Nekrobazzillose/ Schnabel fäule

Diskutiere Nekrobazzillose/ Schnabel fäule im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nekrobazillose/ Schnabel fäule Schecki hat Schnabelfäule, bitte helft Hannah . Eigentlich wollte ich das hierher kopieren /teilen aber irgendwas...

  1. #1 bendosi, 5. November 2002
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2002
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nekrobazillose/ Schnabel fäule

    Schecki hat Schnabelfäule, bitte helft Hannah .
    Eigentlich wollte ich das hierher kopieren /teilen aber irgendwas ist schief gegangen und der entsprechende Beitrag ist verschwunden . Bitte schaut hier her . Das ist echt ein schlimmes Drama um die beiden Nymphensittiche.Und wieder mal das Thema Verpaarung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Hannah :(

    Das sind ja nicht gerade tolle Nachrichten von Schecki :(

    Der kleine tut mir ja so leid, gibt es da kein Medikament welches helfen könnte? Und die arme Vivaldi, frisch verliebt und dann so eine Sch.....

    Meine Güte Schnabelfäule, davon habe ich noch nie etwas gehört. Hört sich jedenfalls nicht besonders gut an.
    Mensch mir tun jetzt alle so leid, auch die Leutchen. Die haben es gut mit ihrer Henne gemeint, die Henne verliebt sich und jetzt sowas.

    Ich weiss echt nicht was ich sagen soll, könnte gerade losheulen, das ist einfach sehr, sehr traurig :(

    Es wäre wirklich gut, wenn hier im Krankheitsforum jemand helfen könnte. Auch würde mich interessieren, was die Ursachen für diese Krankheiten sind.

    Da kann man wirklich nur noch hoffen und beten für alle Beteiligten
     
  4. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Nekrobazillose

    Hannah, schau mal im Forum "Suchen" unter "Nekrobazillose" nach, da gibt es einen Bericht aus em Welliforum.
    Ich habe im Buch von Doris Quinten nachgeschaut - da werden verschiedene Arten von Schnabelentzündungen beschrieben, die mit Erweichung des Schnabelhorns einhergehen und verschiedene Ursachen haben. Mir geht auch der Anfang der Krankengeschichte nicht aus dem Kopf - da hat Schecki "etwas kleines weißes" erbrochen. Was könnte das denn bloß gewesen sein? Vielleicht hat er etwas aufgenomen, was er nicht verdauen konnte - womöglich etwas schleimhautschädigendes???
    Ich denke - diese Schnabelfäule könnte ja auch eine Sekundärentzündung sein - es muß ja nicht gleich die Nekrobazillose sein (ist das die Erkrankung, die bei dem Federverlustsyndrom der Kakadus vorkommt?), sondern eine etwas harmlosere Variante. Oder ist das alles schon ausdiagnostiziert???
    Ach Mensch, ich kann mir denken, wie du dich dabei fühlst - besonders schlimm dürfte es sein, dass du nichts richtig tun kannst, weil der Vogel ja in anderen Händen ist... usw0l
    Ich würde aber dem Züchter auf jeden fall alles berichten.
    Drücke die Dauemn dass es besser wird!!!
    Liebe grüße
    Gunna
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Hannah

    Habe über Google nach Nekrobazillose und Schnabelfäule gesucht.

    Allerdings habe ich nicht besonders viel gefunden, ausser eine HP von einer Wellihalterin namens Anne.

    Bei Anne's Welli "Jule" wurde auch diese Krankheit diagnostiziert.
    Ich habe Anne per e-mail angeschrieben, sie möge, falls es ihr nicht allzuviel ausmacht, hier mal über dieses Thema schreiben, soweit sie über diese Krankheit eben Bescheid weiss.

    Hoffentlich bist Du mir nicht böse, dass ich eigenmächtig so etwas gemacht bzw. in die Wege geleitet habe.

    Weiterhin drücke ich natürlich alle Daumen und Krallen
     
  6. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    ich nochmal

    habe grade mal so rumgesucht zu dem Thema - aber nekrobazillose kommt demnach als Entzündung der Mundschleimhaut bei Rindern, Schafen, Schweinen...etc. , Känguruhs u.s.w. vor. Nur ein Hinwweis auf eine evtl. Infektion bei Vögeln unter www.anne-hamburg.purespace.de gefunden.
    Außerdem soll Propolis gut sein dabei.
    Tja, viel weiterhelfen kann ich leider nicht0l

    Ganz liebe grüße
    Gunna:0-
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Hannah, Hallo Gunna

    Diese Beiträge welche Du über die Suchfunktion über Nekrobazillose finden kannst, sind sogar von Anne, und handeln von Jule's Krankheit.

    Da war ich wohl ein wenig zu voreilig, hoffentlich ist mir die Anne nicht böse deswegen :~
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Muss einfach nochmal was loswerden

    Also zwar bin ich kein Vogel, hatte aber auch schon wirklich grosse Probleme im Mund bzw. Zahnfleisch- und Mundschleimhautentzündungen.

    Mir hat SALBEI sehr gut geholfen. Salbeiblätter gibts in jeder Apotheke oder im Reformhaus. Das ist ein reines Naturprodukt, mit hat das immer sehr schnell und nachhaltig geholfen.

    Da bis jetzt wenig hilfreiche Tips (kein Vorwurf) eingegangen sind, so denke ich wäre Salbei schon mal ein Versuch wert, ohne gleich gravierende Nebenwirkungen befürchten zu müssen.

    Also ich nehme da immer 2-3 Esslöffel Salbeiblätter, die dann mit etwas mehr als einem 1/4 Liter kochendem Wasser übergossen werden. Das ganze lasse ich dann immer 10 Minuten ziehen bevor ich das durch ein Sieb giesse. Nun sollte das Ganze soweit abkühlen, bis es nur noch lauwarm ist. Ich spüle dann immer den Mund damit und gurgle auch ein wenig. Alle paar Stunden wird diese Prozedur wiederholt, und meist ist am Abend der ganze Schmerz vergessen und vorbei.

    Bei Problemen im Mund da schwöre ich auf Salbei.

    Liebe Hannah leider weiss ich nicht, wie Salbei bei Nymphen wirkt, ausserdem hat Salbei auch einen sehr bitteren Geschmack.
    Ich dachte eben daran dem armen Schecki eventuell mit einer Aufzuchtspritze voll Salbeitee (oder wie immer das Ding heisst) Linderung zu verschaffen.

    Ausserdem ist Salbei sehr stark antibakteriell, für mich ist das ein "Wunderkraut"

    Vielleicht können andere User auch noch Stellung zu diesem Vorschlag nehmen.

    Mir geht das einfach nicht mehr aus dem Kopf, bin so traurig :(
     
  9. anne-h

    anne-h Guest

    Nekrobazillose

    Hallo Hannah! Ich habe dir wegen der Nekrobazillose eine Privatmail geschrieben, schau doch mal nach! Liebe Grüße, Anne
     
  10. Hannah

    Hannah Guest

    @ owl
    Schecki bekommt ein Antibiotikum.
    Also, die Tierärztin sagte, dass bestimmte Bakterien Auslöser sind, aber warum das gerade jetzt ausgebrochen ist, ist nicht klar. Ich frage mich auch, wo um alles in der Welt er das her hat?
    Um Himmels willen, natürlich bin ich nicht böse, weil Du Anne angeschrieben hast! Sie hat sich inzwischen bei mir gemeldet und ist gerne bereit, mir zu helfen, wenn sie kann. Ich denke nicht, dass sie böse auf dich ist!
    Danke für den Tipp mit dem Salbei, wir werden das mal ausprobieren!

    @ Gunna
    Ja, das mit den "weißen Stückchen" gibt mir auch zu denken, da passen auch so andere Sachen irgendwie nicht so ganz, die seltsamen Atemgeräusche usw. Entweder hatte er mehrere Sachen gleichzeitig oder die Schnabelfäule ist, wie Du meintest, sekundär.
    Also, so wie ich verstanden habe, ist die Nekrobazillose ausdiagnostiziert :( Fr ist wieder Tierarzttermin, ich fahre morgen nach Praktischer Theologie sofort runter, um da mitzugehen.
    Und den Züchter werden wir wohl am Besten sicherheitshalber auch mal anrufen.
    Den Nekrobazillose-Thread habe ich gefunden, vielen Dank!

    Auf jeden Fall vielen lieben Dank für eure Beiträge und eure Anteilnahme!!!
     
  11. Hannah

    Hannah Guest

    Hallo Anne,

    Vielen Dank, ich habe sie gesehen, ich melde mich bei Dir!!!
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Anne, Hallo Hannah :0-


    @ Anne

    Ein herzliches Dankeschön auch von mir


    @ Hannah

    Wegen des Salbei, eventuell Rücksprache mit dem TA, und bitte nur lauwarm anwenden
    Daumen und Krallen werden weiterhin gedrückt
     
  13. Hannah

    Hannah Guest

    Zwischenstand

    Leider kann ich doch erst nächste Woche nach Memmingen runter fahren :(

    Ich hab' aber gestern angerufen und Schecki scheint es den Umständen entsprechend ganz gut zu gehen, zumindest frisst er wieder etwas mehr und will auch wieder rumklettern. Hoffen wir, dass es weiter aufwärts geht :s
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Hannah!

    Schön das von Schecki zu lesen.
    Aber ich traue mich gar nicht richtg zu freuen. Wir hoffen weiter von ganzen Herzen mit Euch.
     
  15. Hannah

    Hannah Guest

    Momentan Entwarnung

    Heute war also wieder Tierarzttermin mit Schecki. Die Frau hat mich angerufen und momentan sieht es gut aus: Dieses Bakterienzeugs hat sich nicht weiter ausgebreitet, sondern ist zurückgegangen :) Schecki sei auch schon wieder viel munterer und brülle in gewohnter Nymphenlautstärke rum :D
    Nächste Woche ist wieder Arzttermin, schauen wir mal, wie's weitergeht.
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Hannah :0-

    Jetzt traue ich mich doch langsam zu freuen.


    Hast Du mit dem Züchter schon gesprochen? Würde mich schon interesieren was der für eine Erklärung hat.
     
  17. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Aufatmen

    Hallo Hannah,
    Mensch, das hört sich ja doch gut an!!!
    Ich könnte mir denken, dass die beiden Vivaldi - Besitzer nun auch mehr denn je an beiden Vögeln hängen.
    Hoffentlich wird es ganz und gar gut!
    Liebe Grüße
    Gunna:0-
     
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Hannah :0-

    Habe Dir im Nymphenforum auch schon ein paar Zeilen dazu geschrieben, wie sehr ich mich darüber freue, dass es Schecki wieder besser geht, puuuu aufatmen ;)

    Ansonsten kann ich mich Gunna anschliessen, dass dieser Stress doch vielleicht alle viere, sprich Menschen und Nymphis "zusammengeschweisst" hat, und die Leutchen nun sowohl den Schecki als auch die Vivaldi behalten (und natürlich anständig versorgen :D )
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Hannah

    Hannah Guest

    Hallo Heidi, Gunna und Sonja!

    Ich hatte die Leute gebeten, den Züchter doch bitte anzurufen und ihm Bescheid zu geben, aber das haben sie natürlich nicht getan :(
    Schecki ist inzwischen wieder fast komplett hergestellt, er muss heute noch einmal zu einer Nachkontrolluntersuchung und wenn da alles okay ist, ist alles überstanden :)
    Ich werde mich aber auf jeden Fall nochmal mit der Tierärztin kurzschließen, um genau nachzufragen, wie sie Schecki behandelt hat, vielleicht kann das ja jemand anders mal helfen.

    Auf jeden Fall: vielen, vielen Dank euch allen!!! :) Zum Glück ist das noch so gut ausgegangen... :s
     
  21. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Erleichterung

    Na da bin ich aber auch froh - zumal du dich so sehr für diese Sache eingesetzt hattest.
    ich denke auch, dass die Behadnlung und auch die Beschreibung des Krankheitsbildes hier gut gebraucht werden kann - evt. in einem FAQ ? Mir scheint Nekrobazillose ein weiter Begriff zu sein oder man nennt vielleicht vieles so, weil darüber noch zuwenig bekannt ist...???

    Liebe Grüße
    Gunna:0-
     
Thema: Nekrobazzillose/ Schnabel fäule
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schnabelfäule

    ,
  2. schnabelfäule wellensittich