mit Herzerkrankung zum TA ?

Diskutiere mit Herzerkrankung zum TA ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Über die Atemprobleme meines Welli-Hahns habe ich bereits hier schon einmal geschrieben...

  1. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Über die Atemprobleme meines Welli-Hahns habe ich bereits hier schon einmal geschrieben
    http://ww.vogelforen.de/showthread.php?t=98573

    Leider komme ich immer mehr zu der Erkenntnis, daß es sich tatsächlich um
    eine Herzerkrankung handelt, zumal er nicht nur Atemprobleme hat, sondern
    auch ruhiger und inaktiver geworden ist.

    Natürlich werdet Ihr sagen: Natürlich mußt Du zum TA.
    Sehe ich selbstverständlich auch so. Wenn da nicht die große Angst wäre,
    ihn durch die ganze Aufregung (Fahrt zum TA und die Untersuchung) zu
    verlieren.

    Hat jemand Erfahrung mit herzkranken Vögeln und ist die TA-Untersuchung
    wirklich unumgänglich ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. algi13

    algi13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    unsere 13-jährige Nymphenhenne Algine ist leider auch herzkrank, bei ihr ging
    es soweit, dass sie sogar Ohnmachtsanfälle hatte und danach auch, wie von dir beschrieben, mit offenem Schnabel nach Luft hechelte, mit dem Schwanz wippte und eine ganz schnelle Atmung hatte.
    Nach einem Besuch bei einem vogelkundigen TA, wozu ich dir unbedingt raten
    würde, wurde Alginchen auf RV 4, RV 10 und Prilium eingestellt. 4 Wochen hatte
    Algine keine Herzanfälle, nun wieder gelegentlich, aber lange nicht mehr so massiv wie anfangs. Algine ist wieder munter, frisst gut, und hat sich irgendwie auf ihre Krankheit eingestellt. Kurze Wege werden geflogen, längere
    zu Fuß zurückgelegt. Ich hatte damals auch im Forum nachgefragt und bin
    auf Anraten von Alfred und Thomas zum TA, welchen ich auf diesem Weg nochmals danken möchte.
    Liebe Grüsse
    Jutta und Algine
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Rappe,
    eine Garantie kann Dir niemand geben.
    Natürlich ist eine Untersuchung immer erstrebenswert, zumal ja offenbar bei Deinem Vogel nicht einmal eindeutig feststeht, daß er herzkrank ist.
    Andererseits weiß ich auch von herzkranken Vögeln, die dem TA in der Hand gestorben sind, weil der mit dem TA-Besuch und der Untersuchung verbundene Streß dann zu viel für das Herz war. In einem solchen Fall darf man dann dem TA keinen Vorwurf machen (es sei denn, er hätte den Vogel unprofessionell mit dem Käscher gejagt oder mit Handschuhen traktiert). Das ist allgemeines Lebensrisiko, und schlauer ist man immer erst hinterher.
    LG
    Thomas
     
Thema:

mit Herzerkrankung zum TA ?

Die Seite wird geladen...

mit Herzerkrankung zum TA ? - Ähnliche Themen

  1. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  2. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  3. Welcher TA am besten (um Würzburg)

    Welcher TA am besten (um Würzburg): Wollte mal fragen welcher von diesen TAs aus der Liste hier die besten sind? War jemand mal bei denen und kann einen besonders empfehlen? Habe die...
  4. Herzerkrankung = ?

    Herzerkrankung = ?: Ein 25jährige Graupapagei einer Bekannten hatte vor ca. 2 Jahren einen ganz schlimmen Zusammenbruch - saß am Boden und hat wohl nur noch geröchelt...
  5. vogelkundige TÄ in 70736 Fellbach?

    vogelkundige TÄ in 70736 Fellbach?: Eine Bekannte von mir war vor einigen Tagen mit einer verletzten Amsel bei Frau Dr. Stefanie Stütz in 70736 Fellbach. Was sie mir erzählte, hörte...