mein Meisen-Problem

Diskutiere mein Meisen-Problem im Forum sonstige Vogelarten im Bereich Wildvögel - Hi, ich hab da mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir damit weiterhelfen. In Unserem Garten haben wir allerlei Vögel und eigentlich stören sie...
V

Vanta

Guest
Hi, ich hab da mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir damit weiterhelfen.

In Unserem Garten haben wir allerlei Vögel und eigentlich stören sie mich überhaupt nicht (außer sie halten mich vom Schlafen ab...:zwinker: )
Ich gucke ihnen auch gerne zu und beobachte, was sie so tun.
Nur seit Neustem haben unsere Meisen im Garten irgendwie nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Ich habe vor meinen Fenstern Fliegennetze gegen das ganze Ungeziefer und wie hier im Forum steht soll das auch nützen um zu verhindern, dass Vögel gegen die Scheiben fliegen, da sie sich nun nicht mehr spiegeln können.
Aber ich sag jetzt mal "meine Meisen" fliegen laufen an mein Fenster und picken entweder gegen den Fensterrahmen, oder gegen die Scheiben, bzw. in das Fliegennetz. Die hauen mir da teilweise 2 cm² große Löcher rein.
Als Nistmaterial nutzen sie es nicht, dass ist sicher, denn von dem Netz fehlen keine stücke, bei größeren Löchern hängt das Stück was fehlt in fetzen herunter.
Sie lassen sich auch kaum dabei stören, es ist harte arbeit, sie von den Fenstern wieder zu verscheuchen.

Ich würder gerne mal wissen, was mit den Tieren los ist und wie ich das beenden kann, denn es ist schon etwas lästig...

lg. Vanta
 
Naja, ich würde mal sagen, die Insektenbarriere ist ein willkommenes Buffet für die Meisen. Die Insekten sammeln sich vermutlich im Bereich des Rahmens, wo sie von den Meisen ganz bequem abgesammelt werden können. Also Fliegengitter wieder weg, und die Vögel sind auch weg. Aber dann sind wiederum die Mücken da.

VG
Pere ;)
 
Also ich denk auch mal, dass ist eine plausible Erklärung.

Allerdings habe ich auch Fliegengitter an manchen Fenstern und auch bei uns gibts Meisen und sontige Insektenfresser. Trotzdem habe ich so ein Verhalten noch nie beobachtet. Ich denke also, Du solltest auch Fliegengitter bzw. Fliegennetze finden in denen sich die Insekten nicht verfangen und auf die somit die Meisen nicht mehr fliegen sollten (kleines Wortspiel :zwinker:)

mfg

kadl
 
Hallo Vanta,

eine Meise ist ein unwahrscheinlich neugieriges "Vögelchen", mit einer immensen Art Futter (ihre Nahrung) aufzunehmen. Neugierde und die Art zu ihrer Nahrungsquelle zu kommen ist einfach bemerkenswert.

Diese kleinen Kobolde spiegeln einfach eine Art ihres eigenen Wesens wieder.

Ich habe mir die "kleine Mühe" gemacht, den Blaumeisen ein gemütliches Heim zu schaffen (ich spinne nicht) - Spatzen, Grünfinken, Rabenkrähen, Türkentauben, Bluthänfling, Elster, Buchfink - wir haben noch mehr - aber nicht zuletzt (but last or least) ich habe Gänse (Altdeutsche Landgans - weiß) hinter unserem Haus.

Mückengitter habe ich auch - Du wirst aber keine Meise davon abhalten - was sehr toll ist - diese kleinen (für uns Plagegeister) Mücken zu "verschnabbulieren".

Am Rande bemerkt: Der Baumfalke ist ständiger Gast bei uns. Für ihn leider ohne Erfolg.

Liebe Grüsse und Moin, moin

Günter
 
Thema: mein Meisen-Problem

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
2.470
sanni
S
S
Antworten
4
Aufrufe
276
Eric
Eric
V
Antworten
2
Aufrufe
229
Vogelunkundig
V
Zurück
Oben