Nebenhöhlenentzündung

Diskutiere Nebenhöhlenentzündung im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Erst fing eine Ente an mit dicker Wange und atemschwierigkeiten. Die Tierärztin hatte punktiert und es kam nur Schleim raus. Die Ente hatte 10...

  1. Semesh

    Semesh Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hude / Wüsting
    Erst fing eine Ente an mit dicker Wange und atemschwierigkeiten. Die Tierärztin hatte punktiert und es kam nur Schleim raus. Die Ente hatte 10 Tage Antibiotikum bekommen und wir haben sie inhalieren lassen. Zeitweise ging die Schwellung weg, kam aber kurze Zeit wieder, trotz Antibiotikum. Wir hatten zwischenzeitlich aufgehört mit den Inhalationen. Im Augenblick ist das immer ein Kommen und Gehen mit der dicken Wange. Sobald inhaliert wird, bessert es sich etwas. Ich vermutete schon eine Allergische Reaktion, aber auf was? Jetzt fängt die zweite Ente damit an.

    hat von euch schonmal jemand Erfahrung damit gehabt?
     
  2. #2 Tiffani, 28.08.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.107
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Corona!
    Husch und weg :D
     
  3. #3 Gast 20000, 29.08.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    584
    Untersuchung auf Mykoplsamen erfolgt?
    Gruß
     
  4. #4 Gast 20000, 29.08.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    584
    Sorry.. Mykoplasmen
     
  5. Semesh

    Semesh Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hude / Wüsting
    Nein, der Kot wurde, weil ich die Enten neu habe, auf koksidien und Würmer untersucht. Die Ente hat 10 Tage Vorsorglich ein Antibiotikum bekommen? Welches weiß ich nicht. Es waren auch nur Durchsichtiger Schleim, kein Eiter. Beim inhalieren geht es ja auch wieder zurück.die zweite Ente hat jetzt auch schon wieder einen normalen Kopf. Alle Enten sind sonst fit, nicht abgemagert und fressen normal.

    Zum inhalieren nehme ich Salz, Thymian, Pfefferminze und Kamille.
     
  6. #6 Gast 20000, 30.08.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    584
    Da es immer wieder auftritt...
    Man sollte auch wissen welches AB eingesetzt wurde, ob nun Enrofloxacin (Baytril) oder Tylosin, das alleine sagt schon etwas über die vom TA vermutetet Erkrankung aus,
    ob nun gegen Sinusitis oder Mykoplasmen behandelt wurde.
    Kann doch auch für die Zukunft bei ähnlichen Symptomen eine Hilfe sein.
    Gruß
     
  7. Semesh

    Semesh Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hude / Wüsting
    Ich habe mittlerweile mit der Tierärztin telefoniert. Sie hatte mir Baytril mitgegeben. Am Donnerstag habe ich einen neuen Termin, da will sie sich die Ente nochmal ansehen. Womöglich steigen wir auf Doxcyclin um. Sie sagten wenn das wirklich Mykoplasmen sind, haben wir wenig Chancen diese zu bekämpfen, das würde höchstwahrscheinlich immer wieder durchkommen. Evtl. könnten die Ente ihren Schnabel auch in eine mit Pseudomonaden versetzte Pfütze gehalten haben. Aber auch diese Bakterien seien sehr resistent.
    Das die andere Ente das von allein überwunden hat liegt wahrscheinlich daran, dass ihr Immunsystem stärker ist.
     
  8. #8 Gast 20000, 02.09.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    584
    Also ist so auf gut Glück therapiert worden, denn normalerweise wird eine Kultur angesetzt und ein Antibiogramm erstellt. Dann weiß man schon im Vorfeld welches AB nicht mehr wirkt.
    Viele Erreger sind gegen etliche Antibiotika resistent. Darum wird das im Vorfeld überprüft, wenn es sich um einen sorgfältigen TA handelt. Wenn Baytril nicht mehr wirkt könnte Colistin noch Wirkung zeigen. Gegen Baytril sind 34% aller Colistämme immun. Hatte da mal vor einiger Zeit eine Untersuchung in die Finger bekommen.
    Gruß
     
Thema:

Nebenhöhlenentzündung

Die Seite wird geladen...

Nebenhöhlenentzündung - Ähnliche Themen

  1. Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) bei Wellensittich - welches AB?

    Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) bei Wellensittich - welches AB?: Hallo:) Einer meiner Wellensittiche (5 Jahre) leidet an einer chronischen Sinusitis, die leider gerade akkut geworden ist. Das rechte Nasenloch...
  2. Nasennebenhöhlenentzündung

    Nasennebenhöhlenentzündung: Hallo, heute war ich mit meinem Michel bei einem TA, der mir in einem anderen Forum als vogelkundig empfohlen wurde. Er hat bei ihm eine...
  3. Bindehautentzündung und Nasennebenhöhlenentzündung!

    Bindehautentzündung und Nasennebenhöhlenentzündung!: Hallo, ich habe hier einen Nymphen sitzen, der laut Tierarzt eine Bindehautentzündung und Nebenhöhlenentzündung hat , vom Tierarzt bekam er eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden