Montaubantauben

Diskutiere Montaubantauben im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Taubenzüchter, ich habe mal wieder eine Frage. Was sind Montaubantauben?Ich habe in einer Annonce gelesen, sie seien weitestgehend...

  1. #1 Meulemann, 17.06.2007
    Meulemann

    Meulemann 3Farben

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Deutschlands Mitte
    Hallo Taubenzüchter,
    ich habe mal wieder eine Frage. Was sind Montaubantauben?Ich habe in einer Annonce gelesen, sie seien weitestgehend habichtresistent. Ein Foto wäre super.
    Wilhelm
     
  2. #2 Andrea, 17.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2007
    Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.599
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Wilhelm,
    Montauban gehören zu den Formentaube und haben ein Körpergewicht von mindestens 800g. Ältere Tiere können wohl ein Gewicht von 1200 g erreichen. Ich glaube nicht, dass sie besonders gute Flieger sind. Wenn jemand behauptet, dass sie Greifvogelresistent sind, dann beruht das mit Sicherheit nur darauf, dass zum Beispiel der Sperber sich schwer tun wird ein so schweres Tier wegzutragen. Anderseits habe ich schon erlebt wie ein Habicht mitten im Winter unsere 4 kg! Wyandotte (kein Zwerg) angegriffen hat. Also ob das Gewicht wirklich ein Schutz darstellen kann, glaube ich nicht.
    Viele Grüße,
    Andrea
     
  3. #3 Meulemann, 20.06.2007
    Meulemann

    Meulemann 3Farben

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Deutschlands Mitte
    Hallo Andrea,
    Danke für die Information.Ich wohne in einem kleinen Ort, mitten im Wald - wunderbar, wenn nicht die Greife so übermächtig wären. Im Freiflug sieht man nicht eine Taube mehr. Meine Versuche, die Tauben raußzulassen, sind kläglich gescheitert, aber Taubenkollosse sind nicht mein Ding.

    Viele Grüße

    Wilhelm
     
  4. #4 OR-Michi, 20.06.2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    QMeulemann
    Sind bei dir am Wald gleiche mehrere Greifenpaare--oder doch nur eines?

    Mir hat mal ein Falkner erzählt,wenn die Greifen gestern geschlagen haben,---müssen sie erst am nächsten Morgen das sogenannte "Gewölle" loswerden---das dauert in der Regel bis ca.9:30....
    ...vor dieser Zeit(9:30) könnte man die Flugtauben unbeschadet heraus lassen.

    Wäre zumindest einen Versuch wert.
    Viel Glück
    Michael
     
  5. #5 Meulemann, 21.06.2007
    Meulemann

    Meulemann 3Farben

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Deutschlands Mitte
    Hallo Michael,
    unser Ort ist ringsum von Wald umgeben. Wir haben hier wohl alle heimischen Greifvogelarten, Habichte, Sperber, Wanderfalken und auch die weniger gefährlichen Mäusebussarde und Gabelweihen. Irgendein Räuber ist immer präsent, entweder man sieht ihn oder man hört ihn. Ich habe viele Versuche mit unterschiedlichen Zeiten durch.Nun will ich meinen Gartenschlag vergrößern und mehr Tauben halten, damit der Verlust einer Taube nicht so tragisch wird.Da ich relativ seltene Brieftaubenrassen habe, ist bei einer geringen Anzahl eine verlorene Taube kaum ersetzbar.Eine Uhu-Attrappe habe ich schon und den Uhuschrei will ich auch besorgen, vielleicht hilft's.
    Gruß Wilhelm
     
Thema: Montaubantauben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. montaubantauben