an alle. ^^
    Seit etwa einem halben Jahr habe ich einen kleinen Nymphensittich.
    Leider habe ich so einige Fragen, was die Fütterung betrifft.
    Mit normalem Futter und Hirse habe ich kein Problem, nur das mit Salaten und obst will nicht so richtig klappen.
    Ich versuche jetzt schon von Anfang an, ihn daran zu gewöhnen, aber er rührt einfach nichts an. :(
    Nur einmal ging er kurz an ein paar gewaschene, (zermatschte) Johannisbeeren.
    Gibt es da irgendeinen Trick, ihm das Grünzeug und Obst schmackhafter zu machen?



    Ist es eigentlich ungesund für ihn, wenn er an Fleisch, Ei und Brötchen rumknabbert?
    Als ich mal kurz aus dem Raum war, hat er mir sogar mal Pommes (ungesalzen) total zerfetzt. q.q"
    Eigentlich soll man ihm sowas ja nicht geben, es ist aber immer so süß, wenn er mit einem zusammen isst.
    Auch bei Kuchen... :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Maiko,

    in der freien Wildbahn ernähren sich Nymphen vorwiegend von verschieden Grassamen und anderen Samen, daher ist ihr Stoffwechsel von Natur aus eher auf Körner eingestellt ist. Aus diesem Grund verweigern Wellensittiche und Nymphen auch oft Frischfutter wie Obst- und Gemüsesorten, wie du gerade bei deinem Vogel auch feststellen tust.

    Trotzdem ist es gut, wenn man die Tiere zumindest an einige Sorten Frischfutter gewöhnen kann, da diese gut zur zusätzlichen Vitaminversorgung vor allem zur Mauser gegeben werden können. Aus diesem Grund würde ich auch weiterhin immer mal wieder was anbieten, meist siegt irgendwann die Neugier und sie gehen doch ran :zwinker:.

    Die australischen Gebiete, wo sie herstammen, sind halt meist recht karg und da gibt es meist kein Frischfutter im Überfluss. Nur zur Regenzeit gibt es dort frisches satt und dann wird halt auch die Brut gestartet .

    Bei übermäßiger und ständiger Gabe von Obst, Gemüse usw. kommen viele Nymphen dadurch sogar schnell in Brutstimmung, was dann vor allem die Hennen auf Dauer schwächen kann.


    Ich gebe daher meinen Nymphen auch nur ca. 1 mal die Woche etwas Frischfutter, was als zusätzliche Vitaminquelle schon regelmäßig aber halt nicht zu oft angeboten werden sollte.
    Ich bevorzugt dabei Wildkräuter, wie z.B. Löwenzahn, Vogelmiere , Hirtentäschel, Spitz-und Breitwegerich, Ackergänsedistel usw. und verschiedere Gräser inkl. Ähren, da dies eher ihrem natürlichen Nahrungsspektrum entspricht, als wie beispielsweise tropische Früchte.
    Man kann aber auch mal ein Stück Apfel. Möhre oder Gurke reichen, Viele Salate aus dem Supermarkt sind jedoch auch belastet und nicht immer unbedingt geeignet.

    Selten mal etwas Ei ist ok, das andere würde ich weglassen. Vor allem gewürztes/gesalzenes ist ungesund für die Vogelnieren.

    Alles zuckerhaltige, wie z.B. Kuchen würde ich auch weglassen, da auch nicht gerade gesund für die Tiere.

    Wenn du sonst noch Fragen hast, immer her damit :).
     
  4. Melody

    Melody Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meiko,

    es hört sich so an, als ob der Nymph (noch ) allein gehalten wird, eine Partnerin ist aber bestimmt schon in Planung, oder ? :)

    Das würde ich dann bald in Angriff nehmen, zu zweit sind die Vögel nämlich auch neugieriger und experimentierfreudiger, so dass das mit dem Frischfutter dann meist auch schneller klappt. :)
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Noch ein kleiner Hinweis von mir: Achte bei dem Futter mal darauf, ob Milch oder Milchnebenerzeugnisse drin sind. Die sind für Nymphen nämlich absolut ungesund!
    Sie können die Laktose aus der Milch nicht verwerten.

    Vorsicht auch bei Sonneblumenkernen:oft sind zu viele im Nymphenfutter. Eigentlich brauchen sie die gar nicht, aber ein paar sind nicht schlimm.
    Am besten mit Wellensitichfutter mischen oder bei Futtermittel Jehl bestellen, falls das geht.

    Brot und Brötchen kannst du geben, wenn kein Salz drin ist oder wirklich nur ganz, ganz wenig!
    Ich backe manchmal Brot selber und mache dann einen kleinen Teil für die Vögel ohne Salz. Das schmeckt ihnen sowohl frisch als auch hart (Knabberbeschäftigung).
    Was ich demnächst mal ausprobieren will ist, die Brötchen mit Vogelfutter obendrauf zu machen, also wie ein Sesambrötchen, aber mit Vogelfutter:)

    Dieser Trick klappt auch mit Frischfutter:tunk einfach mal ein Gurken-oder Apfelstück in Körner und häng das auf, so kommt der Nymph quasi zufällig auf den Geschmack:)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mein junger Nympie und die Ernährung... :(

Die Seite wird geladen...

Mein junger Nympie und die Ernährung... :( - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...