Neuartige Vogelart im Garten entdeckt

Diskutiere Neuartige Vogelart im Garten entdeckt im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, heute habe ich einen lustigen bunten Vogel in meinem Garten entdeckt und ihn gleich mal fotografiert. Könnt Ihr mir helfen, was für...

  1. Domif

    Domif Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute habe ich einen lustigen bunten Vogel in meinem Garten entdeckt und ihn gleich mal fotografiert. Könnt Ihr mir helfen, was für eine Vogelart das ist? Und wie kommt so ein bunter Paradiesvogel nach Deutschland???

    Hier die Bilder:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Viele Grüße,
    Dominik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sigi0815

    Sigi0815 europ. Dompfaffen

    Dabei seit:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim - Niedersachsen
    ...das ist ein Grünspecht !!!:zwinker:
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das ist ein Grünspecht. Also nichts seltenes.
    Es gibt viele knallbunte Vögel in Deutschland: Meisen, Eiderentenerpel, Brandgänse, Bergfinken, Goldammern, Buntspecht, Halsbandsittiche, Eisvogel, Blaukehlchen etc etc...
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Ingo, lach nicht, aber ich habe bisher erst einmal einen Grünspecht hier auf der Wiese gesehen und bin fast ausgeflippt. :D
    Sein Balzruf (schallendes Lachen) ertönt hier oft und war auch bekannt.
     
  6. #5 die Mösch, 31. Januar 2011
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Domif,

    wenn Du in den nächsten Tagen in Deinen Garten gehst, paß´auf, wo Du auf den Rasen trittst. Die Grünspechte suchen und finden Ameisennester (!) und "graben" sie aus. Und der Rasen hat dann an den Stellen schöne tiefe Bohrlöcher... ;)
     
  7. #6 Merops Apiaster, 1. Februar 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Hi Ingo :)

    Nicht böse sein, aber es gibt Gegenden, in denen der Grünspecht durchaus selten ist...ein Freund von mir wohnt kurz vor Usedom...trotz Wiesen, Ameisen und Brutmöglichkeiten ist der Grünspecht in seiner Gegend immer noch stark gefährdet, weil sich die Bestände immer noch nicht erholt haben :)

    VG, Merops
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, das stimmt natürlich. Die Verbreitung vieler generell häufiger Vögel kann durchaus disjunkt sein.
    Allerdings war die Art an allen Orten, an denen ich bisher gewohnt habe häufig und die meisten Leute kennen sie trotzdem nicht. Den Ruf kennt fast jeder, kaum ein nicht Vogelbegeisterter kann ihn aber einem Vogel zuordnen. In Schreckstarre am Baum übersehen ihn die meisten und wenn sie dann mal einen auf der Wiese sitzen sehen, überrascht sie die Buntheit und Größe. An einem meiner früheren Arbeitsplätze kam ein Grünspecht regelmäßig auf die an den Institutsparkplatz angrenzende Wiese zum Ameisenernten. Ihr glaubt gar nicht, wie oft ich den Ausruf "Oh, ein Papagei" gehört habe. Derselbe Vogel verbrachten mehrfach pro Woche den halben Tag in einer kleinen Eiche neben dem Parkplatz, meist in 2-3 m Höhe an einem schrägen Ast hockend. Kam jemand vorbei, erstarrte er.
    Ich habe ihn einigen Kollegen gezeigt, die jeden Tag an ihm vorbeigingen. Keiner hat den großen bunten Vogel je von selber bemerkt und auch die Passanten der in 6 m entfernten Strasse wurden nie sichtlich auf ihn aufmerksam.
    Ging man locker an ihm vorbei, kam man bis auf ca 4 m ran. Fixierte man ihn- und sei es auch nur kurz- flog er sofort auch aus viel größerer Entfernung laut "lachend" weg.
    Ich finde, das zeigt gut, dass so ein Vogel gleichzeitig häufig und unbemerkt sein kann.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    genau das habe ich damals auch ausgerufen :D (wusste es noch nicht besser)
     
Thema:

Neuartige Vogelart im Garten entdeckt