Mein neuer beisst

Diskutiere Mein neuer beisst im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo miteinander Habe seit 4 Jahren einen Grauen (Dame), die jetzt 7 Jahre alt ist. Vor 4 Monaten habe ich durch Bekannte einen 16-jährigen...

  1. michael2

    michael2 Guest

    Hallo miteinander
    Habe seit 4 Jahren einen Grauen (Dame), die jetzt 7 Jahre alt ist. Vor 4 Monaten habe ich durch Bekannte einen 16-jährigen Grauen (Herr) dazubekommen. Mir wurde noch gesagt, daß er nicht gut auf Frauen zu sprechen ist, ansonsten aber friedlich und handzahm sei.
    Ich habe also unseren neuen Mitbewohner samt seinem gewohnten Käfig neben unsere Dame gestellt und nach 2 Tagen der Eingewöhnung habe ich dann beide zusammen fliegen lassen wollen. Unser Neuer erwies sich als äußerst schreckhaft und hat mich anfangs ein paar mal kräftig gebissen, als ich ihn wieder in seinen Käfig tun wollte. Das war dann eine Zeit lang besser und ich meinte schon, das alles ganz gut klappt. Meine Dame (Emmi) und der neue (Nico) sind sich meistens aus dem Weg gegangen und haben sich gg.seitig ignoriert.
    Meine Frau hielt sich immer ein bisschen im Hintergrund.

    Neulich in der Küche sind dann unsere beiden auf der Arbeitsplatte gesessen, einer links, einer rechts und meine Frau und ich standen am Rand dabei. Plötzlich ging Nico los, flog meiner Frau an den Arm krallte sich in ihrem Pulli fest und hat ihr den ganzen Arm zerbissen. Zwischenzeitich ist es jetzt so, daß ich ihn aus dem Käfig holen kann, aber zurück ist ein echtes Problem. Ich habe es auch schon mit einem Stock versucht, aber dann geht er mir an den Arm. Mein Vorrat an Pflastern geht nun langsam zu Ende. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tips geben, wie ich weiterkommen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Holger33

    Holger33 Guest

    Hallo

    Puuhh...das sieht ja ganz schön schlimm aus.Ich bin kein Experte und kann daher nur ein paar Tipps geben die vielleicht allgemeingültig sind:
    1)Unerwünschtes Verhalten ignorieren
    2)Erwünschtes Verhalten stark loben
    3)Konfrontationen vermeiden.

    zu 1)Ich hab festgestellt dass man mit ignorieren weiter kommt als mit Schimpfen .Papageien wollen Aufmerksamkeit,schreien oder schimpfen ist auch eine Form der Aufmerksamkeit...Ingnorieren heisst hier so tun als ob gar nichts war,umdrehen und das Tier links liegen lassen.

    zu2)Zeigt der Vogel eine erwünschte Verhaltensaktion sollte er gelobt werden.Dies ruhig "kindisch übertrieben"...er erhält dann die Aufmerksamkeit die er wollte die ihm zuvor bei zu 1)verwehrt(!!!)worden ist.Auch kann man zusätzlich vielleicht mit einem Clicker was machen.Zeigt der Vogel erwünschtes Verhalten gibt es einen Click und dann etwas von einer Nuss zur "Bestätigung"...ich würde es jedoch erstmal nur mit dem Loben versuchen

    zu3)Wenn ich weiß dass eine Person angegriffen wird sollte diese beim Freiflug des Tieres erstmal nicht anwesend sein bis die Ursache des Problems gefunden ist.

    Um das Tier wieder zurück in den Käfig zu bekommen kann man es mit einem Kräcker oder einen besonderen Leckerbissen probieren den man demonstratriv,"übertrieben" sichtbar für den Vogel in dessen Käfig plaziert.Die Ursache für das Beissen kann an nicht durchgeführten Erziehungsmuster der Punkte 1) und 2) vom Vorbesitzer liegen...einge Personen schimpfen mit dem Tier und ignorieren es nicht wodurch sich das Problem verschärft.Eine weitere Möglichkeit kann auch Eifersucht sein.
    Nach meinem Kenntnisstand dauert das Lösen von Verhaltensproblemen relativ lang.Vielleicht hat das Tier auch eine Abneigung gegen Stöcker und man kann den Vogel vorsichtig hochheben und in den Käfig zurücksetzen.Aber ich glaube das in diesem Forum hier auch erfahrene Tierbesitzer noch den einen oder anderen zusätzlichen Ratschlag noch haben der mir nicht bekannt ist.Positives Denken bei all dem nicht vergessen.
     
  4. michael2

    michael2 Guest

    Neulich ging mir Nico auf die Hand und hat angefangen Futter hochzuwürgen. Er ging mir bestimmt 10 Minuten lang nicht vom Arm und hat mir auch ganz sanft ins Ohrläppchen gezwickt. Ich habe ihn natürlich gewähren lassen und ihn kräftig gelobt.
    Anschließend erkundete er dann zu Fuß das Esszimmer und ich habe ihn bestimmt noch 30 Minuten draußen gelassen.
    Als es dann an der Zeit war wieder in den Käfig zu gehen (da ich arbeiten gehen musste) wollte ich ihn zunächst auf die Hand nehmen, um ihn dann in den Käfig zu setzen. Er ging mir jedoch nicht mehr auf die Hand, sondern hackte nach mir. Einerseits zeigt er mir seine Zuneigung und anschließend will er mich dann beissen. Kann das daran liegen, daß meine Emmi länger ausserhalb des Käfigs ist als Nico?
     
  5. Holger33

    Holger33 Guest

    Hallo
    Das Hochwürgen der Nahrung ist wahrscheinlich Partnerfütterung...er sieht dich als "Geschlechtspartner" an,da er von dir nicht das bekommt was er will wird er agressiv...ich halte diese Variante für sehr denkbar,wenn er erst den anderen Papagei als Partner akzeptiert hat geht das Verhalten vielleicht wieder weg.
     
  6. michael2

    michael2 Guest

    Na dann hab ich ja noch ganz schön Arbeit vor mir. Ich hoffe meine beiden akzeptieren sich irgendwann mal gegenseitig. Ich gebe mir jetzt Mühe einen guten Mitteweg zu finden, damit meine beiden das Gefühl haben, daß beide gleich behandelt werden.
    Übrigens beim Hochwürgen legt Nico die Flügel nach unten. Das macht er auch wenn er im Käfig ist und ich an den Käfig gehe und mit ihm rede, ohne ihn rauszulassen.

    LG Michael
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    wenn Du möchtest, dass sich die beiden akzeptieren oder ineinander verlieben, dann musst Du unbedingt das Hochwürgen oder andere Liebesbeweise Dir gegenüber, wie das Flügel hängen lassen, unterbinden. Er hat sich Dich als Partner ausgesucht. Wenn unsere Henne das bei mir macht, lenke ich sie ab oder gehe aus dem Raum. Sie soll sich in unseren Hahn verlieben, das Miststück. :D

    Grüße

    Peter
     
  9. Holger33

    Holger33 Guest

    Hallo

    Ich habe mal gelesen das das Kraulen unter den Flügeln unterlassen werden sollte da dies für Vögel nsehr intim sei.
     
Thema:

Mein neuer beisst

Die Seite wird geladen...

Mein neuer beisst - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...