Mohrenkopfpapagei ängstlich

Diskutiere Mohrenkopfpapagei ängstlich im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo. Hab mir 2 Mohrenkopf Papageien zugelegt. Hab sie seit 2 Wochen. Da ich mit Futter Spiele und ruhig sie Zähme ohne sie zu erschrecken, ist...

  1. Weconia

    Weconia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Hab mir 2 Mohrenkopf Papageien zugelegt. Hab sie seit 2 Wochen. Da ich mit Futter Spiele und ruhig sie Zähme ohne sie zu erschrecken, ist das Weibchen schon etwas zutraulich und kommt auch langsam aus dem Käfig um ihre Futter aus der hand zu holen.

    Das Männchen allerdings gibt mir keine Chance, er ist ganze Zeit in der Ecke, flüchtet vor mir und wenn ich das Weibchen mit Futter zähme, kommt der Männchen nicht, stattdessen wird es nervös und bewegt sich hin und hergerissen er traut sich einfach nicht, ich habe versucht, in der Nähe des Käfigs zu bleiben, während sie ihre Futter aus der Schüssel holen, klappt auch ein wenig, aber sobald ich mich ihnen nähere, ist er weg und ganz nervös, auch wenn er Hunger hat, zB in der früh.
    Außerdem niest er regelmäßig und ist gerade in der Mauser, ich vermute Mal, das ihm irgendwas passiert ist mit den Züchter, sie sind beide jetzt ein Jahr alt.
    Kann mir Mal jemand sagen, ob ihr eine ähiche Erfahrung gehabt habt? Soll ich eher warten bis er zutraulich wird oder kann ich das Weibchen trotzdem weiter zähmen und der Männchen wird dann irgendwann von selbst zutraulich. Also bei das Weibchen war es ganz einfach, sie holte gleich am 3ten Tag das Futter schnell, als sie es gesehen hat...

    Naja, ich kenne mich zwar nicht so gut aus, hatte bis jetzt nur paar Wochen Wellensittiche, hab mir gründlich überlegt, ob ich die Papageien für die nächsten 25 Jahren will... Aber wenn das Männchen für immer so ängstlich bleibt, dann wird es schwer, weil ich ihn auch kaum Transportieren kann oder ihn wieder ins Käfig bringen nachdem Freiflug. Ich habe oft gelesen, dass ängstliche Papageien ein Leben lang so bleiben! Das macht mir jetzt schon sorgen.
    Die beiden Mohrenkopfpapageien waren schon ein paar als ich sie bekommen habe, verstehen sich auch sehr gut, allerdings sind sie in menschlicher Obhut mit den Eltern aufgewachsen, also sie waren nicht zahm.

    LG, hoffe das liest irgendwer XD
     
  2. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ein Jahr ist kein Alter. Mit Geduld und ohne sie zu bedrängen werden so junge Vögel mit der Zeit nahezu von alleine zahm.
    Mit etwas Mühe Deinerseits auch noch genauso zahm wie Handaufzuchten.
    Aber ein paar Wochen oder Monate und viel Zurückhaltung deinerseits braucht das schon.
    Nicht Du solltest auf die Vögel zugehen, sie sollten Anreiz bekommen, von sich aus auf Dich zuzugehen.
    Ein Aufwachsen im Familienverband ist das beste, was den Vögeln passieren konnte!
    Sorgen macht mir eher die Nieserei und die "Mauser".
    Gab es eine Ankaufuntersuchung auf die üblichen Viren?
    Und bist Du sicher, dass er nicht rupft? Sehr gerne werden Rupfer beim Kauf verschweigen und der verkäufer behauptet einfachm der Vogel sei gerade in der Mauser.
     
  3. #3 Alfred Klein, 14. Mai 2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.283
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Das Verhalten Deiner Vögel ist völlig normal. Das hat zwei Gründe. Einer davon ist daß Vögel sowieso immer den höchstgelegenen erreichbaren Punkt suchen um dort zu sitzen. Machen meine Geier ganz genau so. Das ist ein Instinkt um sich zu schützen. Von unten droht damit keine Gefahr und zudem kann der Vogel im Falle eines Falles schneller flüchten.
    In Deinem Fall kommt hinzu daß Deine Beiden jetzt in einer für sie völlig fremden Umgebung sind und Dich natürlich auch noch nicht gut kennen. Das erzeugt Angst bei den Vögeln und deshalb sitzen sie aus den oben erwähnten Gründen immer ganz oben.
    Du hast sie ja erst eine Woche, das ist so gut wie gar nichts. Die Vögel brauchen Zeit, viel Zeit. Laß ihnen diese, bedränge sie nicht. Es wird dauern bis sie die Voliere soweit kennen daß sie wissen daß diese ihre neue Heimat und ihr Rückzugsort ist. Das Gleiche gilt für Dich, auch da müssen sie lernen daß Du sie beschützt. Erst dann verlieren sie ihre Angst vollständig und vertrauen Dir. Das kann durchaus viele Monate dauern, je nach Charakter jedes einzelnen Vogels. Werde also nicht ungeduldig. Alle langjährigen Vogelhalter, auch ich, raten nur zu einem: Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Dann wirds auch was mit den Vögeln.
    Das mit dem dauernden Nießen ist allerdings nicht normal. Kann sein daß es etwas einfaches ist wie z.B. Milbenbefall. Da würde ich dazu raten mit dem Vogel mal zu einem vogelkundigen Fachtierarzt zu gehen damit der ihn sich anschaut. Dabei kann der Tierarzt auch gerade mal nach dem Gefieder schauen, geht dann in einem Aufwaschen.
     
  4. Weconia

    Weconia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Naja, , der Züchter hat denen Ringe verpasst, habe vogelpass bekommen und gesundheitszertigikat... Wie lange dauert so ein Mauser ? Geht ungefähr seit 1 und halb Wochen so... Ist es normal :S
     
  5. #5 Alfred Klein, 15. Mai 2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.283
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Also auf das Gesundheitszertifikat würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Schließlich ist es so daß es Erkrankungen gibt wie z.B. bestimmte Vireninfektionen welche nur mit großem Aufwand und entsprechend hohen Kosten festzustellen sind. Und das zahlt mit Sicherheit kein Züchter wenn kein offensichtlicher Grund vorliegt. Soll nur ein Beispiel sein daß man sich auf solche Zertifikate nicht unbedingt verlassen kann.
    Zudem ist es jetzt nicht die Jahreszeit für eine Mauser obwohl man eine solche nicht völlig ausschließen kann wenn der Vogel beim Züchter andere klimatische Verhältnisse erlebte. Ich würde das auf jeden Fall nicht einfach so hinnehmen auch weil der Vogel nach Deiner Aussage auffällig oft niest. Denn letzteres kann wie erwähnt nur Milbenbefall sein (den man trotzdem behandeln sollte), jedoch gibt es da auch andere mögliche Ursachen welche man nach Möglichkeit ausschließen sollte. Deshalb mein Rat mal den Fachtierarzt zu konsultieren. Kostet nicht die Welt und sicher ist sicher.
    Frage: Niest der Vogel trocken oder feucht? Wenn trocken ist meist kein Grund zur Sorge, ist es jedoch feucht steckt in aller Regel was ernsthafteres dahinter.
     
  6. Weconia

    Weconia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also ich weiß es nicht wie feuchtes niesen so ausschaut :S Schleim oder ähnliches kommt dabei nicht, es hört sich aber schon etwas feucht an, es ist nicht wie ein trockenes niesen denke :S das Problem ist, dass die beiden Papageien Pärchen sind, ich kann den Männern nicht einfach austauschen... Ich würde gerne noch eins zwei Wochen warten, falls der wieder Federn bekommt am... Er hat nur am Hals ein e Khale stellen die teilweise mit weißen Federn zugedeckt ist. Wenn sich da nichts verbessert, dann muss ich ihn wohl zurück schicken oder eben einen Tierärzt ihn Mal sehen lassen
     
  7. #7 Tanygnathus, 15. Mai 2017
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.877
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,
    es ist schwierig das Niesen von hier aus zu beurteilen.
    Es kann sein dass es harmlos ist, es kann aber auch eine Erkrankung dahinter stecken.
    Sind die Nasenlöcher frei oder bewegt sich evtl. was beim ein und ausatmen in der Nase?
    Manchmal kann man es erkennen wenn was im Nasenloch steckt wo den Reiz auslöst.
    Es kann natürlich auch ein Pilz sein, aber das kann man so nicht beurteilen.
    Zum zähmen, da brauchst du viel Geduld, ich würde wenn das Weibchen die mutigere ist es mit ihr weiter versuchen und ihn versuchen neugierig zu machen.
    Er muss von alleine kommen, nicht bedrängen das ist nicht gut wenn er Angst hat.
    Und bitte warte nicht nur kurze Zeit, sondern zur Not auch länger, es braucht immer Geduld und es ist nicht jeder Vogel gleich.
    Ich habe auch so einen kleinen Schisser daheim, da ist auch sie die mutigere, aber er holt sich mittlerweile was aus der Hand.
    Das wird schon werden.
    Wie groß ist denn die Stelle ohne Federn?
    Hast du evtl. ein Foto um es beurteilen zu können?
    Hals, Brust ist eine beliebte Stelle um such die Federn zu rupfen, im Moment ist eigentlich keine Mauserzeit....
    Falls du ihn beim Tierarzt vorstellen möchtest, dann gehe bitte nicht zum Kleintierarzt sondern zu einem Facharzt für Vögel, ich setze dir hier mal einen Link da findest du vogelkundige Tierarzte nach PLZ sortiert.
    Klick
     
  8. Weconia

    Weconia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das Ding ist, dass ich bei ihn nicht beobachtet habe, dass er seine Federn Ausreißer, am Tag sehe ich vielleicht 1-2 Federn herumliegen. Ich versuchte Mal ein Bild aufzunehmen... Auf dem Bild sieht man nur die weißen Federn, hebt er sein Hals, sieht man eine khale Stelle darunter, ich würde es auf 5-7mm schätzen... Ich weiß auch nicht, was die weißen Federn zu bedeuten haben
     

    Anhänge:

  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau
    Tja, das sieht schon sehr typisch nach Rupfen aus. Bei einer Mauser kommt so etwas nicht vor und die Position ist auch typisch für beginnende Rupfer.
    Die weissen Federn sind die Daunen, die übrig bleiben, wenn sich das Tier die Deckfedern auszupft.
    Und das ist der Hahn? hast Du einen DNA Nachweis dafür? Zumindest auf diesem Foto sieht das Tier sehr weiblich aus.
    Und kannst Du mal den Käfig zeigen? Wirkt dem Ausschnitt nach als wäre er erheblich zu klein.
     
  10. #10 Tanygnathus, 17. Mai 2017
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.877
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Oberschwaben
    Danke für das Foto, der Vogel ist defintiv nicht in der Mauser sondern beißt sich die Federn ab,
    übrig bleiben die weißen Daunen oder Flaumfedern.
    Ich denke schon dass es ein Männchen ist, aber trotzdem wäre es wichtig dass er DNA bestimmt ist.
    Wie groß ist denn dein Käfig?
    Wenn Mohren zu eng sitzen und einer dominant ist, dann leidet der schwächere darunter, und kann nicht ausweichen.
    Das kann mitunter Grund des Federrupfen oder abbeißen sein.
     
  11. Weconia

    Weconia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Der Käfig ist über 2 Meter insgesamt und länger als meine Größe
     
  12. Weconia

    Weconia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mist... Kann soetwas geheilt werden mit der Zeit, wenn er richtige Ernährung bekommt? Der Käfig ist insgesamt über 2m und die haben auch draußen im Sommer genug Spielplätze, ich weiß, dass es klein ausschalten so
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Groß-Gerau
    Zeig doch bitte mal ein Bild des gesamten Käfigs..und hast Du nun DNA Nachweise oder nicht?
    Bei zwei gleichgeschlechtlichen rupft oft einer.
     
  14. #14 Tanygnathus, 19. Mai 2017
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.877
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Oberschwaben
    Es kommt darauf an warum er rupft,darum fragen wir ja genauer nach um erst mal die Ursache heraus zu finden.
    2m hoch oder lang?
    Zeig bitte wie Ingo schrieb mal ein Foto auch wie er eingerichtet ist der Käfig.
    Den letzten Satz habe ich nicht verstanden was du damit sagen möchtest.
     
Thema:

Mohrenkopfpapagei ängstlich

Die Seite wird geladen...

Mohrenkopfpapagei ängstlich - Ähnliche Themen

  1. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  2. Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen suchen ein neues Zuhause

    Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen suchen ein neues Zuhause: Hallo zusammen, aufgrund der anstehenden Geburt unseres Kindes müssen wir uns schweren Herzens von unseren beiden Mohrenkopfpapageien trennen....
  3. Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen sucht ein liebevolles zuhause

    Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen sucht ein liebevolles zuhause: Hallo zusammen, aufgrund der anstehenden Geburt unseres Kindes müssen wir uns schweren Herzens von unseren beiden Mohrenkopfpapageien trennen....
  4. Mohrenkopfpapagei wieder ängstlich

    Mohrenkopfpapagei wieder ängstlich: Hallo, Hab mir bei meine 2 Mohrenkopfpapageien extreme Mühen gegeben, das weibliche ist immer noch etwas zahm, obwohl etwas blödes passiert ist....
  5. Vergesellschaftung von Mohrenkopfpapageien

    Vergesellschaftung von Mohrenkopfpapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, nachdem wir schweren Herzens unseren Hahn Kito, nach wirklich schweren Beißattakken, in ein neues, wirklich gutes...