Mein Nymphie ist krank ...

Diskutiere Mein Nymphie ist krank ... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; .. hallo ich habe meinen kleinen Hugo schon seit 9 Jahren. Und vor 3 Tagen hatte er einen kleinen Unfall im Käifg - habe nur noch was flattern...

  1. Maja82

    Maja82 Guest

    .. hallo ich habe meinen kleinen Hugo schon seit 9 Jahren. Und vor 3 Tagen hatte er einen kleinen Unfall im Käifg - habe nur noch was flattern gehört. Und seit da an, saß er nur noch in der Ecke, als ob er einen richtigen schock gehabt hätte.
    Gestern morgen war wieder alles in Ordnung - also habe ich mir keine Gedanken mehr gemacht.

    Nun aber seit heute, ist alles noch viel schlimmer als am Dienstag. Er saß nur noch auf dem Boden und hatte immer versucht etwas hoch zu würgen. Was aber nicht ging. Also habe ich ihm zum TA gebracht. Dort wurde er untersucht und es wurde eine Darmkrankheit festgestellt. Er bekam eine Spritze mit Vitaminen und Medikamente.

    DOch seit der Zuhause geht es viel viel schlechter. Er leigt - ja liegt - mit geschlossen Augen nur noch auf dem Boden und atmet ganz schnell (obwohl das Atmen jetzt schon wieder kontrollierter ist), außerdem sind seine Flügel ausgebreitet. Fressen und Trinken habe ich neben ihm gestellt, aber dasd rührt er nicht an.

    Ich mache mir mittlerweile richtig Vorwürfe. weil er beim TA war. Erst der Transportkäfig, dann die Autofahrt und dann die Untersuchung - vielleicht war das zuviel Streß, da er eh so ein Schißer ist.

    Habt ihr noch einen guten Rat?

    Rotlichtbestrahlung hat er schon ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Hallo Maja,

    möglich, dass der TA-Besuch ihn zusätzlich gestresst hat. Verwunderlich finde ich aber, dass die Erschöpfung dann jetzt noch anhält. Wann warst Du beim TA?

    Was das Rotlicht angeht: wurde vom TA eine Gehirnerschütterung ausgeschlossen (die fiel mir sofort ein, als Du den Unfall im Käfig geschildert hast)? Bei solchen Verletzungen sollte Rotlicht nämlich NICHT gegeben werden.

    Weißt Du, was für Medikamente gegeben wurden und welche Erkrankung am Darm vorliegen soll? Wurde eine Kotprobe untersucht, evtl. ein Kropfabstrich gemacht, weil der Vogel würgt? Wie wurde überhaupt untersucht? Ist der TA vogelkundig? Muss weiter behandelt werden?
     
  4. #3 Alfred Klein, 3. März 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Maja
    Der Vogel ist kollabiert. Du kannst im Moment nichts machen außer abwarten ob er es schafft wieder auf die Beine zu kommen.
    Ich weiß nicht bei welchem Tierarzt Du warst aber ist der vogelkundig?
    Ich würde Dir empfehlen nur zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen, ein solcher kann derartige Vorkommnisse vermeiden. Listen findest Du hier: http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=4849&aktion=artikel&rubrik=009&id=7&lang=de
    Ich könnte mir vorstellen daß der Tierarzt bei dem Du warst ein zu starkes oder falsches Medikament gegeben hat. Hoffentlich schafft der kleine es nochmal......
     
  5. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    ja, gehe auf jeden Fall zu einem vogelkundigen TA, wenn sich der Kleine nicht bald erholt. Mit einem meiner Agaporniden war ich vor vielen Jahren auch mal in einer Tierklinik, wo die TÄ überhaupt keine Ahnung von Vögeln hatten. Er hat ohne eine Untersuchung eine Vitaminspritze bekommen und danach ziemlich lange sein Bein nachgezogen. Die TÄ hat die Spritze falsch gesetzt. Seitdem weis ich, dass ein solcher TA-Besuch sogar tödlich enden kann und eben nur bestimmte TÄ auf Vögel spezialisiert sind.

    Gruß Alex
     
  6. Maja82

    Maja82 Guest

    Danke Vonni,

    eine Gehirnerschütterung wurde ausgeschlossen, da er ja sich gestern wieder normal verhalten hatte.
    Außerdem kommt er ganz nahe zum Rotlicht - naja,, jetzt liegt mein kleines armes Vögelchen ja.

    Sie haben den Kot analysiert und gesagt, daß durch den Absturz sein Immun soweit geschwächt war, daß diese Darmerkrankung erst jetzt richtig zum Vorschein kam.

    Ichhabe noch überlegt, ihn zur speziellen Vogelklinik zu bringen (war gegen 14 h in einer speziellen Tierklinik mit Ärzten, die sich auch auf Vögel spezialisiert haben) - aber jetzt wo er so geschwächt ist, möchte ich das nicht mehr.

    Hugo hat ein Antibitotika extra für Vogel gekriegt. Laut der Ärztin hat der Kleine eine Entzündung im Darm durch Futter, was er nicht vertragen hätte. Darum soll er auch eine spezille Diät aus Ei, Hüttenkäse und Reis kriegen. Und dann hat er noch Vitamine gekriegt, was man ins Wasser tun soll. Aber er ist so erschöpft, er kann einfach nicht trinken. Sein Köpfchen liegt neben dem Wassernapf.
    Vor 2 Stunden ging es ihm schon besser, da hatte er sich wieder aufgerichtet und die Augen aufgehabt. Aber jetzt liegt er nur noch und schläft. (Was hoffentlich was gutes für ihn ist)

    Kot wurde untersucht. Erst wurde der Vogel von außen betrachtet. Dann wurde er heraus geholt und abgehört, dann wurde er überall abgetastet und im Bereich des Darms hat er laut geschrien. Danach wurde noch seine Krallen kontrlliert, ein zweiter TA kam, das selbe Spiel und dann wurde er wiede rein gesetzt.

    Sie sagte mir, daß ich Montag wieder kommen solle, falls es ihm nicht besser gehen würde und auch sein Weibchen mitnehmen. (Das habe ich Zuhause gelassen, aber mitterlweise denke ich, das war falsch, weil er jetzt so geschockt ist und so erschöpft).


    Habe gerade noch mal nach geguckt, Hugo liegt immer noch und schläft. Allerdings liegt er noch - sein Atmen ist zwar immer noch schnell, aber nicht mehr so schnell wie vor 2 Stunden.
     
  7. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Maja,

    Du hast geschrieben, dass Du heute beim TA und der Kot analysiert wurde und Dir ein AB (wahrscheinlich Baytril)gegeben wurde.

    Eine anständige Kotuntersuchung wird labortechnisch untersucht und das Ergebnis bekommt man erst einige Tage später. Eine solche Untersuchung ist sehr wichtig, weil nur dann gezielt das richtige AB gegeben werden kann. Falls der Kot nur begutachtet wurde, dann sollte eine vernünftige Kotprobe gemacht werden. Danach gebe ihm unbedingt Bird Bene Bac zum Aufbau der Darmflora.

    Zurzeit kannst Du den Kleinen nur unterstützen. Wenn er Rotlicht mag, dann solltest Du es ihm auch anbieten. Du musst nur drauf achten, dass es nicht zu heiss wird und der Kleine auch etwas Klüssigkeit bekommt. Zur Not muss Du ihm mit einer Einwegspritze etwas in den Schnabel geben. Am besten Du fasst ihn aber gar nicht an. Wenn er liegt, kannst Du versuchen, ob er es so nimmt, um ihn so wenig wie möglich zu stressen.

    Viel Glück für den Kleinen

    Alex
     
  8. Maja82

    Maja82 Guest

    Danke, das mache ich schon. Er hat jetzt Ruhe. Und vor 5 Minuten ist er aufgestanden und ist 2 Schritte gegangen. Allerdings hatte er Gleichgewichtsstörungen. Nun liegt er wieder und ich habe ihn noch ganz weiche Softietücher reingelegt, falls er sich darauf legen möchte. Er leigt schon auf einem Handtuch.

    Ja eine andere Kotuntersuchuing werde ich auch auf jeden Fall noch machen lassen. Schon allein, wegen den anderen Vögeln.

    Also er hat eine Vitaminspritze gekriegt - und zwar in den Bauch. Ich hoffe, die haben alles richtig gemacht. HAbe schon seit ich lebe Nymphies und bisher war noch nie einer krank. Also ist das totales Neuland für mich ... leider aber auch kein schönes ....

    Zum trinken haben die mir auch diese EInwegspritzen gegeben, aber ehrlich gesagt, habe ich jetzt angst, dies zu tun. Vielleicht verschlimmer ich noch etwas dadurch, wenn ich ihn jetzt nehme und ihm das in den Schnabel spritze ... das will ich ja auch nicht. Ich will erstmal das es den Kleinen etwas besser geht, bevor ich was anderes mache.

    Mometan lasse ich ihn ganz in Ruhe, genauso wie seine Partnerin Lisa. Ist vielleicht das Beste für den Kleinen ....
     
  9. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo maja,

    bei entzündungen ist rotlicht auch nicht gut. Orangelicht fördert die heilung. du bekommst orangefarbige glühbirnen im baumarkt (15-25 watt). wenn er jetzt allerdings die wärme der rotlichtlampe mag dann entscheide lieber selbst ob sie gut oder schlecht für ihn ist.
    kollabierte vögel kann man durch sanftes massieren von zwei akupressurpunkten (überlebenspunkte) stabilisieren. diese befinden sich mitten auf dem kopf und auf der Fußsohle. wenn er diese akupressur nötig hat lässt er sich das gefallen. ich habe sehr gute erfahrungen damit gemacht.
    sehr empfehlenswert sind die bücher "kraulschule für zahme vögel" und "neues heilen- vögel" von den autorinnen rosina sonnenschmidt und marion wagner.hier findest du viele anregungen wie du deinen vögeln u.a. in notsituationen helfen kannst.
    rescue-tropfen (bachblüten) solltest du auf jeden fall zu hause haben.
    lass die tierärztin lieber zu dir kommen zur nachbehandlung. ständige transporte zum ta sind für vögel extrem stressig und wenn möglich unbedingt zu vermeiden. ich habe mehrfach extrem schlechte erfahrungen gemacht.
    das wasser (oder warmer kamillentee) kannst du ihm oben oder seitlich auf den schnabel tropfen. nicht direkt in den schlund!
    Ich drücke dem kleinen und dir die daumen!!!

    liebe grüsse
    ina
     
  10. Maja82

    Maja82 Guest

    Also ich glaube, Hugo hat es überstanden.

    Nach einer Zeit hatte ich es nochmal versucht, ihm Wasser mit einer Einwegspritze zu geben. Was er auch endlich annahm.

    Nach so ca. 2 Stunden ist er dann aufgestanden und hatte Gleichgewichtsstörungen. Also ist er dann erstmal ruhig sitzen gebieben, bis er wieder alles richtig koordinieren konnte. Danach ist er sofort zu seinem Lieblings- und Schlafplatz gegangen und ist sofort eingeschlafen.

    Heute morgen saß er dann auch putzmunter auf der Stange und hatte etwas getrunken. Laute gibt er auch wieder von sich und seine Hirse hatte er auch nicht abgelehnt. Jetzt bin ich schon mal sehr erleichert.

    Trotzdem gibt es noch Rotlichtbestrahlung und sehr sehr viel Wärme.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Maja,

    super, dass es Hugo besser geht :zustimm:

    Gruß Alex
     
  13. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Maja,

    freut mich riesig, dass es Deinem Kleinen besser geht. Drück Die jedenfalls die Daumen, dass er ganz schnell wieder gesund wird!

    Gruß
    Kira
     
Thema:

Mein Nymphie ist krank ...

Die Seite wird geladen...

Mein Nymphie ist krank ... - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...