Meine zwei Frechen

Diskutiere Meine zwei Frechen im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, Brauche mal Euren Rat. Habe zwei Loris, die eigentlich auch ziemlich zutraulich sind. Leider sind ´beide seit einiger zeit...

  1. zilli

    zilli Guest

    Hallo zusammen,

    Brauche mal Euren Rat. Habe zwei Loris, die eigentlich auch ziemlich zutraulich sind. Leider sind ´beide seit einiger zeit ziemlich aggressiv. Vom Männchen wurde ich immer wieder mal gebissen, mein Mann wurde dafür immer mal vom Weibchen gebissen. Seit einigen Tagen ist es aber jetzt so, dass mich das Weibchen auch schon angreift. Erst kommen die Drohungen und dann fängt sie an auf meinem Kopf rumzuhaken. Woran könnte das den liegen. Und ein anderes problem besteht darin, dass die zweit gleich ein Platz zum Nestbauen suchen, kann die aggressivität vielleicht daher kommen??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hallo,

    kann es sein, dass die zwei auch schon eier gelegt haben und somit diese beschützen?

    Ps: Bei Zuchtabsichten oder auch erfolgen daran denken eine Zuchtgenehmigung zu machen! Weil wenn net, kann es unter Umständen ärger geben.

    Gruß
     
  4. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zilli,

    wie alt sind die beiden denn? Unsere haben zwar auch immer wieder mal etwas aggressivere Anwandlungen, aber direkt angegriffen haben sie noch nicht.

    Vielleicht bedrängt ihr sie zu sehr und sie wollen nur ihr Revier verteidigen?

    LG
    Gisela
     
  5. zilli

    zilli Guest

    Vielen Dank für die Antworten. Es wurden keine Eier gelegt, zumal wir nicht attakiert werden solange sie im Käfig sind. Das Weibchen läßt sich auch kraulen solange sie drin ist. Wir lassen die Beiden jeden zweiten Tag raus, am Anfang spielen wir zusammen und lassen sie dann in Ruhe. Die zwei wollen aber ständig was von uns oder sind immer in unserer Nähe. Dann spielen sie gemeinsam und schauen zwischendurch nach uns. Nach ungefähr einer Stunde fangen sie an komisch zu werden, sie fliegt dann meistens auf meinen kopf und hakt drauf los oder mein mann wird einfach gebissen. das männchen ist nur meinem mann gegenüber lieb .. ich habe eher den eindruck dass das so eine art machtkampf ist was die zwei mit uns da machen.
     
  6. #5 drjens, 6. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2005
    drjens

    drjens Guest

    Hallo Zilli!
    Viele Grüsse. Ich kann Ihren Eindruck es handelt sich um "einen Machtkampf" gut nachvollziehen und auch bestätigen, hatte ich doch auch ganz ähnliche Beobachtungen und schmerzhafte Erfahrungen machen können.
    Zur Lori-Haltung habe ich mich entschlossen, da die einheimischen Papageien (ich lebe in Panama) meine Möbel zum Nagen zu sehr missbrauchen. Prinzipiell waren die Allfarbloris am aggressivsten. (Rotloris und Moschusloris waren vom ersten Tag an immer zahm). Die Allfarbloris anfänglich auch, was sicher damit zusammenhängt, dass gekaufte Loris normalerweise handaufgezogen sind. Mit einem Alter von etwa einem Jahr haben die Allfarbloris begonnen einen Nistkasten zu beziehen und aggressiv zu werden, beginnend mit heftigem Kopfnicken und der Hahn versuchte sich zwischen Henne und Hand zu schieben und biss.
    Dabei handelt es sich um ein Verhalten vergleichbar eines Jugendlichen in der Pubertät. Meine Eltern nannten das "Aufmüpfigkeit" es gab auch härtere Worte glaube ich mich zu erinnern. Das Verhaltensschema ist sicher nicht ganz artgerecht, da handaufgezogene Vögel mitunter nicht genau den Unterschied zwischen den vermeintlichen Eltern (Menschenhand) und ihrem Partnern ziehen gelernt haben.
    Aber bitte verlieren Sie nicht die Hoffnung!
    Ich habe auf das geänderte Verhalten mit Erfolg wiefolgt reagiert; Die Bisse in die Hand habe ich mit angespannter Faust (tut angespannt nicht so sehr weh) und zusammengebissenen Zähnen ausgehalten. Nach nur drei Tagen, nachdem die Bissattacke nicht mehr die vom Vogel erwartete "Fluchtreaktion der Hand" auslöste, blieb das Beissen aus. Auch haben Sie keine Bedenken sich auf einen Streit mit den Vögeln einzulassen, wenn Ihnen ein neues Verhalten nicht gefällt machen Sie sich bemerkbar. Loris lernen sehr schnell geben sie einen leichten "Klaps" mit dem Zeigefinger auf den Schnabel (ohne das Tier zu verletzen versteht sich).
    Es besteht allerdings noch eine zweite mögliche Erklärung für diese erlernte Verhaltensänderung. Ihren Schilderungen entnehme ich, Sie gewähren den Vögeln Freiflug. Ich glaube gelesen zu haben alle zwei Tage. Das sich das Verhalten nach einer Stunde ändert kann auch die erlernte Reaktion auf das Zurückbringen in den Käfig sein. Wenn die Vögel auf dem Finger in den Käfig zurückgebracht werden, lernen sie den Finger als "Negativsymbol für das Zurück hinter Gitter müssens" kennen. Die Aggression richtet sich gegen das Einsperren und nicht gegen Ihre Person. Dies konnte ich bei zwei Casangas (Panamaische Variante des Grauohrpapagei) beobachten. Das Verhalten änderte sich jedes Mal, wenn mich jemand besuchte, da sie deshalb in den Käfig mussten. Als mir diese Relation "Besucher-Finger-Beissen-weil nicht in Käfig wollen" bewusst wurde, gewöhnte ich es mir und den Vögel an, sie auf einem Stück Holz (Besen, Sitzstange) in den Käfig zurück zu bringen. Die Aggressivität gegen meine Hand verschwand nach weniger als einer Woche.
    Ich hoffe Ihnen etwas geholfen gekonnt zu haben.

    PS.: Meine Allfarbloris sind sehr zahm, beide wiederholen gehörte Worte und ahmen andere Vögel und Affenlaute nach, (Worte manchmal nach einem Tag!) lernen diese aber interessanterweise nicht auswendig, was weder mit der Idee des Kurz-, noch das Langzeitgedächtnis übereinstimmt, sich auch durch spätere Stimulation nicht wiederholen lässt. Vielleicht findet sich ja ein Teilnehmer dieses Forums mit einer plausiblen Theorie oder Erklärung dieses Phänomens.
    Grüsse Jens
     
Thema:

Meine zwei Frechen

Die Seite wird geladen...

Meine zwei Frechen - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen

    Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen: In meinem Garten hält sich eine Taube mit roter Beringung auf. Habe erst mal Vogelfutter und Wasser hingestellt.Angst hat sie kaum, werde...
  5. Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar

    Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar: Hallo alle miteinander, nach 7 Jahren bin ich jetzt auch mal wieder hier. (Damals hatte ich eine Kohlmeise aufgezogen) Nun ist mir auf der...