Nadelbaumzweige

Diskutiere Nadelbaumzweige im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallihallo zusammen, habe am Wochenende ganz schön große Tannenzweige schneiden müssen und würde sie eigentlich den Piepsen gerne anbieten....

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallihallo zusammen,

    habe am Wochenende ganz schön große Tannenzweige schneiden müssen und würde sie eigentlich den Piepsen gerne anbieten.
    Ich weiß, es geht, steht ja auch hier: http://www.pirol.de/p9_0703/p9-vogelfutterpflanzen1.php, aber trotzdem meine Frage:

    Ist denn das Harz nicht schädlich, werden die Nadeln nicht piecken, wird es wirklich keine Nachteile für die Kerlchen haben?
    Normalerweise weiche ich ein und schrubbe ich alle Äste, die ich anbiete. Ob das auch mit den Tannenzweigen geht?

    Vielen Dank schon einmal und liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Franziska :0-


    Bei uns gibt es schon seit Jahren Tannen und Kiefernzweige. Die Vögel lieben sie und riechen danach so herrlich nach Wald :cheesy: .
    wenn Du an den Schnittstellen Harz findest schneide sie einfach etwas zurück. Normal hat der Zweig schon ausgeharzt.

    Ich dusche meine Zweige nur ab. Beim Schrubben gehen ja die ganzen Blätter runter sie sie sooooo gerne abknipsen. Es werden nur grobe Verunreinigungen entfernt.
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Ajnar,

    wir geben unseren Geiern regelmäßig, vor allem aber im Winter, Nadelgehölze zu knabbern. :jaaa: Die Zwiege werden sehr gut angenommen und gerade die harzige Zapfen etc. mit Vorliebe "zerfleischt".
    Vor übermäßigem Verkleben des Gefieders scheint hierbei der Federstaub zu schützen.
    Was die Nadeln angeht - klar die pieken wie Sau! :baetsch: Aber unsere Vögel haben da einen Riesenspaß dran. Die Nadeln werden fast einzeln gepflückt und wenn mal eine in die Nase oder so piekt, dann wird sie erst angeschrieen :+screams: und dann fertiggemacht! :hammer:
    Es gibt allerdings einen Nachteil, vor dem ich eindringlich warnen will: Man kann wochenlang nicht mehr barfuß durch die Wohnung gehen, ohne eine Fuß-Akkupunktur zu kriegen!!!!! :D 0l
    Viele Grüße

    Azrael + 4
     
  5. #4 Ajnar, 31. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2004
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Heidi :0- ,

    gut gut, wenn Du das sagst... dann vertraue ich Dir und werde sie heute Abend gut abbrausen. Ich denke vor allem an die Pennantsittiche, die man ja auf Bildern aus dem Freiland oft auf Nadelbäumen sitzen sieht....

    Die Blätter schrubbe ich natürlich nicht weg ;-)), sondern ich schrubbe auch nur da, wo ersichtlicher Schmutz ist, alles andere versuche ich durch abbrausen mit heißem Wasser zu entfernen..., das Entfernen der Blätter übernehmen die Rackerchen dann ganz schnell alleine...


    Hallo Azrael,

    das hört sich gut an und sehr witzig, wie Du es schreibst. In den Vogelzimmern ist es nicht schlimm, wenn die Tannennadeln liegen, vorausgesetzt sie piecken sich nicht, weil sie gerne auch mal zu Fuß unterwegs sind ;-)


    Liebe Grüße und vielen Dank für die schnellen Antworten
    Franziska
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Meine Nymphen und Wellis bekommen jeden Winter Nadelbaumzweige.
    Fichte und Tanne sind beliebt, Kiefernzweige mögen sie nicht so gerne :k

    Bevor ich sie den Geiern anbiete, werden sie gründlch von allen Seiten abgeduscht, genau wie bei Heidi.

    Meine Halunken spielen häufig mit diesen Ästchen. Sowohl Nadeln als auch ganze Ästchen werden grosszügig im Wohnzimmer verteilt :D
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallihallo Sonja, :0-

    ich habe die Zweige gestern schon gerichtet. Heute Abend dusche ich sie. Habe mich ganz schön gepieckt und war mir dann fast nicht mehr sicher, ob ich es wirklich versuchen werde.... ;-)

    Aber, wenn sie abbeduscht sind, will ich es probieren. Es sind riesige Tannen-Zweige und sie werden hoffentlich Spaß daran haben....

    Liebe Grüße
    Franziska
     
  8. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Wie ist das eigentlich mit den Zapfen? An Weihnachten gibt es doch immer diese Pinienzapfen.

    Eigentlich fände ich das auch sehr schön, aber sie harzen so sehr. Habe sie schon mehrmals gekauft, aber wenn sie zu harzig waren, habe ich sie ihnen nicht angeboten.

    Besteht eigentlich durch das Harz Gefahr für die Piepse?


    Liebe Grüße
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Franziska :0-

    Bei mir hat sich noch nie ein Nympherl an den Stacheln verletzt. Sie gehen zwar ein bischen "hochhaxert" aber das wars schon.


    Die Zapfen kannst Du jederzeit geben, außer sie sind sehr verschmutzt oder verharzt. Einige hier geben sie ganz frisch vom Wald da ja da Larven und so Zeugs drinnen sind die ein Leckerchen darstellen.
     
  10. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Heidi,

    ja, das habe ich auch schon gehört... Manchmal denke ich, ich schrubbe an den Ästen zu viel, evlt. nehme ich ihnen damit auch etwas.... Die Kleinstlebewesen gehen damit natürlich verloren (wie aber auch evlt. vorhandene Parasiten und Keime....).

    Ich bin mal gespannt, auf meine zwei dicken "hochhaxerten" Pennantsittiche (lach)

    Liebe Grüße
    Franziska
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Nadelbäume

    Hallo Ajnar,

    um mal für die "Grossen" zu sprechen, auch bei uns gibt es (im Winter, wenns keine grünen Laubbäume mehr gibt) Nadelgehölze, Kiefer, Fichte, Tanne. Besonders beliebt ist auch Lärche (der Nadelbaum welcher nicht "immergrün" ist) mit seinen vielen kleinen Zapfen dran.

    Warum HIER sämtliche Nadelbäume als ungeeignet oder giftig genannt sind ist für mich nicht nachvollziehbar. :?

    Eibe soll gem. diversen Aussagen und Literatur giftig sein, allerdings schreibt hier Detlev Franz seine Beobachtungen betr. Aufnahme von Eibe durch freilebende Sittiche und Papageien.

    Einen sehr guten Überblick über giftige und nicht giftige Pflanzen(-teile) mit Naherungstabelle was von der Pflanze gefressesn wird bietet der Nahrungspflanzen-Index von Detlev Franz. :)
     
  12. mondosi

    mondosi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgndwo in Niedersachsen
    Unsere Süßen ( Nymhpen)

    bekommen manchmal Koniferenzweige.
    Diese werden mit vorliebe zerpflückt und dann hat man auch keinen
    Mundgeruch mehr.
    Die sind ganz verrückt danach. Nicht zuviele.
    Wir haben auch noch nichts Nachteiliges bemerkt.




    herzlich :0-
     
  13. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Nadelgehölze die von Papageienvögeln in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet gefressen werden (meist Früchte):
    Abies sp. (Tanne), Agathis australis, Agathis lanceolata, Araucaria angustifolia (Schmalblättrige Schmucktanne), Araucaria araucana (Chilenische Schmucktanne), Araucaria sp., Cedrus sp. (Zeder), Pinus sp. (Kiefer), Pinus ayacahuite, Pinus caribaea (Karibischen Kiefer) , Pinus cembroides, Pinus culminicola, Pinus gregii, Pinus hartwegii, Pinus leiophylla, Pinus montezumae (Montezumas-Kiefer), Pinus radiata, Pinus rudis, Pinus tabulaeformis, Pinus teocote und Pseudotsuga taxifolia.

    Papageienarten die in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet Nadelgehölze (meist Früchte) fressen:
    Amazona auropalliata (Gelbnackenamazone), Amazona leucocephala (Kuba-Amazone), Amazona pretrei (Prachtamazone), Amazona vinacea (Taubenhalsamazone), Amazona viridigenalis (Grünwangenamazone), Aratinga euops (Kubasittich), Cacatua leadbeateri (Inkakakadu), Calyptorhynchus baudinii (Weissohr-Rabenkakadu), Calyptorhynchus funereus (Gelbohr-Rabenkakadu), Calyptorhynchus lathami (Braunkopfkakadu), Calyptorhynchus latrirostris (Weißschwanz-Rußkakadu), Enicognathus ferrugineus (Smaragdsittich), Enicognathus leptorhynchus (Langschnabelsittich), Eunymphicus cornutus (Hornsittich), Nestor meridionalis (Kaka), Pionus maximiliani (Maximilianpapagei), Poicephalus gulielmi (Kongopapagei), Psittacula derbyana (China-Sittich), Psittacula himalayana (Schwarzkopfedelsittich), Pyrrhura frontalis (Braunohrsittich), Rhynchopsitta pachyrhyncha (Arasittich) und Rhynchopsitta terrisi (Maronenstirnsittich).

    Gruesse,
    Detlev
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Mondosi,
    die "meinen" duften eigentlich schon von selbst ganz wunderbar.. ;-D

    Hallo Detlev,
    das sind doch mehr Arten, die Nadelgehölze nehmen, als ich dachte. Werden die Halsbandsittiche auch darüber erfreut sein?

    Liebe Grüße
     
  15. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Versuch es einfach. Am besten einen Ast mit Früchten. Für den Anfang würde ich Kiefer nehmen (ist einfach zu erkennen, gut verfügbar und wird auch im Loropark verfüttert).

    Gruesse,
    Detlev

    PS: Araucaria gibt es als Topfpflanze (Schmucktanne)
     
  16. Evelin

    Evelin Guest

    Aha, das ist ja interessant :jaaa: .
    Ich hatte mich bisher nie getraut meinen Graugeierchen Nadelhölzer zu geben.
    Hatte Angst, dass das Harz und die Nadeln schädlich für sie sein könnten.

    Aber wenn Ihr das sagt....... dann probier ich das natürlich jetzt auch mal aus ;) :0- .
    Mal sehen, was die Geierechen dazu meinen.... :D :0-
     
  17. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Meine Arten sind in der Liste zwar nicht aufgeführt, haben Nadeln aber auch zum Fressen gern:
     

    Anhänge:

  18. mondosi

    mondosi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgndwo in Niedersachsen
    Ja sicher

    haben auch unsere Pieper einen ganz besonderen Duft bzw. Geruch.
    Aber der Duft vom Nadelholz ist etwas besonderes und erinnert uns an
    die kommenden Festtage. (Leider)



    herzlich :0-
     
  19. #18 Fleischpeitsche, 3. September 2004
    Fleischpeitsche

    Fleischpeitsche Guest

    Meine beiden ZFs lieben es , die nadeln aus Lärchen Zweigen zu ziehen.Weil die Lärche ja zu den Laubbäumen Zählt,bekommen sie im Winter schön weihnachtliche tannen und Kiefern Zweige
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ajnar, 4. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2004
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Morgen bekommen sie ihre Zweige, endlich!

    Hallo Cassy,
    vielen Dank für das entzückende Photo. Sie sehen wirklich wonnig aus ;-)

    Hallo Mondosi,
    himmlisch, der Duft von den Nadelbäumen. Im ganzen Sittichzimmer duftet es nach Tanne, weil der Baum daneben steht.

    Liebe Grüße
     
  22. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Das war wirklich eine Freude

    Hallihallo Zusammen,

    kurze Rückmeldung: Die Zweige sind hervoragend angekommen!!! Am Anfang waren alle ein bisschen zurückhaltend...., aber dann....
    Ich glaube am meisten entzückt waren die Pennantsittiche.... (und dann gab es noch das erste Mal dieses Jahr Hagebutten und die Schlacht am kalten Buffet war somit eröffnet... ) ;)

    Aber nicht nur, daß alle Spaß hatten, auch optisch waren, oder besser sind die Zweige eine echte Bereicherung in der Voliere...

    Vielen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüße
     
Thema:

Nadelbaumzweige