Münchner Tierheim: vorbildlich

Diskutiere Münchner Tierheim: vorbildlich im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Vor 2 Wochen sind wir ins neue Heim eingezogen - vor 3 Tagen läutete es und eine Dame eines Münchner Tierheimes stellte sich vor: sie möchte gerne...

  1. #1 Drakulinchen, 20. Juli 2004
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Vor 2 Wochen sind wir ins neue Heim eingezogen - vor 3 Tagen läutete es und eine Dame eines Münchner Tierheimes stellte sich vor: sie möchte gerne die Katze sehen...Wir meinten daraufhin, daß wir die neuen Mieter sind, keine Katze haben aber ob sie sich unsere Vögel mal anschaun will - sie wollte dann aber nicht reinkommen.

    Die vorherigen Mieter haben sich dort aus dem Tierheim eine Katze geholt (vor ca 1/2 Jahr) und haben diese (laut unserer Vermieterin( auch immer super behandelt. Die Dame erkundigte sich nun nach der neuen Adresse der Vormieter und da wir diese nicht wußten, verwiesen wir sie an unsere Vermieterin. Nachdem wir mit ihr heute gesprochen haben, erfuhren wir, daß sich die Dame die neue Adresse hat geben lassen um dort hinzufahren und den Zustand der Katze zu beurteilen.
    Sowas nenn ich vorbildlich - finde ich klasse daß da mal nachgefragt und geschaut wird ob die Katze gut untergebracht ist.

    Freunde von uns haben auch aus einem Münchner Tierheim eine Katze und dort stand auch unangemeldet Frau vom Tierheim vor der Tür um nach der Katze zu sehen :)

    Hab grad den Link mit Tierheim in Lechleite angeklickt - furchtbar - schön, daß es auch Tierheime gibt, die sich auch nach der Vermittlung noch um das Wohl der Tiere kümmern.

    Grüße,

    Draku
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    Platzkontrolle...

    ;) hallo,drakulinchen

    das ist üblich bei abgabetiere aus tierheimen....im abgabevertrag mit eingebunden.

    diese tätigkeiten werden meist von ehrenamtlichen ts ausgeführt.(hausfrauen,berufstätigen,rentnern)

    nicht berechtigt sind die ehrenamtlichen ts platzkontrollen auszuführen bei privaten eigentum eines tieres.

    :0- :0-
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Draku

    Dann schau Dir bitte mal den Thread Lechleite genau an , und auch die Seite des Tierheimes - nicht der zuerst eingestellte Link im Netz .
    Schon zwischen beiden Links ein Unterschied wie Tag und Nacht . ;)
    Außerdem waren ja schon User kurz da .... Lechleite schaut genauso aus wie andere Tierheime auch .
     
  5. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Tierheim München

    hallo, ich habe vor ca 4 Wochen eine Katze im Münchner Tierheim für eine gehbehinderte Dame abgeholt und bin dann einfach in die Vogelabtl. im ersten Stock marschiert ! Alles sehr sauber, gepflegt und die Vögel machten einen " glücklichen" Eindruck . Als Vogelliebhaber hat man ein Gespür dafür. In einem schönen großen und hohen Kafig waren 2 ZF Weibchen und zwei ZF-Männchen . Einer davon ziemlich gerupft aber quietschvergnügt . Auf meine Frage warum er so derangiert ist - erklärte man mir, daß er aus einer Käfighaltung mit zuvielen Männchen und zuwenig Weibchen kommt und dabei etwas ins Hintertreffen kam. Natürlich sitzt er jetzt in meiner ZF -WG ( Männer ) und hat dort schnell die Rangordnung geändert :D :D !!!!! Vorher war ich mit ihm beim TA und er durfte - auf Anweisung des TA - als " kerngesund und rotzfrech ( bayrischer Spezialausdruck ) nach 1 Woche Quarantäne in die Voli. Inzwischen kommen die Flaumfedern und er beginnt zu mausern . Ein Danke schön an das Münchner Tierheim von Lucky ( halbnackter ZF) euer Chefschreiber Rasti
     
  6. #5 flaeschchen, 20. Juli 2004
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Also wir haben auch nur sehr gute Erfahrungen mit dem TH in München gemacht. Wir haben da unseren WS Willi geholt... ich fand die Käfige für die Tschilper auch sehr gut, sauber, recht groß.. und der Pfleger ist sehr nett mit ihm umgegangen.
    Und auch bei uns kam eine Dame vom TH vorbei um zu sehen wie der kleine Piepmatz so untergebracht wird.
    Toll finde ich auch, dass alle Neuankömmlinge erst mal in Quarantäne kommen und auf die Papageienkrankheit getestet werden. Das ist glaub ich auch nicht überall üblich...
     
  7. Evelin

    Evelin Guest

    Ja, habe mit dem Münchner Tierheim auch die besten Erfahrungen gemacht und auch im ganzen Bekanntenkreis nur Gutes darüber gehört.
    Ist wirklich vorbildlich :jaaa: :0- .
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 rainraven, 20. Juli 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Nachdem ich zwei Meerschweinchen aus der Zoohandlung früh an Krebs und Meerschweinchenlähme verloren hatte, habe ich mein drittes aus dem Tierheim München geholt, in der Hoffnung, ein nicht überzüchtetes, krankheitsvorbelastetes Tier zu bekommen.
    Dort lernte ich meinen Bobbie Miles Mc Ghee (der damals natürlich noch nicht so hieß*g*) im Alter von einer Woche :) kennen und ein paar Wochen später durfte ich ihn abholen. Selbst wegen ihm kam eine Dame zu uns, um sich zu vergewissern, daß er gut untergebracht war.:)

    Ich war auch letzten Oktober wieder im Tierheim, um mir das Neue(umgebaut) anzusehen und fand es sehr schön, leider gab es zu der Zeit dort keine Lutinonymphen, was mich eventuell interessiert hätte, sondern nur ein Paar "Köpfchenvögel" (Agaporniden)...:)
     
  10. Sibse

    Sibse Guest

    Nicht unbedingt!

    Wir waren im TH, weil wir nach einem weiteren Hund gesucht hatten. Eigentlich wollten wir einen Mini-Bulli, aber ist dann doch was anderes geworden ;)

    ABER: Wir sind da mit den zwei damals vorhandenen Hunden hingefahren, schließlich sollten die sich erstmal beschnuppern. Eins davon war ein American Staffordshire Terrier, also ein Listenhund.
    Nachdem wir zwei Stunden im TH waren, alle zusammen gespielt hatten, wir im strömenden Regen spazieren waren, haben wir uns verabschiedet, weil wir eine Nacht drüber schlafen wollten (ist schließlich eine Entscheidung für 12 oder mehr Jahre!)
    Die wollten uns den Hund SOFORT mitgeben, ohne Vorkontrolle oder sonstwas.
    Wir sind dann am nächsten Tag nochmal hin und haben den Kleinen abgeholt (diesmal ohne unsere Hunde)
    Die haben sich gefreut wie die Schneekönige, weil sie dachten, dass wir nicht mehr wiederkommen.
    Vertrag gemacht, bezahlt, auf Wiedersehen.

    Wir warten noch heute auf die angekündigte Kontrolle - und das seit fast 3 Jahren ;)
    Angeblich sollte hier jemand vom örtlichen TH vorbei kommen, da das TH, aus dem wir den Hund haben, gute 80km entfernt ist (war aber nicht München)
    Tja, hier hat sich nie jemand gemeldet.

    Ich wollte denen immer mal ein paar Bilder schicken, damit sie sehen, dass es dem Racker gut geht.

    Aber normalerweise sollten solche Kontrollen stattfinden, ist schon richtig.
    Warum das bei uns nicht so ist/war - keine Ahnung. Vielleicht haben wir mit zwei gepflegten Hunden "seriös" gewirkt. Sohnemann war ja auch noch dabei, den Bescheid über die abgelegte Sachkunde (wg. der AmStaff-Hündin) hatte ich auch in der Tasche.
    Vielleicht hat es daran gelegen, aber "normal" war diese Vermittlung jedenfalls nicht ;)
     
Thema:

Münchner Tierheim: vorbildlich