Möchte mich mal vorstellen...

Diskutiere Möchte mich mal vorstellen... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich habe eine circa 28 jährige Blaustirnamazone vererbt bekommen, durch lesen im Internet habe ich jetzt schon einiges an Informationen...

  1. Joerg555

    Joerg555 Guest

    Hallo!
    Ich habe eine circa 28 jährige Blaustirnamazone vererbt bekommen, durch
    lesen im Internet habe ich jetzt schon einiges an Informationen gefunden da ich ein absoluter Vogel Neuling bin... Trotzdem hätte ich noch ein paar Fragen.
    Bubi wird schon immer alleine gehalten, ich möchte aber gerne versuchen sie an einen Partner zu gewöhnen, ist es da am besten einen Vogel im ähnlichen Alter zu nehmen oder ist das egal? Sie hat keinen Ring, ist das ein Problem wenn ich zum Tierarzt gehe? Habe gelesen das Papageien angemeldet werden müssen, geht das auch ohne Papiere? Sie ist eine ganz liebe und sehr zahm, bis jetzt gab es noch keine Probleme, es scheint ihr gut zu gehen. Nur ihr Gefieder macht mir ein bisschen sorgen, ich möchte sie auf jeden Fall mal beim Doc durchchecken lassen. Sie wurde bis jetzt nur drinnen gehalten, kann es sein das sie krank wird wenn ich sie wenn es wärmer wird in eine Aussenvolliere setzte? Fragen über Fragen, ich hoffe Ihr könnt mir ein paar beantworten.

    Vielen Dank und Grüße
    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jörg,
    ui, da hast Du aber einiges an Arbeit vor Dir, bis Du den Vogel "legalisiert" hast.
    Er hat keinen Ring und keine Papiere? Das wird sicherlich eine haarige Angelegenheit, da Papageien der Meldepflicht unterliegen.
    Gibt es nicht noch irgendwelche Herkunftsnachweise, Kaufbescheinigungen oder ähnliches? Grab doch nochmal nach, vielleicht ist alles in irgendeiner Kiste mit Papieren versteckt.
    Der Tierarzt wird Dir deshalb sicherlich keine Probleme machen, aber Du solltest den Vogel schon melden.
    Ist aber nicht einfach, ohne alles.
    Inwieweit macht Dir das Gefieder Sorgen? Was ist damit? Rupft sie oder ist das Gefieder einfach nur stumpf?
    Du schreibst "sie". Bist Du sicher, daß es sich um eine Henne handelt? Vielleicht solltest Du das auch mal mit einem DNA-Test überprüfen lassen, bevor Du ein Partnertier dazu holst.
    Du solltest sehen, daß Du einen ungefähr gleichaltrigen Partner bekommst, das wäre ideal. Allerdings ist etwas jünger oder älter auch kein Problem, nur ein Jungvogel sollte es natürlich nicht gerade sein.
    Da die Ama bisher nur drinnen gehalten wurde, wäre ich mit einer Aussenvoli erstmal vorsichtig. Wenn es angenehm warm ist, könntest Du sie aber sicherlich langsam dran gewöhnen. Du mußt sie ja nicht gleich komplett draussen lassen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  4. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hi Jörg,

    sorry, hatte dein Frage etwas spät gelesen.
    Das mit den Papaieren ist so ne Sache. Natürlich kann man den Vogel nachträglich "legalisieren", sich Papiere ausstellen lassen.
    Das kann ganz einfach sein oder wie Sonja schrieb,- nee ganz haarige Angelegenheit. Das hängt von den jeweiligen Ämtern ab.
    Geh einfach aufs Amt, melde die Amazone an, und sage gaz ehrlich wie du zu dem Vogel gekommen bist, daß Du ihn vererbt bekommen hast, das Tier schon 28 Jahre alt ist und keine Papaiere mitvererbt wurden, bzw. nicht auffindbar waren.
    Ich habe selbst zwei Amazonen, Doppelgelbkopfamazonen, Anhang-A Vögel, bei denen nachträglich Papaiere ausgestellt wurden und die Tiere einen Chip erhalten haben.
    Ist aber etwas mit Kosten verbunden, für das Chipen und Gebühren für die Papiere. Schieß mich tod, ich kann Dir ned so genau sagen wieviel das ist. Glaube so etwas um die 100 Euro. Plus 20 euro für DNA-Test.
    Kenne aber auch einen Fall, da wurde eine amazone, weilö der Besitzer beim anmleden keine Papiere hatte von amtswegen beschlagnahmt und der Halter bekam das ständige Aufenthaltsrecht. Also der durfte die Amazone dann behalten, halten und pflegen. Eigentümer blieb aber die Stadt.
    Halte uns doch mal auf dem Laufenden, wie sich die Geschichte entwickelt.

    Gruß Frank
     
  5. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Was ist eigentlich, wenn man Papageien nicht anmeldet?
    Als wir damals (vor fast 16 Jahren) unsere Coco vom Züchter holten, hat uns niemand gesagt, dass man Papageien anmelden muss.
    Erst Jahre später, als wir auch Internet hatten und ich in diversen Vogelforen stöberte, erfuhr ich, dass Papageien angemeldet werden müssen. Dann erst wurde Coco bei der unteren Naturschutzbehörde angemeldet.

    Ich könnte mir vorstellen, dass viele Halter, die sich für Foren nicht interessieren, auch unwissend sind, was die Anmeldung angeht.

    Conny
     
  6. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Tja, ich denke, es gibt jede Menge Papageien, die nicht angemeldet sind.
    Das geht vermutlich so lange gut, bis es zu irgendwelchen Problemen kommt. Das können Nachbarn sein, die sich über Lärmbelästigung beschweren, eine meldepflichtige Krankheit, was auch immer.
    Ich denke, wenn man die Tiere legalisiert, ist man doch eher auf der sicheren Seite.
    Und, wie Frank schrieb, es kann ganz einfach gehen, kann aber auch problematisch werden, je nach zuständiger Behörde.
    Einen Versuch sollte man auf jeden Fall starten.
    Ich würde vorschlagen, ohne Namensnennung erstmal Behörde anrufen und sehen, wie man sich da äußert.
    So habe ich es jedenfalls gemacht.
    Dann kann man immer noch mit Rat zur Seite stehen, falls es da Probleme gibt.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  7. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das kommt darauf an in welchem Bundesland und welcher Stadt, Gemeinde usw. man wohnt.

    Als ich Nora bekam hatte sie ebenfalls keine Papiere und keinen Ring. 1986 wurde es dann Pflicht die Tiere zu melden und ich habe sie mit einem Meldebogen (damals aus einer Tierzeitschrift) beim Kreisverwaltungsreferat hier in München angemeldet.

    Es kam niemals eine Nachfrage.

    LG
    Wanda mit Nora
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Möchte mich mal vorstellen...

Die Seite wird geladen...

Möchte mich mal vorstellen... - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  4. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  5. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...