Nachzügler

Diskutiere Nachzügler im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, bis jetzt sind bei uns 4 Junge geschlüpft, drei gestern, eins heute:cheesy: . Mit dem fünften Ei habe ich einfach nicht gerechnet und nur...

  1. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Heulende Hütte
    Hallo, bis jetzt sind bei uns 4 Junge geschlüpft, drei gestern, eins heute:cheesy: . Mit dem fünften Ei habe ich einfach nicht gerechnet und nur bis zum dritten Ei ausgetauscht. Also schlüpft wohl morgen noch ein Nachzügler, hat er denn eine Chance oder sind die zwei Tage Abstand schon zuviel? Und gleich fünf beim ersten Gelege, ich hoffe, die Eltern schaffen das! Auf jeden Fall sperren die Kleinen schon ganz schön und sehen irgendwie außerirdisch aus:+knirsch: Fotos folgen in den nächsten Tagen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 8. Mai 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    es kann natürlich passieren dass der morgen evtl. schlüpfende nicht genug futter abbekommt und schlimmstenfalls nicht durchkommt.
    du könntest dann versuchen das jungtier bei jeder nestkontrolle oben auf die anderen zu legen, damit es da was abbekommt.

    von einer handaufzucht würde ich abraten.
     
  4. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Heulende Hütte
    Um Himmels Willen, von Hand aufziehen würde ich mich gar nicht trauen, ich hätte Angst, was kaputtzumachen , die sind ja so winzig! Ich glaube, ich traue mich auch nicht, den Kleinsten anzufassen, sollte er morgen schlüpfen.
    Daß Ihr die einfach in die Hand nehmen könnt!? Stört das denn die Altvögel nicht?
     
  5. #4 Zugeflogen, 8. Mai 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    nein das stört die Altvögel nicht und wenn du nicht 10 mal am Tag am Nest rumfummelst ist das ok.

    Bei der Nestkontrolle am Morgen und vielleicht am nachmittag einfach das Junge nach oben legen.

    Oder der Natur ihren freien Lauf lassen. Es ist ja nicht gesagt dass es ohne Eingriff zwangläufig schief geht ;)
     
  6. #5 Heinz-Franz, 8. Mai 2007
    Heinz-Franz

    Heinz-Franz Guest

    Hi,

    ich würde auf keinen Fall das letzte Junge permanent bevorzugen. Du störst die Eltern und riskierst das gesamte Gelege. Die Eltern füttern wahrscheinlich alle und es ist nicht sicher, ob das Junge vernachlässigt wird.

    Gruß Heinz-Franz
     
  7. #6 Zugeflogen, 8. Mai 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Es sollte eh täglich eine Nestkontrolle stattfinden und wenn dann dabei das jüngste nach oben gelegt wird sehe ich da keine Störung der Brut.
     
  8. #7 arneburg, 9. Mai 2007
    arneburg

    arneburg Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39596 - Arneburg
    Hallo Tilia,
    auf jeden Fall würde ich damit rechnen, daß der Jüngste nicht durchkommt.
    Aber ich persönlich halte das für einen eher natürlichen Vorgang. In der Natur
    tauscht ja auch keiner die Eier. Wenn man mehrere Brutnester hat, stellt sich die Sache einfacher dar. Ich tausche die Jungtiere meist aus, so daß die Größe paßt und der Großteil der Brut durchkommt. Aber bei so einem Nachzügler ist es unwahrscheinlich, daß er den Vorsprung einholt.

    Gruß, Silvio .
     
  9. #8 Saskia137, 9. Mai 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Das mit der Nestkontrolle sehe ich wie Sebastian. Kann ja schließlich auch mal vorkommen, dass sich eins der Kleinen selbst ans Nest "fesselt" bzw. von den Geschwisterchen ans Nest "gefesselt" wird. Ist mir nämlich schon passiert und da war ich dann doch über die tägliche Nestkontrolle froh. Eins hatte Kot am Füßchen und der war mit den Fäden vom Nest verklebt und somit hing das Kleine am Nest fest. Ich mußte erst die Fäden vorsichtig außeinanderpfriemeln und dann hab ich dem Kleinen das Füßchen unter fließend lauwarmem Wasser gesäubert. Hat die Alttiere keinesfalls gestört, Mutti hatte Zeit sich mal richtig den Bauch vollzuschlagen und hat das Prozedere aus den Augenwinkeln beobachtet und das Junge konnte sich wieder frei im Nest bewegen. Kaum waren alle Kleinen wieder im Nest und ich nen Meter auf Abstand, war die Mama schon wieder am Füttern.

    Übrigens Tilia, ich kann verstehen, dass Du Dich unwohl fühlst, wenn Du die kleinen Würmchen rausnehmen sollst, ich hab bei meinem ersten Gelege (dieses Jahr) mich auch extrem unwohl gefühlt und mein Schatz meinte nur, er fasst sie nicht an, nicht dass was kaputt geht. Da ich aber die Kleinen am Anfang nicht wirklich außeinanderhalten konnte, hab ich dann meinen Schatz eingespannt und ihm während der Nestkontrolle ein Küken nach dem Anderen auf die Hand gesetzt (je leerer das Nest, desto leichter kam ich an die Küken ran) und er meinte dann nur, so schlimm sei es ja nun auch nicht.
    Also nur Mut und im Zweifelsfall hol Dir einfach jemanden aus Deiner Familie zu Hilfe. ;)
     
  10. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Heulende Hütte
    War glaube ich falscher Alarm, das Ei ist noch drin. Wie lange soll ich es drinlassen?
     

    Anhänge:

  11. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Tilia,
    ich habe meins noch einige Tage drin gelassen. Die Kleinen können sich super darauf abstützen und werden nicht aus Versehen erdrückt. Ich glaub, ich habe die beiden (es waren 2 unbefruchtete Eier und drei geschlüpfte Küken) bis zum Beringen (6.Tag) oder sogar noch etwas länger drin gelassen.
    Das hat wunderbar geklappt.
    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und viele Grüße,
    Simone
     
  12. #11 armingyver, 10. Mai 2007
    armingyver

    armingyver Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Habe die 2 Eier auch bis zum 9. Tag im Nest gelassen:)
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Saskia137, 10. Mai 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Ich hab das eine Ei, das bei meinem Dreiergespann mit im Nest lag auch um die zehn Tage drin gelassen.
    Wie schon erwähnt, ist es am Anfang Stütze, Schutz (vor Erdrücken) und Wärmespeicher.

    Übrigens, niedlich, Deine Piepse, wenn ich es auf den Bildern richtig sehe, sind drei von den Kleinen rotäugig (ob sich das bei Deinen Verwächst, keine Ahnung, hängt ja vom Farbschlag ab).
     
  15. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Heulende Hütte
    Ja, es sind drei rotäugige und ein dunkeläugiger, dieser wird vermutlich ein Hahn sein(laut Aufklärung über Vererbungsregeln). Intersannterweise ist der Hahn deutlich kleiner, er ist am zweiten Tag geschlüpft. Ich hätte nicht gedacht, daß 1 Tag bereits so viel ausmacht! Immerhin liegt er oft zuoberst, so daß ich Hoffnung habe, er kämpft sich durch. Die Altvögel versuchen uns regelrecht zu vertreiben, sie fliegen ja frei im Raum herum und jetzt fliegen sie "Angriffe" wenn wir durchgehen, passen gut auf ihre Kleinen auf:+streiche
     
Thema:

Nachzügler

Die Seite wird geladen...

Nachzügler - Ähnliche Themen

  1. In Sorge wegen einem Amsel-Nachzügler

    In Sorge wegen einem Amsel-Nachzügler: Hallo, zu meiner großen Freude hat wieder ein Amselpärchen in meinem Garten gebrütet; gestern haben die Kleinen (vier Stück) das Nest...
  2. Nachzügler nimmt kaum zu

    Nachzügler nimmt kaum zu: Hallo mal wieder, wir hatten ja das Problem, dass unser jüngstes Küken deutlich später als seine älteren Geschwister geschlüpft ist und...
  3. Mein kleines Nachzügler-Küken

    Mein kleines Nachzügler-Küken: So, hier ist nun das letzte Küken, was noch als Nachzügler im Kasten saß. Es ist toll groß geworden und sehr zutraulich. [IMG] Mit Papa...
  4. Nachzügler

    Nachzügler: Hallo, meine Kanaries haben ihre ersten Küken. Ich hatte die Eier raus, Plastikeier rein und als 4 Eier da und einen Tag nix passiert war, alles...